Was muss man machen, um an der Börse zu arbeiten?

Arbeitsplätze an der Börse sind überaus begehrt, denn dieser Markt übt für viele magische Anziehungskraft aus. In diesem Beitrag geht es um die Traumberufe an der Börse, wie oft es diese Chancen gibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen.

Börsenhandel - Bull and Bear Symbole mit vielen Börsenzahlen

Welche Kriterien ebnen den Weg an die Börse?

Es gibt durchaus Berufe an der Börse, für die eine Ausbildung zum Bankkaufmann und ein begleitendes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften verlangt werden. Oft genügt aber eine spezielle Ausbildung in Kombination mit Berufserfahrung. Sogar Quereinsteiger hatten bis vor Kurzem noch Chancen auf einen heiß begehrten Arbeitsplatz an der Börse.

Seitdem die Digitalisierung an der Börse ebenso für rapiden Stellenabbau gesorgt hat, wie in der gesamten Wirtschaft, sind Ausbildung und/oder Studium keine Garantien mehr für einen Job.  Heutzutage muss ein Interessent neben einer Ausbildung vor allem praktische Erfahrung nachweisen können, um überhaupt für einen Arbeitsplatz an der Börse qualifiziert zu sein. Selbstständige Börsenakteure, die eigenständig mit Wertpapieren traden möchten, unterliegen hingegen keinerlei Zwängen. Gleichwohl müssen auch sie mit dem Strom schwimmen und ihren Kunden fachliche Kompetenz im Trading nachweisen.

Forex Ausbildung

Wer auf der Suche nach einem Job in Festanstellung ist und die Börse im Fokus hat, kann sich für einen der nachfolgend beschriebenen Arbeitsplätze bewerben. An der Börse arbeiten als:

Aktienhändler 

Die meisten Interessenten stellen sich einen Job als Aktienhändler an der Börse vor. Unabhängig davon, ob der Beruf in Selbstständigkeit oder für ein Unternehmen in Abhängigkeit ausgeübt wird, bedarf es einer Zulassung. Die Deutsche Börse AG überprüft jeden Kandidaten auf seine fachliche Qualifikation und erteilt bei bestandener Prüfung den Titel eines Börsen-Händlers

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren: Jetzt zu den besten Konditionen traden

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Die Prüfung ist kostenpflichtig und umfasst diese Segmente:

  • Recht an der Börse in den einzelnen Sektoren
  • Preisbildung und Abwicklung von Börsen-Geschäften
  • Funktionsweise der elektronischen Börse
  • Verständnis für Terminmarktprodukte
Handeln wie ein Profi mit dem Long Strangle

Natürlich gibt es im Umfeld einer Börse namhafte Unternehmen, die den Zugang zur Börse mit Lehrgängen erleichtern wollen. Wie bereits erwähnt, werden Aktienhändler vor allem aufgrund nachzuweisender Erfahrung beurteilt. Wer den Job in Abhängigkeit ausüben möchte, benötigt ein diesbezügliches Unternehmen. Die Ausübung der Arbeit als Aktienhändler in Selbstständigkeit setzt unter anderem viel Kapital voraus.

Fondsmanager

Jeder aktiv gemanagte Investmentfonds beschäftigt einen oder mehrere Fondsmanager, die für seine Performance respektive Rendite-Optimierung verantwortlich sind. In der Regel werden diese Jobs in Abhängigkeit durchgeführt und von Fonds-Emittenten sowie Banken ausgeschrieben. Neben einem Hochschulabschluss sind möglichst langjährige Erfahrungen qualifizierend. Gute Fondsmanager sind Spitzenverdiener und erhalten nicht selten über das Gehalt hinausgehende Bonus-Zahlungen. Der Job hat zwar etwas mit der Börse zu tun, er führt aber die wenigsten Kandidaten direkt auf das Parkett. Im digitalen Zeitalter werden Fonds online überwacht, gemanagt und optimiert.

Hedgefonds-Manager-Einstieg

Investmentbanker 

Investmentbanken sind die einflussreichsten Marktteilnehmer, ein Job im Investmentsektor führt direkt an die Schalthebel der Macht. Investmentbanker müssen einen komplexen Ausbildungswerdegang absolvieren, zu dessen Beginn ein möglichst guter Hochschulabschluss gefordert wird.  Die großen Geschäftsbanken rekrutieren ihre Mitarbeiter auf schwer nachvollziehbaren Wegen, wer in Betracht kommt, muss sich während eines komplexen Auswahlverfahrens auf Herz und Nieren prüfen lassen.

Wer als Investmentbanker bei einem renommierten Geldhaus arbeitet, verdient überdurchschnittlich gut und muss viel leisten. Auch Investmentbanken digitalisieren ihre Arbeitsplätze und reduzieren aus Kostengründen ihr Personal. 

Bankgebäude

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Finanzanlagenberater

Im Umfeld der Börse gibt es eine Vielzahl von Jobs, die mit der Beratung von Anlegern und Vermögenden zu tun haben. Wer Finanzberatung erteilen will, muss sich qualifizieren und um Genehmigungen bemühen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um als Finanzanlagenberater tätig zu sein, gleichwohl liegen die Hürden bei jeder Variante sehr hoch.

  • Sie können auf Provisionsbasis als Makler für ein Unternehmen tätig sein und dessen Produkte vermitteln
  • Alternative dazu ist die klassische Laufbahn eines Beraters bei einer Bank oder einem Finanzdienstleister
  • Tätigkeit als freier Makler mit Kundenberatung auf Provisionsbasis
  • Unabhängige Finanzberatung auf Honorarbasis in Selbstständigkeit
Daytrading Ja oder Nein

Der Weg zum Erfolg ist als Finanzanlagenberater lange und steinig. Immer mehr Anleger wählen mit Investitionen in passive Investmentprodukte die automatisierte respektive standardisierte Finanzberatung. Akteure, die auf eigene Rechnung an der Börse aktiv sind, verzichten ganz auf Beratung und vertrauen auf selbst gemachte Erfahrungen.

Analysten

Für Finanzanalysten gilt das Gleiche wie für Anlageberater, sie sind durch die Digitalisierung in größer werdender Bedrängnis. Die Aufgabe eines Finanzanalysten ist es, einzelne Aktien, komplette Branchen und Wirtschaften als Ganzes zu untersuchen. Diese Aufgabe wird von privaten Anlegern zunehmend selbst erledigt. Privatanleger setzen eher auf die technische Analyse und haben wenig Vertrauen zu Fundamentaldaten. 

Auch für Analysten hat die Digitalisierung erhebliche Veränderungen gebracht, zudem hat der durchschnittliche Anleger sein Vertrauen in die Branche verloren. Wer heute als Privatanleger in die Zukunft blicken will, nutzt den Chart und die kostenfrei darin integrierten Tools. Große Banken beschäftigen zwar immer noch Analysten, aber die Zahl nimmt ständig ab.

Mann im weißen Hemd und mit Bart und Brille steht vor einem großen Bildschirm, auf dem ein Chart abgebildet ist

Fazit

Jobs an der Börse sind zwar gut bezahlt, aber es werden aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung immer weniger. Die besten Chancen sind in selbstständiger Form gegeben – und zwar über einen Broker, der Sie als Akteur mit der Börse verbindet.

Sie benötigen lediglich Erfahrung und ausreichend Kapital, um eine Karriere als Wertpapierhändler zu starten. Eigene Präsenz auf dem Parkett wird nicht verlangt, dafür aber ein Gespür für Kursentwicklung und Wissen hinsichtlich, wie in Zeiten fallender Kurse zu verfahren ist.

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 14/01/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert