Was handeln Daytrader

Was handeln Daytrader an den Märkten?

In diesem Beitrag geht es um die Instrumente, die von Daytradern bevorzugt werden. Wir können Ihnen nicht sagen, welche Assets für Ihr Daytrading optimal sind und befassen uns daher mit besonderen Überlegungen, welche bei der Auswahl angestellt werden sollten. Natürlich weisen wir auf sinnvolle Anlageklassen hin, ohne jedoch für Sie zu entscheiden.

Daytrading was handeln

Mögliche Märkte im Daytrading:

Sehen wir uns an, welche Instrumente die oben genannten Kriterien erfüllen, um sich als am besten für das Daytrading zu qualifizieren:

Forex Märkte:

Devisenmärkte sind rund um die Uhr geöffnet, und Devisenprodukte sind ideal für den kurzfristigen Tageshandel, da sie eine hohe Volatilität, hohe Liquidität, niedrige Kapitalanforderungen und niedrige Transaktionskosten bieten. Sie sollten jedoch darauf achten, das richtige Währungspaar auszuwählen, das Ihren Daytrading-Bedürfnissen entspricht.

Exotische Währungspaare sollten aufgrund ihrer fehlenden Liquiditätsparameter vermieden werden. Die meisten Forex-Handel werden über kurzfristige Forex Futures abgewickelt, dicht gefolgt von Forex Optionen, Spot Forex und dem Forex Handel mit Binären Optionen. Sie sollten diejenige auswählen, die zu Ihrer gewünschten Handelsstrategie passt.

Forex-Gleitende-Durchschnitte

Index Futures 

Eines der liquidesten und am meisten gehandelten Produkte sind Futures auf beliebte Indizes wie Standard & Poor’s. Index Futures sind liquider, haben geringere Transaktionskosten, aber eine geringere Volatilität. Futures versierte Daytrader können von der hohen Hebelwirkung profitieren, die beim Index Futures Handel verfügbar ist.

Einzelaktien Futures auf volatile Aktien 

Futures auf sehr volatile Aktien sind wie Futures auf Indizes beliebte Daytrading Instrumente. Händler sollten bei der Auswahl von Futures auf die richtigen zugrunde liegenden Aktien vorsichtig sein, da sich die volatile Aktienliste häufig ändert.

Warentermingeschäfte 

Futures auf hochliquide Rohstoffe wie Öl und Gold sind gute Tools für den Daytrading. Das Daytrading von Rohstoff-Futures bietet auch eine Vermögensdiversifizierung gegenüber dem standardmäßigen aktien- oder indexbasierten Handel.

Interactive Brokers Futures Handelsplattform

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Optionen auf Indizes und volatile Aktien 

Optionen bieten eine kostengünstige Alternative zu teuren Aktien. Sorgfältig ausgewählte Optionspositionen (oder Kombinationen von Optionen) in häufig verfolgten Indizes und beliebten Aktien mit hoher Volatilität sind hochliquide, hochvolatil und haben geringe Kapitalanforderungen, was sie zu einem guten Instrument für den Tageshandel macht. Allerdings sind sie meist mit hohen Transaktionskosten verbunden.

Indexbasierte ETFs 

Exchange Traded Funds (ETFs) werden als eine der effizientesten Anlageklassen immer beliebter. Hohe Liquidität und niedrige Transaktionskosten machen diese ETFs sowohl für langfristige Anleger als auch für Daytrader geeignet. Sorgfältig ausgewählte ETFs auf beliebte Indizes wie den S&P 500 und Rohstoffe wie Gold sind die beste Wahl für Daytrader.

Der aktuelle Kurs vom S&P 500:

Anleihen Futures 

Aufgrund der hohen Kapitalanforderungen sind Anleihen möglicherweise nicht das beste Handelsinstrument für das Daytrading. Aufgrund ihres niedrigen Risikoprofils sind Anleihen Futures jedoch sehr liquide, haben ein hohes Volumen, sehr niedrige Transaktionskosten und eine hohe Hebelwirkung. Sie können die Diversifikation erhalten, die Sie früher hatten (abhängig vom Makrozyklus).

Besondere Überlegungen 

Beim Handel mit Futures und Optionen, die auf einer Vielzahl von Basiswerten basieren, bieten Mini-Kontraktserien die beste Kombination aus kleiner Kontraktgröße, niedrigem Investitionsaufwand und hohem Handelsvolumen. Einsteiger, die in der Lernphase in den Daytrading einsteigen möchten, können mit Miniserienverträgen starten.

Kryptowährungen

Kryptowährungen eigenen sich für Daytrader hervorragend wegen der hohen Volatilität. Eine Kryptowährung kann innerhalb eines Tages bis zu 10% oder mehr schwanken. Daytrader nutzen dafür verschiedene Krypto-Börsen oder auch Futures.

Fazit

Daytrading ist eine aufregende und intensive Aktivität, die oft Anfänger anzieht. Daytrading hat jedoch seine eigenen Überlegungen. Ein Finanzinstrument sollte nur dann zum Handel ausgewählt werden, wenn der Händler über ausreichende Kenntnisse verfügt und mit seinen Eigenschaften vertraut ist. Ein Asset zu handeln, nur weil es ganz oben auf der Handelsliste steht, ist ein sicheres Zeichen für einen Misserfolg, wenn der Händler kein grundlegendes Verständnis über das Asset hat.

Zusammenfassend sind die beliebtesten Märkte der Daytrader:

  • Forex Märkte
  • Index Futures
  • Volatile Aktien
  • Optionen auf volatile Aktien
  • Indexbasierte ETFs
  • Anleihen Futures

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Erfahren Sie mehr zum Thema Daytrading:

Zuletzt geupdated am 23/01/2023 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert