Aktienrückkauf: Definition & Erklärung

Spezielle Umstände können dafür verantwortlich sein, dass Aktiengesellschaften ihre ausgegebenen Aktien wieder zurückkaufen. Die Beweggründe, warum es zu einem Aktienrückkauf kommt, können sehr unterschiedlich sein. Der häufigste Grund für Aktienrückkäufe ist eine Steigerung des Wertes der verbleibenden Aktien am freien Markt.

Aktienrückkauf: Das ist wichtig zu wissen!

Bei einem Aktienrückkauf handelt es sich um das genaue Gegenteil einer Aktienausgabe. Das Unternehmen hat zunächst Investorengelder eingesammelt und im Gegenzug Anteile am Unternehmen vergeben. Durch einen Aktienrückkauf werden diese Anteile nun wieder eingesammelt. 

Der Vorstand benötigt für den Aktienrückkauf die Genehmigung der Hauptversammlung. Dann erst ist es dem Vorstand möglich, die Aktien zurückzukaufen.

Durch Aktienrückkäufe werden Änderungen in der Kapitalstruktur bewirkt., denn das Eigenkapital wird verringert und unter Umständen in Fremdkapital umgewandelt. Zudem ist es möglich, durch die zurückgekauften Aktien bei einer Übernahme eines fremden Unternehmens die Aktien als Zahlungsmittel zu verwenden.

Der Gewinn pro Aktie steigt durch den Aktienrückkauf, was auch die Dividende pro Aktie betreffen kann. Die Unternehmenskennzahlen werden auf diese Art künstlich verschönert

Diese Möglichkeiten gibt es beim Aktienrückkauf

Entweder werden die Aktien über die Börse oder direkt von den Aktionären zurückgekauft. Wenn die Aktien über die Börse zurückgekauft werden, dann geschieht das über einen gewissen Zeitraum, indem die Aktien dann Stück für Stück zurückgekauft werden. Anders verhält es sich hingegen, wenn die Aktien direkt von den Aktionären zurückgekauft werden. In diesem Fall unterbreitet das Unternehmen den Aktionären ein öffentliches Kaufangebot. Die Aktionäre erhalten über ihre Broker eine Mitteilung und können sich dann entscheiden, ob sie auf das Angebot eingehen wollen oder eben nicht. 

Was geschieht mit den zurückgekauften Aktien?

Entweder kann das Unternehmen die zurückgekauften Aktien einziehen, das bedeutet dann vernichten, oder sie werden verwahrt und können dann später erneut verkauft werden.

Zuletzt geupdated am 01/09/2022 von Timm Schaffner

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.