Die 3 besten Aktien Broker im Vergleich & Test für Investoren

Inhaltsverzeichnis:
  1. Die 3 besten Aktien Broker im Vergleich & Test für Investoren

Sehen Sie hier meine 3 besten Aktien Broker Empfehlungen aus dem Vergleich:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Kosten & Märkte:
Vorteile:
Anmeldung:
1. Etoro
Etoro Logo
CySEC
Aktien & ETFs 0€ Kommissionen
3.000 Märkte+
# Große Auswahl
# Gute Plattform
# Social Trading
# Krypto Trading
# PayPal
Live-Konto ab 200€:
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG
FCA, BaFin
Aktien & ETFs 0,1% oder 2 Cent Kommissionen
17.000 Märkte +
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€:
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. XTB
XTB Logo
KNF, BaFin
Aktien & ETFs 0€ Kommissionen
4.000 Märkte+
# Top-Plattform
# Hebel bis 1:5
# Guter Service
# Deutsche Niederlassung
Live-Konto ab 0€:
Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

Bei einem Aktie oder Online Broker handelt es sich um eine Plattform, auf der Sie ein Depot anmelden und darüber Ihre Investitionen verwalten. Nach wenigen Minuten haben Sie bereits ein Konto bei dem Anbieter, der ausschließlich über das Internet operiert. Er offeriert Ihnen dabei die Möglichkeit, Aktien, ETFs, Fonds, CFDs, Kryptowährungen, Anleihen und andere Instrumente im Trading zu kaufen und aufzubewahren.

Dabei haben Sie stets von allen Orten der Welt und zu jeder Zeit Zugriff auf Ihr Depot. Somit können Sie flexibel Ihre Werte und Positionen ankaufen und verkaufen. Gerade in Bezug auf die Kosten gibt es bei den Online Brokern große Vorteile gegenüber der Bank. Meist kann man Konten bereits ab 0,00 Euro für die Depotführung und ohne weitere Ordergebühren eröffnen. Daneben gibt es viele weitere Punkte, in denen die Free Broker deutlich besser sind als die Banken.

Handel bei der Bank
Handel beim Broker
Hohe Depotgebühren und teils horrende Ordergebühren
Meist keine Depotgebühren
Kein außerbörslicher Handel
Meist keine Ordergebühren
Kein Zugriff auf Analysetools
Viele Wertpapiere von zahlreichen Handelsplätzen verfügbar
Keine Leerverkäufe möglich
Transparente Kosten (z. B. Swaps und Spreads)
Keine aktuellen Marktpreise
Aktuelle Marktpreise (perfekt für Daytrading)
Starke Verzögerungen zwischen Öffnungszeiten der Banken und Börsen
Jederzeit Aktien kaufen und verkaufen
CFD-Handel mit Option zu Hebel und Leerverkauf
Viele Tools für die Analyse
Trading von jedem Ort der Welt

Nicht jeder Neo Broker ist zwangsläufig gut. Die meisten der Anbieter werben mit dem Handel mit Aktien ohne jegliche Kosten. Meist wird in der Tat die Provision pro Order weggelassen und Sie müssen auch keine Gebühren auf das Depot entrichten. Es gibt aber oft versteckte Abgaben, die man nicht auf den ersten Blick erkennt.

  • Aktien-Spreads sind die Spannen zwischen dem Ankaufs- und Verkaufspreis von Wertpapieren. Bei vielen Brokern liegen sie bei 0,0 Pips oder 0 Euro – die meisten CFDs werden dagegen mit höheren Spreads angeboten.
  • Teils machen die Online Broker über die Abhebegebühren Geld. So werden eventuell hohe Gebühren oder nur schwer erfüllbare Voraussetzungen wie ein Mindestbetrag ab 500 Euro verlangt. Bei solchen Brokern sollte man eventuell auf den Handel verzichten.
  • Swaps sind die Haltegebühren für CFD-Positionen über Nacht. Auch hier kann es Anbieter geben, die deutlich zu viel nehmen.
  • Die Orderprovision ist bei Aktien eher selten geworden, im CFD-Handel aber durchaus üblich. Hier sollte man unbedingt aufpassen.
  • Wenn Sie CFDs über den Free Broker kaufen und einen Hebel einsetzen, kann es bei einer schlechten Entwicklung der Kurse zu einer Nachschusspflicht kommen.

Angesichts dieser Punkte ist es wichtig, dass Sie einen gründlichen Online Broker Vergleich anstellen. In diesem Artikel biete ich Ihnen einen Überblick zu meinen drei Favoriten unter den Depots und Brokern. Zudem erkläre ich Ihnen etwas eingehender, was eine solche Trading Plattform überhaupt kann.

Grundsätzlich habe ich noch weit aus mehr Online Broker mit Zugang zu den amerikanischen und deutschen Börsen getestet. Ich warf ich u. a. einen Blick auf die Gebühren. Im Fokus standen fast durchgehend Angebote ab 0,00 Euro. Dies ist zusammen mit der entfallenden Orderprovision eine Grundlage dafür, dass sich der Handel mit Aktien beim Online Broker lohnt. Daneben sollte man sich einige andere Parameter anschauen.

Online Broker richtig auswählen – auf welche Faktoren kommt es an?

  • Ein guter Broker sollte Ihnen in jedem Fall einen umfassenden Zugang zu vielen internationalen Handelsplätzen auch abseits der US-Börsen und deutschen Börsen erlauben
  • Die Neo Broker müssen Ihnen viele Tools für eingehende Analysen auf technische und fundamentale Weise zur Verfügung stellen
  • Es ist immer ein Vorteil, wenn Ihnen der Broker nicht nur den Kauf und Verkauf von Wertpapieren, sondern auch von anderen Instrumenten wie CFDs, ETFs/ETF Sparpläne, Kryptowährungen, Krypto ETPs und ETCs ermöglicht
  • Die Kosten müssen immer transparent und niedrig sein, insbesondere was die Spreads und Swaps angeht
  • Kostenlose Depotführung sollte der Standard sein
  • Sie sollten in Ihrem Depot ohne weitere Ordergebühren bzw. Provision pro Ausführung handeln können
  • Der Online Broker sollte staatlich kontrolliert sein und Lizenzen in westlichen Staaten haben
  • Ein wichtiger Faktor, der für die Qualität eines Online Brokers spricht, ist die verwendete Software – sie sollte schnell und sicher sein
  • Einfach verständliche App mit vielen Funktionen
  • Möglichst niedrige Mindesteinlage bei den Überweisungen von Geld auf das Depot

1. Das Depot von eToro

Etoro-Logo

2007 wurde der Broker eToro in Israel gegründet und operiert seither von Tel Aviv aus. Der Anbieter gehört zu den beliebtesten Handelsplätzen im Internet und offeriert Ihnen eine breite Auswahl an Märkten. Zudem ist das wichtigste Angebot von eToro die Copy und Social Trading Funktion, mit der sich andere erfolgreiche Anleger kopieren lassen. So lassen sich gewinnbringende Sparpläne besser aufbauen.

eToro Aktien kaufen Inspiration
eToro Aktien kaufen Inspiration

Diese Funktionen stehen beim Aktien-Depot von eToro zur Verfügung

  • Chartanalyse: Wenn Sie Kryptowährungen, Aktien, ETFs, Fonds & Co. mit der technischen Analyse finden und kaufen möchten, nutzen Sie die hochwertigen und detailreichen Charts, auf die Sie bei eToro für 0 Euro Gebühren Zugriff haben. Hier stehen Ihnen diverse Zeicheninstrumente zur Verfügung, mit denen Sie bei den Kursen der Wertpapiere bestimmte Widerstands- und Support-Zonen ebenso wie die Tradingsignale einzeichnen können.
Biontech Aktie kaufen - Minutengenaue Charts bei eToro, hier am Beispiel der Biontech Aktie
Minutengenaue Charts bei eToro, hier am Beispiel der Biontech Aktie
  • Kennzahlen: Besonders gut geeignet ist der Online Broker für die fundamentale Analyse. Im Vergleich zu anderen Brokern sind die Informationen hier sehr umfangreich. Sie können so bei diesem Premium Partner unterbewertete Aktien und Fonds über das Kurs-Gewinn-Verhältnis (Aktien KGV) finden. Ebenso zeigt man Ihnen im Profil des jeweiligen Unternehmens den Betafaktor, die Dividendenrendite und weitere wichtige Kennzahlen der entsprechenden Wertpapiere. Für diesen Service fallen keine weiteren Gebühren bei diesem Anbieter an.
Kennzahlen
eToro zeigt Ihnen Charts und alle wichtigen Kennzahlen an
  • Copy/Social Trading: Eines der Markenzeichen von diesem Broker ist es, dass Sie per Social Trading gewinnbringende Aktien Sparpläne aufbauen können. Sie schauen sich so einen der möglichen Partner-Anleger und sein Rendite-Ergebnis an. Nun entscheiden Sie sich mit wenigen Klicks, alle Aktionen und jede Order in einem vorab gewählten Verhältnis zu kopieren. Hierfür fallen einige Euro pro Trade als Kosten an – diese nimmt der Anleger ein, dessen Portfolio Sie beim Broker eToro kopieren.
Copy Portfolios bei Etoro
Copy Portfolios bei Etoro
  • Praktische App: eToro bietet Ihnen eine sehr gut gestaltete App sowie eine Webseite, die auf einer sicheren und schnellen Software beruht. Hier haben Sie einen einfachen Zugriff auf die Aktien von verschiedenen Handelsplätzen und können die Wertpapiere, Fonds, ETFs oder Kryptowährungen innerhalb von wenigen Minuten ohne Ordergebühren in das Depot aufnehmen. Sie steigen von jedem Ort der Welt in den Handel ein und arbeiten dabei zu jedem gewünschten Zeitpunkt mit den aktuellen Preisen an der Börse.

Mit dieser Auswahl an Instrumenten kann ich bei dem Online Broker handeln

eToro ist ein Online Broker, der Ihnen über 2.000 Wertpapiere und andere Instrumente an mehr als 3.000 Märkten bietet. Dabei finden Sie Aktien, Fonds, ETFs und Anleihen von den deutschen Börsen, den US-Börsen und aus vielen anderen Ländern. Darüber hinaus können Sie über eToro eine breite Auswahl an anderen Finanzprodukten kaufen. Hierzu gehören allem voran die sich im Trend befindlichen Kryptowährungen.

Ebenso interessant dürften die CFD-Derivate bei eToro sein. Hier gehen Sie einen speziellen Handel mit dem Broker selbst ein und können mit jeder Order individuell Geld auf replizierte Aktien, Fonds, ETFs, ETCs & Co. setzen. Bei diesem Angebot sind zwar keine Kommissionen pro Order im Spiel. Pro Trade müssen Sie aber mit Swap-Gebühren für das Halten von Ihrem CFD-Sparplan über Nacht rechnen.

Um das Depot beim Broker eToro noch mehr zu diversifizieren, können Sie weiterhin mit Forex-Währungen an der Börse handeln und einen Grundstock an Rohstoffen aufbauen. Diese liegen natürlich an einer festen Stelle verwahrt. Aufgrund der stabilen Entwicklung bei den Rohstoffzyklen sind solche Anlagen sehr vorteilhaft für einen langfristigen Sparplan.

Verfügbar sind bei eToro:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Wie sieht es mit den Gebühren bei eToro aus?

Der große Vorteil bei eToro ist, dass Sie anders als bei einer Bank generell keine Kosten für das Depot selbst einplanen müssen. Der Broker verzichtet zudem auf die Ordergebühren bei Aktien, ETFs, Fonds, Kryptowährungen & Co.

Gerade bei CFDs sollten Sie allerdings mit Spreads rechnen. Diese beginnen bei eToro bereits ab 1,0 Pips. Im Vergleich zu anderen Plattformen ist das angenehm schmal und Sie sparen viel Geld ein, das Sie dann besser reinvestieren können. Zudem ist die Spanne geringer, die Sie überschreiten müssen, um mit den Aktien, ETFs und anderen Wertpapieren Profit zu erzielen.

Die Mindesteinlage liegt bei eToro aktuell bei nur 50 USD. Somit sind die Konditionen angenehm fair und Sie können sogar mit relativ wenig Geld einen Sparplan beim Broker aufbauen. Eine Besonderheit ist, dass für die Auszahlung vom Depot auf das Girokonto kleinere Kosten anfallen. Pro Ausführung werden 5 Euro verlangt. Deshalb sollte man am besten immer größere Summen ab 500 Euro abheben.

Im Handel mit CFDs fallen beim Einsatz eines Hebels ab X2 (Verdopplung der Gewinne) Overnight-Gebühren oder Rollover-Kosten an. Sie entrichten hier eine Abgabe dafür, dass der Broker die replizierten Wertpapiere auch nach den Öffnungszeiten der Börse in Ihrem Portfolio aufbewahrt – obwohl es sich wohlgemerkt um einen außerbörslichen Handel dreht. Der Betrag ist immer unterhalb des Kaufbuttons angegeben, so dass Sie genau wissen wie viel Sie pro Nacht und Wochenende zu entrichten haben. Bei Long-Positionen werden meist etwa 6,4 Prozent pro Trade angesetzt.

Rollover-eToro
Lesen Sie die Rollover-Gebühren unter dem Kauf-Button bei eToro ab
  • Keine Kosten für das Depot
  • Keine klassischen Ordergebühren
  • Gebühren bei der Auszahlung pro Ausführung 5 Euro
  • Im Handel mit einem CFD Sparplan Haltekosten beachten (meist ca. 6,4 Prozent pro Order und Nacht)

Geld beim Aktien broker einzahlen: Was muss ich beim Depot von eToro wissen?

eToro bietet Ihnen eine breite Auswahl an Methoden zum Aufladen von Geld auf Ihr Depot beim Broker. So können Sie z. B. mit Banküberweisungen per Trustly und Rapid, mit Kreditkarte oder Micropaymentdiensten wie PayPal arbeiten.

etoro zahlungsmethoden
eToro Zahlungsmethoden

Bei eToro gibt es immer eine Mindesteinlage. Diese liegt aktuell bei 50 USD und ist somit angenehm niedrig angesetzt. Selbst wenn Sie nur wenig Vermögen zur Verfügung haben, aber dennoch an den Börsen investieren möchten, ist eToro der perfekte Partner unter den Brokern. Speziell bei CFDs können Sie sehr niedrig einsteigen und den Sparplan schon ab 1 Euro aufbauen.

Fakten zum Aktien Broker eToro zusammengefasst:

  • Reguliert durch FCA, CySEC, ASIC
  • Anbieter aus Israel (Tel Aviv)
  • Sehr bekannte und beliebte Plattform
  • Mindesteinzahlung 50 USD/Euro
  • Viele Zahlungsmethoden
  • Kostenloses Demokonto
  • Über 3.000 Märkte
  • Viele Sparpläne und Fonds/ETFs verfügbar
  • Social Trading – Folgen Sie anderen profitablen Tradern
  • Portfolios, ETF Sparpläne/Fonds und mehr
  • Keine Kommission pro Order
  • Kostenlose Depots/keine Depotgebühren
  • CFD Handel und Short-Selling möglich
  • Sehr gute Plattform für Anfänger
  • Depot mit breiter Auswahl an Tools für Analysen von Wertpapieren an unterschiedlichen Börsen

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

2 Online Broker IG.com

IG.com-logo

Der Broker IG.com blickt auf eine lange Geschichte zurück. Das Institut wurde als Bank der IG Group 1974 in London gegründet und ist sogar selbst an der Börse gelistet. Bemerkenswert ist insbesondere das Angebot im CFD Handel. Hier ist IG.com nahezu führend, was auch an den sehr niedrigen Kosten liegt. IG.com ist so einer der wenigen Broker ohne Mindesteinlage.

IG Aktien-Broker / Aktienhandel - Webseite

Lange Zeit waren die Derivate das Hauptgeschäft dieses Brokers. Später kamen Devisen und 2015 klassische Aktien hinzu. Zudem war IG.com eine der ersten internationalen Banken, die es erlaubte, Sparpläne mit Bitcoin aufzubauen. Selbstverständlich offeriert IG.com ein Depot, in dem Sie Zugriff auf alle Analysetools inklusive Charts und Kennzahlen haben.

Diese Funktionen stehen beim Aktien-Depot von IG.com zur Verfügung

  • Charts: IG.com ist ein überwiegend plattformbasierter Online Broker, bei dem Sie etliche detaillierte Charts einsehen können. Vorteilhaft ist, dass Sie sich die Kurse in mehreren Fenstern parallel anzeigen lassen können und gleichzeitig auf die Datenfeeds zugreifen. In der linken Spalte wählen Sie dabei Ihre Wertpapiere, Fonds, ETFs oder Kryptowährungen aus. Mit einem Klick erscheinen diese auf dem Chart-Screen und können nun technisch analysiert werden. Dabei helfen natürlich die diversen Zeicheninstrumente z. B. zum Kennzeichnen der Elliott-Wellen.
Chartansicht bei IG.com
  • Fundamentale Analyse: Der Broker IG.com stellt Ihnen auch einige Kennzahlen für die fundamentale Analyse Ihrer Aktien Sparpläne bereit. Sie erkennen hierbei u. a. den Gewinn je Aktie (EPS) und können das KGV für die Suche nach unterbewerteten Wertpapieren nutzen.
  • Newsfeed: Nachrichten sind gerade beim kurzzeitigen Day-Trading mit hohem Ordervolumen wichtig. Sie müssen rechtzeitig erkennen, wann die Trends umschlagen. Das erfolgt natürlich einerseits über die Charts. Andererseits ist der Handel auch stark von aktuellen Schlagzeilen abhängig. Daher sollten Sie Updates mit den jüngsten Informationen und News zu Unternehmen und Branche einstellen.
  • Schnelle und sichere App für Aktien- und ETF Sparpläne: Ein Pluspunkt bei der Online Trading Bank IG.com ist die schnelle und übersichtlich gestaltete App. Hierüber können Sie von jedem Ort der Welt Ihre Aktien- und ETF Sparpläne verwalten. Für die technische Analyse empfehle ich Ihnen dennoch die Webversion bei diesem Anbieter. Auf dem Desktop habe Sie einen besseren Überblick über die Chartverläufe der Wertpapiere, sollten dafür aber auch einen der besten Laptops für das Trading verwenden.

Mit dieser Auswahl an Instrumenten kann ich bei dem Online Broker handeln

Das Hauptgeschäft von bei diesem Online Broker sind die CFDs. Diese Derivate lassen sich seit den 90er Jahren zu einem umfassenden Sparplan ausbauen. Diese Finanzprodukte können sich dabei auf Werte aus mehr als 17.000 Märkten beziehen. Daneben können Sie in den Handel mit etwa 16.000 echten Aktien einsteigen.

Eine Besonderheit ist das IPO-Trading bei IG.com. Sie können somit Wertpapiere direkt beim Gang des Unternehmens an die Börse kaufen – ein Angebot, das nur wenige andere Anbieter ermöglichen. Neben CFDs und Aktien sind im Übrigen ETFs, ETCs, Forex-Werte und einige Kryptowährungen verfügbar.

Fügen Sie in Ihre Sparpläne bei IG.com u. a.:

  • Hochwertige CFDs mit Hebeln
  • Klassische Wertpapiere wie Aktien, ETFs, Fonds
  • Forex
  • Aktienindizes
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe
  • Anleihen

(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wie sieht es mit den Gebühren bei IG.com aus?

Anders als beim Handel mit Aktien, ETFs, Fonds, Kryptowährungen & Co. über die Banken bietet Ihnen IG.com ein Konto ohne Depotkosten. Zudem müssen Sie bei den meisten echten Werten keine oder nur sehr niedrige Ordergebühren ab 0,1 Prozent pro Ausführung einplanen. Selbst bei vielen CFDs fallen diese Abgaben weg bzw. liegen im Euro-/UK-Raum bei 0,1 Prozent, in den USA bei 0,02 Euro pro Trade und Sie können mit solchen Derivaten sogar ab 1 Euro Sparpläne aufbauen.

Beeindruckend sind des Weiteren die Aktien Spreads bei diesem Broker. Sie liegen im Schnitt bei 0,6 bis 0,8 Pips beim Währungspaar Euro/US-Dollar. Bei vielen Aktien, ETFs, Fonds und Kryptowährungen beläuft sich die Spanne auf ungefähr 1,0 Pips, variiert aber je nach Order.

Wenn Sie das Angebot für den CFD Handel in Anspruch nehmen, verlangt der Anbieter meist auch Über-Nacht-Gebühren – insbesondere dann, wenn Sie bei der IG.com Bank einen Hebel für die Order einsetzen. Die Rollover-Kosten variieren dabei von Order zu Order, werden Ihnen aber auf der Plattform der Bank transparent angezeigt. Am Ende eines jeden Tages erhalten Sie einen Kontoauszug, auf dem der Anbieter alle Nebenkosten der Order zusammenfast.

  • Broker bietet Ihnen ein kostenloses Depot
  • Keine oder sehr geringe Kosten pro Ausführung ab 0,1 Prozent für den Euro- und UK-Raum
  • Schmale Aktien Spreads ab etwa 0,6 Pips
  • Im Handel mit CFDs Haltekosten über Nacht: Werden transparent angezeigt und von der Trading-Bank in einem Kontoauszug zusammengefasst
  • Keine Gebühren für die Auszahlung von Gewinnen
  • Anbieter verlangt keine Mindesteinlage

Geld aufladen: Was muss ich beim Depot von IG.com wissen?

Die beliebtesten Methoden, um Geld auf das Konto bei der Trading-Bank von IG.com einzuzahlen, sind die klassische Banküberweisung und die Kartenzahlung mit Visa oder Mastercard. In diesen Fällen werden keine Gebühren verlangt. Den gleichen Vorteil bieten Ihnen die sofortigen Ausführungen mit PayPal. Alternativ werden auch Mobile Apps für Apple und Android akzeptiert.

Einzahlung bei IG

Zu den wichtigsten Vorteilen, die für diesen Broker sprechen, gehört die Mindesteinzahlung. Das Limit liegt hier bei 0,00 Euro. Also können Sie z. B. nur 10 Euro auf das Depot aufladen und anschließend schon ab 1 Euro ohne Ordergebühren Investitionen in Aktien, ETF Sparpläne und ähnliche Produkte an zahlreichen Handelsplätzen tätigen.

Fakten zum Aktien Broker IG:

  • Broker Reguliert durch FCA und BaFin
  • 1974 in London gegründet
  • Niederlassung in Frankfurt
  • Guter Support für jeden Kunden
  • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Besonderheit des Depots: Mindesteinzahlung 0 Euro
  • Order ab 1 Euro
  • Variable Spreads ab 0,6 Pips
  • Demokonto ohne Gebühren und Risiko
  • Viele verschiedene Plattformen
  • Geringe Kommissionen ab 2 Cent und 0,01%
  • Über 17.000 Märkte
  • Etliche Instrumente beim Broker verfügbar, u. a. Aktien, ETFs, Aktien-Sparpläne, CFDs, Währungen, Kryptowährungen, Aktienindizes, Rohstoffe und Anleihen
  • Maximaler Hebel bis 1:30 beim Handel mit Aktien CFDs
  • Keine Gebühren bei Ein- und Auszahlung
  • Einer der größten Broker und börsengelistet

(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3. Wertpapierdepot bei XTB

XTB Broker Logo

Der vollständige Name der Trading-Bank XTB ist eigentlich X Trade Brokers Dom Maklerski S. A. Unter diesem Brand wurde der Anbieter im polnischen Warschau gegründet und hat bis heute hier seinen Sitz. Ein wichtiges Segment war seit jeher der außerbörsliche Handel allem voran mit Devisen und CFDs. Mittlerweile ist XTB selbst an der Börse vertreten und hat sein Angebot erheblich erweitert.

Seit 2002 bietet XTB seinen Kunden diverse Services an. Dazu gehören mittlerweile auch die Zugriffe auf verschiedene Finanzdaten an den US- und Euro-Börsen ebenso wie die Charts. Das wichtigste Alleinstellungsmerkmal ist bei dieser Bank vermutlich der Aktienscanner. Dieser filtert Ihnen binnen weniger Sekunden die besten Aktien, ETF-Sparpläne und Anleihen nach Kennzahlen heraus.

Diese Funktionen stehen beim Aktien-Depot von XTB zur Verfügung

  • Umfassendes Chart-Paket: Bei XTB nutzen Sie ein umfassendes Angebot an Charts und Zeichentools. Sie öffnen einfach den Kursverlauf einer Aktie und haben über die Candlesticks einen tiefgründigen Einblick in die Entwicklung des Wertes. Zeichnen Sie weiterhin die Tradingsignale ein und platzieren Sie Ihre Order auf Aktien- und ETF-Sparpläne bei diesem Anbieter.
XTB Aktien Broker Plattform
  • Kennzahlen: Der Anbieter XTB ist international dafür bekannt, sehr viele Kennzahlen aus dem Euro- und dem internationalen Raum zu sammeln. Diese werden übersichtlich angezeigt und Sie können Ihre Sparpläne u. a. über die fundamentale Analyse mit Value Investing aufstellen.
  • Aktienscanner: Der Aktienscanner von XTB ist ein besonderes Angebot für alle, die langfristig Value Sparpläne gestalten möchten. So lassen sich die Aktien schnell und einfach nach den KGV-Daten ordnen. Sie sehen sofort alle Werte (Aktien, ETFs) von unterschiedlichen Handelsplätzen mit einer potenziellen Unterbewertung.
  • News-Updates zu Aktien, ETFs & Co.: Wer die fundamentale Analyse bei einem Broker nutzt, sollte in jedem Fall die News im Auge behalten. Nachdem Sie die unterbewerteten Aktien, ETFs, Fonds & Co. identifiziert haben, stellen Sie einen Vergleich mit dem tatsächlichen Geschäftsmodell an. Erst dann, wenn es eindeutig temporäre Gründe sind, welche den Preis nach unten drücken, sollten Sie die Order bei XTB platzieren.

Der Aktienscanner von XTB als wichtiger Vorteil des Depots

Der USP von XTB ist eindeutig der Aktienscanner. Mit diesem Werkzeug können Sie bei dem Anbieter sehr leicht und schnell Aktien und ETFs/Fonds nach bestimmten Parametern sortieren. Grundlage sind dabei in erster Linie die Kennzahlen, bspw. KGV, KBV, Gewinn je Aktie und Dividendenrendite.

Aktienscanner von XTB
Aktienscanner von XTB

Selbst der Betafaktor wird in der Tabelle angezeigt, was es leichter macht, ein Portfolio bei dieser Trading-Bank divers zu mischen. Sie finden bspw. verschiedene Aktien mit unterschiedlichen Volatilitäten. Diese können Sie anteilig in einem bestimmten Verhältnis kaufen und profitieren dann von einem optimierten Depot-Inhalt.

Der Scanner lässt sich recht einfach verwenden. Sie klicken bei dem Anbieter auf die Anzeige für Marktanalyse und gehen in die Scan-Funktion. Nun stellen Sie bei Bedarf 20 verschiedene Filter ein. Daraufhin durchleuchtet das System mehr als 5.400 Märkte und stellt Ihnen am Ende die besten Optionen für Handel und Sparpläne vor.

Dieses Angebot der XTB-Bank ist für Sie übrigens vollkommen kostenlos – ebenso wie das Depot und die einzelne Order. Profitieren Sie von diesen Vorteilen und melden Sie sich bei XTB an. Sie können noch heute professionell in die fundamentale Analyse einsteigen und sich langfristig lukrative Aktien- und ETF-Sparpläne erstellen.

Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

Mit dieser Auswahl an Instrumenten kann ich bei dem Online Broker handeln

XTB ist an mehr als 16 Handelsplätzen auf der Erde tätig und bietet Ihnen z. B. den Kauf und Verkauf von fast 3000 verschiedenen Aktien an. Bei monatlichen Umsätzen von bis zu 100.000 Euro verzichtet der Anbieter dabei komplett auf die Provision pro Order. Lediglich bei einem höheren Handels- und Ordervolumen muss man zusätzliche Kosten einplanen.

Neben den echten Aktien ist der Handel mit CFDs ein wichtiges Standbein bei dieser Broker-Bank. Dabei lassen sich im klassischen Konto Hebel von bis zu 1:10 einsetzen. Die CFDs können sich dabei auf Aktien, Kryptos, Forex und auch ETFs beziehen. Somit sind Sie hier ausgesprochen flexibel und können das Portfolio optimieren.

Beim Anbieter XTB können Sie Sparpläne mit diesen Anlagearten aufbauen:

  • Aktien
  • ETFs/ETF Sparpläne/Fonds
  • CFDs auf ETFs, Aktien und Kryptowährungen
  • Kryptowährungen
  • Anleihen
  • Forex

Wie sieht es mit den Gebühren bei XTB aus?

Im Vergleich zu einer klassischen Bank bietet auch XTB den Vorteil, keine klassischen Depotgebühren zu verlangen. Zudem fallen keine Ordergebühren an, solange man unter einem Ordervolumen von 100.000 Euro bleibt. Das gilt insbesondere für die Bereiche Aktien und ETF Sparpläne.

Anders liegt der Fall bei den CFDs. Im Pro-Konto verlangt die XTB-Bank dann etwa 3,5 Euro pro Lot. Deshalb sollte man das Ordervolumen eventuell hoch halten. Bei Aktien CFDs sollte man generell 0,08 Prozent und mindestens 8 Euro einplanen.

Relevant sind beim Handel mit Aktien, ETFs und anderen Wertpapieren natürlich immer die Spreads. Hierbei handelt es sich um den Unterschied zwischen dem Ankaufs- und dem Verkaufspreis. XTB hält diesen Faktor angenehm schmal. Wer am DAX in den Handel einsteigt, kann mit Spreads ab 0,7 Pips planen.

Wer mit CFDs handelt, muss immer die Swaps für das Halten von Positionen über Nacht einplanen. Der Swap hängt hier stark von der Auswahl der Aktien- und ETF-CFDs ab. Umso höher der Hebel, desto mehr muss man hier in der Regel bezahlen.

Weiterhin sollten Sie wissen, dass Sie nach 365 Tagen Inaktivität etwa 10 Euro für die Freischaltung des Accounts bezahlen müssen. Bei einer Auszahlung von weniger als 200 Euro verlangt dieser Anbieter ebenfalls Gebühren. Diese liegen bei üblicherweise 10 Euro. Somit lohnt es sich deutlich mehr, Gewinne über 200 Euro abzuheben.

  • Keine Depotgebühren
  • Keine Orderkosten bei echten Aktien und ETFs
  • Kleine Kommissionen pro Order bei Aktien CFDs ab 0,08 Prozent
  • Klassische CFDs mit Kosten ab 3,5 Euro pro Order
  • 10 Euro für die Freischaltung des Kontos bei 365 Tagen Inaktivität
  • 10 Euro Auszahlungsgebühren bei Beträgen unter 200 Euro
  • Je nach Handelsinstrument und Hebel unterschiedliche Haltegebühren/Swaps bei CFDs

Geld aufladen: Was muss ich beim Depot von XTB wissen?

Die Geldtransaktionen lassen sich beim Anbieter XTB sehr einfach durchführen. Ohne jegliche Gebühren überweisen Sie Geld von der Bank oder über die Kreditkarte. Daneben sind verschiedene Online-Banking-Optionen und PayPal verfügbar. Ein großer Vorteil ist im Übrigen, dass XTB keine Mindesteinlage verlangt. Sie können so auch nur 10 Euro überweisen und im CFD-Handel schon ab 1 Euro Sparpläne aufbauen.

XTB Zahlungsmethoden
XTB Zahlungsmethoden

Fakten zum Aktien Broker XTB:

  • Polnischer Broker, der seit 2002 kostengünstige Depots von Warschau anbietet
  • Reguliert durch die BaFin und KNF
  • Börsengehandeltes Unternehmen
  • Niederlassung in Frankfurt
  • Professioneller Support für jeden Kunden
  • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Mindesteinzahlung ab 0 Euro
  • Handel mit Aktien CFDs ab 1 Euro
  • Aktien Demokonto ohne weitere Kosten
  • Benutzerfreundliche Plattform xStation5 mit vielen Analyse-Tools
  • Hochwertiger Aktien-Scanner zum Sortieren der Aktien nach Kennzahlen
  • Ordergebühren beim Aktien und ETF Trading
  • Depots ab 0 Euro pro Jahr (keine Depotgebühren)
  • Über 4.000 Märkte verfügbar
  • Viele Instrumente beim Neo Broker verfügbar, u. a. CFDs, ETF Sparpläne, ETFs/ETCs, Kryptowährungen, Währungen, Rohstoffe
  • CFD Handel möglich

Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

Was können Sie alles mit einem Online Broker anstellen?

Online Broker haben ein neues Zeitalter für das Trading mit Aktien, Fonds, ETFs und anderen Finanzinstrumenten eröffnet. Sie offerieren mit Ihrem Angebot im Vergleich zur Bank wesentlich bessere Konditionen. So sparen Sie hier bei den Nebenkosten deutlich ein. Anstatt mindestens 4,90 Euro pro Trade bei der Bank zu bezahlen, sind die meisten Orders für die Sparpläne hier kostenlos.

Hinzu kommt die enorme Flexibilität bei den Brokern. Sie haben von jedem Ort der Welt Zugriff auf Ihr Depot und können zu jeder Zeit eine Aktie, Fonds oder ETF Sparpläne ins Portfolio aufnehmen. Zudem steht nichts mehr zwischen Ihnen und dem Markt: Nutzen Sie die vielen Tools, um die Unternehmen gründlich zu analysieren. Hierfür fällt kein Euro zusätzlich an.

Definition Aktien- und Online Broker

Aktien- und Online Broker können als Händler von Wertpapieren im Internet definiert werden. Sie ermöglichen es den Anlegern, ein Online Konto per App zu eröffnen. Darin kann man dann schalten und walten wie man möchte. Mit wenigen Klicks sind ETF Sparpläne aufgebaut und man nimmt Aktien in das Portfolio auf. Im Gegensatz zur Bank haben die Online Broker weniger Personal und legen diese Kostenersparnis auf die Nutzer um.

Charts bei Online Brokern: die technische Analyse

Eines der wichtigsten Tools bei Brokern wie eToro, Capital.com, IG.com und XTB sind die Charts. Diese gehören mittlerweile zum Standard und ermöglichen Ihnen die technische Analyse von Aktien. Sie können dabei aus verschiedenen grafischen Varianten wie den Liniendiagrammen und den Candlesticks wählen. Letztere zeigen Ihnen den Anfangs- und Schlusskurs innerhalb eines Zeitraums sowie die Tendenz an.

Candlestick erklärt (long Kerze) - Chart Analyse
Candlestick erklärt (long Kerze) – Chart Analyse

Bei der technischen Analyse suchen Sie gezielt nach feinsten Tradingsignalen, die für einen Trendwechsel sprechen. Lang ausschlagende Dochte sind so ein Indiz dafür, dass die Kursrichtung umschlägt. Ebenso stehen Elliottwellen mit ihren kurzen Korrekturen für eine solche Situation. Ich empfehle Ihnen für diese Art der Analyse, nicht unbedingt auf eine App zu setzen, sondern lieber Laptops mit großem Display zu nutzen. Somit erkennen Sie selbst die kleinsten Details und Muster.

Mit fundamentalen Daten beim Online Wertpapierdepot arbeiten

Die fundamentale Analyse wird vor allem dafür genutzt, langfristige Aktien und ETF Sparpläne aufzubauen. Hierbei wirft man einen tiefen Blick in die Kennzahlen und die inneren Daten der Unternehmen. Diese vergleicht man dann mit der Bewertung am Markt und findet letztlich Aktien mit Potenzial zu einem günstigen Preis. Bei den meisten Anbietern stehen die Kennzahlen ohne einen Euro Gebühr zur Verfügung. Bei XTB können Sie sogar den Aktienscanner für Ihre Sparpläne verwenden.

Automatisierte Funktionen der Online Brokers: Stop Loss und Take Profit

Viele Aktien- und Online Broker sorgen über die automatisierten Tradingfunktionen für mehr Sicherheit im Portfolio. So können Sie einstellen, dass der Trade ab einem bestimmten Verlust geschlossen wird. Diese Option nennt sich Stop Loss.

Nehmen wir einmal an, dass Sie die Wertpapiere für 10 Euro pro Stück gekauft haben und Sie sich in der Long Position befinden. Sie können nun direkt beim Kauf angeben, dass die Aktien sofort wieder verkauft werden sollen, wenn der Wert auf 4,90 Euro sinkt. Damit deckeln Sie die möglichen Verluste. Das ist vor allem bei Hebelprodukten wichtig, bei denen eine Nachschusspflicht besteht.

etoro Stop Loss Take Profit Apple
Etoro Stop Loss Take Profit Apple

Nach oben lassen sich mit Take Profit Gewinne aus einem der Sparpläne mitnehmen. Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei Stop Loss und wirkt bei Short Selling sogar genauso wie dieses Tool. Sobald ein gewisser Höchstwert erreicht wird, verkauft der Broker Ihre Aktie automatisch und Ihnen wird der Profit gutgeschrieben.

Social und Copy Trading als praktische Funktion bei Online Brokern

Social Trading ist ein spannendes Angebot, mit dem man sich das Leben an den Börsen leichter machen kann. Sie müssen dabei nicht selbst die Aktien analysieren, sondern folgen einfach einem erfahrenen Trader. Mit wenigen Klicks stellen Sie einen Copy Trade Vertrag ein und in einem bestimmten Verhältnis wird das Portfolio des Partners kopiert. Dieser erhält dafür einen Obolus. Dies ist u. a. mit CFDs, Aktien und für ETF Sparpläne möglich.

CFD Trading und Hebelinstrumente

CFDs sind Derivate, also Replikationen von echten Aktien. Sie schließen hier einen Vertrag mit dem Broker ein. Wenn sich der Basiswert dann in die ein oder andere Richtung verändert, machen Sie anteilig Gewinn oder Verlust. Investieren Sie bspw. 10 Euro in eine Aktie, die eigentlich 200 Euro kostet und verdoppelt sich der Bezugswert, so machen Sie bei dem CFD 10 Euro Gewinn.

Die CFDs können sich im Übrigen nicht nur auf Aktien selbst beziehen. Das Angebot richtet sich auch an alle, die ETF Sparpläne per CFD replizieren möchten. Zudem können Differenzkontrakte für Rohstoffe, Edelmetalle und Kryptowährungen gewählt werden.

Investitionen über Leerverkäufe beim Neo Broker

Ein interessantes Angebot für erfahrene Trader sind die CFD Leerverkäufe. Bei der Bank oder an der Börse lassen sich solche Konstrukte nur von professionellen Investoren durchführen. Die Broker ermöglichen es durch die Differenzkontrakte auch den Kleinanlegern, Short Sellings in die Sparpläne mit einzubeziehen.

Mit Leerverkäufen machen Sie Gewinn bei fallenden Kursen von Aktien, ETF-Fonds & Co. Auf diese Weise können Sie einerseits spekulieren, aber auch einen Schutzschirm (Hedging) einbauen. Die Short-Positionen können dann die Verluste aus anderen Investments abfedern.

Thema Mindesteinlage: Warum ist das wichtig?

Bei der Einzahlung von Geld auf das Konto beim Broker wird bisweilen eine Mindesteinlage verlangt. Es handelt sich quasi um das Einzahlungslimit, welches ursprünglich sehr hoch liegt. Ältere Broker haben es sogar bei 500 Euro angesetzt.

Angesichts der großen Konkurrenz am Markt, sind die Einstiegsschranken aber unlängst gesunken. Mittlerweile können Sie sogar Aktiendepots ohne Mindesteinlage, z. B. XTB und IG.com finden. Selbst andere Anbieter wie eToro und Capital.com verlangen mit 20 bis 50 USD relativ wenig. Somit können auch Anleger mit niedrigem Kapital damit anfangen, Ihre Sparpläne aufzubauen.

Wieso Sie ohne Orderprovision oder Kosten pro Trade immer besser kommen

Immer wieder verlangen Broker Orderprovisionen oder Kosten pro Trade für den Handel mit CFDs. Meist werden diese Abgaben in Prozent berechnet, manchmal auch in absoluten Werten und können teils sogar bis zu 5,90 Euro und mehr erreichen. Teils ist ein Mindestwert angegeben, der für die gesamte Order anfällt. Dann ist es wichtig, dass Sie gleich ein höheres Ordervolumen nutzen, damit sich Ihre Einsatzkosten rentieren.

Generell sollten Sie aber eher einen Broker wählen, der die Ordergebühren gering hält oder sie bereits auf 0 Euro gesetzt hat. Somit ist die Spanne, die Sie für das Erreichen von Profit überschreiten müssen, wesentlich niedriger. Ohnehin müssen Sie meist bereits über den Spread kommen. Wer keine Gebühren pro Trade bezahlt, hat somit deutliche Vorteile.

Das eingesparte Geld können Sie dann einfach reinvestieren und erhöhen somit Einsatz sowie den möglichen Profit. Im Broker-Vergleich schauen Sie sich an, welche Anbieter die niedrigsten Kosten haben und bauen somit erfolgreichere Sparpläne auf.

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Kosten & Märkte:
Vorteile:
Anmeldung:
1. Etoro
Etoro Logo
CySEC
Aktien & ETFs 0€ Kommissionen
3.000 Märkte+
# Große Auswahl
# Gute Plattform
# Social Trading
# Krypto Trading
# PayPal
Live-Konto ab 200€:
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG
FCA, BaFin
Aktien & ETFs 0,1% oder 2 Cent Kommissionen
17.000 Märkte +
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€:
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. XTB
XTB Logo
KNF, BaFin
Aktien & ETFs 0€ Kommissionen
4.000 Märkte+
# Top-Plattform
# Hebel bis 1:5
# Guter Service
# Deutsche Niederlassung
Live-Konto ab 0€:
Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

ETF Sparpläne, Anleihen, Kryptowährungen: Online Broker und Depots können noch mehr

Neben Aktien sollten Sie verschiedene andere Instrumente in Ihr Portfolio aufnehmen. Während bei technisch analysierten Wertpapieren und CFDs die kurzfristigen Gewinnchancen im Vordergrund stehen, können andere Produkte für langfristige Sparpläne genutzt werden. Weitere relevante Werte sind Anleihen und Kryptowährungen.

ETF Sparpläne – wie funktioniert das?

Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang die ETF-Fonds. Diese Aktienpakete sind gefüllt mit verschiedenen Positionen. Sie werden dabei mit Blick auf einen Index automatisiert ausgetauscht. Somit befinden sich immer die Aktien mit der stärksten Performance im ETF. Da die Verwaltung über Computer abgewickelt wird, sind die Kosten ausgesprochen niedrig. Für einen ETF bezahlt man im Schnitt etwa 0,35 bis 0,45 Prozent TER (Gesamtkostenrate) im Jahr.

  • ETFs sind börsengehandelte Fonds
  • Bei einem ETF ist ein stabiles Wachstum gegegen
  • ETF Sparpläne sind risikoarm
  • Einen ETF sollte man über etwa fünf bis zehn Jahre halten
  • Das Angebot der ETF Sparpläne ist stets niedrigschwellig mit geringen Gebühren
  • Durch das geringere Risiko kann man auch hohe Summen auf die Sparpläne setzen

Anleihen: festverzinsliches Angebot von Staaten

Anleihen sind festverzinsliche Sparpläne, bei denen Sie am Ende der Laufzeit eine garantierte Rendite bekommen bzw. bekommen sollten. Meist werden die Anleihen von Staaten herausgegeben. Sie leihen der Regierung also Geld und werden dafür nach bspw. fünf Jahren belohnt.

Hier sollten Sie jedoch unbedingt auf die Reputation des Landes achten. Manche weniger seriösen Staaten locken mit einer sehr hohen Rendite. Am Ende kann es aber zu einem Staatsbankrott kommen und die Rückzahlung ist passee.

Generell gehören die Anleihen ähnlich wie die ETF Sparpläne zu den langfristigen Investitionen. Sie können eine stabile Basis in Ihrem Online Depot bilden, auf welcher Sie dann mit anderen Produkten stärkere Profite erzielen.

Kryptowährungen und Krypto-ETPs

Kryptowährungen sind rein digitale Währungen, die auf einer Blockchain-Verschlüsselung basieren. Damit sind sie relativ sicher zuzuordnen und haben sich zu einem interessanten Handelsinstrument entwickelt.

Gerade die Bitcoin, aber auch andere Münzen wie Litecoin, Ethereum und Solana liegen voll im Trend. Nach einem starken Hype kam es 2022 zu einem erneuten Einbruch. Das Platzen solcher Blasen ist für die fragilen Kryptomärkte typisch, weswegen der Anleger hier mit Vorsicht vorgehen sollte.

Bitcoin Kursentwicklung Stand August 2022
Bitcoin Kursentwicklung Stand August 2022

Kryptos können seit langer Zeit als echte Coins und CFDs über Aktienbroker gehandelt werden. Dabei sind Käufe und Verkäufe jederzeit möglich – es gibt keinen Börsenschluss. Das macht den Aufwand bei der Analyse natürlich größer. Hier ist es entsprechend sinnvoll, künstliche Intelligenz in Form von Updates, Analysetools, automatisierten Tradingfunktionen und Robo Advisorn einzusetzen.

Ich habe den passenden Online Broker gefunden: Wie melde ich mich an?

Sie haben den passenden Broker gefunden? Egal, ob bei eToro, IG.com oder XTB – die Anmeldung ist ein Kinderspiel. An dieser Stelle zeige ich Ihnen, wie Sie mit wenigen Schritten ein Konto eröffnen und das komplette Angebot nutzen können.

Anmeldung beim Neo Broker

Für die Anmeldung laden Sie sich die App herunter oder gehen auf die Webseite des Anbieters. Klicken Sie hier auf den Button „Konto eröffnen“ oder „Account einrichten“. Als nächstes öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihren Namen, ein Passwort und die E-Mail-Adresse eintragen.

Konto-anmelden-zum-Aktien-kaufen
Anmeldeformular bei eToro

An Ihre E-Mail kommt danach eine Nachricht mit einem Bestätigungslink. Hier drauf geklickt, sind Sie bereits Mitglied beim Broker und können kurz danach in den Handel einsteigen.

Erfahrungen angeben und Kenntnisse beweisen

Die Broker sind dazu verpflichtet, Ihre Kenntnisse zu überprüfen. Sie geben also zunächst Ihre bisherigen Erfahrungen mit Trading an und beantworten dann einige Fragen in einem Quiz. Haben Sie dieses richtig abgeschlossen, werden Sie in den Kreis der Trader aufgenommen.

Verifizierung für Depots durchführen

Im nächsten Schritt verifizieren Sie sich selbst als Person. Laden Sie hierfür vor allem ein Dokument herauf, wo Ihr Wohnsitz nachgewiesen wird. Am besten verwenden Sie den Personalausweis. Manche Broker akzeptieren auch Reisepässe und Führerscheine in Kombination mit der Meldebescheinigung.

Kontoverifizierung
Kontoverifizierung bei eToro

Geld auf das Depot beim Aktien Online Broker aufladen

Broker möchten natürlich, dass Sie ihr Angebot vollumfänglich wahrnehmen und haben daher die Einstiegsschranken bei der Mindesteinlage stark gesenkt. Bei den hier vorgestellten Anbietern liegt sie derzeit bei zwischen 0 und 50 Euro.

Einzahlung beim Aktien Broker
Einzahlung Aktien Broker Beispiel

Überweisen können Sie das Geld über verschiedene Methoden. Nutzen Sie bspw. klassische Banküberweisungen und Kreditkarten. Ebenso werden Micro-Payments wie PayPal, Google Pay, Apple Pay & Co. akzeptiert.

Bekannte und beliebte Methoden sind: 

  • Kreditkarten
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Weitere Online Banking Alternativen
  • Banküberweisung
  • E-Wallets

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Handel im Aktien Demokonto üben: Warum ist diese Funktion sinnvoll?

Wenn Sie noch keine Erfahrung im Traden haben, sollten Sie zunächst ein Aktien Demokonto beim Broker eröffnen. Nach der Anmeldung wechseln Sie einfach in den virtuellen Modus und erhalten hier eine gewisse Summe an Spielgeld. Damit können Sie sich am Markt austesten und die Dynamiken der Börse kennenlernen.

Aktie kaufen im virtuellen Konto (Screenshot zum virtuellen Portfolio)
Üben Sie Trading im Demokonto bei eToro

Informationen sammeln und Watchlist beim Broker aufbauen

Im Echtgeldkonto sammeln Sie mit Hilfe aller angebotenen Tools Informationen über die Aktien und fügen die interessantesten Werte Ihrer Watchlist hinzu. Sobald Sie Ihr Profil öffnen, können Sie nun die Produkte auf der Beobachtungsliste ansehen und die Kurse verfolgen. Sobald die Preise und Aussichten attraktiv sind, investieren Sie Ihr Geld.

Watchlist bei eToro
Verfolgen Sie beim Online Broker eToro die Chart-Verläufe

Kauf und Verkauf von Aktien, Sparplan, ETFs, CFDs etc.

Für den Kauf klicken Sie einfach bei dem gewünschten Wert auf „Kaufen“ oder „Traden“. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die gewünschte Anzahl oder eine Summe eingeben. Sie können dabei entweder echte Werte oder CFDs erwerben. Dabei lassen sich verschiedene Funktionen wie Hebel, Stop Loss und Take Profit einstellen. Mit einem Klick ist die Position Teil Ihres Portfolios.

Kaufmaske bei IG.com

Auf der anderen Seite sind die Verkäufe der Aktien genauso einfach wie der Erwerb. Sie gehen in Ihr Portfolio, wählen die Position, die zum Verkauf steht und klicken ebenso auf „Traden“.

Steuern im Aktien-Trading: Welche Abgaben muss ich beim Handel mit Wertpapieren einplanen?

Auf die Gewinne aus Kapitalanlagen (Rendite bei Verkäufen und Dividenden) entfallen pauschal 25 Prozent Steuern ab Quelle. Sie werden also direkt vom Broker an den Fiskus abgeführt. Hierfür müssen Sie bei der Verifikation natürlich Ihre Steuernummer angeben.

eToro Steuer-ID verifizieren - Profilerstellungsschritt
Geben Sie bei eToro Ihre Steuernummer an

Der Staat bietet dem Anleger dabei einen gewissen Sparer-Pauschbetrag, der mit Stand 2022 bei 801 Euro liegt. In der nahen Zukunft wird er vermutlich auf 1.000 Euro steigen. Einen Teil der Abgaben können Sie sich also später über die Steuererklärung zurückholen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in meinem Artikel über Steuern im Aktienhandel.

Mein Fazit: Finden Sie den besten Aktien Broker und sparen Sie Geld ein

Aktien Online Broker sind ein praktisches Tool, welches Ihnen im Aktienhandel das Leben deutlich erleichtert. Sie müssen heutzutage nicht mehr zur Bank gehen, um Wertpapiere einzukaufen. Öffnen Sie einfach die Handy-App und nehmen Sie mit wenigen Klicks die gewünschten Positionen in Ihr Depot auf.

Die meisten Depots sind vollkommen kostenlos und auch für Trades auf klassische Wertpapiere fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Somit haben Sie einen deutlichen Vorteil gegenüber den Banken, wo man mindestens 5,90 Euro pro Order entrichten muss.

Achten Sie jedoch stets auf die versteckten Gebühren (Spreads, Swaps, Auszahlung) und die Funktionen im Angebot. Hier lohnt sich ein Broker-Vergleich, bei dem man die besten Optionen herausfindet. Bei meinem letzten Test waren speziell eToro, IG.com und XTB die Gewinner. Dies ergab sich vor allem aus der einfachen Bedienung, den exzellenten Werkzeugen und der transparenten sowie niedrigen Gebührenstruktur. Melden Sie sich jetzt an und starten Sie mit dem Aktienhandel.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Häufig gestellte Fragen zu Online Brokern

Wer ist der beste Broker?

Wer und was der beste Broker ist, wechselt relativ häufig. Es hängt insbesondere von der Höhe der Gebühren und den Spreads, aber auch von Funktionalität und Sicherheit ab. Im letzten Broker-Vergleich hatten vor allem eToro, IG.com und XTB die Nase vorn.

Wie sicher sind Aktien beim Broker?

Wenn Sie Aktien beim Broker kaufen, sind diese als echte Wertpapiere in einer Verwahrstelle unter Ihrem Namen hinterlegt. Somit gehören die Positionen fest zu Ihnen und selbst dann, wenn der Broker pleite geht, können Sie einen Antrag auf Depotübertragung stellen.

Etwas anders verhält es sich mit CFDs, die ausschließlich mit dem Broker abgeschlossen werden. Hier ist es wichtig, dass es eine offizielle Lizensierung in einem westlichen Staat gibt und die Finanzbehörden bei Bedarf eine Risikohaftung übernehmen.

Wie werden Broker bezahlt?

Broker finanzieren sich vor allem aus dem CFD-Handel, bei denen sie der direkte Marktpartner des Traders sind. Zudem fallen Kosten wie Spreads und Swaps an. Teils werden auch über Kommissionen und Gebühren auf die Auszahlung Einnahmen generiert.

Wie lange sollte man eine Aktie halten?

Wie lange man eine Aktie halten sollte, hängt stark von der Art des Wertpapiers ab. Bei unterbewerteten Unternehmen im Bereich Value Investing ist eine längere Haltedauer sinnvoll. Wenn Sie über die technische Analyse nach kurzfristigen Trendwechseln suchen, sind auch wenige Tage und Wochen im Portfolio vertretbar.

Wie sinnvoll sind ETF Sparpläne und wie lange sollte ich ETFs halten?

ETF Sparpläne können eine gute Basis für Ihr Investment bilden. Sie sind angesichts ihrer Struktur risikoarm und sorgen über mehrere Jahre hinweg für ein solides Wachstum. Am Ende steht eine Rendite da, welche sogar die Inflation ausgleichen kann. Wichtig ist es, die ETFs über einen längeren Zeitraum zu halten. Erst nach etwa drei Jahren sollte man über eine Gewinnmitnahme nachdenken. Besser noch ist es, bis zum Verkauf fünf bis zehn Jahre zu warten.

Weitere Beiträge über Aktien:

Zuletzt geupdated am 10/09/2022 von Andre Witzel

2 Kommentare
  1. Clemens Maria Bergmann
    Clemens Maria Bergmann sagte:

    Leider ist der Hinweis, mit Etoro chinesische CATL Aktien erwerben zu können falsch.
    Ich kann jetzt wochenlang auf meine 1000€ warten und will mein Konto bei Etoro schliessen, wenn es denn gelingt, mit dem Kundenservice zügiger zu kommunizieren…aber wahrscheinlich ist Ihnen das alles bekannt und ziemlich wurscht.
    MfG Clemens Bergmann

    Umfangreiche Bewertungen über Sie, sowie Etoro behalte ich mir vor.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert