TradingView Handelsübersicht

Die 3 besten TradingView Demokonten im Vergleich

Sehen Sie hier die 3 besten Broker mit Demokonten für Tradingview.com:

TradingView Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Demokonto:
1. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Pepperstone
BaFin, CySEC, ASIC
Ab 0,0 Pips mit variablen Kommissionen
1.200 Märkte +
# Deutscher Service
# MetaTrader 4/5
# Günstiger FX Broker
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 200€
(Risikohinweis: 72,2% der privaten CFD Konten verlieren)
3. FXCM
FCA
Ab 0,3 Pips ohne Kommissionen
300 Märkte+
# Hohe Liquidität
# Viele Plattformen
# Schnelle Ausführung
# Kleine Kosten
Live-Konto ab 50€
(Risikohinweis: Zwischen 74% und 89% der Konten verlieren Geld)

Häufig greifen insbesondere kurzfristige Trader aber auch langfristige Investoren auf die technische Analyse der Charts zurück, um gewisse Setups zu finden und Handelsentscheidungen zu treffen. Eine der beliebtesten Softwarelösungen ist TradingView. Eine seriöse Analyse der Charts von Aktien, Kryptos, Rohstoffe und Co. gelingt mit der hochwertigen Software-Lösung. Mit einem TradingView Demokonto können Trader die unzähligen Features ausprobieren und über die direkte Verbindung mit einem kompatiblen Broker die Finanzmärkte handeln. Alles Wissenswerte über das TradingView Demokonto gibt es im folgenden Beitrag. 

TradingView Handelsübersicht

Was ist ein Demokonto? 

Bei TradingView handelt es sich um eine Charting-Plattform, die mit einem sozialen Netzwerk kombiniert ist. Folglich ermöglicht das Angebot eine zielgerichtete technische Analyse von Handelsinstrumenten in Verbindung mit dem Austausch mit anderen Tradern. Denn mittlerweile gibt es weltweit mehr als 30 Millionen Trader und Investoren, die TradingView nutzen. TradingView wirbt auf der Website mit dem Nummer 1 Angebot im Bereich Investitionen und mittlerweile über acht Millionen benutzerdefinierten Skripten sowie Handelsideen von den Usern. Dabei setzt TradingView auf drei Grundsätze, um den Nutzern in Zukunft gerecht zu werden und dauerhaft ein hochwertiges Angebot zu gewährleisten:

  • User-first: TradingView verdient Geld mit Abos und Werbungen, nicht mit dem Trading der Kunden 
  • Fokus auf Qualität bei den Tools von TradingView
  • Offene Diskussionen und sozialer Austausch über Investieren, Trading und Finanzen 

Was ist ein Demokonto? 

Bei einem Trading Demokonto handelt es sich um ein kostenloses Konto, in welchem die Anleger mit virtuellem Guthaben die jeweiligen Funktionen ausprobieren können. Das Demokonto erfreut sich im Brokerage-Bereich großer Beliebtheit. Denn mit dem Demokonto kann man ohne den Einsatz von Echtgeld das erste Handeln erlernen und sich kontinuierlich verbessern. Zugleich ist das Demokonto auch ideal, um die vielfältigen Funktionen ohne Risiko auszuprobieren und sich zunächst auf der Handelsplattform wohlzufühlen. Mit einem TradingView Demokonto kann man das Angebot somit nutzen, ohne Geld zu bezahlen bzw. zu riskieren und geht keinerlei finanzielle Risiken ein. 

Welche Funktionen bietet TradingView? 

Wer ein TradingView Demokonto eröffnen möchte, sollte einen Blick auf die verschiedenen Funktionen werfen, die bei TradingView zur Verfügung stehen. Zunächst einmal kann man TradingView dank vielfältiger Applikationen auf dem Tablet, dem Smartphone als Web App oder Desktop-Version nutzen – die Nutzer können frei entscheiden. Darüber hinaus gibt es unzählige Funktionen, die sich verschiedenen Bereichen zuordnen lassen, die im Folgenden näher dargestellt werden. 

  • Charts: Der Fokus liegt bei TradingView und dem TradingView Demokonto auf den Charts. Deshalb bietet die Plattform zwölf verschiedene Chart-Arten an. Zugleich kann man acht verschiedene Charts pro Tab darstellen und im Bar-Replay die Märkte im Zeitraffer im festgelegten Intervall interaktiv darstellen. Die Zeitintervalle können im Chart individuell eingegeben werden. 
  • Technische Indikatoren: Die technische Analyse gelingt bei TradingView mit zahlreichen Studien, intelligenten Zeichenwerkzeugen und Indikatoren. Allein über 100 beliebte, vorgefertigte Indikatoren stehen zum Einsatz bereit, darüber hinaus hat die Community über 100.000 weitere Indikatoren entwickelt. Mit den smarten Zeichen-Werkzeugen kann man die Chartanalyse perfektionieren. 
  • Alarme: Alarme unterstützen beim Trading im Alltag, um direkt über die neuesten Entwicklungen informiert zu werden. Die neuen Trading-Alarme im TradingView Demokonto sind Cloud-basiert und eignen sich für jedes Gerät. Insgesamt lassen sich zwölf verschiedene Alarm-Bedingungen feststellen. Mit Push-Nachrichten sieht man direkt, wenn etwas Relevantes am Finanzmarkt passiert. 
  • Simulation: Das TradingView Demokonto eignet sich par excellence für die Simulation des eigenen Tradings. Der reale Wertpapierhandel kann bei TradingView direkt im Chart dargestellt werden, um mit eigenen oder fertigen Strategien an historischen Daten die Profitabilität des Tradings zu überprüfen. Hier erhalten die Nutzer detaillierte Berichte über die Strategie, diese kann flexibel angepasst und verbessert werden. 
  • Programmierung: Mit der PineScrit Programmiersprache für Trader können die Nutzer mit wenigen Zeilen eines Programmiercodes Bedingungen festlegen und die Nutzung von TradingView individueller gestalten. Bereits im TradingView Demokonto kann man Aufschluss über die vielfältigen Möglichkeiten der Software erhalten.
  • Finanzanalyse: Doch ein TradingView Demokonto oder die vollwertige Version eignen sich nicht nur für die technische Analyse von Kurscharts. Darüber hinaus ermöglicht TradingView auch die Finanzanalyse. Hier gibt es über 100 fundamentale Bereiche, Finanzberichte der Unternehmen sowie eine Analyse der fundamentalen Bewertung. 
  • Social Media: TradingView ist das soziale Netzwerk für das finanzielle Leben der Kunden. Hier kann man in einem interaktiven Austausch mit anderen Tradern spannende Ideen entdecken und sich konstruktiv austauschen. Zugleich bietet man die führende Live-Streaming-Plattform für das Trading, Chats gelingen in Echtzeit, um der schnellen Dynamik der Finanzmärkte Rechnung zu tragen. 

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Warum ist ein TradingView Demokonto sinnvoll? 

Doch warum sollte man eine TradingView Demo nutzen? Dafür gibt es verschiedene Gründe. Denn bei den vielfältigen Funktionen bei TradingView ist es schlichtweg anfangs nicht einfach, sich zurecht zu finden. Bevor man jedoch über TradingView und dem jeweiligen Broker tradet, sollte man sich mit der Software auskennen, um auf Veränderungen am Markt adäquat reagieren zu können. Das Paper-Trading eignet sich ideal, um das eigene Handeln zu perfektionieren. Direkt aus dem Chart heraus können die Kunden nun traden und den Handel an den Finanzmärkten umsetzen. 

Ein TradingView Demokonto ist aus den gleichen Gründen sinnvoll, aus dem man immer virtuelle Konten wählen sollte, bevor man sich in den Echtgeld-Handel stürzt. Denn auch das kontinuierliche Backtesten der eigenen Strategie ist für ein langfristig profitables Trading zwingend erforderlich. Mit dem TradingView Demokonto kann man selbst dann noch das Handeln verbessern, wenn man eigentlich schon Echtgeld riskiert. Dank der vielfältigen Features kann man die Strategie automatisch anpassen und später die Handelsentscheidungen noch optimaler an die Entwicklungen anpassen. 

TradingView Marktübersicht

Die 3 besten TradingView Demokonten im Vergleich 

Doch ein TradingView Demokonto ist vielmehr als das pure Analysieren von Charts bei TradingView. Mit einer TradingView Demo kann man vielmehr den Handel direkt aus den Charts tätigen und die Order zum Broker der Wahl übertragen. Dafür ist es natürlich erforderlich, dass der jeweilige Broker mit der global führenden Charting-Plattform kompatibel ist. Denn dann kann man Broker Konto und TradingView verknüpfen – erfahrungsgemäß überzeugt das Trading fortan mit einem noch höheren Komfort. 

Im folgenden Abschnitt schauen wir uns drei Broker an, die sich ideal für das Handeln via TradingView eignen und auch die Möglichkeit bieten, mit einer TradingView Demo sukzessive durchzustarten. 

TradingView Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Demokonto:
1. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Pepperstone
BaFin, CySEC, ASIC
Ab 0,0 Pips mit variablen Kommissionen
1.200 Märkte +
# Deutscher Service
# MetaTrader 4/5
# Günstiger FX Broker
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 200€
(Risikohinweis: 72,2% der privaten CFD Konten verlieren)
3. FXCM
FCA
Ab 0,3 Pips ohne Kommissionen
300 Märkte+
# Hohe Liquidität
# Viele Plattformen
# Schnelle Ausführung
# Kleine Kosten
Live-Konto ab 50€
(Risikohinweis: Zwischen 74% und 89% der Konten verlieren Geld)

1.     Capital.com 

Capital.com ist einer der beliebtesten Broker der Welt, bei dem man über 6000 verschiedene Handelsinstrumente nutzen kann. Vorzüge von Capital.com sind die KI-basierte Handelsplattform, die intuitive App und die günstige Gebührenstruktur. Mit einem TradingView Konto kann man Capital.com und die cloudbasierte Chart-Software verbinden, um das Beste aus zwei unterschiedlichen Welten für das eigene Trading zu nutzen. Zweifelsfrei ist Capital.com einer der besten Broker für ein TradingView Demokonto und das anschließende Echtgeld-Trading. Einige Vorteile von Capital.com sind die Folgenden: 

Capital.com TradingView Broker
  • Über 6000 Märkte 
  • Keine Provision und enge Spreads 
  • Hebel von bis zu x30 
  • Umfassendes Weiterbildungsangebot 
  • Mehrfache internationale Regulierung 
  • Fortschrittliche und ausgezeichnete Handelsplattform 

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2.     Pepperstone 

Pepperstone TradingView Broker

Bei Pepperstone handelt es sich um einen mehrfach ausgezeichneten Online-Broker, der im Jahr 2010 gegründet wurde, um den Online-Handel zu verbessern. Heute ist Pepperstone einer der größten MetaTrader Broker der Welt. Da das Angebot international ausgerichtet ist, wird der Broker auch international reguliert. Das deutsche Büro befindet sich in Düsseldorf, somit wird Pepperstone auch von der BaFin überwacht. Jeden Tag wickelt Pepperstone als einer der größten Forex-Broker mit über 300.000 Händlern über 12,5 Milliarden US-Dollar ab. 

Mit dem Pepperstone Razor-Konto erhalten Kunden die Möglichkeit, sich mit TradingView direkt vom Handelskonto zu verbinden und das Trading somit zu perfektionieren. Die Integration mit dem cTrader führt zu einem sozialen Austausch mit über 30 Millionen Tradern. Bestehende Kunden können in nur wenigen Schritten und unter 10 Minuten die Verbindung von TradingView und Pepperstone fertigstellen.

(Risikohinweis: 72,2% der privaten CFD Konten verlieren)

3.     FXCM 

FXCM TradingView Broker

Bei FXCM handelt es sich um einen US-amerikanischen Forex Broker, der auch unter dem Namen Forex Capital Markets firmiert. Hier kann man verschiedene Devisen handeln und über das CFD Trading auch andere Assetklassen wie Rohstoffe oder Indizes abdecken. Die CFD Handelsplattform steht für Mac, Android- und iOS-Geräte zur Verfügung. Exklusive Trading Tools und Trading Leitfäden sowie ein Wirtschaftskalender versorgen die Kunden von FXCM mit allen notwendigen Informationen. 

Mit FXCM EU Ltd. ist es möglich, das Trading Konto direkt mit TradingView zu verbinden, um fortan über TradingView globale Märkte zu handeln. Dies ist sowohl im Demokonto als auch im Live-Handel möglich. In nur drei Schritten können die Kunden von FXCM die Verbindung innerhalb weniger Minuten herstellen, um über die entsprechenden Charts im TradingView Demokonto vielversprechende Setups zu finden und diese dann bei FXCM zu handeln. 

(Risikohinweis: Zwischen 74% und 89% der Konten verlieren Geld)

Fazit

Die TradingView Plattform ist die beliebteste Softwarelösung für das Trading und Investieren, wenn es um sozialen Austausch sowie die technische Analyse von Charts geht. Bei TradingView profitieren die Nutzer von vielfältigen Features rund um Social Investing, Chartanalyse, automatische Alarme oder die fundamentale Finanzanalyse. Beliebt ist auch das Trading direkt aus den Charts von TradingView mit der Verbindung zu einem Broker. In einem TradingView Demokonto kann man den Handel erproben und sich an den schier unermesslichen Indikatoren von TradingView erfreuen. Dafür ist es erforderlich, ein TradingView Konto zu eröffnen und einen kompatiblen Broker zu wählen. Beispielsweise ist es mit Capital.com, Pepperstone oder FXCM möglich, direkt über TradingView komfortabel und multifunktional zu traden. 

TradingView Konto eröffnen: So geht’s

Die Eröffnung eines TradingKontos ist leicht möglich und bietet einige Vorteile. Dafür besucht man einfach die TradingView Website und klickt auf „Registrieren“. Nun gibt man einige persönliche Daten ein und schließt die Anmeldung ab. In Zukunft kann man Charts im eigenen Konto speichern oder sonstige Vorzüge der Individualisierung nutzen. 

FAQs: Häufige Fragen zum TradingView Demokonto 

Was ist TradingView? 

Bei TradingView handelt es sich um eine cloudbasierte Softwarelösung für das Investieren und Traden an den Finanzmärkten. Als eine der größten Plattformen der Welt kann man zahlreiche Indikatoren und Analysetools verwenden, um das eigene Trading zu perfektionieren. 

Kann ich mit TradingView traden? 

TradingView selbst ist eine reine Analyse-Plattform. Allerdings kann man TradingView mit einem Broker der Wahl verknüpfen und im Anschluss direkt aus den Charts Handelsentscheidungen in Order übertragen. 

Welche Vorteile bietet TradingView? 

TradingView ist fortschrittlich und wird regelmäßig weiterentwickelt. Darüber hinaus ist die Auswahl an Funktionen gigantisch, zugleich werden alle relevanten Märkte abgedeckt. Mit einem intuitiven Layout und einem übersichtlichen Interface finden sich auch Anfänger schnell im TradingView Demokonto zurecht. 

Welcher Broker eignet sich für TradingView? 

Da TradingView mit über 30 Millionen Nutzern global verbreitet ist, haben einige Anbieter eine Schnittstelle zu TradingView geschaffen. Beliebte, renommierte Anbieter sind Capital.com, Pepperstone oder auch FXCM. 

Ist TradingView kostenlos? 

Die Basis-Version von TradingView ist vollständig kostenlos. Bereits hier stehen unzählige Indikatoren und Analysetools zur Verfügung. Alternativ gibt es jedoch noch die Möglichkeit, das kostenpflichtige Kontomodell zu wählen, um noch professioneller Finanzinstrumente zu analysieren. 

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 22/09/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.