Smavesto Erfahrungen und Test – Wie gut ist der Robo-Advisor?

„Der Robo-Advisor mit hanseatischem Herzen“ – so begrüßt Smavesto seine potenziellen Kunden auf seiner Homepage. Der digitale Vermögensverwalter mit Sitz in Bremen bietet zahlreiche auf ETFs und ETCs basierende Strategien an.

Wir werfen im Trading für Anfänger-Test einen genauen Blick auf den Anbieter. Wie schlägt sich Smavesto im Hinblick auf die Performance, die Kosten & Co. im Vergleich mit anderen Robo-Advisors?

Bewertung
Regulierung
Mindestkapital
Sparplan
Rendite
Anlagestrategien
4 out of 5 stars (4 / 5)
BaFin
1.000 Euro
Ja, ab 50 Euro monatlich
zwischen 6,2 und 20,2 Prozent (historisch)
ca. 200
Smavesto Startseite
Die Startseite von Smavesto

Der Anbieter hinter Smavesto

Smavesto ist eine hundertprozentige Tochter der Sparkasse Bremen und profitiert so von der 200-jährigen Finanzerfahrung des Bremer Finanzinstituts. Durch die Struktur der Sparkassen kann der Robo-Advisor damit auf eine breite und moderne Infrastruktur zurückgreifen.

Die ausführende Gesellschaft wurde 2017 gegründet und ging 2019 mit seinem Angebot auf den breiten Markt. Laut eigener Aussage wird Smavesto „kontinuierlich weiterentwickelt“, dieses Versprechen gilt sowohl für technische als auch optische Aspekte. Der gesamte Robo-Advisor erhielt Mitte 2021 einen neuen Anstrich.

Der Fokus des digitalen Vermögensverwalters lag von Anfang an auf einer passiven Geldanlage mit aktivem Risikomanagement. Als Partnerbank steht Smavesto dabei die Baader Bank zur Seite.

Das Angebot von Smavesto im Check

Smavesto setzt ausschließlich auf die Kapitalanlage mit passiven Produkten wie ETFs und ETCs. Wenn Sie bei der Tochter der Bremer Sparkasse investieren möchten, müssen Sie mindestens 1.000 Euro Kapital aufbringen.

Der Anbieter ist sowohl über eine responsive und moderne Homepage, als auch über eine App für iOS und Android erreichbar. Beide Möglichkeiten, sich über Smavesto zu informieren, sind übersichtlich, könnten allerdings noch etwas intuitiver sein.

Smavesto App
Smavesto ist auch als App für Android und iOS verfügbar

Das Hauptproblem: Die einzelnen Seiten sind mit zu langen Texten überladen, die es vor allem Anfängern schwer machen, sich schnell einen Überblick über das Angebot zu verschaffen.

Wir helfen daher gerne nach: Die Portfolios werden anhand definierter Kriterien und Theorien aufgebaut und individuell nach den Angaben des potenziellen Investors zusammengestellt. So ergeben sich in der Theorie rund 100.000 verschiedene Portfoliokonstruktionen, in der Realität sind es rund 200.

Wenn Sie zusätzlich zu einer Einmalanlage monatlich sparen möchten, bietet Ihnen Smavesto wie andere Robo-Advisor auch die Möglichkeit eines Sparplans. Ab 50 Euro ist dies möglich – auch, wenn Sie auf eine Einmalanlage vorerst verzichten. Pluspunkt im Wettbewerbsvergleich. Was jedoch nicht möglich ist: Ein Entnahmeplan für regelmäßige, monatliche Auszahlungen.

Mein Tipp: Hohe Rendite & geringe Kosten mit Robo-Advisor Quirion!

  • Regulierter Anbieter aus Berlin
  • Testsieger Stiftung Warentest (1,6)
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Anlagen für jede Kapitalgröße
  • Automatisiert investieren
  • Persönlicheberatung von Experten
  • Hohe Rendite seit vielen Jahren
  • Keine versteckten Kosten!
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Der Service von Smavesto im Check

Der Blick auf den Service ist in allen Trading für Anfänger-Tests zweigeteilt: Wie schlägt sich Smavesto im Bereich der aktiven Kommunikation, wie im Bereich der passiven Kommunikation, also den Möglichkeiten der Informationsgewinnung über die Homepage?

Letztere ist durchwachsen. Die Homepage ist mit langen Texten etwas unübersichtlich, auch wenn alle relevanten Informationen gegeben sind. Ausführliche FAQ, die keine Fragen offenlassen, sind hingegen positiv. Was allerdings gänzlich fehlt, sind Zusatzservices wie ein Blog, Whitepapers oder Webinare.

Im Bereich der aktiven Kommunikation kann Smavesto ebenfalls punkten. Neben der Präsenz auf Social Media (Facebook, YouTube, Xing, LinkedIn, Instagram) ist der digitale Vermögensverwalter auch klassisch über Telefon und E-Mail jederzeit erreichbar. Auch ein Chatbot steht zur Verfügung.

Die Verbindung zur Sparkasse Bremen bringt den größten Pluspunkt: Über deren Filialen ist ein persönlicher Kontakt zu Beratern möglich, außerdem bietet Smavesto Online- und Offline-Veranstaltungen an.

Zwischenfazit

Der Service von Smavesto sammelt Plus- und Minuspunkte. Unter dem Strich ist er vollkommen in Ordnung, sticht aber in seiner Gesamtheit gegenüber der Konkurrenz nicht besonders hervor. Lediglich die Möglichkeit des persönlichen Vor-Ort-Kontakts ist besonders, nur wenige andere Anbieter wie beispielsweise Scalable Capital oder Quirion bieten das ebenfalls.

Das Onboarding bei Smavesto

Wir gehen nach den ersten Eindrücken von Smavesto nun tiefer in die Materie und nehmen im nächsten Schritt das Onboarding im Trading für Anfänger-Test unter die Lupe: Wie schlägt sich der Robo-Advisor mit seinem Onboarding?

Datenabfrage

Entgegen anderen Robo-Advisors wie easyfolio oder bevestor ist der Onboarding-Prozess etwas anders aufgebaut. Im Kern ist es jedoch ein ähnlicher Prozess wie bei allen anderen Robo-Advisors auch: Ein Frage-Antwort-Spiel, das Sie als Anleger mitspielen müssen, bevor Ihnen die geeignete Anlagestrategie präsentiert wird.

Im ersten Schritt definieren Sie beim Smavesto-Onboarding folgende Parameter:

  1. Startbetrag, der mindestens 1.000 Euro betragen muss
  2. Monatlicher Sparbetrag, null bis x Euro (individuell wählbar)
  3. Anlagerisiko, von sicherheitsorientiert über konservativ, gewinnorientiert, risikobewusst bis hin zu spekulativ

Während Sie diese Angaben machen, sehen Sie direkt die mögliche Wertenwicklung in einem negativen, neutralen und positiven Szenario.

Smavesto Entwicklung Test-Portfolio
Zu Beginn des Onboardings gibt Smavesto einen Ausblick

Nach diesen ersten Angaben erfolgt die Entscheidung, ob klassisch oder nachhaltig investiert werden soll. Zudem fragt Smavesto ab, ob auch in Fremdwährungen und Schwellen- und Entwicklungsländer investiert werden soll.

Danach geben Sie Ihre persönlichen Daten an. Erst im nächsten Schritt folgen die für einen Robo-Advisor typischen Abfragen nach der Risikobereitschaft, finanziellen Situation oder den Erfahrungen auf dem Kapitalmarkt.

Bereiten Sie sich auf folgende Fragengebiete vor:

  • Was ist Ihr Anlageziel?
  • Wie breit ist ihr Anlagehorizont?
  • Welche Verluste können Sie ertragen?
  • Wie sind Ihre finanziellen Verhältnisse?
  • Wie ist Ihr Bildungsstand?
  • Welche Erfahrungen mit Wertpapieren haben Sie bereits gesammelt?
  • Wie lautet Ihre Bankverbindung?

Nachdem alle Angaben gemacht worden sind, folgt eine letzte Übersicht und die formale Registrierung, bevor die Anlagestrategie präsentiert wird.

Präsentation der Anlagestrategie

Die gewählte Anlagestrategie wird nicht direkt ersichtlich. Smavesto spart an dieser Stelle des Onboardings mit Informationen, lediglich über das Dashboard ist das Test-Depot einsehbar. Die Strategie ist nicht näher erläutert, eine Kuchengrafik zeigt die (aktuelle) Aufteilung des Portfolios.

Smavesto Test-Depot
Die Präsentation des (Test)Depots ist etwas dürftig

An dieser Stelle ist Smavesto eher intransparent und wenig intuitiv. Andere Anbieter präsentieren die beinhalteten Produkte, möglichen Entwicklungen und Kosten des ausgewählten Portfolios. Smavesto verzichtet darauf und schickt den potenziellen Kunden direkt ins Dashboard.

Um final investieren zu können, muss die Anmeldung abgeschlossen werden.

Hinweis

Für den erfolgreichen Abschluss und die Eröffnung des Depots müssen Sie sich legitimieren. Dafür benötigen Sie ein Ausweisdokument.

Mein Tipp: Robo-Advisor Quirion aus Berlin. Persönliche Beratung und hohe Rendite!

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Wie sieht das Anlagekonzept von Smavesto aus?

Nachdem wir das Onboarding im Trading für Anfänger-Test unter die Lupe genommen haben, widmen wir uns dem Anlagekonzept von Smavesto. Welche Anlageklassen, Anlagestrategien und Anlagephilosophien kommen zum Einsatz?

Eingesetzte Anlageklassen

Ähnlich wie beim Onboarding sind auch die Anlageklassen nicht sehr intuitiv auf den ersten Blick erkennbar. Wer tiefer in die Materie eintaucht, wird allerdings fündig.

Folgende Assetklassen kommen zum Einsatz:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Rohstoffe

Diese werden ausschließlich über passive Produkte wie ETFs und ETCs abgebildet. Ihr potenzielles Portfolio setzt sich aus fünf bis sieben Produkten zusammen.

Angebotene Anlagestrategien

Andere Robo-Advisors wie Fintego schlüsseln auf, welche Anlagestrategien es mit welcher Assetallokation zur Auswahl gibt, andere wiederum halten sich – auch aufgrund des technischen Hintergrunds – bedeckt.

Smavesto gehört zur zweiten Sorte von digitalen Vermögensverwaltern. In Zusammenarbeit mit Get Capital, einem Partner des hanseatischen Robo-Advisors, wurde ein Algorithmus entwickelt, der auf künstlicher Intelligenz basierend rund 100.000 effiziente Portfolios ermittelt. Daraus wiederum bleiben nach den Auswahlkriterien wie Nachhaltigkeit und Fremdwährungen rund 200 mögliche Portfoliokombinationen übrig.

Dass Smavesto nicht alle 100.000 respektive 200 Strategien auflistet, ist logisch. Dennoch ist die Tatsache gerade im Vergleich zum Wettbewerb gerade für Anfänger etwas schwierig zu greifen.

Mindestanlage

Wenn Sie Ihr Kapital bei Smavesto einsetzen und vermehren möchten, müssen Sie mindestens 1.000 Euro mitbringen. Dieser Betrag liegt im marktüblichen Bereich, einige wenige Robo-Advisors sind bereits ab einem oder 500 Euro nutzbar.

Es gibt allerdings eine Ausnahme: Wenn Sie einen Sparplan eröffnen, entfällt diese Mindesthöhe.

Welche Investmentphilosophie verfolgt Smavesto?

Im Zentrum der Investmentphilosophie steht der bereits bei den angebotenen Anlagestrategien erwähnte Algorithmus von Get Capital. Dieser leitet aus einer großen Menge an Daten relevante Erkenntnisse ab, anhand derer die verschiedenen Kapitalmärkte eingeschätzt werden.

Für das Rebalancing der verwalteten Portfolios zieht Smavesto das Chance-Risiko-Verhältnis heran. Auf Basis des „Fat Tail-Maß“ wird die bestmögliche Zusammensetzung der Portfolios ermittelt. Der Algorithmus nimmt bei Bedarf Anpassungen vor.

Die digitale Technik ist allerdings nicht auf sich allein gestellt: Portfoliomanager kontrollieren manuell und geben alle Käufe und Verkäufe frei.

Smavesto im Wettbewerbsvergleich

Wenn Sie unseren Testbericht bis hier aufmerksam gelesen haben, werden Sie gemerkt haben: Zur Rendite und den Kosten bei Smavesto haben wir uns bisher kein Urteil erlaubt. Die ausführliche Einschätzung inklusive Wettbewerbsvergleich erfolgt in den nächsten Abschnitten.

Kostencheck

Was in unserem Test bereits deutlich wurde: Smavesto hebt sich mit seiner Art und Weise von anderen Robo-Advisors ab. Gleiches gilt auch für die Gebührenstruktur, auch wenn diese letztlich der der Wettbewerber entspricht.

Smavesto Kosten
Für 1% pro Jahr können Sie Smavesto nutzen

Die Kosten setzen sich aus drei Komponenten zusammen:

  1. 0,75% für die Vermögensverwaltung von Smavesto (All-in-Gebühr)
  2. 0,25% für die Depotführung der Baader Bank
  3. 0,25% durchschnittliche Fremdkosten für die eingesetzten Produkte

Die ersten beiden Komponenten lassen sich für den Wettbewerbsvergleich als All-in-Gebühr zusammenfassen, die dann bei 1,0% und damit deutlich über dem Marktdurchschnitt liegt. Performancegebühren gibt es keine.

Zwischenfazit

Auf den ersten Blick wirken die Kosten anders strukturiert als bei vergleichbaren Anbietern. Bei genauerer Betrachtung ist die Vorgehensweise für den Kunden am Ende doch gleich – allerdings erhebt Smavesto eine Verwaltungspauschale, die mit 1,0% deutlich über dem Marktschnitt liegt.

Mein Tipp: Robo-Advisor Quirion aus Berlin. Persönliche Beratung und hohe Rendite!

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Sicherheitscheck

Wie schlägt sich Smavesto in Bezug auf die Sicherheit Ihrer Anlage? Ihr Verrechnungskonto liegt bei der Baader Bank und ist durch die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro geschützt.

Die ETFs und ETCs zählen hingegen zum Sondervermögen. Dieses ist im Falle einer Insolvenz geschützt, zählt also nicht zur Insolvenzmasse. Kontrolliert und zertifiziert wird Smavesto als Vermögensverwalter von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz BaFin.

Ihre Daten sind verschlüsselt und nach modernen Standards gespeichert.

Zwischenfazit

Kurzum: In puncto Sicherheit zeigt Smavesto keine Schwächen und ist wie alle anderen Konkurrenten auch ohne Bedenken nutzbar.

Renditecheck

Die Performance von Smavesto ist nicht direkt ersichtlich, was bei der Vielzahl an angebotenen Strategien nicht verwunderlich ist. Dennoch stellt der digitale Vermögensverwalter eine Übersicht zur Verfügung – auch wenn diese sich zum Testzeitpunkt lediglich im Detail auf das Jahr 2021 bezieht. Für die zwei Jahre zuvor sind aber ebenfalls die Jahresrenditen aufgeführt.

Smavesto Performance
Die Renditen über das vergangene Jahr sind ausführlich aufgeschlüsselt

Ein Blick auf das gewinnorientierte Portfolio zeigt von 2019 – 2021 folgende Renditen:

  • Nachhaltiger Schwerpunkt: durchschnittlich 12,99%
  • Klassischer Schwerpunkt: durchschnittlich 15,45%

Diese und auch die Renditen der anderen Strategien lesen sich beeindruckend. Doch wie schlägt sich Smavesto im Vergleich mit anderen Robo-Advisors?

Um einen vergleichbaren Eindruck der Rendite zu erhalten, werfen wir einen Blick auf unabhängige Vergleichstests. Wir ziehen dazu gerne die Vergleiche von brokervergleich.de und Biallo für eine Renditeprüfung heran – leider nimmt Smavesto an keinem der beiden teil.

brokervergleich.de

  • Strategie: n.v.
  • Zeitraum: n.v.
  • Platzierung: n.v.

Biallo

  • Strategie: n.v.
  • Zeitraum: n.v.
  • Platzierung: n.v.

Wir haben daher den Blick etwas schweifen lassen und den Test von extraETF herangezogen. An diesem nimmt Smavesto teil und schneidet losgelöst der gewählten Strategie gut bis sehr gut ab. Auch im Vergleich des Wirtschaftsmagazins Capital setzt sich Smavesto mit seiner Performance in die Spitzengruppe.

Zwischenfazit

Der Blick auf die Rendite von Smavesto verrät: Es muss nicht immer alles perfekt aufbereitet und intuitiv sein – die Performance zählt. Und die stimmt bei Smavesto auf ganzer Linie, losgelöst davon, welche Strategie verfolgt wird. Das zeigen sowohl die eigenen historischen Renditen als auch die Vergleichstests.

Mein Tipp: Robo-Advisor Quirion aus Berlin. Persönliche Beratung und hohe Rendite!

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Das Fazit zum Robo-Advisor Smavesto

Mit Smavesto ist ein Robo-Advisor auf dem Markt, der in vielen Bereichen sein eigenes Süppchen kocht. Sowohl das Onboarding als auch die Wahl der Anlagestrategie hebt sich von der Konkurrenz ab.

Während gerade das Onboarding sich eher negativ hervorhebt, ist die Möglichkeit aus über 100.000 theoretischen Anlagestrategien wählen zu „können“ (es wird einem die Wahl natürlich abgenommen) selten und bemerkenswert. Für Anfänger ist die Tatsache möglicherweise sogar etwas überfordernd.

Der Service ist ebenfalls in Ordnung, sticht aber nicht besonders hervor. Die Darstellung des Angebots ist deutlich ausbaufähig, lange Textwüsten auf der Homepage laden nicht gerade zum Verweilen und Informieren ein.

Der klare Pluspunkt, der auch die sehr hohen Kosten relativiert, ist allerdings die Performance: Lediglich mit passiven Produkten erreicht Smavesto eine Rendite, die im Wettbewerbsvergleich in der Spitzengruppe liegt. Daher, trotz aller kleinerer Minuspunkte und Schönheitsfehler: Klare Empfehlung!

Pluspunkte

  • vielfältige Anlagestrategien
  • nachhaltiges Investmentangebot
  • Sparplanmodalitäten und Mindestanlage
  • sehr starke Performance

Minuspunkte

  • hohe Kosten
  • Serviceangebot ist ausbaufähig
  • Website verhältnismäßig unübersichtlich
  • Onboarding nicht sehr intuitiv

Das Testergebnis lautet daher: 4 von 5 Punkten.

Wir beantworten Ihre Fragen zu Smavesto

Wer steckt hinter dem Angebot von Smavesto?

Smavesto ist ein Angebot der Smavesto GmbH mit Sitz in Bremen und im Gesamtverbund der Bremer Sparkasse zugehörig.

Wie hoch ist die Mindestanlage bei Smavesto?

Die Mindestanlage beträgt 1.000 Euro und entfällt bei der Eröffnung eines Sparplans.

Gibt es die Möglichkeit eines Sparplans bei Smavesto?

Ja. Ab 50 Euro kann monatlich gespart werden.

Wie hoch sind die Kosten bei Smavesto?

Smavesto erhebt unabhängig der gewählten Strategie eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 1,0%.

Wie ist die Performance von Smavesto?

Der Robo-Advisor macht klare und historische Angaben zu seiner Rendite, die im Wettbewerbsvergleich sehr stark ist und zwischen sechs und 20 Prozent pro Jahr liegt. Mehr dazu finden Sie im entsprechenden Abschnitt.

Welche Produkte werden bei Smavesto eingesetzt?

Smavesto setzt ausschließlich passive Produkte wie ETFs und ETCs ein. Aktive Produkte wie Fonds oder Einzeltitel kommen nicht zum Einsatz.

Smavesto Test

Erfahrungen und Test des Robo-Advisors Smavesto.

Andre Witzel

Sicherheit
Rendite
Kundenservice
Angebot
Onboarding
Kosten

Zusammenfassung

Robo-Advisor mit herausragender Performance, der allerdings im Handling noch Nachholbedarf hat.

4

Mein Tipp: Robo-Advisor Quirion aus Berlin. Persönliche Beratung und hohe Rendite!

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Zuletzt geupdated am 25/09/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.