Wie viele Trades sollte man am Tag machen? – Einschätzung & Tipps

Als neuer Trader sind Sie möglicherweise unsicher, wie viele Trades Sie am Tag machen sollten. Es ist leicht, sich über Overtrading oder Undertrading Sorgen zu machen. Gibt es einen diesbezüglichen Schlüssel für den Handel? Die einfache Antwort ist, genau so viel zu traden, wie Ihre bewährte Strategie Ihnen vorschreibt. Wenn Sie sich jedoch Gedanken über ein Über- oder Unterhandeln machen, haben Sie möglicherweise noch keine bewährte Strategie. Bevor Sie entscheiden können, wie viel Sie handeln möchten, müssen Sie eine Strategie entwickeln, die Ihnen hilft, festzustellen, wie aktiv Sie sein sollen.

Trades pro Tag

Strategie bestimmt die Häufigkeit 

Eine gut definierte Strategie sagt Ihnen genau, wann Sie, unter welchen Bedingungen einsteigen und wann Sie mit Gewinn oder Verlust wieder aussteigen sollten. Da Trader die Trades annehmen, die ihnen ihre Strategien vorgeben, variieren die Handelsmenge und -frequenz täglich. 

Beispielsweise könnte eine Trendfolgestrategie zu vielen Trades am Tag führen, an dem der gehandelte Vermögenswert im Trend liegt. An einem Tag, an dem ein Vermögenswert an eine Spanne gebunden ist oder sich kaum bewegt, erzeugt eine Trendfolgestrategie wenige oder keine Handelssignale.  Umgekehrt wird eine Range-Trading-Strategie wahrscheinlich wenige Handelssignale an Tagen erzeugen, an denen sich der Vermögenswert entwickelt. Aber viele Signale an Tagen, an denen sich der Preise des Vermögenswerts hauptsächlich seitwärts bewegt.

Chart mit Aufwärtstrend in mehreren Stufen

Ihre Strategie sollte als Filter dafür dienen, wie oft Sie handeln sollten. Wenn Sie Strategien für Trend- und Ranging-Umgebungen haben – zusammen mit einer Möglichkeit, zu bestimmen, welche Sie einsetzen möchten – können Sie zumindest einige Trades am Tag durchführen.

Maximale tägliche Trades 

Während Ihre Strategie bestimmt, wie oft Sie Trades am Tag eingehen, kann Overtrading auftreten, wenn Sie mehr Positionen eröffnen, als Ihre Strategie vorschreibt. Dies ist oft eine Folge von Langeweile oder mangelnder Disziplin. Da diese Trades außerhalb einer getesteten Strategie stattfinden, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie gut abschneiden. Sie neigen dazu, die Rentabilität zu reduzieren und die Kosten unnötig zu erhöhen. 

Obwohl Handelskosten oft als Hürde für trader angesehen werden, liegt dies in der Regel daran, dass sie zu viel handeln oder keine gute Trading-Methode verwenden. Bei einer disziplinierten Strategie sind Gebühren normalerweise kein großes Problem.

Overtrading-vermeiden

Trades  am Tag – Minimum  

Handeln Sie auch hier, was Ihre Strategie vorschreibt. Wenn Trader zu wenig handeln, überspringen sie normalerweise wichtige Signale, die in ihre Strategien eingebaut sind. Dies liegt oft an der Angst, zu verlieren oder zum Trading an diesem Tag nicht bereit zu sein. Manchmal erscheint die Strategie aber als eine Vorgehensweise, die in der Theorie gut klingt, jedoch in der Realität weniger gut funktioniert und daher zu schwer umzusetzen ist. Einige Trader glauben fälschlicherweise, dass Undertrading besser ist als Overtrading. Dies ist eine falsche Annahme. Wenn Sie eine Strategie haben, die im Laufe vieler Sessions dazu tendiert, zu gewinnen, dann verringern Sie durch das Überspringen von Trades Ihre Erfolgschancen.

Nehmen wir an, Sie haben eine Strategie, die in 60 % der Fälle gewinnt. Wenn Sie einen Trade überspringen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie einen gewinnenden Handel überspringen als einen verlierenden Trade. Verfolgen Sie Ihre Leistung, stellen Sie sicher, dass Sie eine Gewinnstrategie haben, und nehmen Sie dann die Trades am Tag an, die Ihre Strategie Ihnen bietet.

Entwickeln Sie Ihre Strategie 

Wenn Sie noch keine Trading-Strategie entwickelt, getestet und praktiziert haben, konzentrieren Sie sich darauf, eine Vorgehensweise zu entwickeln oder zu finden, die zu Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Lebensstil passt. Beispielsweise können Trading-Strategien nur für die Öffnungszeiten des heimischen Marktes entwickelt werden. Normalerweise machen Sie in diesen Stunden ein bis fünf Trades, und Ihr Handelstag ist sehr kurz.

Forex Handelszeiten

Wenn Sie den ganzen Tag handeln möchten, entwickeln Sie Strategien, die sich an verschiedene Marktbedingungen anpassen. Sie werden im Laufe des Tages mit wechselnden Bedingungen konfrontiert, da verschiedene Assets mehr oder weniger volatil werden, unterschiedliche Vermögenstrends oder -spannen auftreten und die Volumina steigen und fallen.

Sobald Sie eine Strategie entwickelt haben, ist es sehr wichtig, sie auf die Probe zu stellen. Stellen Sie sicher, dass die Vorgehensweise in der Vergangenheit rentabel war, und üben Sie dann mit Echtzeitdaten, um sicherzustellen, dass Sie sie richtig implementieren können. Wenn sich die Strategie als profitabel erweist, erfahren Sie genau, wie viel Sie handeln müssen. Handeln Sie nicht mehr oder weniger, da beides Probleme bereiten kann. Beginnen Sie nicht mit dem Handel, bis Sie eine Strategie haben, die Ihnen genau sagt, wann Sie handeln müssen.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren: Jetzt zu den besten Konditionen traden

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Wie viele Trades am Tag – ein auf Erfahrungen beruhender Bericht

In meinem Trading Leben habe ich bereits alle bekannten Strategien ausprobiert und kann Ihnen daher weiterführende Anhaltspunkte geben. 

Wie viele Trades am Tag mit Scalping Ansatz?

Scalping ist zweifellos die arbeitsintensivste und aufregendste Art des Engagements an den Finanzmärkten. Diese Arbeit wird in der Regel mit guten Gewinnen bei geringen Risiken belohnt. Attraktive Gewinne entstehen durch das Eingehen von Dutzenden von Trades am Tag. Manche Akteure versuchen ihr Glück bis zu 100 mal. Hier meine Erfahrungen:

Scalping Beschreibung im Chart
  • Ein durchschnittlicher Scalping Einsatz dauert nicht länger als 5 Minuten, 10 Trades pro Stunde sind ohne Weiteres machbar.
  • Unendlich viele Trades am Tag sind mit diesem Ansatz allerdings nicht durchführbar, denn das Nervenkostüm wird nach 3 bis 4 Stunden merklich dünner. Gleichwohl können innerhalb von 4 Stunden 40 Trades eingegangen werden, von denen nach etwas Übung 35 positiv verlaufen.
  • Gehen wir davon aus, dass das Scalping mit einem Standardlot durchgeführt wird und pro Trade 5 positive Pips erzielt werden.
  • Scalping kann demnach in 150 positiven Pips, gleich 1.500 USD oder EUR pro Tag resultieren.
  • Zumindest am Anfang sind deutlich weniger Trades am Tag möglich und die Trefferquote lässt zu Wünschen übrig.

Klassisches Daytrading erfordert weitaus weniger Engagement, gleichwohl ist Präsenz vor dem Screen erforderlich. Im traditionellen Tageshandel werden selten mehr als 5 Trades am Tag durchgeführt. Swingtrader agieren einmal oder zweimal in der Woche, Positionstrader handeln oft nur einmal im Monat oder Quartal.

Bevor Sie sich jetzt für wenige Trades am Tag entscheiden, einen Blick auf die Erfolgsquote. Die Märkte scheinen fleißige Trader zu belohnen, denn Akteure mit Scalping Ansatz erzielen die besten Gewinne bei minimalem Risiko. Je länger ein Trade läuft, desto riskanter wird er in der Regel.

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 14/01/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert