Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Überprüft von: Daniel Teplan
Finanzierung

Ein- und Auszahlungen über den E-Wallet-Anbieter PayPal sind leicht und sicher: Denn PayPal kooperiert nur mit Kunden, die das Unternehmen für seriös hält. Zudem greift der Käuferschutz für Kunden und somit auch Anlegern bei Brokern. Auf die Zahlung per PayPal zu achten, ist somit ein Sicherheitsfaktor. Für den Broker ein Qualitätsmerkmal. In diesem Vergleich möchte ich Ihnen CFD Broker im Vergleich vorstellen, die Zahlungen via PayPal erlauben.

Sehen Sie hier die Liste der 5 besten CFD Broker mit PayPal Zahlungsmethode:

CFD Broker:

Zahlungsmethode:

Vorteile:

Anmeldung:

CFD Broker:
capital.com Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Zahlungsmethode:

PayPal

Vorteile:
  • Größtes Angebot (3.700 Assets+)
  • Beste Plattform
  • Einfach verständlich
  • Hebel & echte Aktien
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
Anmeldung:

Live-Konto ab 20€ (per Karte)

Jetzt testen!(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
CFD Broker:
XTB Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Zahlungsmethode:

PayPal

Vorteile:
  • Deutsche Niederlassung
  • Börsengelisteter Broker
  • Große Auswahl (5.700 Assets+)
  • Persönlicher Support
  • Gute Konditionen mit Spreads ab 0,2 Pips ohne Komissionen
Anmeldung:

Live-Konto ab 0€

Jetzt testen!(Risikohinweis: 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
CFD Broker:
Etoro Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Zahlungsmethode:

PayPal

Vorteile:
  • Große Auswahl (3.000 Assets+)
  • Gute Plattform
  • Social Trading
  • PayPal
  • Krypto CFD Trading
Anmeldung:

Live-Konto ab 50€

Jetzt testen!76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD Broker:
Plus500 Logo
12345
4.8 / 5
Testbericht lesen
Zahlungsmethode:

PayPal

Vorteile:
  • Garantierte Stops
  • Börsengelisteter Broker
  • 24/7 Support
  • Über 3.000 CFDs & Optionen
Anmeldung:

Live-Konto ab 100€

Jetzt testen!(Risikowarnung: 82% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)
CFD Broker:
Gbe Brokers Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Zahlungsmethode:

PayPal

Vorteile:
  • Deutsche Niederlassung
  • Hohe Liquidität & keine Slippage
  • Am besten für den Währungshandel!
  • MT4/MT5
  • Spreads ab 0,0 Pips mit 3€ Kommissionen/1 Lot Trade
Anmeldung:

Live-Konto ab 500€

Jetzt testen!(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Liste der Top 5 CFD Broker mit PayPal

PayPal ist eine von vielen Möglichkeiten, Zahlungen zu leisten und zu empfangen. Meine Top 5 CFD Broker bieten genau diese Zahlungsmöglichkeit an. Anders als andere Zahlungsmethoden wie Skrill, Banküberweisung oder Kreditkarte gibt es nur wenige Broker, die PayPal-Zahlungen ermöglichen. Ich stelle Ihnen 5 Anbieter im Vergleich vor.

Das Wichtigste zu den CFD Brokern in Kürze.

  • Capital.com bietet PayPal-Zahlungen an und kann vor allem mit seiner KI-gestützten Handelsplattform überzeugen, die Tradern die Optimierung ihrer Handelsstrategie erleichtert.
  • XTB ermöglicht Ein- und Auszahlungen über PayPal und hat seinen Hauptsitz in Polen mit einer Niederlassung in Frankfurt, Deutschland. Er ist reguliert durch KNF in Polen und BaFin in Deutschland.
  • eToro akzeptiert PayPal-Zahlungen und hat seinen Hauptsitz in Tel Aviv, Israel, mit einer regulierten Niederlassung auf Zypern. Der Broker bietet ein umfangreiches Handelsuniversum und soziales Trading an.
  • Plus500 unterstützt PayPal-Zahlungen und hat seinen Ursprung in Israel mit einer regulierten Niederlassung auf Zypern. Der Broker bietet eine gute Auswahl an handelbaren Instrumenten und hat vergleichsweise niedrige Handelskosten.
  • GBE Brokers bietet PayPal als Zahlungsoption an, jedoch fallen 3,5 % Gebühren auf Einzahlungen an. Der Broker hat seinen Hauptsitz auf Zypern und Niederlassungen in der Eurozone, verlangt jedoch eine höhere Mindesteinzahlung von 1.000 Euro.

#1 Capital.com

Capital.com-Logo

Der Brokerage-Anbieter Capital.com wurde vor mehr als 10 Jahren gegründet und operiert international mit Niederlassungen in der Eurozone, Großbritannien, Australien und am Hauptsitz auf den britischen Jungferninseln.

Capital.com Handelsplattform
Capital.com Handelsplattform Screenshot

Europäische Kunden können über diese Transaktionen vornehmen:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Skrill/Neteller
  • PayPal, für Kunden kostenlos
Capital.com paypal

Der Broker Capital.com zählt zu den globalen Marktführern und überzeugt mit exzellenten Handelsplattformen, facettenreichem Handelsuniversum, niedrigen Spreads, hervorragenden Weiterbildungsoptionen und deutschsprachigem Kundendienst.

Achtung!
PayPal kann nur innerhalb von Europa für Ein- und Auszahlungen genutzt werden. In vielen anderen Ländern sind nur Online-Einkäufe mit dem Zahlungsdienstleister möglich.
Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

#2 XTB

XTB-Logo-1

Der CFD Broker XTB mit Hauptsitz in Polen verfügt über eine Niederlassung in der Mainzer Landstraße in Frankfurt am Main. Er ist in Polen von der nationalen Aufsicht KNF reguliert, seine deutsche Niederlassung wird von der BaFin überwacht.

XTB Paypal

Ein- und Auszahlungen können innerhalb Europas wie folgt getätigt werden:

  • Kreditkarten von Visa, Master Card und Maestro
  • Banküberweisung
  • PayPal, kostenfrei für Kunden

Der CFD Broker XTB zeichnet sich durch vielseitiges Handelsuniversum, sensationell niedrige Spreads und fortschrittliche Handelsplattformen aus. Zudem bestehen umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung.

Jetzt ein kostenloses Konto bei XTB eröffnen(Risikohinweis: 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

#3 eToro

Etoro-Logo

Der CFD Broker eToro mit Hauptsitz in Tel Aviv operiert weltweit und verfügt für Kunden aus der Eurozone über eine Niederlassung auf Zypern, welche von der CySEC reguliert ist. Ein- und Auszahlungen sind für Trader aus Euroland wie folgt möglich:

  • Überweisung per Bank
  • Von der Kreditkarte führender Unternehmen
  • Via PayPal
eToro Paypal

Bei eToro muss auf teilweise hohe Gebühren für Auszahlungen geachtet werden und auf Kosten beim Wechseln von einer Währung in eine andere. Ansonsten zieht der CFD Broker mit umfangreichem Handelsuniversum und moderaten Trading Kosten sowie mit sozialem Trading Kunden an. Ein Manko besteht für viele potenzielle Kunden im Fehlen von Trading Plattformen der Firma Meta-Quotes.

Jetzt ein kostenloses Konto bei Etoro eröffneneToro ist eine Multi-Asset-Investmentplattform. Der Wert Ihrer Anlagen kann steigen oder fallen. Ihr Kapital ist gefährdet.

#4 Plus 500

Plus500-Logo

Der CFD Broker Plus500 mit Wurzeln in Israel betreibt eine Dependance auf der Insel Zypern und wird dort von der CySEC überwacht. Der im Jahr 2008 gegründete Broker Betrieb überzeugt mit facettenreichem Handelsuniversum, vergleichsweise niedrigen Kosten und vielseitigen Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlung von Kundengeldern.

CFD Trader aus der Eurozone können unter anderem den Zahlungsdienstleister PayPal für kostenfreie Transaktionen nutzen.

Plus500 Paypal
Jetzt ein kostenloses Konto bei Plus500 eröffnen(Risikowarnung: 82% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)[/sc]

#5 GBE Brokers

GBE-Brokers-Logo

GBE ist ein Brokerage-Anbieter mit Hauptsitz auf der Insel Zypern und Niederlassungen in der Eurozone, unter anderem in der BRD. Die Hürden für das CFD Trading werden durch eine Mindesteinzahlung von 1.000 Euro besonders hochgelegt. Eingezahlt werden kann von Tradern aus Euroland unter anderem via PayPal. Allerdings werden 3,5 % der Einzahlung als Gebühren in Rechnung gestellt.

Gbe Brokers PayPal Einzahlung
Jetzt ein kostenloses Konto bei GBE Brokers eröffnen(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Bewertungskriterien für PayPal CFD Broker

In meinem Test habe ich mir CFD Broker angeschaut, die PayPal als Zahlungsdienstleister anbieten. Bereits der Käuferschutz von PayPal schützt Trader vor Betrugsmaschen im Internet. Für das Trading bedeutet das noch mehr Sicherheit. Für den eigentlichen Börsenhandel ist die Zahlungsweise jedoch unerheblich. Ein qualitativer CFD Broker darf also nicht nur PayPal als Anbieter besitzen, sondern auch eine Infrastruktur, die auf den CFD Handel ausgerichtet ist.

Dazu zählen verschiedene Anlageklassen, auf die CFDs handelbar sind, faire Gebühren – am besten kostenfreie Ein- und Auszahlungen und Funktionen für das Risikomanagement. Darüber hinaus sollte der Broker eine seriöse Regulierung aufweisen. Mein Testsieger Capital.com erfüllt alle Kriterien, die für mich einen seriösen und qualitativen CFD Broker ausmachen.

Was ist ein CFD Broker?

Ein CFD Broker ist ein Brokerage-Anbieter, der sich auf den Handel mit CFDs (auch genannt Differenzkontrakte) spezialisiert hat. Ein CFD ist ein Derivat, dessen Wert von einem Underlying oder Basiswert abgeleitet wird. Wichtig zu wissen ist, dass es mittlerweile CFDs auf die unterschiedlichsten Vermögenswerte gibt. Charakteristisch für Differenzkontrakte ist, dass mit ihnen keine Vermögenswerte physisch erworben werden, sondern Anrechte auf die Wertentwicklung ab dem Zeitpunkt des Kaufs.

Vermögenswerte mit Differenzkontrakten handeln

Wenn Sie beispielsweise ein Währungspaar mit Differenzkontrakt handeln möchten, funktioniert die Eröffnung einer Position folgendermaßen:

  • Sie registrieren sich beim CFD Broker Ihrer Wahl und zahlen eine Summe auf das Handelskonto ein
  • Der Chart zeigt Ihnen eine günstige Gelegenheit und Sie klicken in der Handelsplattform auf den Button „Positions-Eröffnung“
  • Angenommen, Sie wollen via CFD das Währungspaar EUR/USD handeln und mit 200er Hebel und 1 Lot Volumen eine Position eröffnen
  • Sie hinterlegen für diese Position eine Margin (Sicherheitsleistung) in Höhe von 100.000 geteilt durch 200 gleich 500 Euro plus Gebühren
  • Den weitaus größeren Rest der Position finanziert Ihr CFD Broker über seine Partnerbank

Bei dieser Position ist allerdings zu bedenken, dass die CFD Margin für genau 50 negative Pips ausreicht. Hinterher wird die Position vom Broker geschlossen, wenn Sie beim Margin Call nicht schnell reagieren. Diese 50 Pips würden auf der positiven Seite für Sie 500 Euro Gewinn bedeuten. Sie können dank des Hebels Ihr Kapital innerhalb kurzer Zeit verdoppeln oder eben alles verlieren. Auf der Gewinnerseite sind Sie bei überlegter Vorgehensweise und geeigneter Strategie. Verluste können durch eng gesetzten Stop-Loss auf ein Minimum reduziert werden.

Stop Loss

Bei einem ausländischen CFD Broker können Sie, ohne Verlustbegrenzung, nicht mehr Geld verlieren, als sich auf dem Handelskonto befindet. Ebenfalls bieten CFD Broker den Handel ohne Nachschusspflicht an. Sie möchten vermutlich wissen, was CFD Broker mit PayPal zu tun haben. Bevor ich es Ihnen bis ins Detail erkläre, kommt eine genaue Definition.

Mein Tipp: Über 3.500 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden und bequem mit PayPal einzahlen:

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Mit CFDs Long oder Short gehen

Sie können einen Vermögenswert via CFD in beide Richtungen handeln und so von Aufwärtsbewegungen ebenso profitieren wie von fallenden Kursen. Damit werden auch Assets für das Trading interessant, die eigentlich dem langfristigen Vermögensaufbau zugeordnet und jahrelang gehalten werden. Beispielsweise Aktien, Indizes und ETFs.

Up and down
Up and down

Handeln Sie mit den klassischen Vermögenswerten, stellt Sie jede Abwärtsbewegung vor ein Problem:

  • Entweder Sie verkaufen die Werte, um sich vor weiteren Verlusten zu schützen
  • Oder Sie glauben respektive hoffen auf eine Trendumkehr und üben sich in Geduld
  • Einen Long Differenzkontrakt verkaufen Sie bei Bedarf einfach oder tauschen ihn gegen einen Short CFD

Mein Tipp: Über 3.500 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden und bequem mit PayPal einzahlen:

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Leverage oder Hebelwirkung

CFDs sind gehebelte Derivate, welche es Ihnen ermöglichen, mit wenig Kapital vergleichsweise große Handels-Positionen zu eröffnen. Wie groß der verfügbare Hebel letztendlich ist, hängt von der Regulierung des anbietenden CFD Brokers ab.

Broker der Eurozone werden seit Anfang 2019 von der ESMA (einem selbst ernannten europäischen Regulierer) dazu gezwungen, ihren Kunden erheblich eingeschränkte Hebel anzubieten.

  • CFDs auf Währungspaare können nur noch mit 1:30 (Majors) gehebelt werden, Minors respektive Neben-Währungspaare nur noch mit 1:20
  • 1:20 gilt auch für Index CFDs und Differenzkontrakte auf Gold
  • Aktien CFDs dürfen nur noch mit maximalem Hebel von 1:5 gehandelt werden
  • 1:2 ist der maximale Hebel für das Krypto CFDs

Begründet werden die Maximalhebel von der ESMA mit: Private Händler müssen vor sich selbst geschützt werden. CFD Broker außerhalb der Eurozone sind nicht an die ESMA Beschlüsse gebunden und bieten weiterhin hohe Hebel an. Sie können bei einem ausländischen Anbieter CFDs mit durchschnittlichem Hebel von 1:500 traden, ohne Ihrem Broker irgendwelche Fähigkeiten nachweisen zu müssen.

Laptop mit Aktienchart

Beim EU Broker besteht die Möglichkeit, um Einstufung als professioneller Marktteilnehmer zu bitten. Allerdings sind die Hürden extrem hoch und für die meisten Antragsteller nicht überwindbar.

Bedingungen für die Anerkennung des Profi-Status:

  • Sie besitzen handelbare Vermögenswerte für eine sechsstellige Summe
  • Ihre mindestens einjährige Berufstätigkeit in der Finanzdienstleistungsbranche hat zu soliden CFD Erfahrungen geführt
  • Sie haben im letzten Jahr pro Quartal mindestens 10 CFD Positionen mit bedeutendem Volumen eröffnet
  • Wer 2 von 3 Hürden überwindet, wird auf Bitte von seinem Broker als professioneller Händler eingestuft und „darf“ mit maximalem Hebel von 1:500 traden

Mein Tipp: Über 3.500 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden und bequem mit PayPal einzahlen:

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Was ist PayPal?

PayPal ist ein E-Commerce-Unternehmen, das Zahlungen zwischen Parteien durch Online-Überweisungen anbietet. PayPal ermöglicht Kunden die Einrichtung eines Kontos auf seiner Plattform, das mit der Kreditkarte oder dem Girokonto eines Nutzers verbunden ist. Sobald die Identifizierung und der Zahlungsnachweis bestätigt sind, können Benutzer online oder über die App des Unternehmens Zahlungen an andere PayPal-Konten senden oder empfangen.

PayPal Logo (seit 05/2014)

So funktioniert PayPal 

PayPal bietet Zahlungsdienste und -lösungen sowohl für Privatkunden als auch für Unternehmen. Das Unternehmen ermöglicht es Privatkunden, relativ einfach einzukaufen, Zahlungen zu tätigen und Geld zu überweisen. Benutzer benötigen eine E-Mail-Adresse, um sich für ein Konto anzumelden, und müssen eine Kreditkarte, Debitkarte oder ein Bankkonto angeben, um die Einrichtung abzuschließen.

PayPal überprüft alle Informationen, um sicherzustellen, dass die Person, die das Konto einrichtet, der rechtmäßige Eigentümer ist, bevor die Dienstleistung verwendet werden kann. Inhaber eines PayPal-Kontos können die Website oder die mobile App des Unternehmens verwenden, um mithilfe der E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer des Empfängers Geld an andere zu überweisen.

PayPal Werbetext "Einfach Geld senden"

Käufer können die Option – PayPal – wählen, um Einkäufe online abzuschließen, wenn der Händler den Service anbietet. Transaktionen werden innerhalb von Minuten abgeschlossen und das Unternehmen verspricht, dass Überweisungen sofort zur Zahlung oder Auszahlung auf ein Bankkonto verfügbar sind. PayPal bietet Unternehmen auch eine Reihe von Lösungen für ihren täglichen Betrieb. Dazu gehören Zahlungsportale sowohl für Online- als auch für persönliche Transaktionen, betriebswirtschaftliche Lösungen sowie Kredit- und Finanzierungsmöglichkeiten. Geschäftsinhaber müssen auch eine E-Mail-Adresse angeben, um ein Konto zu erstellen.

PayPal versucht, Online-Käufe sicherer zu machen, indem es eine Zahlungsmethode bereitstellt, bei der der Zahler oder Zahlungsempfänger keine Kreditkarten- oder Bankkontonummern offenlegen muss. Daher ist Geld sicher, die Privatsphäre geschützt, und da der Kundenstamm so groß ist, sind Transaktionen schneller als mit herkömmlichen Methoden.

Besondere Überlegungen
Obwohl PayPal keine Bank ist, unterliegt das Unternehmen dennoch vielen der Verbraucherschutzbestimmungen, denen Banken unterliegen. Der Umfang Ihrer Haftung für eine nicht autorisierte Transaktion hängt beispielsweise davon ab, wie schnell Sie der Bank mitteilen, dass auf Ihrem Konto nicht autorisierte Aktivitäten aufgetreten sind. Wenn Sie Bedenken haben, sollten Sie PayPal schnell benachrichtigen, um Ihre Haftung zu begrenzen, und es wird empfohlen, dass PayPal-Benutzer ihre Konten regelmäßig überprüfen.

Geschichte von PayPal 

Die erste Form von PayPal, wie wir sie kennen, wurde Ende der 1990-er Jahre von Confinity eingeführt. Das Unternehmen fusionierte mit X.com – einem Online-Banking-Dienstleister – und nahm im Jahr 2000 offiziell den Namen PayPal an. Es brach in den Mainstream ein, als es als Zahlungsvermittler für eBay-Auktionen auftrat. 

Grafik Handy mit Zahlungsapp

Der Dienst wurde so beliebt, dass eBay 2002 beschloss, PayPal zu übernehmen und es zum offiziellen Überweisungsdienst für seine Website zu machen. 2015 wurde PayPal als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert. Die Aktien des Unternehmens werden an der Nasdaq unter dem Tickersymbol PYPL gehandelt.

Im Laufe seiner Geschichte hat PayPal andere Unternehmen übernommen, die verschiedene Teile der Finanztransaktions-, digitalen Geldtransfer- und Zahlungsmärkte bedienen. Einige dieser Übernahmen brachten technologische Verbesserungen und zusätzliche Funktionen mit sich, die bei der Übernahme der Unternehmen in die PayPal-Plattform integriert wurden. Zum Beispiel kaufte PayPal 2013 BrainTree, das den konkurrierenden Dienst Venmo besitzt.

Arten von PayPal-Gebühren 

PayPal erhebt keine Gebühren für Einkäufe. Andere Gebühren variieren je nach Art der Dienstleistung. Privatkunden werden beispielsweise keine Standardüberweisungen von einem verknüpften Bankkonto in Rechnung gestellt, aber es wird eine Gebühr von 1 % des überwiesenen Guthabens oder maximal 10 USD für Sofortüberweisungen erhoben.

Geld kann international kostenlos überwiesen werden, wenn beide Parteien über PayPal-Konten verfügen. Dies macht PayPal zu einer wettbewerbsfähigen Kraft in der Welt der Banküberweisungen beim internationalen Versand von US-Währung. Wenn Fremdwährungen in einem anderen Land akzeptiert werden, sind die Gebühren von PayPal eher mit denen einer traditionellen Bank vergleichbar. Wenn ein Verbraucher in den USA eine Inlandstransaktion über PayPal vornimmt, fallen keine Gebühren an. Wenn sie eine Kreditkarte verwenden, berechnet PayPal 3,4 % zuzüglich einer festen Gebühr von 30 Cent

Mobile Payment

Die Gebührenstruktur von PayPal für Händlertransaktionen unterscheidet sich von der für Privatkontoüberweisungen. PayPal berechnet zwischen 1,9 % und 3,49 % zuzüglich einer Pauschalgebühr von 49 Cent an Standardgebühren für Händler, die Waren und Dienstleistungen online verkaufen. Einschließlich eBay-Verkäufern und Privatunternehmen, die PayPal als Zahlungsoption verwenden.

Vorteile von PayPal 

Käufe, die bei einigen wenigen Online-Händlern getätigt werden, können einen Rabatt von PayPal oder eine Art Cashback-Angebot beinhalten. PayPal bietet auch eine eigene Kreditkarte über die Synchrony Bank an. Genehmigte Antragsteller erhalten Master Cards mit dem Markennamen PayPal.

Darüber hinaus finanziert das Unternehmen große Einkäufe, verlängert Kreditlinien und stellt den Kunden Debit-Master Cards zur Verfügung, die mit PayPal Guthaben Einkäufe im stationären Handel bezahlen oder Bargeld abheben. 

Merke!
Da PayPal so bekannt ist, gibt es weltweit Geschäfte, die PayPal-Zahlungen für Waren oder Dienstleistungen akzeptieren – einige akzeptieren sogar kontaktlose Zahlungen via PayPal.

CFD Broker mit PayPal

Dabei handelt es sich um Brokerage-Anbieter, die das Trading mit Differenzkontrakten in Option stellen und PayPal für Zahlungsdienste zwischen ihnen und der Kundschaft nutzen. PayPal ist für Broker ein vergleichsweise teurer Zahlungsdienst, denn sämtliche Transaktionskosten werden ihnen in Rechnung gestellt. Der Kunde, also Anleger, kann vom kostenfreien Zahlungsdienst profitieren.

CFD Broker stehen jedoch in der Eurozone und weltweit in scharfem Wettbewerb, bei welchem niedrige Spreads und Kosten entscheidend sind. Bei PayPal werden Broker mit fixen Kosten konfrontiert, deren Höhen von der jeweiligen Einzahlungssumme abhängen.

Sie erkennen vermutlich den daraus entstehenden Interessenskonflikt:

  • Broker möchten einerseits, dass ihre Kunden hohe Summen auf die Trading-Accounts einzahlen
  • Mit den hohen Summen erhöhen sich jedoch unvorteilhaft die Kosten, welche allein die Broker tragen
  • Dies mag wohl der entscheidende Grund dafür sein, dass PayPal in der Welt der Brokerage-Anbieter so eine unbedeutende Rolle spielt
Einen CFD Broker mit PayPal nutzen – wie funktioniert das?
Damit Sie den Zahlungsdienstleister nutzen können, muss ein PayPal-Konto eröffnet werden.

PayPal als Zahlungsmethode beim CFD Broker: Das sind Vor- und Nachteile

Das Ein- und Auszahlen von Geld via PayPal gelingt schnell und je nach Broker sogar in Echtzeit. Für das CFD Trading, in dem Sie vor allem kurzfristige Marktchancen nutzen möchten, ist die Transaktion von Geldern in Echtzeit ein strategischer Faktor, um schnell reagieren zu können. Gleichzeitig ist PayPal für hohe Sicherheitsstandards in der Partnerauswahl bekannt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei Ihrem Broker um einen seriösen Anbieter handelt. Als Zwischenanbieter zwischen echtem Bankkonto und Broker Konto ist es zudem ein Sicherheitsfaktor, der davor schützt, dass unseriöse Broker Zugang zum eigenen Bankkonto erhalten könnten.

Nachteile bei seriösen Brokern entstehen meiner Meinung nach nur durch die Konditionen von PayPal. Ich habe immer wieder feststellen müssen, dass zwar Broker auf Ein- und Auszahlungsgebühren verzichten, PayPal jedoch welche erhebt. Diese gelten normalerweise nicht für Kunden, Broker legen die Kosten auf die Kunden jedoch um. So könnten Sie Transaktionen trotz hohem Sicherheitsstandard Geld kosten.

Die Vor- und Nachteile von PayPal als Zahlungsmittel beim Broker in der Übersicht:

Vorteile von Zahlungen via PayPal:

  • Schnelle Transaktionen, ggf. sogar in Echtzeit
  • Käuferschutz schützt Anleger vor Konflikten mit Brokern
  • Zusätzliche Barriere zwischen Bankkonto und Broker
  • Renommierter und sicherer Zahlungsdienstleister
  • Komfortabler e-Wallet-Dienst

Nachteile von Zahlungen via PayPal:

  • Ein- und Auszahlungsgebühren könnten entstehen

PayPal Einzahlungen beim Broker tätigen: Schritt für Schritt

Um über PayPal Ein- und Auszahlungen zu tätigen, benötigen Sie ein PayPal Konto. Ich leite Sie Schritt für Schritt durch die Registrierung bei PayPal und die anschließende Einzahlung beim Broker.

Schritt 1: PayPal Konto einrichten

Die Einrichtung eines PayPal-Kontos ist einfach. Es geht jedoch um mehr als nur die Eingabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse. Sie sollten einige Schritte und Anforderungen kennen, die ich in diesem ausführlichen Leitfaden beschrieben habe. Sie benötigen ein paar Dinge, um ein Konto einzurichten. Zunächst müssen Sie Ihre persönlichen Daten wie Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse angeben. Außerdem müssen Sie Ihr Konto mit Ihrer Debitkarte, Kreditkarte oder Ihrem Bankkonto verbinden. In einigen Fällen kann PayPal Sie auch um einen Identitätsnachweis bitten.

Bevor Sie mit der Einrichtung eines Kontos beginnen, müssen Sie sich entscheiden, welche Art von PayPal-Konto Sie erstellen möchten. Es gibt zwei Arten: Private und geschäftliche Konten, und sie haben jeweils spezifische Vorteile und ideale Verwendungsmöglichkeiten. Wenn Sie Geld an Freunde senden oder online einkaufen möchten, genügt ein persönliches PayPal-Konto. Dies ist die am einfachsten einzurichtende Kontoart und für die meisten Benutzer die richtige Wahl.

PayPal Registrierung

Die andere Art von PayPal-Konto ist speziell für Unternehmen gedacht. Wählen Sie diese Option, wenn Sie Produkte online verkaufen und gegen eine geringe Gebühr Debit- und Kreditkartenzahlungen akzeptieren möchten. Geschäftskonten ermöglichen auch bis zu 200 Mitarbeitern den Zugriff auf das Konto und bieten einige andere einzigartige Vorteile. 

Ich konzentriere mich in diesem Ratgeber auf die Erstellung eines persönlichen PayPal-Kontos, aber der Vorgang ist für beide Arten von Konten sehr ähnlich.

Schritt 2: PayPal Konto einrichten und Bankkonto hinterlegen

Um ein PayPal-Konto einzurichten, besuchen Sie die Paypal-Website und klicken Sie auf die Schaltfläche „Anmelden“ in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Wählen Sie nun den gewünschten Kontotyp aus: Privatkonto oder Geschäftskonto. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind. Sie werden aufgefordert, eine Telefonnummer einzugeben. Danach füllen Sie das Formular aus, das Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort enthält. Klicken Sie auf Weiter und füllen Sie dann das zweite Formular aus, indem Sie Ihre Nationalität auswählen und Ihre Adresse sowie alle anderen erforderlichen Informationen eingeben. PayPal erstellt Ihr Konto in der Sekunde, in der Sie auf Weiter klicken, aber Sie sind noch lange nicht fertig.

Um PayPal zu verwenden, müssen Sie Ihre Debit-, Kreditkarte oder Ihr Bankkonto hinzufügen. Dadurch wird Ihr Konto mit einem Bankkonto verknüpft, sodass Sie Geld einzahlen oder abheben können. Dies ist technisch optional, aber ohne Verknüpfung wird Ihr Konto stark eingeschränkt. Der letzte Schritt in diesem Prozess besteht darin, Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen, indem Sie auf den Link in der Ihnen zugesandten E-Mail klicken.

Aus Sicherheitsgründen müssen Sie Ihr PayPal-Konto verifizieren, bevor Sie Ihr Geld verwenden. Dies geschieht durch die Verknüpfung eines Bankkontos oder einer Kredit-/Debitkarte. Rufen Sie dazu PayPal.com auf und klicken Sie auf die Registerkarte Pay & Get Paid. Wählen Sie unter Wallet Bank & Karten aus. Wählen Sie das Bankkonto oder die Karte aus, die Sie bestätigen möchten.

PayPal, Google Pay und Mastercard für Mobile Payment

Wenn Sie eine Kredit- oder Debitkarte verwenden, überprüfen Sie im nächsten Schritt die Belastung von PayPal auf Ihrer Kreditkartenabrechnung. Es handelt sich um einen vierstelligen Code – und verwenden Sie ihn, um die Karte zu verifizieren. Sie können die Gebühren auch live in der App Ihrer Bank überprüfen. Gehen Sie einfach zurück zu Banken & Karten, wählen Sie die Karte aus, die Sie überprüfen möchten, geben Sie den vierstelligen Code ein und klicken Sie dann auf Bestätigen. Sie können jetzt mit PayPal Geld senden und empfangen.

Sollten Sie bereits ein Konto bei PayPal besitzen, entfällt der gesamte Prozess der Überlegung und Eröffnung natürlich.

Ist noch kein Konto bei diesem Zahlungsdienstleister vorhanden, sollten vor einer Entscheidung folgende Überlegungen angestellt werden:

  • Was bringt mir ein Online Broker mit PayPal als Überweisungsoption?
    • Antwort: mehr Aufwand, zumindest beim ersten Mal. Längere Wartezeiten als bei der Direktüberweisung durch den zusätzlichen Dienstleister.
  • Können Trading Gewinne durch PayPal gegenüber dem Finanzamt verheimlicht werden?
    • Antwort: Ihr Konto bei PayPal kann bei Verdacht ebenso schnell überprüft werden wie das Bankkonto. Zahlungen vom Broker sind gekennzeichnet und werden auch beim Umweg über PayPal von der Hausbank erkannt und entsprechend behandelt.
  • Ist PayPal schneller als die Hausbank?
    • Antwort: Nein, heutzutage werden Zahlungen nur elektronisch und sofort ausgeführt. Banken haben jedoch das Recht, Transaktionssummen bis zu 24 Stunden als bilanzierbare Eigenwerte liegen zulassen. 
  • Ist das Konto bei PayPal sicherer als das bei der Hausbank?
    • Antwort: Beide Konten sind sicher, sofern die Inhaber aktiv für Sicherheit sorgen.

Schritt 2: Broker Konto Geld einzahlen

Im nächsten Schritt loggen Sie sich im Broker Konto ein. Über das Zahlungsmenü können Sie nun auf den Button „Geld einzahlen“ klicken. Im Folgenden wird Ihnen ein Menü an Zahlungsmethoden angezeigt. Aus diesem wählen Sie den Broker PayPal aus. Nun müssen Sie den Betrag eingeben, den Sie auf das Broker Konto einzahlen möchten. Für die Transaktion werden Sie entweder direkt auf PayPal weitergeleitet oder müssen die Transaktion mit der PayPal App bestätigen. Sobald dies erfolgt ist, war die Transaktion erfolgreich. Sie erhalten nun eine E-Mail von PayPal, die den Zahlungsverkehr noch einmal genau darlegt.

PayPal Capital.com trading

Binnen wenigen Stunden, jedoch maximal Tagen sollte das Geld auf dem Broker Konto kapitalisiert sein. Wann dies der Fall ist, hängt von den Strukturen des Brokers ab.

Schritt 3: Mit dem Geld CFDs handeln

Sobald das Geld beim Broker eingezahlt ist, sehen Sie es in Ihrem Finanzrahmen. Nun müssen Sie nur noch eine passende Anlage finden, in die Sie investieren möchten. Auszahlungen von Gewinnen führen Sie nach dem gleichen Muster durch. Dabei seien Auszahlungsminima und -maxima es Brokers zu beachten.

Fazit zu CFD Brokern mit PayPal

CFD Broker mit PayPal Service gibt es vergleichsweise wenig. In der Regel ist das Dienstleistungsangebot auf Länder der Eurozone beschränkt und hat gegenüber den klassischen Zahlungsmethoden keinerlei Vorteile. Bei der Suche nach einem guten CFD Broker sollten Sie auf andere Kriterien als den PayPal Service achten. Ein überzeugender Anbieter ist Capital.com – Mein Testsieger.

Mein Tipp: Über 3.500 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden und bequem mit PayPal einzahlen:

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen zu CFD Brokern mit PayPal:

Welcher Broker akzeptiert PayPal?

Die vorgestellten Broker Capital.com, XTB, eToro, Plus500 und GBE Brokers gehören zu den meiner Meinung nach besten CFD Brokern mit PayPal. Daneben gibt es aber noch zahlreiche weitere Broker, die ebenfalls PayPal als Zahlungsmethode akzeptieren.

Wer ist der beste CFD Broker mit PayPal?

Capital.com ist meinen Erfahrungen nach derzeit der beste CFD Broker mit PayPal. Dieser Anbieter erhebt keine Ein- oder Auszahlungsgebühren und auch sonst die Handelskonditionen bei diesem Broker äußerst günstig. Das Angebot von Capital.com wird durch eine breite Auswahl an über 3.500 handelbaren Märkten sowie eine benutzerfreundlichen Handelsplattform abgerundet.

Kann man mit PayPal traden?

Nein, Sie können nicht direkt über PayPal traden. Sehr wohl können Sie aber Ihr PayPal-Konto nutzen, um damit Ein- und Auszahlungen bei Ihrem Broker zu tätigen, sofern dieser PayPal als Zahlungsmethode unterstützt.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Reviewed by: Daniel Teplan Trader und Autor
Daniel Teplan ist Autor und Marketing-Spezialist mit Fokus auf Finanzprodukte und Geldanlage im Besonderen. Sein Interesse für die Finanzmärkte begann er zu entwickeln, als er 2018 als Content Manager für eine Münchner Finanzmarketing-Agentur mit Schwerpunkt Aktienhandel und -Anlagen tätig wurde. Im Zuge dessen entdeckte er seine eigene persönliche Leidenschaft für das Trading und Value Investing, dem er bis heute nachgeht. Mittlerweile ist er als selbstständiger Marketing-Berater tätig und unterstützt Unternehmen aus dem Finanz- Technologiebereich dabei, ihre Online-Marketing-Strategien zu optimieren.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.