Ist Trader ein Beruf oder nicht? – Erfahrungen vom Händler

Der Handel mit Finanzprodukten wird oft als Beruf mit hoher Eintrittsbarriere angesehen, aber das ist in der heutigen Wirtschaft einfach nicht der Fall. Solange Sie sowohl Ehrgeiz als auch Geduld haben, können Sie Ihren Lebensunterhalt als Trader verdienen, auch mit wenig bis gar keinem Geld. Klingt fantastisch? Das ist es, und es gibt so viele Möglichkeiten für Menschen, die Zeit zum Lernen investieren und Traden zum Beruf machen möchten.

Investing App

Eine neue Ära des Tradens 

Technologische Veränderungen und steigende Volumina an den Finanzmärkten haben zu einer Reihe von sehr niedrigen Eintrittsbarrieren für angehende Trader geführt. In manchen Fällen ist kein Eigenkapital erforderlich. In vielen Fällen wird nur ein kleiner Betrag verlangt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. In der Regel wird die Summe zur Bestätigung Ihres Engagements als Trader in einem Handel verwendet.

Da die globalen Märkte so eng miteinander verbunden sind, ist irgendwo auf der Welt immer Handelszeit. Auf viele dieser internationalen Märkte kann relativ einfach zugegriffen werden. Das bedeutet, dass sogar Menschen als Trader aktiv sein können, die Vollzeitjobs oder Kinder zu Hause haben. Beim Engagement geht es nur darum, den richtigen Markt und die richtige Gelegenheit für Sie zu finden.

Trading setup buy sell

Trader werden – wie geht das eigentlich?

Um ein erfolgreicher Trader zu werden, müssen die Basics und die fortgeschrittenen Grundlagen erlernt werden. Ist dies der Fall, setzen sich die Interessenten mit bewerten Strategien auseinander und sammeln Erfahrungen bei deren Umsetzung. Außerdem ist es wichtig, in diesem Gewerbe realistisch zu sein. In der Regel ist Trader kein Beruf, der eine herkömmliche Ausbildung mit abschließender Prüfung voraussetzt.

Meist sind Trader selbstständig und für Ihren Wissensstand selbst verantwortlich. Wer am Handel mit Finanzprodukten gefallen findet, kann das Traden natürlich zum Beruf machen respektive zur Haupteinkommensquelle. Das soll nicht heißen, dass Trading ein leichtes Geschäft ist. Traden kann in der Tat sehr schwierig sein. Jeder kann zwar auf verschiedenen Wegen in den Markt einsteigen, aber der letztendliche Erfolg hängt von Ihnen und Ihrem Engagement ab. Und je nachdem, welchen Weg Sie wählen, kann der Beruf Trader zu einer Vollzeit-Karriere-Chance, einer Teilzeit-Beschäftigung oder einfach zu einer Möglichkeit werden, ein zusätzliches Einkommen zu generieren.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren – ob Aktien, ETFs, CFD Handel oder Optionen: Jetzt bei diesen einem dieser drei Online Broker zu den besten Konditionen handeln:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,1 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2,5€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Den Job kündigen, um als Trader aktiv zu sein? 

Die Leute denken oft, dass Vollzeit-Händler mit fortgeschrittener Ausbildung und einem hohen Wissensniveau nur in Vollzeit für Investmentbanken arbeiten. Ebenso verbreitet ist der Gedanke, dass man zum Traden viel Kapital und ebenso viel Zeit benötigt. 

Es ist wahrscheinlich zutreffend, dass Sie, um für eine Investmentbank zu arbeiten – oder auf ein großes institutionelles Handelsparkett zu gehen – Verbindungen oder einen herausragenden Bildungshintergrund haben müssen, der Sie von Mitbewerbern unterscheidet. In diesem Beitrag konzentrieren wir uns jedoch darauf, wie eine durchschnittliche Person mit entweder umfassender oder sehr geringer Handelserfahrung in die Arena des Tradens und der Vermögensbildung einsteigen kann.

Trading Möglichkeiten Analysen

Traden von zu Hause aus 

Die erste Option – und wahrscheinlich die einfachste, weil sie so flexibel ist und sich an das tägliche Leben anpassen lässt – ist der Handel von zu Hause aus. Der Tageshandel mit beliebigen Assets im Homeoffice ist jedoch auch eine der gestaltungsfähigsten Arenen. Dies liegt daran, dass es in Europa keine Mindestanforderung hinsichtlich Kapital und Ausbildung für einen Trader gibt. 

Wichtig!

Trader in den Vereinigten Staaten hingegen müssen beim Handel mit Aktien Mindestkapitalanforderungen erfüllen, zumindest bei der Anerkennung als Daytrader. In der EU ist zwar vieles komplizierter als anderswo, aber Sie können einfach das Traden zum Beruf machen.

Betrachten Sie Märkte, die weniger Kapital erfordern 

Devisenmärkte 

Angehende Trader sollten im Vorfeld einer Entscheidung alle Optionen gründlich überprüfen, einschließlich Märkten, die weniger Kapital erfordern und niedrigere Eintrittsbarrieren haben. Eine interessante Alternative bieten die Devisen- (Forex) oder Währungsmärkte. Konten können für nur 100 Euro oder US-Dollar eröffnet werden, und mit Hebelwirkung kann mit diesem kleinen Geldbetrag eine große Menge an Kapital kontrolliert werden. Dieser Markt ist während der Woche rund um die Uhr geöffnet und bietet somit eine Alternative für diejenigen, die während der regulären Marktzeiten nicht handeln können.

Devisenkurs
Devisenkurs

Contract for Difference (CFD)-Markt 

Der Markt für Differenzkontrakte (CFD) hat sich ebenfalls ausgeweitet. Ein CFD ist eine elektronische Vereinbarung zwischen zwei Parteien, die kein Eigentum am zugrunde liegenden Vermögenswert beinhaltet. Dadurch können Gewinne zu einem Bruchteil der Kosten für den Besitz des Vermögenswerts erfasst werden. 

Wie der Devisenmarkt bietet der CFD-Markt eine hohe Hebelwirkung, was bedeutet, dass kleinere Kapitalbeträge erforderlich sind, um als Trader in den Markt einzutreten. Die Börse kann auch mit einem Differenzkontrakt gehandelt werden. Während die Aktie nie im Besitz ist, ermöglicht der Vertrag, dass Gewinne und Verluste aus der Spekulation auf die zugrunde liegenden Wertpapiere oder Indizes erzielt werden, indem die Kurs-Bewegung gespiegelt wird.

Ein höherer Trading Hebel bedeutet ein höheres Risiko. Wenn ein Händler nicht über viel Kapital verfügt, kann dieser Markt immer noch mit sehr niedrigen Barrieren betreten werden. Sich über die damit verbundenen Risiken zu informieren und einen soliden Handelsplan zu erstellen, ist ein absolutes Muss, bevor Sie an Handelsaktivitäten teilnehmen.

Krypto CFDs

Proprietäre Handelsunternehmen 

Proprietäre Handelsunternehmen sind mit ihren Trainingsprogrammen und niedrigen Gebührenstrukturen sehr attraktiv geworden. Wenn Ihnen die Idee, von zu Hause aus zu traden, nicht zusagt, könnte die Arbeit für einen Finanzdienstleister eine Alternative sein. Ein Daytrader, der für eine Eigenhandelsfirma arbeitet, ist in der Regel ein Auftragnehmerund kein Angestellter. Sie erhalten keine Löhne oder Vergünstigungen – aber einen Teil der Gewinne aus dem Trading mit den Assets, über welche das Unternehmen verfügt. 

Dem Trader wird Unternehmenskapital (oder gehebeltes Kapital) für den Handel zur Verfügung gestellt und das Risiko verwaltet teilweise die Firma. Während persönliche Disziplin überaus notwendig ist, nimmt der Handel für eine Firma etwas Gewicht von den Schultern eines Traders.

Büro Laptop Trading Beruf

Das Traden für eine Firma kann auch die Anwesenheit in einem Büro während der Marktzeiten erfordern, obwohl einige Firmen ihren Tradern erlauben, von zu Hause aus zu handeln. Zu den Vorteilen der Zusammenarbeit mit einem Handelsunternehmen gehören kostenlose Schulungen, umgeben von anderen erfolgreichen Händlern, Kontakt mit innovativen Handelsideen, stark reduzierte Gebühren und Provisionen, Zugang zu Kapital und Leistungsüberwachung.

Fazit

Traden ist aus klassischer Perspektive betrachtet eher eine lukrative Leidenschaft als ein Beruf. Gleichwohl können Sie das Traden zum Beruf machen und für sich selbst oder eine Firma tätig sein.

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 02/08/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert