Münchener Rück kaufen und investieren – Anleitung für Einsteiger

Die Münchener Rück Versicherungsgesellschaft ist zusammen mit der Schweizer Rück die größte Versicherungsgesellschaft der Welt. Die Aktie ist daher ein beliebtes Objekt für Anleger, die sich gerne mit etablierten Unternehmen beschäftigen, welche sich auf dem Markt nicht erst noch beweisen müssen. Die Aktie für Anfänger der Münchener Rück bietet Neueinsteigern an der Börse Sicherheit, zu Beginn sollte nie übereilt mit vollem Risiko investiert werden. 


Neue Anleger müssen sich zunächst mit einigen grundlegenden Themen beschäftigen und die Wahl der richtigen Aktie für die erste Investition ist längst noch nicht alles, was es zu einem erfolgreichen Start ins Aktionärsleben braucht. Mit der Münchener Rück steht ein solider Partner zur Seite, aber es ist mindestens genauso wichtig, abzuklären, wie die Anlage erfolgen soll, wie sie abgewickelt wird und welcher Broker überhaupt die besten Konditionen anbietet. Immerhin soll kein Geld verschwendet und ein maximaler Gewinn mitgenommen werden, um das Dasein als Aktionär ideal gestalten zu können. Dazu müssen eine große Menge an Informationen eingeholt werden, ein zentrales Element jeglicher Aktienvorhaben. Wer mehr weiß, ist an der Börse immer im Vorteil.

Wie kann man in Münchener Rück Aktien investieren?

Um Aktien kaufen zu können, muss jeder Anleger zunächst ein Depot eröffnen und einen Broker vorhalten, über den die Geschäfte abgewickelt werden können. Da kommen auch die ersten Gebühren hinzu, die immer im Blick behalten werden sollten. Suchen Sie sich also zunächst einen Broker, der Ihren Anforderungen entspricht und machen Sie sich einen Budget- und Investitionsplan. Gerade das Management der eigenen Finanzmittel ist in der gesamten Angelegenheit sehr wichtig, denn Sie wollen ja effizient arbeiten. Auf dem Börsenparkett darf keinesfalls mit Geld gehandelt werden, das für lebensnotwendige Leistungen wie Miete oder Lebensmittel aufzuwenden ist. 

Mit einem geeigneten Plan schließen Sie Gefahren aus und können immer genau die Summe investieren, die Sie ohnehin über haben. Somit laufen Sie als Aktionär keine Gefahr, in unsicheres Fahrwasser zu geraten. Die Aktie Münchener Rück kann dabei helfen, den Einstieg verlustarm hinzubekommen, der nicht gleich mit heftigen Kursschwankungen erschwert wird. Das Unternehmen ist am Markt etabliert und kann mit seinen unterschiedlichen Versicherungsprodukten einen breiten Teil im Sektor abdecken, was die Aktie weniger anfällig macht. Sollten Sie sich also schon für den Kauf der Münchener Rückversicherung Aktie entschieden haben, dann müssen nur noch die Rahmenbedingungen abgesteckt werden und schon kann es losgehen.

Schritt 1: Wählen Sie den richtigen Broker

Die Wahl des richtigen Brokers ist grundlegend für Ihren Erfolg am Aktienmarkt. Sie benötigen einen Anbieter, der ein breites Spektrum an Aktien anbieten kann, sodass Sie auch zukünftige Geschäfte über ihn abwickeln können. Sie sollten immer weiter denken und nicht nur auf eine Aktie setzen, da eine hohe Diversifikation risikominimierend wirkt. Ihr Broker wird für seine Dienste in der Depotführung Gebühren für die Trades verlangen, die Sie zuvor genau kennen sollten.

Broker und Aktien Trading Plattform - My Watchlist

Bei den Trading-Gebühren dürfen keine überraschenden Zahlen auftauchen. Alle Zusatzkosten eines Trades verringert Ihren Gewinn am Ende. Sind Kosten schwierig einzusehen, ist das bereits kein gutes Zeichen für die Seriosität eines Brokers. Prüfen Sie genauestens, ob der Broker wirklich zu Ihren Vorstellungen und Anlageplänen passt, ehe Sie sich final entscheiden.

Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
4,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Anmeldung und Registrierung beim ausgewählten Broker

Wenn die Entscheidung für den Broker gefallen ist, stehen eine Anmeldung und Registrierung über das Internet an. Sie können sich schnell einen Account erstellen, indem Sie einen Benutzernamen, Ihre E-Mail-Adresse angeben und ein Passwort erstellen. Nach einer E-Mail-Verifizierung haben Sie nun die Möglichkeit, weitere Daten in Ihrem persönlichen Profil anzugeben, um Ihr Depot so einzustellen, wie Sie es benötigen.

Da oft auch noch das Hochladen von Identifizierungsdokumenten erforderlich ist, halten Sie Ihre Ausweisdokumente am besten in digitaler Form bereit. Damit können Sie schnell agieren, wenn der Anbieter etwas anfordert. Zudem verringern Sie die Wartezeit massiv, bis Ihr Account voll funktionsfähig ist. Beachten Sie, dass Sie erst nach vollständiger Verifizierung mit Ihren ersten Trades beginnen können.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 3: Geld auf das Konto einzahlen

Wenn Ihr Depot-Konto bereit ist, können Sie Ihre erste Einzahlung vornehmen. Dafür verlangen die meisten Anbieter eine Mindesteinzahlung, die dann gleichbedeutend mit Ihrer ersten Investitionssumme ist. Sie können natürlich jederzeit mehr Geld einzahlen, um Ihrem individuellen Investitionsplan zu folgen. Das können Sie entweder in einer größeren Summe oder aber auch mit monatlichen Zahlungen zum Aufbau von Volumen erledigen. Ihr Broker bietet Ihnen diesbezüglich alle Möglichkeiten.

Achten Sie gesondert auf die möglichen Ein- und Auszahlungsoptionen. Der Broker Ihres Vertrauens sollte neben den Klassikern Banküberweisung und Kreditkarte auch noch eWallets und Kryptowährungen im Angebot haben, damit Sie die für Sie bequemste und beste Zahlungsmethode auswählen können. Gerade die eWallets und Kryptos zeichnen sich bei angeforderten Auszahlungen durch sehr schnellen Geldtransfer aus. Da können die Banküberweisung oder die Kreditkartenzahlung nicht mithalten.

Etoro - Geld einzahlen beim Aktien Broker
Geld einzahlen in das Aktiendepot

Für manche Zahlungsarten können Gebühren anfallen. Am besten entscheiden Sie sich immer für eine Zahlungsmethode, die kostenlos ist und bei der Ihr Geld sofort auf das Konto eingezahlt wird. In diesem Fall können Sie nämlich schnell in Münchener Rück Aktien investieren und sich diese möglicherweise zu einem guten Aktienkurs sichern. Wie Sie ja bereits wissen, kann sich der Aktienkurs jederzeit zu Ihrem Nachteil verändern. Deshalb sollten Sie mit Ihrer Investition lieber nicht allzu lange warten.

Folgende Konditionen und Zahlungsmöglichkeiten gelten bei eToro:

  • Elektronische Methoden erlauben Trading in Echtzeit
  • Die Mindesthöhe einer Ersteinzahlung liegt bei 50 EUR
  • Akzeptiert werden die folgenden Zahlungsmöglichkeiten:
    • PayPal
    • Kreditkarten
    • Debitkarten
    • Online-Ranking
    • Sofort-Überweisung
    • Banküberweisungen
    • Rapid Transfer
    • Neteller
    • Skrill
  • Bei eToro fallen grundsätzlich keine zusätzlichen Gebühren bei Einzahlungen an

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 4: Erwerb von Münchener Rück Aktien

Ist Ihr Depot-Konto mit Investitionskapital gefüllt, können Sie nun an den ersten Aktienerwerb herangehen. Die Munich Re Aktie lässt sich mit der bequemen Suchoption schnell auffinden und nun heißt es, den Kauf optimal einstellen.

Die Kennzahlen der Münchener Rück Aktie sind:

  • Kürzel: MUV2
  • WKN: 843002 
  • ISIN: DE0008430026

Geben Sie den Betrag ein, der nun in die Münchener Rück Aktie investiert werden soll. Richten Sie sich zeitgleich eine Stop Loss-Grenze und eine Gewinnmitnahme ein. Bei einer Stop Loss Order vermeiden Sie große Verluste, dabei werden die Aktien nämlich automatisiert abgestoßen, wenn der Kursverlust zu groß wird. Die Gewinnmitnahme dagegen bezeichnet den Wert, den Sie als idealen Gewinn bezeichnen und der ebenfalls automatisiert dafür sorgt, dass die Aktie verkauft wird. Ihr Gewinn wird damit sicher zu Ihrer festgelegten Marke realisiert. Dazu können Sie noch Hebel wählen, die das Anlageerlebnis erfahrener Aktionäre noch ein bisschen genauer auf den Punkt bringen. Der Kauf wird durch einen abschließenden Klick durchgeführt.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was ist Münchener Rück?

Die Münchener Rückversicherung ist ein Unternehmen mit Firmensitz in München. An der Börse München wurde das Wertpapier mit der Erstnotierung im Jahr 1988 für Anleger verfügbar gemacht. Das Unternehmen beschäftigt sich hauptsächlich mit Finanzwerten und Versicherungen und gehört daher in diesen Marktsektor. In den wesentlichen Börsenindizes ist die Münchener Rück mit ihrer Aktie vertreten. Die Münchener Rück Aktie wird zu 75 % von institutionellen Anlegern besessen, nur 25 % der privaten Anleger haben sich bisher für die Münchener Rück im Portfolio entschieden. Das Unternehmen hat sich in den Jahrzehnten der Markt-Zugehörigkeit zu einem Branchenführer entwickelt, der inzwischen auch weltweit keine Vergleiche scheuen muss.

Die Aktionäre der Münchener Rück belaufen sich derzeit auf 331.000, es sind etwa 140 Millionen Aktien im Umlauf. In unsicheren Corona-Zeiten kam die Aktie unter Druck, aber aktuell ist wieder eine Erholung der Werte spürbar. Für Anleger bedeutete das bisher also, dass Geduld gefragt war. Wer zu schnell verkauft hat, als die Kurse fielen, hat unnötig schwere Verluste hinnehmen müssen. Eine Dividende für Anleger macht es zusätzlich attraktiv, um Aktionär der Münchener Rück zu werden.

Hier sehen Sie den aktuellen Preischart der Münchener Rück Aktie:

Warum sollte man in Münchener Rück Aktien investieren?

Seit 2012 verzeichnet die Münchener Rück Aktie durchschnittliche jährliche Gewinne von 8 %. Das ist bereits ein sehr guter Wert, denn im Rahmen von 10 Jahren konnte ein Kapitaleinsatz dadurch verdoppelt werden. Das Verlustrisiko ist moderat, was darauf hinweist, dass gerade Einsteiger sich mit dieser Aktie beschäftigen können. Eine gewisse Erfahrung braucht es allerdings, um mit der Münchener Rück noch Gewinne zu erzielen, auch wenn dies natürlich möglich ist.

Der Vorteil des Wertpapiers liegt in seiner Stabilität und der Dividende, die das Unternehmen bis 2025 um mindestens 5 % pro Jahr ansteigen lassen möchte. Das sind großartige Nachrichten für die Anleger, die unbedingt von dieser Dividendenzahlung profitieren sollten. Die kleineren Zugewinne werden hier noch einmal richtig geboostet. Das Wertpapier hat eine sehr starke Marktposition und beinhaltet das ganz große Risiko nicht, auch wenn natürlich der Versicherungsmarkt keine ultimativ sichere Sparte darstellt. Die großen Analystenhäuser raten aktuell zum Kaufen der Aktie, da Zugewinne erwartet werden, aber auch ein kurzfristiges Geschäft zu machen ist. Die überwältigende Mehrheit der Analysten kommt zu diesem Schluss.

Worauf sollte man beim Kauf von Münchener Rück Aktien achten?

Aktuell ist die Aktie kurz-, mittel- und langfristig mit absteigender Tendenz verzeichnet. Analysten erwarten eine Erholung der Aktie, aber die Fakten sind zunächst einmal auf dem Tisch. Langfristige Anleger dürften von der Aktie erwarten, dass sie sich auch wieder erholen wird und dann wieder alte Regionen erreichen müsste. Diese Auffassung teilen auch die Analysten, die durchweg zum Kauf von Münchener Rück Aktien anraten. Für kurzfristige Gewinne kann die Aktie sorgen, dann ist aber mehr Unsicherheit involviert. Anleger mit Geduld können durchaus auf die Münchener Rück bauen, während schnelle Gewinne vermutlich ausbleiben könnten.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Interessant ist dabei, dass die Münchener Rück im Peer Group Vergleich eher schwach abschneidet und andere Rückversicherungen in den gleichen Zeiträumen Gewinne einfahren konnten. Diese Bewegung gegen den Trend sorgt bei den Anlegern für Zurückhaltung. Achten Sie genau auf den richtigen Moment zum Einstieg. Wenn Analysten nun schon zum Kauf empfehlen, wird die Aktie nicht mehr viel an Wert einbüßen. Kaufen Sie, um den Anstieg nicht mitzunehmen und auch noch in den Genuss der Dividendenzahlung zu kommen.


Alternativen und Konkurrenz von Münchener Rück

Für die Münchener Rück gibt es zwei Hauptkonkurrenten, die sich genau dieselben unternehmerischen Ziele gesetzt haben. Die Swiss Re ist weltweit die größte Rückversicherung zusammen mit der Munich Re, wie die Münchener Rück inzwischen heißt. Beide Unternehmen konkurrieren bereits seit geraumer Zeit miteinander und teilen sich den Markt letztendlich. Nun kommt aber mit der Aktie Hannover Rück ein ganz neuer Kontrahent hinzu, der die Verteilung des Marktes aufmischen könnte. Die Hannover Rück konnte sich mit stabilen Gewinnen in den letzten Monaten für Anleger als echte Alternative erweisen.

Münchener Rück Aktie: Überblick der Vor- und Nachteile

In dieser Tabelle werden wichtige Vor- und Nachteile der Münchener Rück Aktie veranschaulicht:

VORTEILE
NACHTEILE
Führendes Unternehmen im Bereich der Rückversicherung
Naturkatastrophen und geopolitische Ereignisse können das Risiko bei dieser Aktie exponentiell erhöhen
Hohe Gewinnerwartungen und starke Dividendenzahlung
Kursprognose aufsteigend ausgerichtet

Das grundsätzliche Problem der Münchener Rück ist die Anfälligkeit der Aktie bei großen weltweiten Ereignissen. Naturkatastrophen können das Unternehmen hart treffen, aber auch Kriege sind Situationen, die einen Rückversicherer schwer anschlagen können. Da die Weltlage aktuell absolut nicht als sicher zu bezeichnen ist, sollte die Münchener Rück sicherlich nicht als Aktie mit auffällig geringem Risiko verstanden werden. 

Die Vorteile überwiegen allerdings: Die Münchener Rück ist das führende Unternehmen in Deutschland und der Welt, wenn es um das Thema Rückversicherung für andere Versicherer geht. Hohe Gewinnerwartungen sind beim Unternehmen eingebaut und auch die Dividendenzahlungen an die Aktionäre sind ein sehr positives Element. Mit diesen Aktien kann angelegtes Geld exzellent vermehrt werden. Die Münchener Rück Aktie Prognose wird angesetzt auf steigende Kurse, zumindest mittel- und langfristig, sodass aktuell von beinahe allen Analysten Kaufempfehlungen ausgegeben werden. Dieser Empfehlung kann sich kaum ein Anleger widersetzen und diese Kaufstimmung sollte bereits bald zum Anstieg der Kurse führen. Im Fall von Aktien der Münchener Rück Versicherungsgesellschaft heißt es nun also, auf den bereits fahrenden Zug noch aufzuspringen und den Moment des Einstiegs nicht zu verpassen.

Fazit: Münchener Rück Aktie kaufen oder nicht?

Die Münchener Rück Aktie bietet den Aktionären viele Vorteile, die mit Kursgewinnen und Dividendenzahlungen wirklich überzeugende Argumente mit sich bringen. Dennoch herrscht eine gewisse Zurückhaltung am Markt, momentan kostet eine Aktie der Münchener Rück 250 Euro. Die Analysten postulieren, dass die Aktie schon sehr bald losgehen wird und Kursgewinne zu erwarten sind. Wer ausreichend investiert, könnte den Prognosen nach solide Gewinne erwirtschaften, die dann über die Jahre hinweg beständig anwachsen können. Das sind verlockende Aussichten. Die weltpolitische Lage derzeit allerdings hat so viele Unsicherheiten im Gepäck, dass auch die Münchener Rück jederzeit von einer Katastrophe getroffen werden kann, die sich bekanntlich in den letzten Jahren häufen. Das Risiko darf nicht wegdiskutiert werden, aber wer es in seinem diversifizierten Depot abfedern kann, sollte die Münchener Rück auf jeden Fall mit ins Portfolio aufnehmen.

Wir können es empfehlen, die Aktie zu kaufen, denn wir können uns der allgemeinen Analystenmeinung auch nicht entziehen. Die Aktie verspricht so viele Vorteile mit den Kursgewinnen und den Dividendenzahlungen, dass eigentlich das Potenzial brach liegen gelassen würde. Zögerliches Handeln ist gerade nicht angesagt, denn der Einstieg muss jetzt erfolgen, während die Aktie noch tief im Kurswert steht. Die Kursziele lassen erwarten, dass schon bald eine Trendwende kommen kann, die dann jeder Anleger natürlich gerne mitnimmt.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Wann zahlt Münchener Rück Aktie Dividende?

Drei Tage nach der Münchener Rück Hauptversammlung wird die Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet, der letzte Termin der Dividendenzahlung war der 3. Mai 2022.

Weitere Beiträge zu Aktien:

Zuletzt geupdated am 25/11/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert