Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Trader Andre Witzel
Überprüft von: Andre Witzel
Finanzierung

Der Aroon Indikator ist ein Instrument, welches es erlaubt, Trends frühzeitig zu erkennen. Mithilfe des Indikators können Chartanalysen angestellt und Kaufs-, sowie Verkaufssignale erfasst werden.

Folgend zeigen wir auf, wie der Aroon Indikator funktioniert und wie man ihn anwendet.

Aroon Indikator
Quelle: https://www.cmcmarkets.com/de-at/hilfe/glossar/a/aroon-indikator

Das Wichtigste zum Aroon Indikator in Kürze

  • Beim Aroon Indikator handelt es sich um ein simples Werkzeug zur Chartanalyse, welches auch für Anfänger leicht verständlich ist und bei richtigem Umgang rentable Ergebnisse erzielt.
  • Richtig eingesetzt kann er als Signalgeber im Trading dienen. Auf Grund seiner einfachen Darstellung ist der Indikator mit fast allen Handelsplattformen kombinierbar.
  • Es ist jedoch auch wichtig die Grenzen des Indikators zu kennen. Ein wichtiger Schwachpunkt ist die Tatsache, dass er nur zeitliche Komponenten berücksichtigt, wodurch andere wichtige Faktoren nicht genügend in die Analyse einfließen.

Was ist der Aroon Indikator?

Um die Aroon Indikator Erklärung kurzzuhalten, kann man sagen, dass der Indikator grundsätzlich ein Instrument ist, welches entwickelt wurde, um frühzeitig neue Trends sowie deren Trendstärke und zukünftige Entwicklung, abzuschätzen. Dementsprechend kann er auch als Trendstärke-Indikator verwendet werden.

Die Entwicklung des Indikators wurde von Tushar Chande vorangetrieben, ein technischer Analyst, der den Indikator 1994 erstmalig vorstellte. Die Namensgebung ergibt sich im Übrigen aus dem Sanskrit, ein Überbegriff für altindische Sprachen, und bedeutet „Licht der Morgendämmerung“. 

Der Aufbau des Indikators ist simpel gehalten. Seine Zusammensetzung besteht aus zwei Linien. Eine davon, ist eine Up-Linie, die andere eine Down-Linie. Zur Berechnung des Aroons und der genauen Bedeutung der Linien-Positionen später mehr. Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass der Aroon ein Indikator für zukünftige Trendentwicklungen ist.

Exkurs: Charting + technische Analyse
Der Begriff des „Charting“ beschreibt die Arbeit mit Charts zu Zwecken der Aufstellung einer Chartanalyse. Mithilfe von technischen Analysen ist es möglich, die Verläufe von Kursen zu analysieren und generelle Verlaufsinformationen zu untersuchen. Des Weiteren ist es möglich, historische Datenwerte zu berücksichtigen, aus denen Schlüsse auf etwaige zukünftige Entwicklungen gezogen werden können.

Wie funktioniert der Aroon Indikator?

Der Aroon Indikator setzt sich aus zwei Linien zusammen. Beide dieser Linien können Werte annehmen, die sich auf einer Skala von 0 bis 100 befinden. Die Höhe dieses Wertes ist dann ausschlaggebend für eine mögliche Entwicklung eines Trends. 

Als Faustregel gilt, dass ein Wert über 70 typischerweise einen Trend anzeigt. Mithilfe des Aroon Indikators ist es außerdem möglich, einen Vergleich zwischen den Höchst-, sowie den Tiefkursen in einem ausgewählten Intervall aufzustellen. Die jeweiligen Berechnungen ergehen dann wie folgt:

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Berechnung Aroon

Um den Wert des Aroon-Ups zu berechnen, wird die Länge des Intervalls minus der Anzahl der Perioden seit dem Höchststand des Schlusskurses berechnet. Dieser Wert wird dann durch die jeweilige Intervalllänge dividiert und schlussendlich mal hundert gerechnet.

Die Berechnung des Aroon-Downs geschieht auf gleiche Weise. Jedoch wird hier die Länge des Intervalls minus der Anzahl der Perioden seit dem Tiefstand des Schlusskurses in der jeweiligen Periode berechnet. Auch hier wird der ermittelte Wert durch die Intervalllänge dividiert und danach mal hundert gerechnet. Nach der Berechnung beider Linien können diese nun zur Ermittlung eines Aufwärtstrends oder eines Abwärtstrends verwendet werden. Sofern ein Aufwärtstrend vorliegt, liegt die Up-Linie über der Down-Linie, wenn hingegen ein Abwärtstrend vorliegt, dann liegt die Down-Linie über der Up-Linie.

Aus dem Wert der Linien lässt sich ablesen, wie stabil oder robust ein Trend ist. Ein stabiler Trend kann ab einem Wert von über 70 angenommen werden. Befinden sich die Linien gleichmäßig im oberen Bereich, so handelt es sich um einen robusten Trend. Ein Trendwechsel hingegen wird durch das Kreuzen der Linien angedeutet. Außerdem lässt sich ein neutraler Markt bei einem Wert zwischen 30 und 70 aus dem Aroon Indikator ablesen.

Der Indikator umfasst jedoch nicht alle möglichen Faktoren. So wird die Größe des Volumens der Kursbewegung, sowie die Größe der Kursbewegung selbst nicht erfasst.

Aroon Indicator in MetaTrader4

Wann kommt er zum Einsatz?

Wird der Aroon Indikator richtig eingesetzt, kann er als Signalgeber im Trading dienen. So ist es ratsam, Long-Positionen einzugehen, wenn der Indikator einen Aufwärtstrend zeigt, und Short-Positionen einzugehen, wenn er einen Abwärtstrend aufzeigt.

Zudem kann die Kreuzung der Linien als Kauf- oder Verkaufssignal gewertet werden. Ein Kaufsignal im Börsenchart wäre das Kreuzen der Up-Linie mit der Down-Linie. Jedoch umfasst der Aroon Indikator bloß die Zeitkomponente, wodurch er nicht für alle Einsatzbereiche empfehlenswert ist und nicht zwingend für die alleinige Verwendung geeignet ist. Die Kombination mit einem Trendstärke-Indikator, beispielsweise dem Aroon Oszillator, oder einem Indikator für Volatilitäten ist vor allem bei der Verwendung innerhalb eines Handelssystem von komplexen Aufbau naheliegend.

Aroon Indikator in einer Handelsplattform nutzen

Der Aroon Indikator ist aufgrund seiner Vielseitigkeit mit eigentlich jeder Handelsplattform kombinierbar. Auf vielen Webseiten wird ein kostenloser Aroon Indikator MT4-Download angeboten. Durch diese Möglichkeit ist es ein Leichtes zu testen, ob die eigene Trading-Strategie mit dem Aroon Indikator vereinbar ist und ob dieser für den Trader rentabel ist. Generell empfiehlt es sich jedoch, den Aroon Indikator in Verbindung mit anderen Instrumenten anzuwenden, um bessere und präzisere Ergebnisse zu erzielen. Des Weiteren gibt es verschiedene Strategien, die mithilfe des Indikators angewendet werden können. Über diese sollten sich interessierte Trader informieren, um den Indikator in verschiedenen Handelsplattformen rentabel anwenden zu können.

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Strategien, die mit dem Indikator einhergehen

Mit dem Aroon Indikator gehen klassisch zwei Strategien einher, die nun erläutert werden.

Die Kursausbruch Handelsstrategie

Hier fokussiert sich der Trader auf den Einstieg in den Handel, sobald sich die Richtung der Trends stark ändert. Ausschlaggebender Faktor kann eine parallele Bewegung der beiden Linien sein. Sobald sich die Linien parallel zueinander befinden, kann von einer sogenannten Konsolidierung ausgegangen werden. 

Eine Konsolidierung ist ein Abbruch einer Aufwärtsbewegung eines Kurses. Nach der Konsolidierung können Kurse sinken oder wieder steigen. Wenn der Kurs wieder steigt, ist es möglich, Gewinne zu erzielen. Sofern eine Kreuzung der Linien erfolgt, wobei die Mittellinie überkreuzt wird, kann der Anleger dies als Kaufsignal werten. Damit man ein Fehlsignal der Aroon Linien ausschließen kann, sollte zuerst die Bestätigung des Signals abgewartet werden.

Breakout Point in Aroon Indikator

Fassen wir zusammen:

  • Bestimmung der Konsolidierung anhand parallel verlaufender Linien
  • Ausbruchs Signal des Aroon abwarten, Kreuzung der Linien
  • Bestätigung des Signals abwarten
Trendstärke Strategie
Ein starker Trend zeigt sich dadurch, dass die Linien nahe an den Höchstständen bleiben. Diesen Zustand kann man als Signal werten, um Gewinne zu realisieren. Die Trendstärken Strategie legt fest, dass ein Einstieg in den Handel dann empfohlen wird, wenn die Linien ihre Höchstwerte erreichen. Die Werte sind hier jeweils 70 % des Aroon-Up, sowie 30 % des Aroon-Down. Auch hier wird die Richtung des Trends bei der Kreuzung der Mittellinie bestimmt. Es kann von einem Take-Profit ausgegangen werden, sobald die Mittellinie gekreuzt wird oder, wenn ein Umkehrsignal auftritt, also wenn die entgegengesetzte Kreuzung der Linien auftritt.

Chancen & Grenzen des Indikators

Eine Stärke des Aroon Indikators ist es, Trend präzise zu definieren und diese dann grafisch darzustellen. Diese grafische Darstellung ist leicht verständlich und gut lesbar, wodurch er auch als Anfänger geeignet ist. Außerdem handelt es sich bei dem Indikator um ein sehr vielseitiges Instrument, welches auf verschiedenen Handelsplattformen einsetzbar ist und für alle dieser Plattformen gleich gut geeignet ist. Des Weiteren werden Signale mit großer Exaktheit in langfristigen oder kurzfristigen Zeitrahmen geliefert. Diese Trading Signale sind auch in guter Qualität, sofern natürlich die vorgenommenen Einstellungen korrekt sind.

Aroon Extremwerte
Quelle: https://www.cmcmarkets.com/de-at/hilfe/glossar/a/aroon-indikator

Jedoch kommt der Aroon Indikator auch an seine Grenzen. Ein wirklicher Schwachpunkt ist die Tatsache, dass er nur zeitliche Komponenten berücksichtigt, wodurch andere wichtige Faktoren nicht genügend in die Analyse einfließen. Aus diesem Grund sollte der Indikator für bestmögliche Ergebnisse in Verbindung mit anderen Indikatoren oder Handelsinstrumenten eingesetzt werden. Signale können außerdem verspätet oder gar fehlerhaft eintreten, wodurch man jeweils auf die Bestätigung der einzelnen Signale warten sollte, wenn man den Aroon Indikator als Kauf- oder Verkaufssignal verwenden möchte.

Fazit

Beim Aroon Indikator handelt es sich um ein simples Werkzeug zur Chartanalyse, welches auch für Anfänger leicht verständlich ist und bei richtigem Umgang rentable Ergebnisse erzielt. Trader sollten sich jedoch über die Grenzen des Indikators bewusst sein, da er dennoch ein gewisses Maß an Fehleranfälligkeit aufweist und sein volles Potenzial erst in Verbindung mit anderen Instrumenten entfaltet. Abgesehen von diesen Punkten, besticht der Trading Indikator jedoch durch seine Benutzerfreundlichkeit und die aussagekräftigen Signale.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen:

Worum handelt es sich beim Aroon Indikator?

Der Aroon Indikator ist ein Instrument der Chartanalyse und wird dazu verwendet, um Trendentwicklungen und deren Stärke zu ermitteln. In der Praxis zeichnen sich bei diesem Indikator zwei Linien, die jeweils einem Wert zugewiesen werden können. Dieser Wert gibt dann an, ob es sich um einen Trend handelt und wenn ja, wie stark dieser ist. 

Wann kann man den Aroon Indikator verwenden?

In der Praxis kommt der Indikator selten alleine zum Einsatz, da er immer nur eine Zeitkomponente berücksichtigt und demnach alleine als nicht aussagekräftig genug betrachtet wird. Deshalb wird er gern mit anderen Trendstärke Indikatoren kombiniert.

Für wen ist der Aroon Indikator geeignet?

Der Aroon Indikator eignet sich im Einsatz von verschiedensten Strategien und demnach verschiedenster Trader. Langzeitinvestoren werden sich jedoch eher nicht mit dem Indikator befassen, da er vor allem zum Erkennen kurzfristiger Trends geeignet ist. Bei Daytradern oder generell bei Kurzzeitinvestoren findet er hingegen in Kombination mit anderen Indikatoren gern Anwendung. 

Wie wird der Aroon Indikator verwendet?

Um den Aroon Indikator zu lesen und zu verwenden, müssen die beiden Linien (Aroon-Up, Aroon-Down) betrachtet werden, um zu ermitteln, ob ein Aufwärts- oder Abwärtstrend vorliegt. Bewegt sich die Aroon-Up-Linie in einem hohen Bereich (70 oder höher), so liegt ein Aufwärtstrend vor, während die Aroon-Down-Linie einen Abwärtstrend signalisiert. Überkreuzen sich die beiden Linien, so kann dies als Ein- oder Ausstiegssignal genutzt werden.

Wie berechnet man den Aaron Indikator?

Die beiden Aroon-Linien werden separat berechnet. Zur Berechnung der Aroon-Up-Linie wird die Anzahl der Kerzen seit dem letzten Hoch von der Gesamtanzahl der Kerzen im betrachteten Zeitraum abgezogen. Dieses Ergebnis wird durch die Gesamtanzahl der Kerzen im betrachteten Zeitraum dividiert und anschließend mit 100 multipliziert. Das Ergebnis ist ein Prozentsatz, der die Stärke des Aufwärtstrends misst. Das gleiche Vorfahren wird bei der Aroon-Down-Linie angewandt, mit dem Unterschied, dass hier der tiefste Punkt im betrachteten Zeitraum verwendet wird.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Trader Andre Witzel
Reviewed by: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.