Markus Müller - Autor bei Trading Für Anfänger
Geschrieben von: Markus Müller
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Vorratsaktien sind Aktienbestände, die ein Unternehmen selbst besitzt, die aber nicht aktiv gehandelt werden. Sie dienen als stillgelegte Reserve, um Kapital im Bedarfsfall schnell bereitzustellen – beispielsweise bei einer Kapitalerhöhung oder einem Börsen-IPO.

Vorratsaktien Visual

Wissenswertes zu Vorratsaktien:

  • Vorratsaktien stehen nicht zum Handel zur Verfügung.
  • Vorratsaktien dürfen laut § 71 Aktiengesetz nicht selbst erworben bzw. bevorratet werden.
  • Vorratsaktien sind verdeckte Wertpapiere.

Tipp: Über 2.000 Aktien ohne Kommissionen traden

Jetzt ein Aktien Trading Konto bei Etoro eröffneneToro ist eine Multi-Asset-Investmentplattform. Der Wert Ihrer Anlagen kann steigen oder fallen. Ihr Kapital ist gefährdet.

Warum gibt es Vorratsaktien?

Unternehmen dürfen keine eigenen Aktien zeichnen. Sie haben zwar die Möglichkeit, die Wertpapiere zurückzukaufen und für bestimmte Zwecke zu verwenden. Im Zuge eines Börsengangs oder einer Kapitalerhöhung Aktien zurückzuhalten, ist aber nicht legitim.

Deshalb greift man hier zu einem Trick. Dritte, z. B. die eigene Bank, ein Konsortium oder ein Verwalter werden damit beauftragt, für Rechnung der AG die jungen Aktien zu kaufen. Damit eine klare Trennung vor dem Gesetz vorliegt, muss jede Seite finanziell autonom sein. Der Dritte haftet also für die Einlage und die AG hat offiziell nichts mit ihr zu tun.

  • Unternehmen können selbst keine Aktien bei der Kapitalerhöhung zeichnen
  • Dritte kaufen für Rechnung der AG Aktien und haften für die Einlage
  • Als Dritte fungieren Banken, Bankenkonsortien oder Vermögensverwalter
  • Die Unternehmen behalten die Entscheidungsgewalt über die Vorratsaktien

Was unterscheidet die eigenen Aktien von den Vorratsaktien?

Anders als bei den Vorratsaktien können die eigenen Aktien relativ schnell auf den Markt geworfen werden, wobei es hierfür dennoch längerer Planung bedarf. Als Vorratsaktien bezeichnet man dagegen stillgelegte Wertpapiere, die in der Zukunft jedoch noch eine Rolle spielen könnten.  

Zu welchem Zweck werden Vorratsaktien überhaupt gebildet und von Dritten gehalten?

Ganz klassisch stehen die auf Vorrat gehaltenen Aktien später für den Erwerb von anderen Unternehmen sowie für Investitionen bereit. Dann werden sie aus dem Besitz des Dritten herausgelöst und die endgültige Transaktion findet statt. Alternativ können die Vorratsaktien auch für die Weitergabe an die Mitarbeiter oder für den späteren Verkauf an der Börse verwendet werden. Letzteres ist üblich, wenn die jungen Aktien bei der Kapitalerhöhung zunächst keine Abnehmer gefunden haben und von einem Dritten übernommen worden sind.

Tipp: Jetzt Aktien an über 20 Börsen ohne Kommissionen traden

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
Etoro Logo
Vorteile:
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Kostenloses Übungskonto
  • Beste Copy Trading Plattform
  • Persönlicher Support
  • Zahlreiche Finanzprodukte zu günstigen Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden 51 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
IG Logo
Vorteile:
  • In Deutschland Reguliert (BaFin)
  • Sehr großes Angebot an Assets
  • Viele Finanzprodukte
  • Gutes Weiterbildungsangebot
  • Schnelle Marktausführung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Kann ich eine Vorratsaktie an der Börse kaufen?

Nein, Vorratsaktien sind stillgelegte Wertpapiere, die von einem Dritten (Vermögensverwalter, Bank oder Bankenkonsortium) auf Rechnung für das Unternehmen übernommen werden und nicht in den Handel gelangen. Sie sollen später für einen bestimmten Zweck verwendet werden.

Aktien über einen Online Broker kaufen

Wenn die Vorratsaktien schließlich doch auf den Markt kommen, können Sie der erste sein, der diese Wertpapiere preiswert kauft. Mehr Auswahl bei diesen Anlagen haben Sie über Online Broker.

Suchen Sie hier mit wenigen Klicks genau die Aktie heraus, die zu Ihnen und Ihrem Investitionsziel passt. Sie fügen das Unternehmen dann Ihrer Watchlist hinzu, verfolgen die Kurse, analysieren die Kennzahlen und platzieren schließlich ohne weitere Kosten Ihre Order.

Schritt 1: Anmeldung beim Online Broker leicht gemacht

Für die Anmeldung beim Online Broker benötigen Sie nichts weiter als eine E-Mail-Adresse und Ihren Namen. Sie führen dann die Bestätigung über Ihr elektronisches Postfach durch und geben u. U. weitere Informationen wie Alter, Wohnsitz, Steuernummer und Erfahrungsstand an.

Nun können Sie im Probeaccount üben, die besten Aktien zu suchen und zu kaufen. Legen Sie Ihr Portfolio optimiert an und fahren Sie virtuelle Gewinne ein. Wenn Sie sich besser auskennen, können Sie die letztendliche Verifizierung per Ausweisdokument durchführen und Geld auf Ihr Konto laden.

eToro Login

So einfach geht es: Aktien bei eToro kaufen

Bei Brokern wie eToro geben Sie einfach einen Betrag in das entsprechende Feld bei der Aktie Ihrer Wahl ein und klicken danach auf Kaufen. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihre Investition konkretisieren. Sie können zudem Aktien mit Hebel tragen, um den möglichen Gewinn zu erhöhen. Da der Verlust ebenfalls multipliziert wird, gehen Sie am besten sehr vorsichtig mit diesem Instrument um. Das Risiko ist hier erhöht.

Sie müssen nicht lange suchen, um im Kauffenster die automatisierten Tradingfunktionen zu finden. Mit Stop Loss grenzen Sie die möglichen Verluste ein. Sobald der Kurs auf einen bestimmten Minimalwert fällt, werden die Aktien direkt verkauft. Take Profit bezeichnet dagegen ein Instrument, bei dem Sie den Gewinn ab einem vorher festgelegten Höchstwert mitnehmen.

eToro Chart

Fazit: Stillgelegte Reserve des Unternehmens bei Dritten

Für Kleinanleger spielen die Vorratsaktien so gut wie keine Rolle. Sie werden von der AG im Zuge einer Kapitalerhöhung oder eines IPOs gebildet und von einer dritten Instanz für Rechnung der Firma übernommen. Die Firma selbst hat die volle Verfügungsgewalt, während Bank oder Verwalter komplett für die Einlage haftet.

Tipp: Über 2.000 Aktien ohne Kommissionen traden

Jetzt ein Aktien Trading Konto bei Etoro eröffneneToro ist eine Multi-Asset-Investmentplattform. Der Wert Ihrer Anlagen kann steigen oder fallen. Ihr Kapital ist gefährdet.

Meist gestellte Fragen:

Was unterscheidet eine Vorratsaktie von eigenen Aktien des Unternehmens?

Bei den eigenen Aktien handelt es sich um Wertpapiere, die bereits an der Börse ausgeschüttet worden sind und durch einen Rückkauf wieder in das Unternehmen fließen. Eine Vorratsaktie bezeichnet dagegen ein Wertpapier, das stillgelegt bei einer Bank oder einem Vermögensverwalter liegt und somit verdeckt existiert.

Warum wird eine Vorratsaktie von Dritten übernommen?

Offiziell kann eine AG die eigenen Aktien nur aus bestimmten Gründen erwerben und kann sie eigentlich nicht direkt beim IPO oder einer Kapitalerhöhung zurückhalten. Durch den Kauf auf Rechnung durch einen Dritten umgeht man diese Regelung. Der Dritte, also z.B. die Bank, haftet für die Einlage, wobei das Unternehmen aber die Verfügungsgewalt ausübt.

Wer haftet für die Einlage?

Auch wenn das Unternehmen die Entscheidungsgewalt über Vorratsaktien hat, haftet per Definition stets der Dritte für die Einlage. Dadurch kann rechtlich eine klare Abgrenzung zwischen AG, Vorratsaktien und Verwalter gemacht werden.

Wer hat die Entscheidung darüber, was mit den Vorratsaktien passiert?

Die Verfügungsgewalt liegt bei Vorratsaktien zuletzt bei der AG bzw. beim Vorstand. Teils kann auch in der Hauptversammlung über die weitere Verwendung abgestimmt werden. Der Dritte fungiert quasi als Verwalter dieser Wertpapiere.

Zählen Vorratsaktien als Vermögenswert?

Nein, Vorratsaktien werden nicht zum Gesamtvermögen des Unternehmens gezählt. Werden sie durch einen Rückkauf erworben, so reduziert der entsprechende Kaufbetrag das Eigenkapital, und die Aktien werden auf der Passivseite der Bilanz als Kontra-Eigenkapital geführt.

Markus Müller - Autor bei Trading Für Anfänger
Markus Müller
Autor und Aktien Trader
Über den Autor: Markus Müller ist seit vielen Jahren an der Börse aktiv und hat sich eingehend über Jahre hinweg Aktien und ETFs beschäftigt. Auf www.trading-fuer-anfaenger.de gibt er die neusten Aktien Tipps und hilfreiche Trading Anleitungen für Einsteiger. Aktien und auch Aktien CFDs nutzt er für die unterschiedlichsten Anlagestrategien.
Schreibe einen Kommentar

Markus Müller - Autor bei Trading Für Anfänger
Geschrieben von: Markus Müller Autor und Aktien Trader
Markus Müller ist seit vielen Jahren an der Börse aktiv und hat sich eingehend über Jahre hinweg Aktien und ETFs beschäftigt. Auf www.trading-fuer-anfaenger.de gibt er die neusten Aktien Tipps und hilfreiche Trading Anleitungen für Einsteiger. Aktien und auch Aktien CFDs nutzt er für die unterschiedlichsten Anlagestrategien.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.