Hebel-und-Margin-im-Forex-Trading

Forex Margin

Was ist die Margin im Forex Trading? – Definition & Berechnung

Im Forex Trading engagierte Leute stoßen immer wieder auf Begriffe, deren Bedeutung ihnen nur ansatzweise oder gar nicht bekannt ist. Dazu zählt das Wort Margin. Der nachfolgende Beitrag informiert Sie im Detail zur Margin und zu diesen Themen:

  • Welche Beziehung besteht zwischen Margin und Hebel (Leverage)?
  • Woran ist die Höhe der Margin-Anforderung im Forex-Trading erkennbar?
  • Was bedeutet Margin Call im Forex Trading?

Bevor wir uns den Einzelheiten widmen, eine Erklärung des Begriffs Margin.

Hebel-und-Margin-im-Forex-Trading

Die Forex Margin per Definition

Das Wort Margin wird vor allem im Zusammenhang mit gehebelten Finanzinstrumenten verwendet, unter anderem beim Devisenhandel mit Differenzkontrakten (CFDs) und beim Forex-Spotmarkt-Trading. Es handelt sich dabei um eine vom Trader zu hinterlegende Kaution, damit sein Broker eine bestimmte Position zulässt und offen hält.

Wie Ihnen vermutlich bekannt ist, können Sie Währungspaare mit weitaus größeren Beträgen traden, als Ihnen zur Verfügung stehen. Sie hinterlegen eine Margin und der Broker kümmert sich um die Finanzierung der Restsumme.

Die Margin zählt dementsprechend weder zu den Gebühren noch zu den Transaktionskosten. Sie könnte als Eigenkapitalanteil definiert werden oder als Sicherheitseinlage für den Handel mit einem gehebelten Produkt.

Beim Eröffnen einer Position muss der Wert der erforderlichen Margin auf dem Handelskonto verfügbar sein. Ansonsten wird die Position überhaupt nicht oder nach Absprache, nur kleiner als gewünscht eröffnet.

Die Margin entspricht der Summe, die Sie bei einem bestimmten Handel verlieren können. Der Broker hält Ihre Position bis zum Verlust der Margin offen. Sie können beim Forex-Trading nicht mehr als die eingesetzte Margin verlieren – und Ihrem Broker keine darüber hinausgehende Verluste bereiten. Die Margin ist also ein schützender Baustein im gehebelten Handel mit Währungspaaren. Sie wissen durch die erforderliche Margin im Vorfeld, was im schlimmsten Fall auf dem Spiel steht.

Im Idealfall bekommen Sie im Demokonto ein Gefühl für den Begriff Margin, denn dort handeln Sie nur mit virtuellem Geld und sammeln risikofrei Erfahrungen. Abhängig von Ihrem Broker können Ihnen die Begriffe Einstiegsmargin und Haltemargin in Englisch begegnen.

Was bedeutet Initial Margin im FX Handel?

Würden Broker für deutsche Kunden Begriffe in Deutsch verwenden, wäre die Bedeutung ohne Erklärung geläufig. Akteure mit limitierten Englischkenntnissen wissen oft nichts, mit dem Begriff Initial Margin anzufangen. Würde stattdessen das Wort Einstiegsmargin verwendet, wüssten selbst Einsteiger sofort, um was es geht.

Es handelt sich nämlich um die Margin, welche zum Eröffnen einer Position auf dem Handelskonto vorhanden sein muss und zur Hinterlegung gelangt.

Um was geht es bei der Maintenance Margin?

Auch hier würde das Wort Haltemargin wesentlich schneller zum Verständnis beitragen als die englische Übersetzung Maintenance Margin. Es geht um den Betrag, der auf Ihrem Handelskonto vorhanden sein muss, um eine ins Minus gerutschte Position weiter zu halten. Rein theoretisch können Sie durch Nachschießen das Schließen Ihrer Position verhindern, sobald die Einstiegsmargin aufgebraucht ist.

Wichtig: Wir beschreiben für Sie zwar den Vorgang, möchten Sie aber keineswegs zum Einsatz der Haltemargin ermuntern. Warum? Eine Position, die sich deutlich gegen Sie gewendet hat, sollte bereit vor dem Aufbrauchen der Einstiegsmargin geschlossen werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie in den nachfolgenden Abschnitten.

Mein Tipp: Nie mehr mit hohen Gebühren Forex traden beim regulierten Broker GBE Brokers

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Was hat die Forex Margin mit dem Hebel zu tun?

Hebel respektive Leverage werden von den Tradern und Fachleuten kontrovers diskutiert. Für die einen sind Hebel unverantwortlich und einzuschränken beziehungsweise zu verbieten, für die anderen bedeuten sie Chancen auf außerordentliche Gewinne.

Der Umgang mit Hebeln sollte in jedem Fall gründlich im Demokonto geübt werden und es müssen, seitens der Auswirkung, beide Seiten bekannt sein.

Zum besseren Verständnis:

  • Ihr Broker ermöglicht Ihnen einen Hebel von 1:200.
  • Sie möchten eine Position mit einem Lot Volumen eingehen.
  • Ein Lot entspricht 100.000 Währungseinheiten.

Diese Summe steht Ihnen nicht zur Verfügung und jetzt kommt der vom Broker ermöglichte Hebel ins Spiel.

Der Hebel von 1:200 bedeutet, dass Sie nur den 200. Teil der Position selbst aufbringen müssen.

Das Lot kostet Sie demnach 100.000 geteilt durch 200 gleich 500 Euro plus Finanzierungs-Gebühren.

Sie hinterlegen also als Einstiegsmargin 500 Euro. Für das Beispiel sind die Gebühren nicht von Bedeutung.

Die den meisten unbekannte Gefahr bei dieser Margin: Sie ist bereits nach 50 Pips in die falsche Richtung aufgebraucht. Wieso?

Beim Handel mit einem Lot ist jeder Pips 10 Euro wert, es kann sich allerdings um positiv oder negativ verbuchte Währungseinheiten handeln. Entwickelt sich Ihre Position anders als erhofft, ist die Einstiegsmargin von 500 Euro nach 50 Pips in die falsche Richtung aufgebraucht. Sie könnten, rein theoretisch eine Summe Nachschießen, um die Position weiter zu halten. In der Praxis und im eigenen Interesse sollten Sie aber völlig anders reagieren.

Der Hebel ist für Anfänger also Segen und Fluch in einem. Warum ermöglichen Broker dann das Forex Trading mit Hebeln bis zu 1:500?

Ganz einfach. Derartig hohe Hebel sind nur für Akteure verfügbar, die gewisse Erfahrungen respektive große Vermögen nachweisen können. Als Beginner handeln Sie in der Eurozone mit maximalem Hebel von 1:30.

Diese Beschränkung wird zwar nicht von jedem Marktteilnehmer begrüßt, aber sie dient zum Schutz des Anfängers vor sich selbst. Bei einem 500-er Hebel müssen zwar nur 200 Euro als Margin für das Trading mit einem Lot hinterlegt werden. Diese Summe ist aber nach 20 Pips in die falsche Richtung aufgebraucht – und das kann bei volatilem Handel sehr schnell gehen.

Wie können Sie Ihre Margin berechnen?

Gerade beim Nutzen der Funktion Einklickhandel wird die Höhe der Margin erst nach eingegangener Position angezeigt. Im MT4 oder MT5 finden Sie die Angabe unterhalb des Charts neben den Positionen verfügbare Gesamtmargin und Kontostand.

Die Berechnung ist an und für sich einfach. Sie teilen die gewünschte Positions-Größe durch den vom Broker ermöglichten Hebel und haben im Ergebnis die Netto-Margin. Netto deshalb, weil der Broker auf die Summe noch Gebühren für die Finanzierung aufschlägt. Hierbei wird die Endsumme oft nicht transparent dargestellt und kann von Broker zu Broker unterschiedlich hoch sein.

Einige Beispiele:

  • 100.000 Währungseinheiten mit 100-er Hebel erfordern netto 1.000 Euro, welche nach 100 negativen Pips aufgebraucht sind.
  • 100.000 Währungseinheiten mit 400-er Hebel setzen netto 250 Euro voraus. 25 Pips in die verkehrte Richtung und die Margin ist aufgebraucht.
  • 10.000 Einheiten (Minilot) mit 200-er Hebel zu handeln, setzen eine Einstiegsmargin von 50 Euro voraus. Der Trade wird vom Broker automatisch nach 50 negativen Pips beendet.

Einige Broker berechnen die Margin in Prozent, erfahrene Trader interessieren sich jedoch für die Summe und nicht den prozentualen Anteil an der Positions-Größe. Daher die obige Darstellung.

Forex Margin Level vereinfacht erklärt

Beim Betrachten einiger Broker-Webseiten kommt der Verdacht auf, dass diese das Verstehen des Besuchers durch, komplexe Darstellungen erschweren.

Ein Margin Level von 100 % bedeutet nichts anderes, als dass Sie eine ins Minus gerutschte Position nicht mehr durch das Zuschießen weiterer Mittel aufrecht erhalten können.

Was bedeutet freie Margin im Forexhandel?

Die Angabe Free Margin finden Sie auf der Plattform MT4 oder MT5 im unteren Bereich. Damit wird die Summe bezeichnet, die Ihnen zum Eröffnen von Positionen zur Verfügung steht. Alternativ könnte auch vom aktuellen Stand ihres Handelskontos die Rede sein. Margin Level und Free Margin sind aber nur von Bedeutung, wenn Sie mehrere Positionen am Laufen haben und an das Eröffnen weiterer Trades in Form von Pending Orders denken.

Mehr Wissenswertes zur Margin

Wesentlich sinnvoller ist es, die genutzte Margin durch effektive Maßnahmen zu schützen. Darunter fallen:

  • Die Wahl einer geeigneten Strategie.
  • Das Handeln auf Sicht mit möglichst enger Verlustbegrenzung.

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum handeln wollen und dazu langfristige Positionen eröffnen, gehen Sie ein höheres Risiko ein. Um dieses zu begrenzen, nutzen überwiegend institutionelle Akteure ihre Margin voll aus und erweitern sie sogar durch Rücklagen auf dem Handelskonto.

Eine Position durch vorhandenes Vermögen abzusichern, kommt für den durchschnittlichen Marktteilnehmer jedoch nicht infrage. Er muss mit begrenzten Mitteln seine Chancen nutzen und andere Wege gehen.

Die geeignete Strategie für diese Gruppe ist die Trendfolge. Der aktuelle Trend ist Ihr Freund, vor allem, wenn Sie in der Lage sind, jede kurzfristige Trendumkehr zu erkennen und zu nutzen.

Damit diese Strategie zum Erfolg führt, ist die Präsenz vor dem Screen für einige Stunden pro Tag erforderlich. Zuvor sollten Sie sich mit der Bedeutung der Kerzenformationen und der Funktionsweise der Bollinger Bänder vertraut gemacht haben.

Des Weiteren sollte eine Verlustbegrenzung bei 5 bis 7 Pips gesetzt werden. Der enge Stopp-Loss verhindert größere Verluste, wenn sich eine Position gegen Sie entwickelt. Einige mögen die Verlustbegrenzung bei 5 Pips für nachteilig halten. Ungeachtet dessen läuft die Position gegen Ihre Interessen, Sie sind auf den falschen Zug aufgesprungen und sollten umsteigen.

Sie sind anderer Meinung? Probieren Sie bitte im Demokonto das Halten von 10 entgegengesetzt laufenden Positionen aus. Was glauben Sie, wie viele davon drehen rechtzeitig um und marschieren in die gewünschte Richtung. Es gibt keine diesbezüglichen Statistiken, aber Erfahrungen von Tradern. Demnach ändert nur jede 10. Position vor dem sogenannten Margin Call ihre Richtung und entwickelt sich wie gewünscht.

Der Margin Call deutet den Verlust der hinterlegten Sicherheitsleistung an. Da es im Forex Trading keine Nachschuss-Pflicht gibt, kommt es zum geräuschlosen Auflösen der Position und nicht zum Margin Call.

Fazit

Wir hoffen, mit diesem Artikel zum besseren Verständnis der Margin beigetragen zu haben. Sie ist dank des geringen Formats der Vorteil beim Handel mit Hebelprodukten. Der Umgang mit der Margin sollte im Demokonto geübt werden und erfordert die Entwicklung einer geeigneten Strategie, welche die limitierte Bandbreite hoher Hebel berücksichtigt.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Weitere interessante Beiträge über den Forexhandel:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.