Grenke Aktie kaufen und investieren – Anleitung für Einsteiger

Die Grenke Bank ist ein börsennotiertes Unternehmen, das sich primär im Leasinggeschäft auszeichnet. Einsteiger in den Aktienmarkt sollten sich zunächst intensiv mit dem Unternehmen beschäftigen, um herauszufinden, ob eine Investition lohnend sein kann. Es ist wichtig ein fundamentales Verständnis davon zu haben, wie das Geschäftsmodell des anvisierten Unternehmens funktioniert, um schließlich abschätzen zu können, ob es sich hier positiv entwickeln kann. 

Die Aktie Grenke Leasing ist eine nicht ständig vorkommende Größe im Alltag, da es sich bereits um eine spezielle nicht oft in Anspruch genommene Dienstleistung handelt. Daher ist Grenke als Unternehmen auch nicht so sehr in der Öffentlichkeit vertreten. Gelistet ist die Aktie in der Frankfurter Börse im SDAX und sie konnte zuletzt gute Zahlen einfahren, auch wenn das eigene Geschäft ein wenig stockend in der Pandemie war. Als Einsteiger ist es wichtig, verschiedene Faktoren solide abschätzen zu können und dazu einen guten Broker zu haben, mit dem das eigene Trading durchgeführt werden kann. Sind beide Faktoren vorhanden, steht dem Aktienerwerb nichts mehr im Wege.

Grenke Aktien kaufen – Wie geht man vor?

Zunächst einmal muss die Information über das Unternehmen und den aktuellen Stand der Aktie eingeholt werden. Jeder Anleger ist hier zunächst gefordert, seine eigenen Recherchen durchzuführen. Es gibt jede Menge Lesestoff und schon nach einem kurzen Einlesen wird ein grundsätzliches Verständnis entstehen, ob die Aktie interessant sein könnte oder ob das nicht der Fall ist. Wenn Sie sich aber entschlossen haben, dass Sie die Grenke Aktie kaufen wollen, dann müssen Sie einen Broker suchen, der Ihnen die bestmöglichen Bedingungen für den Aktienkauf bietet.

Neben verschiedenen Banken gibt es eine Vielzahl von Online-Brokern, die das gesamte Aktiengeschäft komplett digitalisiert haben. Auch private Anleger haben somit Zugang zu allen Informationen, Charts und Analysen, die einen Aktienkauf nicht nur rentabel, sondern auch gewinnbringend machen können. Die Broker offerieren unterschiedliche Angebote mit unterschiedlichen Gebühren und hier sollte ein fundamentaler Vergleich stattfinden, um herauszufinden, welcher Broker in Ihrer speziellen Situation das beste Angebot bereithält.

Schritt 1: Finden Sie den richtigen Broker für sich

Den richtigen Broker zu wählen, kann ganz einfach sein. Auf das Gesamtpaket kommt es an. Hat der Anbieter alle relevanten Aktien im Portfolio? Dann haben Sie schon einmal einen positiven Punkt herausgearbeitet. Es ist massiv ärgerlich, wenn alle Bedingungen stimmen, aber dann das gewünschte Wertpapier nicht gehandelt werden kann. Achten Sie als genauestens darauf, welche Aktien Sie bei einem Anbieter handeln können und ob es irgendwelche Einschränkungen gibt. 

Auch die bereits angesprochenen Gebühren spielen natürlich eine Rolle, da Sie Ihre Gewinne so hoch wie möglich halten wollen. Hier gilt es nach Angeboten Ausschau zu halten, die Ihnen womöglich auch Sonderkonditionen einbringen können. Dazu kommt noch die Flexibilität bei den finanziellen Transaktionen. Es ist wünschenswert einen Broker zu haben, der möglichst viele Zahlungsoptionen anbietet, damit Sie Ihr Geld schnell ein- und auszahlen können. So sollten neben den Standardmethoden Banktransfer und Kreditkarte auch noch eWallets und Kryptowährungen möglich sein, da hier in der Regel gerade die Auszahlung erheblich weniger Zeit in Anspruch nimmt. 

Gute Broker wie eToro zeichnen sich durch folgende Kriterien aus:

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Sekundenschnelle Ausführung von Transaktionen
  • Offizielle Regulierung & Zertifizierung
  • Niedrige und transparente Gebühren
  • Kundenservice in deutscher Sprache
  • Übertragung der Kursdaten in Echtzeit
Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
4,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Anmeldung und Registrierung beim ausgewählten Broker

Wenn Sie sich für einen Online-Broker entschieden haben, müssen Sie sich ein Konto erstellen, mit dem Sie Ihre Aktienkäufe dann durchführen können. Dazu müssen Sie sich bei Ihrem ausgewählten Broker registrieren. Das funktioniert normalerweise mit einem Nutzernamen, einer E-Mail und auch einem selbst erstellten Passwort. Über die E-Mail-Adresse verifizieren Sie Ihren Account dann, weshalb es sehr wichtig ist, darauf zu achten, dass Sie bei der Registrierung akkurate Daten eingeben. Erst nach der Verifizierung ist das Konto komplett mit allen Funktionen nutzbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCc+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRXRvcm8gS29udG9lcsO2ZmZudW5nOiBTbyBmdW5rdGlvbmllcnQgZXMhIC0gQW5sZWl0dW5nICZhbXA7IEVyZmFocnVuZ2VuIGbDvHIgVHJhZGVyIiB3aWR0aD0iMTUwMCIgaGVpZ2h0PSI4NDQiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvS3B2TGhRSW1WNjQ/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 3: Geld auf das eigene Konto einzahlen

Nachdem Sie Ihr Konto mit Ihren Daten angelegt haben, ist nun der Moment gekommen, dass Sie eine Einzahlung vornehmen müssen. In den meisten Fällen haben Online-Broker eine bestimmte Mindesteinzahlung vorgesehen, ab der es mit dem Investieren losgehen kann. Ein substantieller Betrag macht dabei Sinn, da das Investitionserlebnis bei zu geringen Beträgen kaum Erfolge zulässt. 

Geld einzahlen in das Aktiendepot
Geld einzahlen in das Aktiendepot

Sie haben die Möglichkeit entweder sofort einen größeren Betrag zum Investieren auf das Konto zu überweisen oder aber Sie nehmen regelmäßige, beispielsweise monatliche, Überweisungen vor, die dann mittelfristig Ihr Konto aufstocken, sodass eine Investition auch nachhaltig getätigt werden kann. Wählen Sie Ihre favorisierte Zahlungsmethode aus und überweisen Sie dann den Startbetrag, um das Konto nun bereit für den ersten Trade zu machen. Ihr Geld sollte danach sofort verfügbar sein.

eToro unterstützt folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • PayPal
  • Online-Banking
  • Banküberweisungen
  • Kreditkarten
  • Debitkarten
  • Sofort-Überweisung
  • Rapid Transfer
  • Neteller
  • Skrill

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 4: Grenke Aktie kaufen

Wenn Sie nun das entsprechende Investitionskapital verfügbar gemacht haben, können Sie die Aktie Grenke in der Menge ankaufen, die Sie wünschen oder die Ihr Finanzrahmen zulässt. Es schadet aber nicht, über den Tellerrand hinauszublicken und auch andere Aktien einmal näher zu bewerten. Diversifikation wird Ihrem Portfolio helfen, weniger anfällig für Kurseinbrüche zu sein. Ein guter Aktien-Mix bedeutet zusätzliche Sicherheit.

Sie haben beim Kauf der Grenke Aktien dann auch die Möglichkeit einen Stop Loss oder eine Gewinnmitnahme einzurichten, die Ihnen automatisiert helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Beim Stop Loss vermeiden Sie zu hohe Verluste, während die Gewinnmitnahme Ihnen garantiert, dass beim Erreichen eines bestimmten Kurses, die Aktie automatisch verkauft wird, um einen Gewinn in einer anvisierten Höhe unbedingt mitzunehmen. Auch Hebel, die den Gewinn, aber auch den Verlust erhöhen, können Sie an dieser Stelle beim Kauf einrichten. 

Die Aktie von Grenke ist über die folgenden Identifikatoren eindeutig identifizierbar:

  • Kürzel: GLJ
  • WKN: A161N3
  • ISIN: DE000A161N30

Sollten Sie nicht nur ein spekulatives Differenzgeschäft, etwa durch ein CFD-Trading tätigen wollen, stellen Sie sicher, dass Sie auch wirklich das Wertpapier von Grenke kaufen und es in Ihr persönliches Portfolio mit aufnehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCc+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQWt0aWVuIGthdWZlbiBiZWkgRXRvcm86IFNvIGZ1bmt0aW9uaWVydCBlcyEgLSBBbmxlaXR1bmcgJmFtcDsgRXJmYWhydW5nZW4gZsO8ciBUcmFkZXIiIHdpZHRoPSIxNTAwIiBoZWlnaHQ9Ijg0NCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9FRU4zdWtLb19vTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was ist Grenke?

Die Grenke AG ist ein deutscher Finanzdienstleister aus Baden-Baden. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Leasing von Produkten der Bürokommunikation und hat auch eine Banklizenz dazu. Die Grenke Aktie befand sich in einer kleinen Krise, aber zuletzt zeigten sich wieder positive Signale am Investitionshimmel. Einige Analysten setzten die Aktie auf „Kaufen“, da die Kursziele nach oben korrigiert wurden und es einen Aufschwung der Aktie gibt. Die mutige Ankündigung das Neugeschäft bis 2024 zu verdoppeln machte den Börsianern Mut in Bezug auf die Entwicklung der Grenke Aktie. 

Was das Unternehmen für Anleger ebenfalls interessant macht, ist die Tatsache, dass eine Dividende ausgeschüttet wird, die nach Planungen des Unternehmens in den kommenden Jahren noch einmal kräftig ansteigen soll. Wer hier alles mitnehmen möchte, sollte rechtzeitig einsteigen in die Grenke Aktien. Das Kerngeschäft mit dem Leasing von Bürokommunikation mit Schwerpunkt IT-Bereich stellt einen stabilen Markt dar, der sich aber in der Zukunft durch Veränderung von Arbeitssituationen auch veränderlich zeigen kann. Es muss abgewartet werden, wie Grenke mit den Herausforderungen der Zukunft umgeht und ob sich auch ganz neue Geschäftsmodelle noch durchsetzen können. Nach einem Moment des Innehaltens setzen die ersten Analysten die Grenke Aktien wieder auf Kaufen, da hier Gewinne und Dividende winken. 

Hier sehen Sie den aktuellen Preischart der Grenke Aktie:

Weshalb investieren in Grenke?

Grenke Aktien haben gute Aussichten in der kommenden Zeit wieder zu steigen, nachdem ein Tief überwunden scheint und das Unternehmen wieder sehr optimistische Ziele formuliert hat. Es ist vorstellbar, dass hier mit den ersten Quartalszahlen des neuen Jahres auch noch eine Bestätigung des Trends deutlich wird, was die Zahlen stabil ansteigen lassen könnte. Die Branche der Bürokommunikation scheint noch nicht ausgereizt zu sein und Leasingmodelle erfreuen sich einer immer größeren Zuneigung, da hier der entsprechende Support mit zur Verfügung gestellt wird und auch neue Geräte schnell und unkompliziert in den Mix eingefügt werden können. Es ergeben sich also genügend Potenziale im unternehmerischen Sinne, um auch in Zukunft gewinnbringend zu arbeiten.

Die Dividende der Grenke Aktien machen das Papier zusätzlich interessant. Gerade die angestrebte Erhöhung in den kommenden Jahren machen Einsteiger in die Grenke Aktien vielleicht zu doppelten Gewinnern. Selbst wenn die Aktie nicht die erhofften Kurssprünge nach oben unternehmen sollte, so kann doch die Dividende einiges herausreißen. Aktionäre können sich auf eine Ausschüttung freuen, die einmal im Jahr stattfindet und je nach Investitionsvolumen eine hübsche Gewinnsumme bedeuten kann. Sie machte die Grenke Aktien auch langfristig interessant.

Worauf man trotzdem achten sollte

Es gibt allerdings keinen Grund, der Grenke Aktie völlig vorbehaltlos gegenüberzustehen. Ein gerade überwundener Geldwäscheskandal nagte nachhaltig am Unternehmen und es bleibt immer ein kleiner Schatten übrig. Das zuletzt vorhandene Tief der Aktie kann auch mit der Corona-Pandemie in Verbindung gebracht werden, die die Auftragslage nicht wirklich positiv beeinflusste. In Zeiten des Lockdowns benötigten Unternehmen keine neuen Bürogeräte, sondern Homeoffice Lösungen. Nun hofft das Unternehmen auf ein Ende der Corona-Maßnahmen, um wieder in den einzelnen Firmen einen normalen Büroalltag aufnehmen zu können. Diese Hoffnung speist den Optimismus, mit dem das Neukundengeschäft für die nächsten drei Geschäftsjahre richtig in Schwung gebracht werden soll.

In den letzten Jahren gab es ebenfalls bei der Ausschüttung der Dividende Schwankungen, die die Zahlungen mal lukrativer, mal geringfügiger ausfallen ließen. Auch hier wäre Konstanz wünschenswert, aber es können eben auch von den Analysten hierfür keine Garantien gegeben werden. Von daher bleiben doch viele Fakten rund um die Grenke Aktie recht schwammig und eine gewisse Unsicherheit schwebt über einem potenziellen Kauf. Achten Sie dabei sehr genau auf neue Fakten und Nachrichten, die das Unternehmen betreffen. Nur dann können Sie abschätzen, wie sich die Geschicke der Grenke Aktie am Ende entwickeln werden. 

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Alternativen und Konkurrenz von Grenke

Konkurrenten finden sich für die Grenke AG besonders im Bankwesen und dort speziell im Leasinggeschäft. Ein ganz naher Mitbewerber ist dabei ALBIS Leasing. Zur kompletten Gruppe der Alternativen gehören folgende Unternehmen:

Deutsche Bank

Société Générale

BNP Parisbas

ALBIS Leasing

ING Group NV

Natürlich können potenziell auch alle anderen Banken im Leasinggeschäft mitwirken, aber Grenke ist stark spezialisiert auf diesen Sektor und hat die entsprechenden Lösungen für Bürokunden bereits parat. Unternehmen können auf fertige Pakete zugreifen und müssen nicht erst in die Finanzverhandlung mit der eigenen Bank gehen. Das macht es einfacher und den Schritt zu Grenke sinnvoll. 

Grenke Aktie: Überblick der Vor- und Nachteile

In der untenstehenden Tabelle werden noch einmal die Vor- und Nachteile der Grenke Aktie veranschaulicht:

Vorteile Grenke Aktie
Nachteile Grenke Aktie
Aufholpotenzial nach der Corona-PhaseDividendenzahlungenAnzeichen für Zunahme des Geschäfts bereits spürbar, dadurch neue KurszieleLeasingraten gut kalkulierbar
Corona kann das Unternehmen wieder einholenGroßes Tief gerade erst überwundenUnflexibles Geschäftsmodell

Die Grenke Aktie konnte das gerade erst überwundene Tief hinter sich lassen, hatte aber einige Federn gelassen. Nun stehen die Zeichen auf Erholung und das ganze Unternehmen hofft nun endlich auf ein Ende der Corona-Periode, damit in den Büros wieder der Alltag ausbrechen kann. Hier liegt auch ein Problem, denn die Branche kann jederzeit wieder von neuen Corona-Beschränkungen wieder eingeholt werden. Das Geschäftsmodell ist sehr starr und auf einen Zweig nur ausgerichtet, sodass nicht viel Spielraum herrscht, falls doch noch einmal ein Lockdown kommen sollte. Die Grenke Aktie würde wieder hart getroffen werden. 

Nach der Corona-Pandemie aber ist das Potenzial riesengroß, denn in den Büros sind durch Homeoffice-Zeiten viele Dinge liegengeblieben. Nun müssen bei voller Auslastung aber auch wieder alle Geräte funktionsfähig vorhanden sein und Grenke wittert ein Geschäft, das die gesamte Stimmung am Markt gleich in Frühlingsgefühle versetzt. Durch die konstanten Leasingraten lässt sich der Gewinn sehr gut kalkulieren und es herrscht eine gewisse Beständigkeit auf der Einnahmenseite. Dazu kommen noch die ansteigenden Dividendenzahlungen, die alle bereits existierenden Anleger erfreuen dürften. 

Fazit: Grenke Aktie kaufen oder nicht?

Die Analysten haben sich in den neuesten Veröffentlichungen zu einem Kaufen durchgerungen, was die Grenke Aktie angeht. Die Kursziele wurden deutlich nach oben gesetzt und es ist dadurch nun ein günstiger Zeitpunkt gekommen, um als Anlegereinsteiger mit Grenke Aktien zu beginnen. Das Risiko ist nur mittel und es können hier auch mittel- und langfristige Erfolge erwartet werden. Dazu kommt noch die ausgesprochen gute Dividendenzahlung einmal im Jahr, die die Aktie nachhaltig besonders für Großanleger interessant macht. Bei der Grenke AG wird letztendlich in ein sehr sicheres Geschäft investiert, da hier der Bedarf an Bürokommunikation nicht so schnell abreißen wird. 

Wir können daher ebenfalls den Kauf der Aktie empfehlen und noch einmal darauf hinweisen, dass dies auch sehr zügig geschehen sollte, um maximale Gewinne mitnehmen zu können. Die neuesten Ausblicke geben Grund zur Hoffnung und Grenke könnte schon in absehbarer Zeit zu den Kursgewinnern gehören, wenn sich die angekündigten Ziele von Quartal zu Quartal auch umsetzen lassen. Für den allgemeinen Aktien-Mix ist die Grenke Aktie jedenfalls ein gutes Element, um mehr Diversifizierung zu erhalten. Es scheint derzeit ausgeschlossen, dass ein ähnliches Tief wie zuletzt noch einmal erreicht wird. Die Zeichen stehen auf Aufbruch. 

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Weitere Beiträge zu Aktien:

Zuletzt geupdated am 06/04/2022 von Timm Schaffner

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.