Kreditkarte als Zahlungsmethode

Online Broker mit Kreditkarten als Zahlungsmethode

Sehen Sie hier die 5 besten Broker für die Zahlung mit Kreditkarte an:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)
4. RoboForex
RoboForex Logo
IFSC
Ab 0,0 Pips +4$/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
12.000 Märkte+
# Hebel bis 1:2000
# Bonusangebote
# Gute Konditionen
# Krypto Zahlungen
# Support 24/7
Live-Konto ab 10€(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
5. Pepperstone
BaFin, CySEC, ASIC
Ab 0,0 Pips mit variablen Kommissionen
1.200 Märkte +
# Deutscher Service
# MetaTrader 4/5
# Günstiger FX Broker
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 200€
(Risikohinweis: 72,2% der privaten CFD Konten verlieren)

Kreditkarten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Corona-Pandemie fungierte ein weiteres Mal als Katalysator für digitale Zahlungen. Immer mehr Menschen haben im Internet bestellt und wohl auch mit Kreditkarte bezahlt. Dieses Verhalten dürfte sich fortsetzen und auch auf den Umgang beim eigenen Online Broker beziehen. Denn viele Online Broker bieten Kreditkarten als Zahlungsmethode an, um schnell und sicher Guthaben zum Broker zu transferieren oder die Trading-Gewinne auszahlen zu lassen. Im folgenden Beitrag schauen wir uns die fünf besten Online Broker mit Kreditkarten als Zahlungsmethode an und schauen, warum man sich für die Einzahlung via Kreditkarte entscheiden sollte. 

Online Broker mit Kreditkarte – was ist das? 

Bei einem Online Broker handelt es sich um einen Finanzdienstleister, der den Zugang zu den Finanzmärkten darstellt. Die Kunden können über den Online Broker verschiedene Märkte an der Börse handeln. Der Online Broker stellt alles dafür Erforderliche zur Verfügung. Bei einem Online Broker mit Kreditkarte handelt es sich nur um die Zahlungsmethode, mit welcher Ein- und Auszahlungen möglich sind. Ein Online Broker mit Kreditkarte bietet nicht zwangsläufig den Handel mit einer Margin an, vielmehr geht es nur um die Zahlungsmethode Kreditkarte. 

Tipp!

Ein Blick auf die Übersicht über die Zahlungsmethoden von Online Brokern zeigt bereits, ob es sich um einen Online Broker mit Kreditkarte handelt. Denn hier schreiben alle Broker die verfügbaren Varianten fest, um Geld einzuzahlen oder Trading-Gewinne wieder auf das eigene Konto zu transferieren. 

Vor- und Nachteile von Kreditkarten als Zahlungsmethode beim Trading 

Wer die Kreditkarte als Zahlungsmethode als ausschlaggebendes Kriterium im Online Broker-Vergleich heranzieht, sollte zunächst Vor- und Nachteile dieser Zahlweise kennenlernen. Denn davon hängt es wohl zuvorderst ab, ob man die Kreditkarte in Zukunft beim Online Broker der Wahl nutzen möchte. 

Die Vorteile

  • Bequemer Einsatz 
  • Hohe Sicherheit 
  • Schnelle Geschwindigkeit 

Zunächst einmal sind die Ein- und Auszahlung via Kreditkarte äußerst bequem. Die meisten Menschen haben bereits eine Kreditkarte und können diese als Zahlungsmethode hinterlegen. Dann ist es nur notwendig, die Kreditkartendaten in das Formular einzugeben und die Transaktion ggf. im 3D-Secure-Verfahren zu bestätigen. Darüber hinaus gelten die Kreditkarten der namhaften Unternehmen wie Visa, Mastercard oder American Express als sicher. Die führenden Herausgeber haben fortschrittliche Sicherheitsfeatures entwickelt, mit denen alle Transaktionen 100 % verschlüsselt und geschützt werden. 

Darüber hinaus erfolgt die Gutschrift von Guthaben deutlich schneller als bei der Banküberweisung vom Online Broker. Die Aufladung mit einer Kreditkarte beim Online Broker weist Vorteile bei der Geschwindigkeit auf. 

Kreditkarte als Zahlungsmethode

Die Nachteile 

  • Keine Anonymität 
  • Teilweise Gebühren 
  • Potenzielle Zinskosten 

Den beträchtlichen Vorteilen der Kreditkarte als Zahlungsmethode beim Online Broker stehen jedoch auch einige Nachteile gegenüber, die Anleger und Trader zumindest kennen sollten. 

Häufig wird angeführt, dass die Zahlungsmethode mit der Kreditkarte nicht anonym erfolgt. Dies geschieht jedoch im Einklang mit dem geltenden Recht. Bei renommierten Brokern, die den Anforderungen einer Mindestsicherheit entsprechen, muss man sich verifizieren, sodass selbstverständlich keine anonymen Ein- oder Auszahlung erfolgen können. Teilweise fallen auch Gebühren für die Ein- und Auszahlungen via Kreditkarte an, die dann höher als bei Banküberweisung und Co. liegen. Wichtig ist es auch, etwaige bei der Bank anfallende Kosten zu berücksichtigen. Das Gleiche gilt für mögliche Gebühren für die Konvertierung einer Fremdwährung. 

Wichtig!

Zudem können bei der Kreditkarte Zinskosten anfallen, wenn diese überzogen und nicht direkt ausgeglichen wird. Diesbezüglich unterscheiden sich die AGBs einzelner Kreditkarten. Hier müssen die Kunden immer darauf achten, welche Einzahlungen rentabel sind und ob eine direkte Rückzahlung des Betrags erforderlich ist. 

Die 5 besten Online Broker mit Kreditkarten als Zahlungsmethode 

Doch welche Online Broker haben Kreditkarten als Zahlungsmethode und weisen zugleich ein hochwertiges Angebot auf? Im folgenden Beitrag stellen wir fünf hervorragende Online Broker vor, mit denen man vielfältige Märkte günstig, komfortabel und sicher handeln kann. 

1.    Capital.com 

Capital.com Handelsplattform

Capital.com ist ein britischer Broker mit einer Auswahl von mehr als 6000 Handelsinstrumenten, die man über eine innovative und mehrfach ausgezeichnete Handelsplattform traden kann. Die KI-basierte Handelsplattform ist eindeutig ein USP bei Capital.com – denn hier stehen den Kunden weitreichende Möglichkeiten für die Analyse der Märkte oder dem Hedging des Portfolios zur Verfügung. Mit einem umfangreichen Angebot profitiert man bei Capital.com zugleich von der günstigen sowie transparenten Gebührenstruktur, die auf Provisionen verzichtet und enge Spreads garantiert. 

Als einer der besten CFD Broker der Welt gibt es bei Capital.com eine mehrfache internationale Regulierung und verschiedene Maßnahmen, die auf die Sicherheit des Kundenkapitals abzielen. Zugleich ist das Weiterbildungsangebot umfangreich und richtet sich an Trader unterschiedlicher Erfahrung. Auch Capital.com ermöglicht die Ein- und Auszahlung via Kreditkarte, auf Gebühren verzichtet der britische CFD Broker gänzlich. 

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2.    IG.com 

IG.com Handelsplattform

IG.com ist ein internationaler Online Broker, der zu den ältesten Anbietern der Branche gehört. Denn mittlerweile hat man über 50 Jahre am Finanzmarkt Erfahrung gesammelt und das eigene Angebot dementsprechend weiterentwickelt. IG.com hat einen weltweiten Anspruch und mehrere Millionen Kunden sowie über 15 Niederlassungen. Die große Auswahl von über 17.000 handelbaren Märkten ist ein starkes Argument für viele Kunden, ein Konto bei IG zu eröffnen. 

Zugleich berichten die Kunden in ihren IG.com Erfahrungen von einem hohen Handelskomfort und vielfältigen Tools auf den Plattformen. Wer bei IG.com Hilfe braucht, bekommt diese auch. Das Trading-Erlebnis ist hochwertig und lässt kaum Wünsche übrig. IG.com erlaubt die Einzahlung via Kreditkarte. Erlaubt sind Visa und/oder Mastercard, Gebühren fallen keine an. Bei einer erfolgreichen Zahlung wird der Betrag umgehend gutgeschrieben. 

3.    GBE Brokers 

GBE Brokers Handelsplattform

GBE Brokers – das steht für Innovation, Leidenschaft und Transparenz. Das deutsche Team aus Hamburg betreut die Kunden von GBE Brokers zielgerichtet und kompetent. Die Erfahrungen der Kunden sind mit GBE Brokers überwiegend sehr gut. Neben dem ansprechenden Kundenservice und einer sehr persönlichen Betreuung kann man über 500 verschiedene Handelsinstrumente handeln. In puncto Sicherheit oder Handelskomfort muss man sich bei GBE Brokers keine Gedanken machen. 

GBE Brokers bietet die Einzahlung mit der Kreditkarte an, wenn der Betrag zwischen 1000 und 2500 Euro liegt. Für die Einzahlung fällt eine Gebühr in der Höhe von 1,49 % an, dafür erfolgt die Ausführung direkt während der Geschäftszeit intraday. Bei der Auszahlung von Guthaben setzt man auf eine pauschale Gebühr in Höhe von 2 Euro / 2 USD. 

4.    RoboForex

Roboforex Handelsplattform

RoboForex ist ein beliebter Online Broker, der ein umfangreiches Angebot für professionelle Trader geschaffen hat. Denn man kann bei RoboForex acht verschiedene Assetklassen handeln. Die Orderausführung erfolgt rasant, die Spreads sind eng und beginnen bei 0 Pips. Zugleich gibt es zahlreiche Kontomodelle, sodass sich jeder Trader das Konto aussuchen kann, das den eigenen Bedürfnissen am besten entspricht. 

Auch bei RoboForex ist die Zahlung mit einer Kreditkarte gängig, sodass sich Visa, MasterCard und JCB Kreditkarten einwandfrei für die Ein- und Auszahlung eignen. Beim Einzahlen von Kapital fällt zugleich keine Gebühr an, die Ausführung erfolgt innerhalb eines Tages. Länger kann es dauern, wenn man die Kreditkarte für die Auszahlung von Guthaben nutzt. Zugleich fällt dann eine Gebühr in Höhe von 2,6 % an. 

5.    Pepperstone 

Pepperstone Handelsplattform

Pepperstone ist ein mehrfach ausgezeichneter Anbieter aus dem Online-Brokerage. Mit einer Gründung im Jahr 2010 profitieren die Kunden von der mehr als zehnjährigen Erfahrung. Das Angebot ist international ausgerichtet, Pepperstone ein globaler Online-Broker. In Deutschland befindet sich ebenfalls eine Niederlassung in Düsseldorf, woraus eine Beaufsichtigung und Regulierung durch die deutsche BaFin resultiert. Als gigantischer Forex Broker wickelt Pepperstone jeden Tag über 12,5 Milliarden US-Dollar Handelsvolumen ab. 

Pepperstone bietet verschiedene Zahlungsmethoden an, darunter auch die Zahlungen via Kreditkarte. Kompatibel sind die Visa und Mastercard.

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Beim Online Broker mit Kreditkarte einzahlen: Wie funktioniert es? 

Doch wie kann man bei einem Online Broker mit Kreditkarte Geld einzahlen. Welche Schritte muss man durchführen, um Guthaben zu transferieren? Grundsätzlich ähnelt sich das Vorgehen bei allen Brokern, die Kreditkarten akzeptieren. 

1.    In das Kundenkonto einloggen 

Zunächst nutzt man die individuellen Daten, um sich in das Kundenkonto einzuloggen. Dies ist bei den meisten Online Brokern sowohl in der Web-Version als auch in der mobilen App möglich. 

Capital.com Login

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2.    Bereich „Einzahlungen“ ansteuern 

Nun muss man im Kundenkonto den Bereich „Zahlungen“ oder „Einzahlungen“ ansteuern, um künftige Transaktionen zu managen. Hier geht es um die Einzahlung, die zunächst ausgewählt werden muss. 

Bereich Einzahlungen Capital.com

3.    Kreditkarte auswählen

Die Wahl fällt auf die Kreditkarte. Die Kunden der Online Broker können aus allen kompatiblen Zahlungsmethoden an dieser Stelle entscheiden. Oftmals hängt die Verfügbarkeit nicht nur von dem Online Broker, sondern auch dem Kontomodell ab. 

Kreditkarte als Zahlungsmethode

4.    Daten der Kreditkarte eingeben 

Regelmäßig öffnet sich im nächsten Schritt ein Formular, in welches die Broker-Kunden die Daten der Kreditkarte eingeben müssen. Dazu gehören die Kreditkartennummer, den Namen, das Ablaufdatum und die CVV-Nummer. Nun wählt man noch den gewünschten Betrag aus und alle notwendigen Informationen stehen zur Verfügung. 

5.    Einzahlung abschließen und ggf. bestätigen

Ein weiterer Klick ist erforderlich, schon ist die Einzahlung abgeschlossen. Falls die Kreditkarte mit einem zusätzlichen Authentifizierungsverfahren wie 3-D-Secure verbunden ist, müssen die Karteninhaber die Zahlung noch bestätigen. 

Einzahlung betätigen

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Fazit

Die Kreditkarte gehört zu den beliebtesten Zahlungsmethoden bei den Online Brokern. Denn zum einen haben zahlreiche Online Broker die Akzeptanz für Kreditkarten eingeführt. Zum anderen erfreuen sich auch die Kunden an schneller Geschwindigkeit, hoher Sicherheit und maximalem Komfort. Wer einen der fünf Broker aus diesem Beitrag wählt, kann schnell sein Konto eröffnen und in Zukunft direkt mit der Kreditkarte Geld einzahlen. Dem komfortablen Trading an den Finanzmärkten steht nun nichts mehr im Weg. 

FAQs: Häufige Fragen zum Online Broker mit Kreditkarten als Zahlungsmethode 

Warum sollte ich mit einer Kreditkarte einzahlen? 

Die Einzahlung via Kreditkarte gelingt schnell und komfortabel. Dafür muss man nur wenige Daten auf der Plattform eingeben und kann das Guthaben direkt transferieren. Zugleich ist die Sicherheit hoch. Die führenden Kreditkarten-Herausgeber entwickeln ihre Sicherheitsstandards und Verschlüsselungsmethoden kontinuierlich weiter, um Gefahren zu reduzieren. 

Welche Kreditkarten eignen sich beim Online Broker? 

Das hängt ganz vom Online Broker ab, doch nahezu immer werden Visa und Mastercard als Kreditkarten akzeptiert. Häufig gilt dies sowohl für echte Kreditkarten als auch Debitkarten. Zugleich wird auch die American Express Kreditkarte von einigen Online Brokern anerkannt. 

Welche Zahlungsmethoden stehen sonst noch zur Verfügung? 

Die Kreditkarte ist nur eine von mehreren Zahlungsmethoden, mit denen man Guthaben einzahlen oder abheben kann. Beliebte Online Broker Zahlungsmethoden sind Banküberweisung, Sofort Überweisung, PayPal oder andere E-Wallets. 

Wie sicher sind Online Broker mit Kreditkarten als Zahlungsmethode? 

Die Einzahlung mit einer Kreditkarte als Zahlungsmethode gilt als sicher, da die Herausgeber der Karte moderne Verschlüsselungsstandards und Sicherheitsmethoden verwenden. Wer sich für das 3-D-Secure-Verfahren registriert, kann sich mit einer zusätzlichen Authentifizierung noch sicherer fühlen. 

Was ist das Besondere bei einer Auszahlung via Kreditkarte? 

Um den aktuellen Geldwäsche-Richtlinien zu genügen, ist die mögliche Auszahlung mit einer Kreditkarte meist dergestalt gedeckelt, dass man maximal den Betrag auszahlen kann, der auch mit dieser Zahlungsmethode zum Online Broker transferiert wurde. 

Lesen Sie weitere Trading Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 22/09/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.