In Gold investieren in einer Rezession: Tipps für Anleger

Nicht selten wird Gold als die wertstabilste Anlage überhaupt bezeichnet – und das nicht erst seit einigen Jahren oder Jahrzehnten, sondern salopp formuliert seit Anbeginn der Zeit. In der heutigen Finanzwelt ist in das Edelmetall Gold investieren eine sinnvolle Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren. Gerade in Krisenzeiten wie einer Rezession können Sie Geld in Gold anlegen und Ihr Portfolio so absichern und auf einen Abschwung an den Finanzmärkten vorbereiten.

Was ist besser – Gold oder Cash?

Während in früheren Zeiten Gold als echte Währung benutzt wurde, sind diese Zeiten im 21. Jahrhundert vorbei. Dennoch wird Gold als sicherer Hafen nach wie vor mit den Menschen assoziiert, die Kapital und Geld besitzen. Dabei ist Gold für alle Menschen eine Option – in diesem Artikel erklären wir Ihnen alles rund um Investments in Gold und warum es sich lohnen kann, in Gold zu investieren.

Gold als Rohstoff

Bereits in der Antike war die Anziehungskraft von Gold als Edelmetall beeindruckend. Damals wurde Gold für Schmuck, aber auch bereits für die Prägung erster Münzen verwendet. Aufgrund der schweren Gewinnung des Rohstoffs aus dem Boden verwundert die frühe Faszination für den seltenen Rohstoff nicht. In Gold investieren war damals weniger die Prämisse – mehr ging es überhaupt um die Gewinnung als Rohstoff.

Wie bei allen Rohstoffen wird der Preis von Gold von Angebot und Nachfrage des Markts bestimmt. Goldminen und -produzenten liefern dafür frisches Golderz, das dann für industrielle und kommerzielle Zwecke verwendet wird.

Robinhood-Gold
Gold gilt als krisenfester Rohstoff

Wussten Sie, dass die Hälfte, etwas weniger als 50 Prozent, der gesamten Goldnachfrage aus der Schmuckindustrie kommt? Zudem wird der Rohstoff stark physisch nachgefragt, also in Form von Goldbarren, Münzen, Medaillen und anderen Formen.

Auch verschiedene Zentralbanken sichern sich Gold als Wertanlage. So haben in den vergangenen Jahren vor allem die Zentralbanken von Russland und China sich kräftig mit Gold eingedeckt. Alleine die Käufe dieser Zentralbanken machen rund zehn Prozent der weltweiten, jährlichen Nachfrage nach Gold aus.

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Gold als Schutz und Geldanlage in Krisenzeiten

Gerade wenn ein größerer wirtschaftlicher Abschwung wie eine Rezession bevorsteht oder es globale Krisen wie die Corona-Pandemie oder Kriege gibt, kann ein Investment und eine Geldanlage in Gold sinnvoll sein. Das Geld lediglich auf dem Bankkonto liegen zu lassen und nicht zu investieren, ist keine gute Idee – zwar wird es, wenn es nicht im Aktienmarkt investiert ist, nicht in Mitleidenschaft gezogen, auf dem Konto frisst die Inflation Ihr Kapital jedoch auf. Diesen Wertverlust sollten Sie vermeiden.

Doch warum lohnt sich das Gold investieren? Ganz einfach: Der Goldpreis hat sich nachweislich in Krisenzeiten bewährt, teilweise sogar gerade dann sehr stark entwickelt und eine gute Rendite ermöglicht. Bei fast allen wirtschaftlichen Einbrüchen in den letzten Jahrzehnten hat der Goldpreis eine starke Entwicklung genommen und ist in vielen Fällen sogar einer Rezession vorausgegangen. Das jüngste und ein prominentes Beispiel ist die Entwicklung des Goldpreises während der Corona-Pandemie, wie der folgende Chart zeigt.

Gute Rendite: Aufwärtstrend während den ersten Monaten der Corona-Pandemie in US-Dollar

Im Umkehrschluss bedeutet das jedoch auch, dass Gold in anderen Phasen korrigiert und schlechte Rendite liefert. Der Rohstoff steigt nicht ununterbrochen, sondern kämpft gerade dann, wenn die Aktienmärkte gut performen. Ein Beispiel stammt aus den 1990er-Jahren. Während das Bruttoinlandsprodukt und der Zinssatz in den USA stiegen, hatte der Goldpreis „Probleme“. Ein jüngeres Beispiel zeigt die Entwicklung des Goldpreises nach der Finanzkrise 2011. Der US-Aktienmarkt kehrte zu einem Bullenmarkt zurück und der Goldpreis fiel.

Ein Investment in Gold macht also vor allem zyklisch Sinn: Wenn Aktienmärkte und Volkswirtschaften schwächeln, sind Anlagen in Gold gefragt. Da immer wieder Krisen kommen, könnte eine Strategie sein, in Hochphasen der Aktienmärkte günstig Gold einzukaufen, um bei späteren Krisen abgesichert zu sein. Wer nur in Krisen kauft, kauft möglicherweise stets am Hoch – hat aber eine höhere Sicherheit als mit anderen Anlagen.

Gold kaufen: Diese Möglichkeiten gibt es

Während es in Zeiten der Antike lediglich das Gold als Rohstoff in seiner ursprünglichen Form und später gepresst oder geprägt gab, sind die Möglichkeiten heute vielfältiger, wie Sie Gold investieren können.

Dazu zählen primär fünf Gold Trading Optionen:

  • Goldschmuck kaufen
  • physisches Gold kaufen (Goldbarren, Münzen u.a.)
  • Gold ETFs kaufen
  • Gold Futures kaufen oder CFDs auf Gold
  • Gold Aktien kaufen

Wir stellen Ihnen die fünf Möglichkeiten vor, wie Sie Gold kaufen können.

Goldschmuck

Diese Option kennt jeder und die meisten von Ihnen werden irgendwann bereits in Berührung damit gekommen sein – die Rede ist von Goldschmuck. Obwohl viele Fälschungen auf dem Schmuckmarkt unterwegs sind, ist die Faszination für schillernde Ketten, Uhren & Co. beinahe ungebrochen. Der Gang zum Juwelier lässt Sie in wenigen Minuten oder Stunden Besitzer von Gold werden.

Eine Rolex-Uhr – Gold in schöner Form

Möchten Sie jedoch systematisch in Gold investieren, ist der Kauf von Schmuck keine gute Idee. Goldschmuck kann im Vergleich zum regulären Goldpreis hohe Preisaufschläge haben. Außerdem ist der Wiederverkauf von Goldschmuck schwer – es lässt sich nur schwer der Wiederverkaufswert berechnen. Das kann schnell dazu führen, dass Sie Geld verlieren, wenn Sie den Schmuck eines Tages wieder verkaufen.

Physischer Kauf von Goldbarren & Co. beim Händler

Die deutlich sinnvollere Variante ist ein Kauf von physischem Gold. So können Sie systematisch in Gold investieren ohne dass dieses einen spürbaren Wertverlust erleidet. Bei Goldhändlern können Sie Gold in verschiedenen physischen Ausprägungen kaufen: In Barrenform, Münzenform oder anderen Prägungsarten. Möchten Sie dieses physische Gold eines Tages wieder in „Cash“ umwandeln, ist das kein Problem – der Wert ermittelt sich stets aus dem Gewicht und dem aktuellen Goldpreis.

Menschen kaufen bei Degussa Gold

Egal, ob Barren oder Münzen – es gibt jedoch bei physischem Gold eine Herausforderung: Wo lagern Sie das wertvolle Gut? Wenn Sie nicht gerade einen Tresor in Ihrem Haus haben, müssen Sie auf andere Möglichkeiten ausweichen. Dazu zählen Tresore bei Dritten, Bankschließfächer oder weitere, sichere Verwahrstellen. Wählen Sie diese Form des Investments, ist Ihr Kapital gänzlich gebunden. Dividenden oder ähnliches wie bei Aktien, die Sie wieder anderweitig investieren können, gibt es nicht. Sie können lediglich auf eine Steigerung des Goldpreises spekulieren.

Es gibt noch eine weitere Form des Goldbesitzes, auch wenn diese Option nicht wirklich physisch ist. Die Rede ist von sogenannten „Goldzertifikaten“. Damit können Sie Gold Trading betreiben, ohne einen Gedanken an die physische Lagerung des Goldes verschwenden zu müssen. Jedoch werden diese Zertifikate normalerweise nur von einigen wenigen, in der Regel privaten Emittenten ausgegeben. Das bededeutet: Sie sind nur so lange gültig, wie die Unternehmen sie auflegen.

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Gold ETFs

ETFs sind in aller Munde. Die Abkürzung steht für „Exchange Traded Fund“ und bedeutet auf deutsch so viel wie „börsengehandelter Indexfonds“. Damit können Sie an der Entwicklung einer gesamten Branche partizipieren, ohne selbst Aktienstücke eines oder mehrerer Unternehmen kaufen zu müssen. Wichtig ist hierbei die Unterscheidung zwischen Gold ETFs und ETFs bestehend aus Goldminenaktien.

Die erste Option – Gold ETFs – sind Fonds, die in Ihrem Namen gegen eine jährliche Gebühr Gold kaufen. Ein Beispiel dafür ist der SPDR Goldaktien. Ein Goldminen-ETF hingegen, der VanEck Vectors Gold Miners ETF ist ein beliebter Wert, beizieht sich auf Aktien von Unternehmen der Goldminenindustrie und kauft diese in sein Portfolio, an dem Sie partizipieren.

gold etf
Die Entwicklung des vorgestellten ETFs

Eines haben beide Formen gemeinsam: Sie machen das Gold investieren Ihnen als Anleger sehr leicht, leichter als bei allen anderen Investitionsmöglichkeiten. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass sie bei keiner der beiden Optionen in realem Besitz von Gold oder Aktien sind.

Gold Futures

Futures-Kontrakte ermöglichen es Ihnen als Anleger, einen Wert zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Preis zu kaufen. Im verlinkten Artikel erklären wir die Funktionsweise von Futures im Detail.

Im Vergleich zum Kauf von Aktien oder Rohstoffen müssen Sie bei einem Future nicht den gesamten Preis des Wertes im Voraus bezahlen. Sie benötigen nur einen kleinen Teil des Gesamtwerts, um den Kauf zu tätigen. Das bedeutet: Sie können weit mehr als normalerweise üblich fremdfinanzieren. So profitieren Sie von einer großen Veränderung des Goldpreises in großem Umfang. Futures gelten jedoch als riskantes Anlageinstrument und sind für Anfänger nicht zu empfehlen.

In der unteren Tabelle finden Sie passende Broker, der den Handel mit Gold-Werten anbieten. Handeln Sie dort ETFs, Aktien und Gold-CFDs. Ein kostenloses Trading Demokonto ist ebenfalls verfügbar.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren – ob Aktien, ETFs, CFD Handel oder Optionen: Jetzt bei diesen einem dieser drei Online Broker zu den besten Konditionen handeln:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,1 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2,5€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Gold Aktien

Wer sich mit dem Besitz von physischem Gold unwohl fühlt, trotzdem aber in direkter Weise von der Entwicklung der Goldbranche profitieren will, kann Gold Aktien kaufen. So werden Aktien von Unternehmen beschrieben, die in der Goldbranche tätig sind. Deren Aktienkursentwicklung hängt meist mit der Entwicklung des Goldpreises zusammen. Steigt der Goldpreis, können beispielsweise Goldminenbetreiber ihre Ware teurer verkaufen – und steigern so ihre Umsätze bzw. Gewinne.

Zudem sind natürlich auch weitere Meldungen bedeutend für die Entwicklung der Aktienkurse solcher Unternehmen und damit Ihre Geldanlage. Das erhöht die Chance, über die positive Entwicklung des Goldpreises hinaus von so einem Investment zu profitieren. Gleichermaßen kann es auch in die andere Richtung gehen und negative Nachrichten den Kurs absacken lassen.

newmont
Newmont ist eine der bekanntesten „Goldaktien“

Zu den bekanntesten Minenaktien gehören Newmont Goldcorp (NYSE: NEM) und Barrick Gold (NYSE: ABX). Beide können etwas bieten, das Sie bei physischem Gold vergeblich suchen: Sie schütten Gewinnbeteiligungen (Dividenden) an Ihre Aktionäre aus.

Es gibt jedoch auch Risiken bei diesen Aktien. Eine Mine zu betreiben, ist ein kostenintensives Unterfangen. Das führt dazu, dass es innerhalb der Branche immer wieder Übernahmen, Insolvenzen, Käufe und Verkäufe gibt. Achten Sie bei der Auswahl eines Unternehmens also auf dessen Marktstellung und die aktuelle wirtschaftliche Situation.

Mein Fazit: Gold als Beimischung im Portfolio

Gerade in Krisenzeiten, wie sie in den letzten Jahren immer wieder vereinzelt aufgetreten sind, kann eine Beimischung von Gold jedes Portfolio diversifizieren. Die verhältnismäßig stabile Wertentwicklung von Gold gibt in Zeiten einer Rezession Stabilität und schützt Ihr Vermögen.

Gold Investment
Gold macht als Beimischung für Ihre Geldanlage Sinn

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie direkt physische Goldbarren kaufen oder anderweitig an der Entwicklung des Rohstoffs partizipieren. Im Goldsektor gibt es heute mit ETFs & Co. deutlich mehr Möglichkeiten als früher, eine Investition zu tätigen.

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere lesenswerte Beiträge zum Thema „Trading“:

Zuletzt geupdated am 24/08/2022 von Andre Witzel

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert