GBE Brokers Ersteinzahlung

GBE Broker Mindesteinzahlung: Alle Zahlungsmethoden im Überblick

Gebührenstruktur, Einzahlung und Auszahlung, Handelsspektrum und die verschiedenen Features der Trading-Plattform – all dies sind Kriterien, die bei einem Brokervergleich eine Rolle spielen sollten. Allerdings sind die einzelnen Kriterien durchaus komplex. Diese unterscheiden sich mitunter deutlich in Abhängigkeit vom Anbieter. Deshalb wollen wir uns im folgenden Beitrag der Mindesteinzahlung bei GBE Brokers widmen. Denn diese variiert je nach Zahlungsmethode und ist für Trader wichtig, um direkt und ohne große Zugangsbarrieren Geld einzuzahlen und dieses im Anschluss gewinnbringend an den Finanzmärkten einzusetzen. 

GBE Brokers Ersteinzahlung

Das ist GBE Brokers 

Bei GBE Brokers handelt es sich um einen regulierten CFD-Broker, der eine deutsche Niederlassung in Hamburg hat. Mit einem jungen und professionellen Team tut GBE Brokers alles in der Macht Stehende, um den Kunden eine außergewöhnliche Experience zu bieten. Dabei legen die Verantwortlichen enormen Wert auf eine kompetente Kommunikation. Denn die treue Kundenbasis ist das Mittel zum langfristigen Erfolg des Brokers. Der Kundenservice richtet sich insbesondere an deutschsprachige Kunden, die sowohl CFDs als auch Forex handeln wollen. Die Order wird bei GBE Brokers ultraschnell ausgeführt, die Liquidität ist hoch. Zugleich sind aktuell rund 500 Produkte mit Spreads ab 0 pips handelbar. Dazu verlangt GBE Brokers keine Kommission. 

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Das Angebot von GBE Brokers 

Aktuell umfasst das Handelsangebot von GBE Brokers rund 500 verschiedene Handelsinstrumente. Diese stammen aus den folgenden Bereichen: 

  • Aktien & Indizes 
  • Forex
  • Rohstoffe & Energie 
  • Edelmetalle
  • Anleihen

Aktien & Indizes 

GBE Brokers Produkte - Die Produkte im Überblick

Bei GBE Brokers ist das CFD-Trading mit Aktien & Indizes als Basiswert möglich. Hier stehen beispielsweise die beliebten Indizes Dow Jones, NASDAQ oder DAX zur Verfügung. Bei den Aktien finden die Kunden beliebte Basiswerte wie Apple, Microsoft und viele mehr. 

Forex

Für das Forex-Trading gibt es bei GBE Brokers eine umfassende Auswahl von über 100 Währungspaaren. Dazu gehören Haupt-, Neben- und mittlerweile auch Kryptowährungen, sodass Trader von einem großen Handelsspektrum profitieren. 

Rohstoffe & Energie 

Der Rohstoffmarkt lässt sich ebenfalls hervorragend mit CFDs abbilden. Bei GBE bekommen die Trader Zugang zu den wichtigsten Commodities, die im Anschluss via CFD gehandelt werden können. Das Angebot umfasst beispielsweise Rohöl, Gas oder Kaffee. 

Edelmetalle

Edelmetalle erfreuen sich bei vielen Tradern und Anlegern großer Beliebtheit, um das eigene Portfolio gekonnt zu diversifizieren. Bei GBE Brokers gibt es somit die wichtigsten Edelmetalle als CFDs – allen voran Gold und Silber. 

Anleihen 

Der Anleihenmarkt umfasst ebenfalls zahlreiche Produkte, die von Tradern gezielt gehandelt werden können. Beispielsweise gibt es Anleihen-Produkte wie den Euro-Bund-Futures oder US-amerikanische T-Note Futures. 

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Was ist die Mindesteinzahlung? 

Die Mindesteinzahlung ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des besten Brokers. Doch worum handelt es sich eigentlich bei der Mindesteinzahlung? Dabei geht es nicht um den Betrag, den Trader bei einem bestimmten Trade einsetzen müssen. Vielmehr beschreibt die Mindesteinzahlung den Betrag, der mindestens mit der jeweils ausgewählten Zahlungsmethode auf das Konto beim Broker transferiert wird. 

Beispielsweise ist es meistens nicht möglich, einfach einen Euro per Banküberweisung zum Broker zu übertragen. Fernab davon, dass dies auch wenig Mehrwert bietet, existieren gewisse Mindestgrenzen, mit denen sich die Broker vor überflüssigen Kosten schützen. Doch die Mindesteinzahlung kann auch den Komfort bei der Handhabung eines bestimmten Kontos einschränken. Wer beispielsweise sein Trading-Kapital um 500 Euro erhöhen möchte, sollte einen Broker wählen, der keine Mindesteinzahlung von mehreren Tausend Euro verlangt. Folglich kommt der Mindesteinzahlung große Bedeutung zu, um wirklich den eigenen Bedürfnissen entsprechend am Finanzmarkt zu handeln. 

Welche Mindesteinzahlung gibt es bei GBE Brokers?

GBE Brokers macht keine Unterschiede zwischen den einzelnen Zahlungsmethoden. Vielmehr verlangt man überall die gleiche Mindesteinzahlung. Wer Geld auf das Konto transferieren möchte, muss mindestens 1000 Euro anweisen. 

Die Zahlungsmethoden von GBE Brokers

Bei GBE Brokers stehen den Kunden zahlreiche Ein- und Auszahlungsmethoden zur Verfügung. Je nach Wohnort gibt es die folgenden Zahlungsmethoden zur Auswahl: 

  • Raiffeisen Bank Österreich
  • Hellenic Bank Zypern 
  • Astro Bank Zypern 
  • Sutor Bank Deutschland 
  • Kreditkarte
  • PaySafe
  • Neteller
  • Skrill
  • PayPal
GBE Brokers Zahlungsmethoden

Einzahlung bei GBE Brokers: So funktioniert es

Nach der Anmeldung bei GBE Brokers und der Verifizierung des Handelskontos ist der nächste Schritt möglich. Nun müssen Trader ihr Konto kapitalisieren, um wirklich mit Forex und CFDs traden zu können. Die Einzahlung muss selbstverständlich immer über 1000 Euro liegen. Dann ist es einfach möglich, das Guthaben zu GBE Brokers zu überweisen. Dafür wählen diese auf der Handelsplattform in ihrem Kundenkonto den Button „Einzahlen“. Nun kann der individuelle Betrag ausgewählt oder individuell eingegeben werden. Im Anschluss genügt ein Klick auf „Weiter“, um zur Auswahl der Zahlungsmethoden zu kommen. Je nach gewünschtem Zeitrahmen und Gebührenstruktur können die Trader nun die Zahlungsmethode ihrer Wahl festlegen. Dann steht das Guthaben schon bald für ein profitables Trading mit GBE Brokers zur Verfügung. 

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Welche Währungen stehen für die Einzahlung zur Verfügung? 

Für die Einzahlung gibt es bei GBE Brokers verschiedene Währungen. Bei den Bankkonten – mit Ausnahme der Sutor Bank Deutschland – können Euro, US-Dollar und Schweizer Franken eingezahlt werden. Bei der Sutor Bank steht als Einzahlungswährung der Euro zur Verfügung. Demgegenüber ist die Einzahlung via PayPal nur mit Euro möglich. Bei Neteller, Kreditkarte, PaySafe oder Skrill erfolgt die Konvertierung in die Währung des Basiskontos. 

GBE Brokers Überweisung

Gibt es auch eine maximale Einzahlung bei GBE Brokers? 

Wer sich Gedanken über die Mindesteinzahlung macht, stößt häufig auch auf die Maximaleinzahlung. Schließlich wollen manche Trader schlichtweg mehr Geld überweisen, als es möglich ist. Dies ist jedoch bei Weitem nicht so folgenschwer wie der Betrag zur Mindesteinzahlung. Schließlich können die Kunden von GBE Brokers mit ein wenig Aufwand ihre Einzahlung stückeln und einfach mehrere Einzahlungen tätigen. 

Dennoch wollen wir an dieser Stelle kurz zeigen, was es mit der Maximaleinzahlung bei GBE Brokers auf sich hat. Denn anders als beim Mindestbetrag von 1000 Euro unterscheidet sich hier die Höhe je nach Zahlungsmethode: 

Raiffeisen Bank Österreich 
Kein Maximalbetrag
Hellenic Bank Zypern 
Kein Maximalbetrag
Astro Bank Zypern 
Kein Maximalbetrag
Sutor Bank Deutschland 
Kein Maximalbetrag
Kreditkarte & PaySafe 
2.500 Euro 
Neteller & Skrill 
10.000 Euro 
PayPal 
50.000 Euro 

Gebühren: Alles über die Kosten der GBE Brokers Einzahlung 

Neben der Mindest- und Maximaleinzahlung kommen auch den Gebühren für die Einzahlung große Bedeutung zu. Deshalb wollen wir an dieser Stelle auch einen Blick auf die Kostenstruktur von GBE Brokers bei der Einzahlung werfen. 

Raiffeisen Bank Österreich 
Keine Gebühr 
Hellenic Bank Zypern 
Keine Gebühr 
Astro Bank Zypern 
Keine Gebühr
Sutor Bank Deutschland 
Keine Gebühr
Kreditkarte & PaySafe 
1,49 % 
Neteller & Skrill 
3,6 % / 2,9 %
PayPal 
3,5 % 

Verifizierung der Einzahlung 

Bevor es jedoch um die Mindesteinzahlung bei GBE Brokers geht, müssen die Kunden ggf. ihre Einzahlungsmethode verifizieren. Denn GBE Brokers muss die geltenden Geldwäschevorschriften berücksichtigen. Je nach Zahlungsmethode werden unterschiedliche Voraussetzungen festgelegt. Deshalb gibt es im folgenden Abschnitt alle notwendigen Informationen, um die Zahlungsmethoden schnell und erfolgreich zu verifizieren. Übrigens können die Kunden die Dokumente schnell und intuitiv über das Kundenportal von GBE hochladen. 

Banküberweisung

Bei einer Banküberweisung verlangt GBE Brokers nur dann eine Verifizierung, wenn diese nicht über das SEPA-System getätigt wird. Dann ist bei der ersten Einzahlung mit dem jeweiligen Bankkonto eine Kopie der Überweisungsbestätigung erforderlich. 

GBE Brokers Ein- und Auszahlungen

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Kreditkarte

Falls die Kunden von GBE Brokers über Kreditkarte einzahlen, muss eine vollständige und gut lesbare Kopie der Kreditkarte eingereicht werden. Insbesondere die folgenden Informationen müssen gut erkennbar sein: 

  • Vollständiger Karte des Besitzers der Kreditkarte 
  • Gültigkeitsdatum
  • Unterschrift
  • Die letzten Ziffern der Kreditkarte 

Zugleich ist noch eine Kopie eines Identitätsnachweises erforderlich. Dafür eignen sich der gültige Personalausweis, der Reisepass oder der Führerschein. 

Paypal, Skrill oder Neteller 

Wenn die Einzahlung via PayPal, Skrill oder Neteller getätigt werden soll, ist ebenfalls eine Kopie des Identitätsnachweises erforderlich. Zugleich benötigt GBE Brokers ggf. ein Screenshot des Kontoprofils. Dies trifft jedoch nur zu, wenn sich die E-Mail-Adressen vom Zahlungsprofil und vom Tradingkonto bei GBE Brokers unterscheiden. 

Fazit: Alles über die Mindesteinzahlung bei GBE Brokers

Die jeweilige Mindesteinzahlung sollte bei einem Brokervergleich nicht zu kurz kommen. GBE Brokers verlangt hier einheitlich für alle Einzahlungsmethoden einen Mindestbetrag von 1000 Euro. Maximalsummen gibt es bei einigen Zahlungsmethoden ebenso wenig wie Gebühren, sodass die Trader theoretisch hohe Beträge kostenfrei zu GBE Brokers senden können. 

Zugleich überzeugt das Einzahlungsprocedere mit einer transparenten und einfachen Handhabung. Bei der Wahl der richtigen Zahlungsmethode wird das Geld in Echtzeit transferiert oder die Einzahlung ist vollständig kostenlos. Beides geht bei GBE Brokers jedoch nicht, da die Echtzeit-Zahlungsmethoden Gebühren kosten. Doch für die meisten Trader dürfte es ausreichen, wenn das Geld via Banküberweisung erfahrungsgemäß nach 2-3 Werktagen bei GBE Brokers ankommt.  

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

FAQs: Häufige Fragen zur Einzahlung bei GBE Brokers:

Kann ich auch Bargeld bei GBE Brokers einzahlen? 

Die Einzahlung von Bargeld ist bei GBE Brokers nicht möglich. Vielmehr stehen nur die beschriebenen Zahlungsmethoden zur Verfügung. 

Kann ich Guthaben von einem fremden Konto überweisen? 

Das Einzahlungskonto und das Trading-Konto bei GBE Brokers müssen auf den gleichen Namen geführt werden. Einzahlungen von einem fremden Konto sind nicht zulässig. Insoweit gibt es auch keine Ausnahmen bei GBE Brokers. 

Ist die Einzahlung sicher? 

Die Kunden profitieren bei GBE Brokers von einem umfassenden Einlagenschutz für die Kundengelder. Das dahinterstehende Unternehmen GBE Brokers Ltd. wird durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert und lizenziert. Dabei verwenden diese die höchsten Sicherheitsstandards, sodass auch die Übertragung aller persönlichen Daten SSL-verschlüsselt erfolgt. 

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung? 

Bei den meisten Brokern unterscheidet sich die Mindesteinzahlung je nach Zahlungsmethode. Anders sieht dies jedoch bei GBE Brokers aus. Hier verlangt der Broker für jede Zahlungsmethode einen Mindestbetrag von 1000 Euro. Weniger Geld kann man auf einmal nicht einzahlen, sodass sich die Kunden immer diesen fixen Betrag an die Seite legen müssen, um das Guthaben auf dem Trading-Konto zu erhöhen. 

Kostet die Einzahlung bei GBE Brokers Gebühren? 

Das hängt von der gewählten Zahlungsmethode ab. Die Banküberweisungen sind kostenlos. Bei anderen Einzahlungsmethoden fallen Gebühren in unterschiedlicher Höhe an, die GBE Brokers jedoch transparent angibt. 

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 22/11/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert