Die 5 besten Nasdaq Trading Broker im Vergleich

Die besten 5 Broker für das Nasdaq Trading im Überblick:

Nasdaq Trading Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
konto:
1. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
BaFin, FCA, CySEC
Ab 0,0 Pips +2,5€/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
500 Märkte+
(Spezial Konditionen nur über mich)
# Deutsche Niederlassung
# Hohe Liquidität
# Beste Ausführung
# MT4/MT5
# Günstigster Broker
Live-Konto ab 500€(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)
2. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. RoboForex
RoboForex Logo
IFSC
Ab 0,0 Pips +4$/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
12.000 Märkte+
# Hebel bis 1:2000
# Bonusangebote
# Gute Konditionen
# Krypto Zahlungen
# Support 24/7
Live-Konto ab 10€(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
4. Vantage Markets
ASIC, CIMA
Ab 0,2 Pips + 3$ Kommission pro 1 Lot
400 Märkte+
# Geringe Kosten
# Hoher Hebel 1:500
# MT4/MT5/cTrader
# Schnelle Ausführung
# Krypto Zahlungen
Live-Konto ab 200€(Risikowarnung: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
5. XTB
XTB Logo
KNF, BaFin
Ab 0.0 Pips + 3,5€/Lot pro Trade
(DMA Ausführung) 3.000 Märkte+
# Top-Plattform
# Große Auswahl
# Deutscher Service
# Webinare
Live-Konto ab 0€Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

Der Nasdaq ist eine US-amerikanische Börse aus New York. Bei der elektronischen Börse handelt es sich um den größten Handelsplatz der USA nach der Anzahl der gelisteten Unternehmen. Bekannt ist sie auch als Technologiebörse, da die Anforderungen für ein Listing historisch geringer als bei der NYSE sind. Deshalb entscheiden sich häufig wachstumsstarke, junge Tech-Unternehmen für ein dortige Notierung. Zugleich ist die Nasdaq auch bei Tradern beliebt, die auf eine häufig volatilere Wertentwicklung als bei anderen USA-Indizes setzen. Doch wie kann man den Nasdaq handeln und welche Nasdaq Trading Broker sind die beste Wahl? 

Warum sollte man den Nasdaq traden? 

Trader können die US-amerikanische Nasdaq handeln, wenn sie an den häufig stärkeren Kursentwicklungen profitieren können. Denn historisch reagieren die Technologie-Unternehmen der Nasdaq häufig stärker auf makroökonomische Faktoren, woraus sich eine höhere Volatilität ergibt. Während viele Unternehmen des S&P 500 sehr defensiv aufgestellt sind und beständig notieren, ist die Schwankungsbreite an der Nasdaq höher. Dies bietet für kurzfristige Trader die Chance auf erhebliche Wertgewinne. 

Zugleich ist die Nasdaq weltweit einer der bekanntesten Börsen, woraus wiederum eine hohe Liquidität resultiert. Die Spreads sind beim Nasdaq Trading eng und fast jeder Broker hält ein passendes Handelsinstrument bereit, um erfolgreich den Nasdaq zu handeln. 

Nasdaq Grafik

Wie kann man den Nasdaq traden? 

Da es sich bei der Nasdaq auch um einen Index handelt, der sich beispielsweise beim Nasdaq 100 aus den 100 wertvollsten Unternehmen der Börsen exklusive der Finanzbranche zusammensetzt, braucht man alternative Handelsinstrumente. Dies gilt auch für den Nasdaq Composite, den größten Nasdaq Index, der über 3000 Unternehmen enthält. Mit den folgenden Handelsinstrumenten können Trader auf die Wertentwicklung an der Nasdaq spekulieren. 

Nasdaq Fonds 

Einige Emittenten haben Nasdaq Fonds zusammengestellt, in die Anleger investieren können. Allerdings eignen sich solche Nasdaq Fonds vorzugsweise für langfristig orientierte Anleger. Den Fondsmanagern obliegt hier die Entscheidung, welche Aktien in den Fonds wandern. Derartige Fonds haben allerdings häufig einen hohen Ausgabeaufschlag und laufende Kosten, sodass sie sich eher nicht für langfristige Investments und schon gar nicht für das kurzfristige Trading eignen. 

Nasdaq ETFs

Besser geeignet für langfristige Investoren sind Nasdaq ETFs, die passiv die gesamte Wertentwicklung des Nasdaq 100 oder des Nasdaq Composites abbilden. Hier bekommt man zu niedrigen Kosten einen Exchange Traded Funds, der alle besagten Aktien aus dem Index enthält. Ein Nasdaq ETF eignet sich insbesondere für Anleger, die langfristig in US-amerikanische Aktien investieren wollen

Nasdaq Futures

Bei einem Future handelt es sich um einen Terminkontrakt, mit welchem man auf die Wertentwicklung eines Index spekulieren kann. Allerdings korreliert mit einem größeren Potenzial das höhere Risiko, sodass sich der Nasdaq Future Handel vornehmlich für erfahrene Trader eignet. 

Nasdaq Aktien 

Ggf. muss es gar nicht immer der gesamte Index sein, wenn die Trader bei einzelnen Aktien besonders lukrative Setups identifizieren. Dann können die Marktteilnehmer den Nasdaq auch in Form einzelner Aktien traden. Das Aktien Trading ist sowohl direkt mit den echten Anteilsscheinen als auch derivativ mit CFDs möglich. 

Nasdaq Zertifikate

Zertifikate im Finanzmarkt sind derivative Instrumente, um von der Wertentwicklung eines Basiswerts zu profitieren. Trader können beispielsweise Optionsscheine nutzen, um den Nasdaq zu handeln. Im Vergleich zu den anschließend dargestellten CFDs ist die Preisbildung jedoch häufig komplex, das Gleiche gilt für die Gebührenstruktur.

Nasdaq CFDs

Differenzkontrakte, Contract for Differences oder CFDs sind beliebte Handelsinstrumente für das kurzfristige Trading. Die Derivate bieten den Marktteilnehmern die Chance, ein bestimmtes Asset long, short und mit Hebel zu traden. Folglich können die Trader von jeder erdenklichen Kursentwicklung beim Asset profitieren. Bei einem Nasdaq CFD kauft man nicht direkt den Index oder die Aktien, sondern der CFD bildet als Basiswert lediglich die Wertentwicklung des Nasdaq ab. 

Die besten Broker, um den Nasdaq zu traden 

Der Wahl des Nasdaq Trading Brokers kommt große Bedeutung zu. Wichtige Vergleichskriterien sind beispielsweise die Gebühren, die Zahlungsmethoden, die Auswahl an Assets sowie die Sicherheit. Im folgenden Abschnitt haben wir fünf verschiedene Nasdaq Trading Broker vorgestellt, die sich ideal für den Handel des US-amerikanischen Index eignen.

1.     GBE Brokers

GBE Brokers Nasdaq handeln

Bei GBE Brokers handelt es sich um einen international tätigen Broker mit innovativem Angebot. In Deutschland hat GBE Brokers eine Niederlassung in Hamburg und betreut von dort aus die deutschen Kunden. Jeder Trader bekommt einen persönlichen Ansprechpartner, der ihn beim erfolgreichen Trading unterstützt. Da verschiedene Index-CFDs zur Verfügung stehen, kann man bei GBE Brokers ohne Probleme den Nasdaq handeln. 

Dies gelingt über die innovative Handelsplattform, die sich mit dem MT 4 vs MT 5 verknüpfen lässt. Erfahrene Trader können den Nasdaq Chart mit technischen Tools analysieren und somit weitgehend automatisiert handeln. Mit der Zahlungsmethode Banküberweisung gelingt die Einzahlung kostenlos. Erfahrungsgemäß sind die Spreads weitgehend fair. 

Über den oberen Butten bekommen Sie 0,1 Pips Spread Rabatt oder 1€ Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

2.     Capital.com

Capital.com Nasdaq handeln

Capital.com ist ein namhafter CFD Broker, bei welchem die Kunden über 6000 verschiedene Handelsinstrumente traden können. Neben Basiswerten wie Aktien, ETFs, Devisen, Rohstoffe oder Kryptos gibt es auch Index-CFDs. Hier können die Trader bei Capital.com den US100 bzw. Nasdaq 100 traden. 

Besonders positiv fällt der hohe Komfort beim CFD Broker Capital.com auf. Schließlich können die Kunden hier auf der KI-basierten Plattform innovative Features nutzen und bekommen regelmäßige News über das Marktgeschehen. Zugleich kann man bei Capital.com auch via intuitiver Trading App traden oder den Meta Trader 4 mit dem Brokerage-Angebot verknüpfen. Beim Nasdaq Trading bei Capital.com profitieren die Kunden von dem Verzicht auf eine Provision und engen Spreads. Darüber hinaus kann man auch Ein- und Auszahlungen vollkommen kostenlos tätigen. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3.     RoboForex

RoboForex Nasdaq handeln

RoboForex ist ein namhafter CFD Broker, der sich entgegen der ursprünglichen Bezeichnung nicht nur auf den Forex Markt konzentriert. Vielmehr lassen sich CFDs mit unterschiedlichen Assetklassen handeln. Dazu gehören eben auch Indizes. Das Trading des Nasdaq via Differenzkontrakt gelingt somit mit einem Hebel von bis zu 1:100. Die Spreads sind bei RoboForex eng und die Ausführung gelingt schnell. 

Wer zugleich den Fokus auf vielfältige Handelsplattformen legt, ist bei RoboForex an der richtigen Stelle. Hier können die Kunden zwischen dem Web-Trader, dem Mobil-Trader oder dem Stocks-Trader wählen. RoboForex hat bei allen Handelsplattformen innovative Features implementiert und sorgt somit für hohen Komfort beim Nasdaq Trading. Mit einem attraktiven Bonus-Programm kann man beispielsweise bei der Kontoeröffnung Kapital umsonst erhalten. 

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

4.     Vantage Markets

Vantage Markets Nasdaq handeln

Der australische CFD Broker Vantage Markets wirbt um seine Kunden mit günstigen Gebühren und einer schnellen Ausführung. Hier können Trader verschiedene Basiswerte für das CFD Trading auswählen. Unter den Index-CFDs befindet sich auch ein Handelsinstrument für den Nasdaq. Der Kundenservice von Vantage Markets wurde mehrfach ausgezeichnet und hilft erfahrungsgemäß kompetent weiter. Für ein zeitgemäßes Nasdaq Trading sorgen bei Vantage Markets beispielsweise die intuitive App oder der MetaTrader 5.

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

5.     XTB

XTB NDAQ.US

XTB ist ein polnischer Broker, bei welchem die Kunden sowohl echte Aktien von der Nasdaq handeln als auch CFDs traden können. Insgesamt beläuft sich das Angebot auf über 5400 Handelsinstrumente. Dank der vielfältigen Auswahl haben sich seit dem Start der internationalen Expansion von XTB über 500.000 Kunden für das Angebot entschieden. Im Bereich Index-CFDs können die Trader einen Nasdaq CFD wählen und im Anschluss eine Position eröffnen

Besonders positiv fällt bei XTB neben der innovativen Plattform der umfangreiche Bereich für Fort- und Weiterbildung auf. Denn hier können sich die Kunden gezielt weiterbilden, aktuelle News erfahren und ihre Fertigkeiten für ein profitables Nasdaq Trading verfeinern. 

Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

Jetzt den Nasdaq traden: So geht’s in fünf Schritten 

Mit wenigen Schritten können die Marktteilnehmer mit dem Nasdaq Trading starten. Wer noch kein Trading Konto hat oder den besten Nasdaq Trading Broker wählen möchte, kann die folgenden fünf Schritte nutzen.

1.     Konto bei GBE Brokers eröffnen 

Im ersten Schritt besucht man die Website von GBE Brokers, um dort ein Konto für das Nasdaq Trading zu eröffnen. Dafür klickt man auf Live-Konto – alternativ kann man auch zunächst nur ein Demokonto eröffnen. In das Anmeldeformular gibt man nun die persönlichen Daten ein und schließt die Registrierung mit einem Klick ab. Im Anschluss bestätigt der internationale CFD Broker mit hohem Hebel GBE Brokers die erfolgreiche Anmeldung. 

GBE Brokers Livekonto

Über den oberen Butten bekommen Sie 0,1 Pips Spread Rabatt oder 1€ Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

2.     Verifizierung abschließen 

Wer das Livekonto nutzen und auf absehbare Zeit den Nasdaq mit Echtgeld handeln möchte, muss die Identität verifizieren. Dafür nutzt man das Online-Ident-Verfahren und kann sich mit einem gültigen Ausweisdokument innerhalb weniger Minuten legitimieren. 

GBE Brokers Verifizierung

3.     Kapitalisierung des Trading Kontos bei GBE Brokers

Bevor man mit dem Nasdaq Trading beginnen kann, muss man das Trading Konto kapitalisieren. Dies gelingt kostenlos mit der Einzahlung via Banküberweisung. Wer andere Zahlungsmethoden präferiert, muss anfallende Forex Gebühren berücksichtigen. Allerdings stehen beispielsweise bei dem Online Broker Zahlungen mit PayPal, Kreditkarte oder Neteller zur Verfügung. 

GBE Brokers Einzahlung

4.     Trading im Demokonto ausprobieren 

Für ein langfristig erfolgreiches Trading muss man die Strategie regelmäßig backtesten. Geeignet ist das kostenlose Demokonto von GBE Brokers, um den Erfolg beim Nasdaq Trading auszutesten. Somit kann man risikofrei mit dem Index-Handel beginnen. 

GBE Brokers Demokonto

5.     Mit dem Nasdaq Trading starten 

Abschließend kann man via GBE Brokers einen CFD auf den Nasdaq handeln. Dafür wählt man den passenden CFD – US100 – aus und eröffnet beispielsweise die erste Position auf den NASDAQ 100. Der Handel des Nasdaq via CFD ist wochentags fast rund um die Uhr möglich – von 01.00 bis 0.00 Uhr. 

Über den oberen Butten bekommen Sie 0,1 Pips Spread Rabatt oder 1€ Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Fazit: GBE Brokers ist der beste Nasdaq Broker

Beim Nasdaq (insbesondere dem Nasdaq 100) handelt es sich um einen der am meisten gehandelten Indizes der Welt. Die Technologie-Börse aus den USA gilt als überaus liquide und bewegt sich häufig stärker als ihre US-amerikanischen Pendants. Mit einem hochwertigen Broker wie GBE Brokers oder Capital.com legen Trader den Grundstein, um in Zukunft den Nasdaq erfolgreich zu handeln. Dafür können sie beispielsweise das kostenlose Trading Demokonto nutzen, um die Strategie zu verfeinern und im Anschluss mit günstigen Gebühren eine CFD-Position auf den Nasdaq zu eröffnen. 

Häufige Fragen zum besten Nasdaq Trading Broker 

Welche Chancen ergeben sich aus dem Nasdaq Trading? 

Mit einer profitablen Trading Strategie bietet der Handel an der Nasdaq die Chance, eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. Marktteilnehmer bekommen eine Vielzahl an potenziellen Handelsinstrumenten, um entweder den gesamten Index zu handeln oder einzelne Nasdaq Aktien zu traden. 

Kann man Geld verdienen, wenn man den Nasdaq tradet? 

Zweifelsfrei kann man mit dem Trading immer Geld verdienen, wenn man es denn richtig anstellt. Dies trifft natürlich ebenfalls auf den Handel an der Nasdaq zu. Hier müssen ebenfalls eine geeignete Trading Strategie implementiert sowie adäquates Risikomanagement betrieben werden. Auch ein regelmäßiges Backtesting des Nasdaq Tradings ist zwingend erforderlich, um auch langfristig Gewinne zu erzielen. 

Welche Broker bieten das Nasdaq Trading an? 

Die meisten Online Broker haben ein geeignetes Handelsinstrument, um den Nasdaq zu traden. Dabei kann es sich beispielsweise um CFDs oder auch ETFs handeln. Beliebte CFD Broker für das kurzfristige Nasdaq Trading sind GBE Brokers oder Capital.com. 

Was ist der beste Nasdaq Trading Broker? 

Wenn man einen hochwertigen Nasdaq Trading Broker mit deutschem Kundenservice sucht, ist GBE Brokers eine gute Wahl. Neben einem Nasdaq CFD gibt es weitere Handelsinstrumente und eine hohe Sicherheit. Wer mit der Banküberweisung Geld einzahlen möchte, muss zugleich keinerlei Gebühren zahlen. 

Wie kann man den Nasdaq traden? 

Grundsätzlich stehen für das Nasdaq Trading zahlreiche Handelsinstrumente zur Verfügung. Trader können mit ETFs, Einzelaktien, Zertifikaten, Futures oder CFDs die Wertentwicklung beim Nasdaq abdecken. 

Sollte man den Nasdaq handeln?

Bei der Frage, ob man ein bestimmtes Asset handeln sollte, handelt es sich um ein individuelles Thema. Entscheidend ist, ob das Nasdaq Trading zur eigenen Strategie passt. 

Über den oberen Butten bekommen Sie 0,1 Pips Spread Rabatt oder 1€ Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 23/11/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert