Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Jeder Anfänger auf der Suche nach einer Trading Plattform möchte gerne wissen: Wo traden die Profis? Er vermutet in der Antwort ein besseres Trading Umfeld, welches mehr Erfolg garantiert. Wir haben uns diesbezüglich umgesehen und vor allem einen Broker gefunden, der weltweit professionelle Händler auf sich zieht. Dieser Brokerage-Anbieter wird nachfolgend im Detail vorgestellt. 

Interactive Brokers

Interactive Brokers (IBKR) wurde 1993 gegründet und verfolgt einen optimierten Ansatz für Brokeragedienste, der sich auf einen breiten Marktzugang, niedrige Kosten und eine hervorragende Handelsausführung konzentriert. 

Kunden können Aktien, Optionen, Futures, Forex, Anleihen und Fonds auf 135 Märkten von einem einzigen integrierten Konto aus handeln. Ende 2020 führte das Unternehmen sein Impact Dashboard ein, das Ihnen hilft, Vermögenswerte mit Blick auf sozial verantwortliches Investieren (SRI) zu bewerten. 

Unabhängige Experten und Insider haben Interactive Brokers immer wieder als einen der besten Brokerage-Anbieter für professionelle Trader und erfahrene, aktive Marktteilnehmer befunden. Diese profitieren von einer leistungsstarken Suite von Tools und einem globalen Zugang zu einer breiten Palette von Vermögenswerten. Wir werfen einen genaueren Blick auf Interactive Brokers, um Ihnen bei der Beurteilung zu helfen, ob der Anbieter Ihren Bedürfnissen entsprechen könnte. 

Interactive-Brokers-Trading

Für wen ist Interactive Brokers geeignet?

Interactive Brokers ist ideal für institutionelle Anleger und erfahrene, aktive Händler, die eine robuste Handelsplattform und Zugang zu einer langen Liste von Anlageklassen wünschen. Der Broker hat versucht, seine Attraktivität zu erweitern, indem er neue Produkte, Dienstleistungen und Bildungsinhalte einführte, die sich an weniger aktive Händler und Investoren richten. Der Ruf von IBKR als Plattform auf professionellem Niveau kann jedoch weniger erfahrene Akteure immer noch abschrecken. Das Unternehmen akzeptiert Kunden aus mehr als 220 Ländern und unterstützt den Handel auf 135 Märkten in 33 Ländern mit 23 Währungen.

Vorteile:

  • Breites Angebot an weltweiten Vermögenswerten, über Anlageklassen hinweg
  • Überlegene Auftragsausführung
  • Hervorragende Trading-Tools
  • Niedrige Marginzinssätze

Nachteile:

  • Der Smart-Router von IBKR ist für Lite-Kunden nicht verfügbar
  • Die Plattform kann für unerfahrene und weniger aktive Trader einschüchternd sein
  • Kein Back-Testing von benutzerdefinierten Handelsalgorithmen oder automatisiertem Handel

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Vorteile erklärt 

Interactive Brokers unterstützt eine umfangreiche Palette von Handelsprodukten (einschließlich Aktien, Optionen, Futures, Devisen, Anleihen und Fonds) auf 135 Märkten in 33 Ländern. Neben dem direkten Zugang zu globalen Börsen offeriert IBKR einen großen Bestand an festverzinslichen Produkten, darunter verschiedene europäische Unternehmensanleihen und auf Euro lautende Staatsanleihen.

  • Die „Smart-Routing“-Software von IBKR bietet Kunden die branchenweit beste Preisausführung. Sie sucht nach den verfügbar festen Aktien-, Options- und Kombinationspreisen, wenn Sie eine Order aufgeben, und versucht, Ihre Order sofort auszuführen. Ein externer Anbieter von Transaktionsanalysen hat festgestellt, dass IBKR eine Nettopreisverbesserung von 0,62 $ pro 100 Aktien hat.
  • Die Trader Workstation (TWS)-Plattform von IBKR ist leistungsfähig genug für professionelle Händler, aber auch für private Händler und Investoren konzipiert. Sie finden unzählige technische Analysetools, Social Sentiment von Social Market Analytics, ESG-Scores und Zugriff auf Fundamentaldaten von Unternehmen zu Aktien und Investmentfonds über den Fundamentals Explorer.
Interactive-Brokers-demo-plattform

Die Marginzinssätze von IBKR sind deutlich niedriger als der Branchendurchschnitt. Das Unternehmen verwendet einen gemischten Tarif auf der Grundlage von mehreren Stufen. 

Nachteile erklärt 

Der Smart-Router von IBKR ist für IBKR Lite-Kunden nicht verfügbar. Der IBKR Lite Order Router priorisiert Payment for Order Flow (PFOF), was IBKR nicht mit Kunden teilt. Darüber hinaus haben IBKR Lite-Kunden keinen Zugriff auf die IBKR Web Trader-Plattform oder IBKR-APIs.

Die leistungsstarke Plattform von Interactive Broker kann auf weniger erfahrene und kaum aktive Händler einschüchternd wirken. IBKR bietet eine Menge – Produkte, Tools, Ressourcen, Dienstleistungen usw. – und die steile Lernkurve kann für Anfänger zunächst überwältigend sein. Obwohl IBKR eine sehr fortschrittliche Plattform ist, gibt es einige Lücken. Händler können derzeit keine benutzerdefinierten Handelsalgorithmen (Algos) backtesten oder den Handel mit der Standard-IBKR-Software automatisieren. Fortgeschrittene Händler, die nach diesen Funktionen suchen, müssen eine Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) eines Drittanbieters verwenden.

Interactive Brokers ist weltweit vertreten

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Benutzerfreundlichkeit 

Der Onboarding-Prozess von IBKR ist in den letzten Jahren einfacher geworden. Sie können sogar ein Konto eröffnen, ohne sofort darauf einzuzahlen (Sie haben dafür 90 Tage Zeit). Die Webseite ist bedienungsfreundlich gestaltet, und das Kundenportal und IBot – ein KI-gestützter digitaler Assistent – ​​können Ihnen helfen, schnell zu finden, was Sie brauchen.

Interactive Brokers unterstützt mehrere Handelsplattformen, einschließlich Desktop-, Web- und Mobilversionen (IBKR Mobile), die für Android- und iOS-Geräte verfügbar sind. Die App hat fast die gleiche Funktionalität wie die Webplattform, obwohl keine so robust ist wie Trader Workstation (TWS), die Flaggschiff-Handelsplattform des Unternehmens. Sie können auf jeder Plattform die gleichen Anlageklassen handeln. Ebenso haben Sie auf allen Plattformen Zugriff auf Echtzeit-Streaming-Daten, Diagramme, Zeichenwerkzeuge, Recherchen und Nachrichten. Nachrichten sind aus Dutzenden von Quellen verfügbar, und interne Kommentare. Premium-News-Abonnements sind gegen eine monatliche Gebühr erhältlich. Alle von Ihnen erstellten mobilen Beobachtungslisten werden mit den Web- und Desktop-Plattformen geteilt.

Interactive Brokers Traders Work Station

Handelserfahrung 

Das Kundenportal von IBKR eignet sich hervorragend, um Positionen zu überprüfen, eine Echtzeitansicht Ihrer Konten zu erhalten und grundlegende Trades zu platzieren. Es ist einfach, auf ein Handelsticket zuzugreifen und Handelsvorgaben einzurichten. Allerdings werden die meisten Nutzer, die das Beste aus einem Interactive Brokers-Konto herausholen möchten, Trader Workstation (TWS) verwenden. TWS bietet viel mehr Funktionalität und ist für aktive Händler und Investoren konzipiert, die Flexibilität verlangen und mehrere Produkte handeln. Sie können Hotkeys definieren, um Aufträge schnell zu platzieren, und Sie haben die Möglichkeit, Aufträge für eine spätere Ausführung bereitzustellen – entweder einzeln oder in einem Stapel. 

Sie können Datum und Uhrzeit für die Übermittlung einer Order festlegen oder eine bedingte Order übermitteln, die aktiv wird, nachdem bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Zum Beispiel, wenn eine bestehende Order ausgeführt wird. Sie können sogar eine Anwendung mit TWS verbinden, um automatisierte Trades zu platzieren oder Handelssignale von Drittanbietern zu abonnieren.

Wussten Sie?
Sie können Orders direkt vom Chart aus platzieren, ändern und verwalten. Sie finden plattformübergreifende Streaming-Kurse, Diagramme und Nachrichten in Echtzeit – selbst wenn Sie mehrere Geräte gleichzeitig verwenden.

Fazit: Dort traden Profis

Interactive Brokers bietet eine Menge an Produkten, Tools und Technologie. Insgesamt haben wir festgestellt, dass IBKR am besten für professionelle Trader und erfahrene, aktive Trader geeignet ist. Akteure, die von einer leistungsstarken Tools-Suite und globalem Zugriff auf eine breite Palette von Vermögenswerten profitieren möchten. Es ist erwähnenswert, dass Sie alle diese Vermögenswerte von einem einzigen, integrierten Konto aus handeln können, eine Bequemlichkeit, die viele Broker nicht bieten.

Während IBKR seine Technologie für den Massenmarkt attraktiver macht, kann die Fülle an Tools und Ressourcen viele neue Akteure immer noch verwirren und abschrecken. Wenn Sie jedoch über das Angebot Ihres aktuellen Brokers hinausgewachsen sind – oder dies bald tun werden – könnte Interactive Brokers ein nächster Schritt sein.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen:

Was ist der beste Broker für Profis?

Interactive Brokers zählt sicherlich zu den weltweit beliebtesten Brokern für Profis und das aus gutem Grund. Der Broker bietet dutzende unterschiedliche Kontomodelle an, die genau auf verschiedene institutionelle Anlegertypen zugeschnitten sind, was den bürokratischen Aufwand für Profi-Trader bereits deutlich reduziert. In puncto Angebot bietet IBKR alles, was man sich als professioneller Trader wünschen kann – so gut wie jeder Börsenplatz der Welt ist über IBKR zugänglich und damit gibt es so gut wie kein Asset, das nicht über diesen Broker gehandelt werden kann. Schließlich bietet IBKR eine Vielzahl verschiedener professioneller Trading-Softwares, darunter die hauseigene Trader Workstation, die mit über 100 Ordertypen und anderen Features auch die anspruchsvollsten Strategien mit wenigen Mausklicks realisiert.

Können Profis auch über einen gewöhnlichen Broker handeln?

Ja, grundsätzlich können Profis über einen Standard-Broker handeln, allerdings hängt dies vom Einzelfall und dem Grad der Professionalität ab. Als selbstständiger Trader, der seinen Lebensunterhalt mit Trading verdient, kann man durchaus bereits als Profi gelten und dennoch mit einem gewöhnlichen Konto wie jeder andere private Trader handeln. Anders sieht es aus, wenn man beispielsweise eine eigene Trading-Firma hat und seine Trades über diese abwickeln möchte. Dann ist ein zwingend ein Firmenkonto erforderlich und das gibt es nicht bei allen Brokern.

Worauf achten professionelle Trader bei der Auswahl des Brokers?

Zunächst einmal legen Profis Wert darauf, dass der Broker ausreichend reguliert und lizenziert ist, um überhaupt in Frage zu kommen. Danach kommt es auf die persönlichen Anforderungen des jeweiligen Traders an. Viele werden ein institutionelles Konto benötigen, weshalb Broker, die ausschließlich Retail-Konten bieten, häufig nicht geeignet sind. Danben muss der Broker ihrer Wahl über einen exzellenten und vollständigen Datenfeed zu allen relevanten Marktdaten sowie mindestens eine hochmoderne Trading-Software verfügen. Schließlich spielen auch Liquidität, Gebührenstruktur und die allgemeine Reputation und Erfahrung des Brokers eine entscheidende Rolle bei der Wahl.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.