Engulfing Candle erklärt – Trading mit Strategie & Kerzen

Im Trading gibt es zahlrieche verschiedenen Strategien und Techniken zur Chartanalyse. Darunter finden sich Chartanalyse-Tools wie gleitende Durchschnitte, Kurs- oder Preiskanäle, aber auch Chartformationen, auch Chartmuster genannt.

Ausschnitt eines Monitors auf dem ein Candlechart zu sehen ist

Insbesondere Candlestick Formationen liefern Hinweise zum Markt und zeigen Änderungen im Verhältnis zwischen Käufern und Verkäufern. Dadurch kann eine Trendumkehr oder eine anhaltende Kursbewegung signalisiert werden. Eines dieser Candlestick Pattern ist die Engulfing Candlestick-Formation. Was es damit auf sich hat und welche Arten es gibt, zeigt dieser Artikel.

Was ist die Engulfing Candlestick-Formation?

Für Anleger, die sich bereits im Bereich Trading auskennen, ist das sogenannte Engulfing Candlestick-Chartmuster nichts Neues. Es gehört zu den bekanntesten Candlestick-Formationen und besteht aus zwei Candlesticks bzw. Kerzen. Dabei umfasst der Körper der zweiten Kerze den Körper der ersten Kerze komplett. Daher auch der Name Enfulfing, aus dem Englischen: to engulf, was übersetzt „verschlingen“ bedeutet.

Die Engulfing-Formation kann auf eine veränderte Marktstimmung hindeuten und ein Signal für eine Trendumkehr sein. Bei der stärksten Engulfing-Formation, die möglich ist, verschlingt der zweite Kerzenkörper die gesamte Spannbreite der ersten Kerze, anstatt nur den Körper. In diesem Fall ist die Formation ein starkes Signal für eine bevorstehende Trendumkehr.

Screenshot eines Candlechart, in dem mehrere Engulfing Candle-Formationen zu sehen sind

Grundsätzlich werden zwei Arten von Engulfing-Chartmustern unterschieden: das bullishe Engulfing-Chartmuster und das baerishe Engulfing-Chartmuster. Beide bestehen je aus einem bullishen Candlestick und einem baerishen Candlestick. Damit eine Formation als Engulfing-Formation eingeordnet werden kann, müssen allerdings drei Kriterien erfüllt sein:

  • Kurzfristiger, bestätigter Auf- bzw. Abwärtstrend
  • Zweiter Kerzenkörper muss den ersten Kerzenkörper vollständig umfassen
  • Zweiter Candlestick in die entgegengesetzte Richtung

Der Markt muss sich in einem kurzfristigen, bestätigten Auf- bzw. Abwärtstrend befinden, es darf also kein Ranging Market, d.h. Seitwärtsmarkt, vorliegen.

Der zweite Kerzenkörper muss den ersten Kerzenkörper vollständig verschlingen. Dafür ist es nicht zwingend notwendig, dass der Körper der zweiten Candle auch den Docht der ersten Candle umfasst. Ist dies allerdings der Fall, ist das Signal für eine Trendumkehr noch stärker.

Screenshot mit zwei Engulfing Candles

Zu guter Letzt muss die zweite Kerze in die andere Richtung weisen, wie die erste Kerze. Ist die erste Kerze bullish, so muss die zweite Kerze baerish sein. Ist die erste Kerze hingegen baerisch, muss die zweite Kerze bullish sein.

Die Engulfing-Formation kann im geeigneten Marktkontext und mit den passenden Trading-Tools – darunter zum Beispiel gleitende Durchschnitte und Oszillatoren – ein Trading-Setup mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit bieten. Doch schon durch das Prinzip der Marktstruktur, das bedeutet das Verhältnis zwischen Swing-Highs und Swing-Lows, kann das Chartmuster die richtige Richtung weisen.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren – ob Aktien, ETFs, CFD Handel oder Optionen: Jetzt bei diesen einem dieser drei Online Broker zu den besten Konditionen handeln:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,1 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2,5€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Definition – Engulfing-Formation

Bei der Engulfing-Formation handelt es sich um ein starkes Trendumkehrsignal. Dieses kann entweder bullish oder baerish sein und besteht aus zwei Candlesticks. Dabei verschlingt der Körper der zweiten Candle den Körper der ersten Candle.

Bullishe Engulfing-Chartmuster

Eine bullishe Engulfing Candlestick-Formation deutet auf die Umkehr eines Abwärtstrends hin. Dabei werden die Verkäufer vom Kaufdruck überwältigt. Auf eine baerische erste Candle folgt hier eine bullishe zweite Candle, die den ersten Kerzenkörper komplett umfasst.

Die Folge sind ein höheres Swing-High sowie ein höheres Swing-Low, was ein Kaufsignal bedeutet. Dabei muss das Hoch der Formation unter dem vorherigen Swing-High liegen. Eine bullishe Engulfing-Chartformation ist in folgender Abbildung zu sehen:

Screenshot eines Candlechart mit bullisher Engulfing Candle

Baerishe Engulfing-Chartmuster

Eine baerische Engulfing Candlestick-Formation hingegen deutet auf die Umkehr eines Aufwärtstrends hin und ist somit ein Verkaufssignal. Die Käufer werden vom Verkaufsdruck überwältigt und auf die erste bullishe Kerze folgt eine zweite baerishe Kerze. Diese zweite Kerze verschlingt den Körper der ersten Kerze vollständig.

Darauf folgt ein tieferes Swing-High sowie ein tieferes Swing-Low. Dabei muss das Tief der Formation unter dem vorherigen Swing-Low liegen. Eine baerishe Engulfing-Chartformation ist in folgender Abbildung zu sehen:

Screenshot eines Candlechart mit baerischer Engulfing Candle

Tweezers Top und Bottom

Die sogenannten Tweezers, auf Deusch: Pinzetten, bestehen jeweils aus zwei Candlesticks. Diese haben dieselben Hochs bzw. Tiefs und gleichlange Dochte. Durch die zwei gleichlangen Dochte, kommt auch der Name. Dabei sind ein paar Pips Unterschied zwischen beiden Candles bzw. Dochten akzeptabel.

Tweezers sind allerdings nur ein zuverlässiges Umkehrsignal, wenn davor ein bestätigter Auf- oder Abwärtstrend vorherrschend war. Es ist nicht unbedingt erforderlich, dass die Körper oder Dochte genau dieselbe Größe haben und sie müssen zudem nicht direkt aufeinander folgen.

Am wichtigsten ist, dass die Dochte auf demselben Niveau liegen. Das deutet darauf hin, dass entweder Käufer oder Verkäufer überwältigt sind und eine Trendumkehr stattgefunden hat.

Tweezers Top

Tweezers Top ist der Fall bei einer baerishen Engulfing Candlestick-Formation, das bedeutet, wenn die erste Candle bullish und die zweite Candle baerish ist. Dementsprechend hat sich der Aufwärtstrend umgekehrt. Dabei sind beide Dochte gleich lang und die Highs bzw. Hochs auf demselben Niveau.

Screenshot eines Candlechart mit Tweezers Top

Die beiden Dochte können folgendermaßen interpretiert werden: Der erste Docht zeigt, dass die Verkäufer die Käufer überwältigen. Mit dem zweiten Docht folgt ein zweiter Versuch der Käufer, den Kurs zu erhöhen. Dieser ist allerdings vergeblich und die Verkäufer gewinnen erneut Überhand. Daraufhin lässt der Kaufdruck nach und der Kurs sinkt.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Tweezers Bottom

Tweezers Bottom ist hingegen der Fall bei einer bullishen Engulfing Candlestick-Formation. Hier ist die erste Candle baerish und die zweite Candle bullish. Dementsprechend hat sich der Abwärtstrend umgekehrt, wobei ebenfalls beide Dochte gleich lang sind und die Lows bzw. Tiefs auf demselben Niveau liegen.

Screenshot eines Candlechart mit Tweezers Bottom

Der erste Docht zeigt, dass die Käufer die Verkäufer überwältigen. Mit dem zweiten Docht folgt ein zweiter Versuch der Verkäufer, den Kurs zu senken. Doch die Käufer gewinnen überhand, der Verkaufsdruck lässt nach und der Kurs steigt.

Fazit: Einfache Candlestick-Formation mit Gewinnchancen

Die treffende Bezeichnung sowie die grafische Darstellung machen das Engulfing Candlestick-Chartmuster zu einem der bekanntesten Candlestick-Formationen. Trader nutzen es gern als Signal für Trendänderungen. Allerdings sollten Trader dabei berücksichtigen, dass die Gewinnchancen höher sind, wenn das Engulfing-Chartmuster für Fortsetzungstrades genutzt wird, als wenn es zur Vorhersagt von Trendwenden eingesetzt wird.

Die Marktstruktur, das bedeutet das Verhältnis zwischen Swing-Highs und Swing-Lows, ist der einfachste Weg, sich an den Markttrend zu halten. Darüber hinaus sollten Händler Signale auf seitwärts verlaufenden Märkten vermeiden und stattdessen auf Signale bei vorherrschenden Aufwärts- bzw. Abwärtstrends setzen.

Meist gestellte Fragen:

Was ist die Engulfing Candle?

Bei der Engulfing Candle handelt es sich um ein Candlestick-Chart. Dieses besteht aus zwei Kerzen, wobei der Körper der zweiten Kerze den Körper der ersten Kerze vollständig umfasst bzw. „verschlingt“. Diese Chartformation kann als Signal für eine bevorstehende Trendumkehr gedeutet werden. Dabei ist es nicht notwendig, dass auch die Spannbreite der zweiten Kerze die Spannbreite der ersten Kerze umfasst. Sind die Dochte der zweiten Kerze allerdings weiter als die der ersten Kerze, handelt es sich um die stärkste Engulfing-Formation und das bedeutet ein starkes Signal für eine Trendwende.

Welche Arten von Engulfing Candle-Formationen gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen der bullishen und der baerishen Engulfing Candle unterschieden. Während die bullishe Candle auf die Umkehr eines Abwärtstrends hindeutet, ist die baerishe Candle ein Hinweis für die Umkehr eines Aufwärtstrends. Die bullishe Formation generiert ein Kaufsignal und die baerische Formation ein Verkaufssignal.

Was sind Tweezers?

Tweezers sind eine Art von Engulfing Candlestick-Formationen. Sie bestehen ebenfalls aus zwei Candles, deren Dochte gleichzeitig dieselbe Länge haben. Daher auch der Name „tweezers“, auf Deutsch: Pinzette. Dabei unterscheidet man Tweezers Top, die bei baerishen Engulfing-Formationen auftreten und Tweezers Bottom, die bei bullishen Engulfing-Formationen auftreten.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere Beiträge zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 08/08/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.