Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Jeder Trader wird sich im Laufe ihrer Handels- und Investitionslaufbahn folgende Frage stellen: Was ist die Erfolgsformel, um das Bestmögliche aus meinem Trade herauszuholen? Dabei kommt ganz klar die richtige Strategie ins Spiel. Sie entscheidet letzten Endes, wie erfolgreich man an der Börse ist.

In diesem Fall kommt nun die Turtle Trading Strategie ins Spiel, eine Methode, welche es dem Trader erlaubt mithilfe der Erkennung von Trendverläufen im Kurschart, bestmöglich zu performen. Dabei sind natürlich einige Spielregeln und Tricks zu beachten, auf die wir folgend näher eingehen werden.  

Die wichtigsten Herangehensweisen der Turtle Trading Strategie:

  • Es handelt sich um eine Form des Trendhandels.
  • Anleger investieren entlang des Donchian Channels.
  • Verluste werden durch das Setzen von Orderzusätzen begrenzt.
Turtle Trading Strategie
Turtle Trading Strategie im Intel Corporation Chart

Was ist die Turtle Trading Strategie? Definition

Die Turtle Trading Strategie ist eine Trendfolgestrategie, bei der sich Trader über oder unter einem bestimmten Preisniveau befinden. Dabei begrenzen sie Verluste durch das Setzen von Stop-Losses, die neu justiert werden, sobald sich der Markt in die beabsichtigte Richtung dreht.

Ins Leben gerufen wurde diese Strategie von Richard Dennis, einem bekannten Pakethändler, welcher davon ausging, dass jeder das Traden an sich erlernen könne. Um dies auch anderen zu beweisen, allen voran einem seiner besten Freunde, gründete er eine eigene Gruppe von Tradern, welche er in seiner Art des Tradens schulen wollte, sodass sie für den Börsenhandel gewappnet sind. Dennis untermauerte außerdem, dass er Trader wie Schildkröten züchten wolle, was den vielleicht etwas eigenwilligen Namen dieser Strategie erklären soll.

Wie bereits erwähnt, stehen die Trends eines Kursverlaufes des jeweiligen Wertpapiers beim Turtle Trading im Vordergrund. Bevor man sich allerdings auf diese fokussieren kann, muss man erstmal einige Überlegungen anstellen.

Die allerwichtigste dabei ist definitiv, auf alle Eventualitäten des Marktes so gut wie möglich vorbereitet zu sein und somit von Vornherein längerfristig zu agieren und sich niemals von Emotionen steuern zu lassen. Dies wurde auch mehrfach von Dennis untermauert, der das gefühlstechnische Eingreifen ins Tradinggeschehen als nicht Ertrag bringend und schädlich ansah. Ein mechanisches Handelssystem wird dagegen als sehr gut erachtet.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wie funktioniert die Strategie und welche Zielsetzung sollte beachtet werden?

Vor dem Start des Tradings unter anschließender Anwendung der Turtle Strategie ist es wichtig folgende Punkte deutlich für sich festzulegen:

  • Was gekauft, bzw. verkauft werden soll
  • Der Zeitpunkt des Kaufs/ Verkaufs
  • Die Kaufs-/ Verkaufsmenge
  • Möglicher Zeitpunkt der Bestimmung einer Verlustposition
  • Möglicher Zeitpunkt des Erkennens einer Gewinnposition
  • Die Handelsform

Konkretes Anwenden der Strategie

Wichtig für jeden Turtle ist es sich zuallererst den Markt genauestens anzuschauen und dabei natürlich besonders mögliche Trendverläufe zu beobachten. Empfohlen werden für Turtle Trader sogenannte Limit Orders (Verkaufsantrag mit Preisunter- oder Obergrenzen), diese seien nämlich besonders gut an die aktuelle Marktlage anpassungsfähig. Setzen sollte man sie bei einer Abwärtsbewegung eines Kurses. Der Preis einer limitierten Order gilt es jedenfalls gut anzupassen, dies ist das Erfolgsrezept hierbei. 

Turtle Trading Limit Order
Turtle Trading Limit Order

Bei besonders instabilen Märkten kann es allerdings schwierig werden, konkrete Orders zu erteilen. Da ist es dann besonders wichtig, Ruhe und Geduld zu bewahren, bis der Markt sich wieder etwas stabilisiert hat. Sollte der Kurs dann wieder fallen, kann man mit seinen Kauf und Verkaufsgeschäften wieder weitermachen, sofern er nicht über dem gesetzten Limit liegt. Beim Eintreten dieses Falls gilt es dann definitiv, die Handelsposition zu schließen. 

Langfristig ausrichten

Das Trading an sich ist ja, wie viele es bereits in Erfahrung gebracht haben, meist ein langes Geduldsspiel. Dennoch können Perioden folgen, in denen alles auf einmal kommt und man gar nicht mehr nachkommt. In diesem Falle gilt es die Turtle Trading Strategie mit Long und Short Positionen zu bestreiten. Das bedeutet so viel wie, dass man langfristig ausgerichtet in gute, bzw. relativ starke Märkte investiert und kurzfristig eher in das Gegenteil, also schwächer agierende Märkte heranzieht. Dies kann man anhand von Messungen, bei denen der Börsenstand, sowie der Kurs des jeweiligen angewendet werden, am besten herausfinden. 

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Die Ziele bei der Turtle Trading Strategie

Mit der Turtle Trading Strategie soll am Ende folgendes erreicht, bzw. verinnerlicht werden:

  • Gewährleistung von Liquidität
  • Investitionen in starke Märkte auf längerfristige Sicht (rentables Handeln)
  • Das Besitzen eines strategisch gut durchdachtes Handelsgeschicks
  • Völlige Vermeidung emotionaler Handlungsweisen im Trading
  • Die Befähigung, Trends und ihren Nutzen zu erkennen
  • Das Tätigen genauer Marktanalysen, sowie das Erstellen von Prognosen hinsichtlich des Marktes

Für wen eignet sich diese Strategie?

Dennis Grundsatz lautete: Jeder kann das Trading erlernen! Sozusagen ist dann ja auch die Turtle Trading Strategie gut für jedermann, oder? Fakt ist, um sie gut anwenden zu können, sind einige Dinge zu beachten, dies gilt sowohl für Anfänger als auch für alte Hasen des Business. Das wichtigste ist es, nur sich an die Regeln zu halten, das sei die Kernessenz für ein erfolgreiches Ausschöpfen des Gewinns am Ende. 

Es ist also im Grunde genommen völlig egal, welche Art von Trader Sie sind, für alle gilt es das gleiche Handlungssystem mit all seinen Komponenten zu berücksichtigen. Sollten Sie allerdings immer sehr emotional sein, wenn es beispielsweise einmal zu einem Verlust kommt, ist diese Strategie eher nicht geeignet für Sie, da sie gerade diese Art zu handeln zu 100% ausschließt. Außerdem steht auch ein gewisses Maß an Genauigkeit im Vordergrund, welches Sie definitiv bei der Analyse und der Berechnung der Volatilität, oder auch der Units (Handelseinheit) benötigen.

Anwendung der Turtle Trading Strategie mithilfe der Donchian Systeme

An sich kann die Strategie bei jedem Trade gut eingesetzt werden, vor allem aber bei denjenigen, wo sich des Öfteren starke Trendverläufe im jeweiligen Kurscharts des Markts erkennen lassen. Dadurch, dass sie sich nicht nur auf bestimmte Märkte erschließt, könnte man sie durchaus bei jedem Trade, den man tätigt, anwenden. Wichtig ist nur, die Regeln hinsichtlich des Long und Short-Prinzips zu beachten und sich dabei nicht zu stark, vom eigenen, subjektiven Gemütszustand in eine Falle verleiten zu lassen. 

  • Man geht davon aus, dass der Einstieg (Entry) eines Trades, der bedeutendste Moment der Anwendung der Turtle Trading Strategie ist, schließlich markiert dieser Punkt hier ja den Beginn des Handels an sich. Bei dem bekommen dann sogenannte Donchian Systeme besondere Relevanz, welche sich aus einem längerfristig (55 Tage) und einem kurzfristig ausgerichteten System (22 Tage)  zusammensetzen. 
  • Bei System 1 wird eine Position eines Marktes besetzt, sobald der Preis höher, oder tiefer ausgelegt war, als die Hochs, oder Tiefs der vorangegangenen 20 Tage. Im Falle eines höheren Preises orientiert man sich dann langfristig an diesem Markt, sollte der Preis unter dem Tief liegen, allerdings nur kurzfristig.
  • Dasselbe liegt ebenso bei System 2 vor, allerdings wird hier die Marktsicht auf 55 Tage ausgeweitet. 

Beispiel der Anwendung der Turtle Trading Strategie

Um die Strategie noch etwas besser zu veranschaulichen, möchten wir Ihnen hier ein Turtle Trading Strategie Beispiel präsentieren, welches vor allem die Anwendung in den Fokus rücken soll:

Turtle Trading Donchian

Sie haben sich nun entschlossen einen Teil Ihres Eigenkapitals in den gut funktionierenden Erdölmarkt zu investieren und entschließen sich dabei für den Entry das 55 Tage Donchian System zu nutzen. Sie sehen, dass sich der Kurs derzeit allerdings sehr weit unten befindet, was eine gute Short Position darstellen würde, dennoch orientieren Sie sich um und suchen nach einer Alternative. Verwundert wenden Sie sich nun einem anderen Markt zu, bei dem der Verlauf des derzeitigen Kurses deutlich über dem Hoch der letzten 55 Tage liegt. Durch dieses Long Signal beflügelt, lohnt es sich definitiv zu investieren. 

Auch wenn womöglich gute Gewinnaussichten bestehen, aus Sicherheitsgründen setzen sie Stoppkurse, die jeweils nach N (Volatilität) bestimmt werden. Mit der Zeit steigen die Preise an, die längerfristige Ausrichtung und das Warten haben sich gelohnt. Wäre es nun anders verlaufen, hätten sie dennoch einen gröberen Verlust, aufgrund der Setzung von Stopps bzw. der Benutzung einer Limit Order vermeiden können. Es lohnt sich also in diesem Fall auf Nummer sicher zu gehen und von vornherein bereits die Marktsituation quantitativ zu bestimmen. 

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Risiken der Turtle Trading Methode

Auch wenn gut durchdachte Regeln bei dieser Strategie ihre Anwendung finden, Probleme können immer wieder auftreten, das bleibt beim Trading halt einfach nicht aus. Die Turtle Trading Strategie verhindert keinen Verlust, auch wenn die Möglichkeit eingeräumt wird ein Stopp zu setzen. Aufgrund dessen sollte wirklich nur Kapital eingesetzt werden, welches man nicht unbedingt braucht und dafür vielleicht gerne draufgehen kann. 

Schildkroete im Wasser

Darüber hinaus kann es durchaus auch der Fall sein, dass es mal zu emotionalen Reaktionen bei dem ein oder anderen Trade kommt, dazu neigen geradewegs Newcomer. Dann kann es passieren, dass man relativ schnell aus der Bahn geworfen wird, weil dann ja auch quasi die Regeln nicht mehr beachtet werden, und man aus dieser gut vorgegebenen Handlungsweise herausgefallen ist. Noch dazu kann es der Fall sein, dass die Kurse hinsichtlich Ihrer Aktualität nicht mehr ganz der Wahrheit entsprechen, was ebenso die Gefahr darstellt, vollends in die Irre zu laufen.

Nicht für Anfänger geeignet
Ganz zweifellos kann es ebenso schwierig werden, überhaupt die Regeln an sich zu verstehen. Wenn man dann allerdings schon angefangen hat zu traden, aber beispielsweise noch keine Ahnung von Trendverläufen hat, kann es durchaus passieren, dass man auch hierbei gröbere Verluste erleidet und vielleicht direkt die ein oder andere Position, trotz des Stopps schließen muss. Sie sehen also, die Gründe einen Verlust durch diese Strategie zu erzielen können ziemlich vielfältig sein. 

Fazit zur Turtle Trading Methode

Abschließend kann man im Großen und Ganzen sagen, dass es sich bei der Turtle Trading Strategie durchaus um eine gute Handelsstrategie handelt, sofern man jedenfalls das mechanische Handelssystem und das darauf basierende Regelwerk gut versteht, bzw. einhält. Viele Dinge können schwierig werden, vor allem für diejenigen, die zum ersten Mal Trendverläufe oder die Volatilität berechnen, oder sich erst Informationen über dieses Donchian System einholen müssen. Es ist kein leichtes Unterfangen, aber mit etwas Mühe und vor allen Dingen Wille sollte es allerdings recht gut klappen in Windeseile Erfolg zu erzielen.

Natürlich hängt vieles vom Markt ab, das ist wiederum eine Tatsache, auf die man sich beim Trading einstellen muss. Dennoch muss man feststellen, dass vieles, eben gerade durch die richtige Methode, zu seinem eigenen Vorteil gelenkt werden kann. Dazu ist die Turtle Trading Methode mit der Short Position ein gutes Beispiel. 

Scheuen Sie sich also nicht, diese Strategie selbst anzuwenden, binden Sie aber stets das entsprechende Regelwerk mit ein. 

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen:

Welche Quellen eignen sich gut, um das Turtle Trading zu verinnerlichen?

Dabei sticht besonders ein Buch hervor: Turtle Trading von Michael Covel – ein Buch was das Handelssystem an sich beleuchten soll und das Werk die Strategien der Turtle Trader von Curtis M. Faith.

Wann wurde die Turtle Trading Strategie erfunden?

Erfunden wurde sie im Jahre 1980 vom Investor Richard Dennis. Damals schloss er mit einem Kollegen eine Wette ab, wo es um Tradingerfolge ging. Richard war der Meinung, Trading kann jeder lernen und sein Kollege meinte, es sei genetisch bedingt. Aus dieser Wette, die Richard gewann, entstand das Turtle Trading. 

Was ist die Turtle Trading Strategie?

Die Turtle Trading Strategie ist eine Variante der klassischen Trendfolge-Strategie. Dabei wird mit dem Donchian Channel gearbeitet, um Ausbruchssignale zu identifizieren, an denen der Trader ein- und aussteigen kann.

Für welche Assets eignet sich die Turtle Trading Strategie?

Die Strategie eignet sich für praktisch alle Assets, wobei sie zunächst für den Handel von Rohstoff-Futures erfunden wurde. Allerdings sollte bei jedem Markt im Voraus überprüft werden, ob die Strategie in der gegebenen Situation Sinn macht oder nicht.

Ist die Turtle Trading Strategie auch heute noch relevant?

Ja, die Strategie funktioniert heute noch genauso gut wie in den 80er-Jahren, als sie erfunden wurde. Mittlerweile haben sich daraus aber verschiedene Abwandlungen und Variationen entwickelt, die auf bestimmte Marktsituationen zugeschnitten sind. Die grundlegenden Prinzipien der Turtle Trading Strategie sind aber bis heute unverändert geblieben.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.