Boersenfilme

Die 10 besten Börsenfilme für Trader

Mit dem Börsenhandel hat sich für Viele die Möglichkeit aufgetan, ihr Vermögen in kurzer Zeit zu vervielfachen. Dass Erfolg und Verlust allerdings ganz nah beieinander liegen, zeigen einige der besten Börsenfilme. Diese dienen nicht nur der Unterhaltung, sondern bieten oft auch wertvolles Wissen und interessante Informationen über die Börse im Allgemeinen. Daher sind in diesem Artikel die 10 besten Börsenfilme für Trader aufgelistet.

Mehrere Filmrollen auf weißem Hintergrund

Top 10 Börsenfilme im Überblick

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht über die besten Börsenfilme. Darunter finden sich neben Dramen, Krimis und Thriller auch Komödien sowie eine lohnende Dokumentation.

Titel
erscheinungsjahr
länge
fsk
genre
Wall Street
1987
122 Minuten
12
Drama, Krimi
Wall Street: Geld schläft nicht
2010
133 Minuten
6
Drama
The Wolf of Wall Street
2013
179 Minuten
16
Drama, Krimi, Komödie
High Speed Money
1999
101 Minuten
6
Drama, Krimi
Der große Crash – Margin Call
2011
109 Minuten
6
Drama, Thriller
Inside Job
2010
108 Minuten
0
Dokumentation, Krimi
Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum
2000
120 Minuten
12
Drama, Krimi
The Bank – Skrupellos und machtbesessen
2001
100 Minuten
12
Thriller
The Big Short
2015
130 Minuten
6
Drama, Komödie
Das Streben nach Glück
2006
113 Minuten
0
Drama

1. Wall Street (1987)

Der Film „Wall Street“ aus dem Jahr 1987 handelt von einem jungen Börsenmakler namens Bud Fox. Bud Fox, gespielt von Charlie Sheen, lernt den Finanzinvestor Gordon Gekko (Michael Douglas) kennen und lässt sich auf dessen Methoden ein, um schnell Geld zu machen. Diese stellen sich schließlich als skrupellos und illegal heraus. Doch zu diesem Zeitpunkt steckt Bud bereits mittendrin in Gekkos kriminellen Machenschaften und Korruption. Als Gekko droht, die Fluglinie, bei der Buds Vater angestellt ist, zu ruinieren, muss sich Bud entscheiden: Geld oder Gewissen?

Der Film „Wall Street“ ist definitiv der Klassiker, wenn es um Börsenfilme geht. Er zeigt nicht nur einen Blick hinter die Kulissen der Börsenwelt, sondern glänzt auch durch hervorragende schauspielerische Leistungen. So erhielt Michael Douglas für seine Rolle als Gekko den Oscar als bester Hauptdarsteller im Jahr 1988.

Filmplakat von Wall Street

2. Wall Street – Geld schläft nicht (2010)

Obwohl ursprünglich keine Fortsetzung zu „Wall Street“ aus dem Jahr 1987 geplant war, erschien 23 Jahre später der Film „Wall Street – Geld schläft nicht“. Auch hier dreht sich die Handlung um den Broker Gordon Gekko, gespielt von Michael Douglas. Seine Tochter Winnie hat bereits seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm. Daher nimmt Gekko den Verlobten seiner Tochter, Jacob (Jake) Moore (Shia LaBeouf), unter seine Fittiche und versucht sich über ihn wieder anzunähern. Dieser ist zunächst fasziniert von dem Finanz-Guru. Doch als er bemerkt, welches Ziel Gekko tatsächlich verfolgt, ist es bereits zu spät.

3. The Wolf of Wall Street (2013)

Der Film “The Wolf of Wall Street” spielt in den 80er Jahren in New York. Darin geht es um den unerfahrenen Börsenmakler Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) und seinen Aufstieg zu einem der Größten seiner Branche. So startet Belfort als Broker und gründet schließlich seine eigene Maklerfirma namens Stratton Oakmont. Dadurch kann er sich schon in jungen Jahren einen luxuriösen – um nicht zu sagen verschwenderischen – Lifestyle leisten und wird bekannt als der „Wolf of Wall Street“.

Filmszene aus The Wolf of Wall Street

Von hemmungsloser Habgier getrieben, lassen sich er und sein Team auch von Behörden nicht einschüchtern und sind stattdessen eiskalt und arrogant. Der Film ist eine Mischung aus Drama, Krimi, Komödie und Autobiografie und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen der Wall Street.

4. High Speed Money (1999)

Der Film “High Speed Money” mit Ewan McGregor als Hauptdarsteller stammt aus dem Jahr 1999. Dabei geht es um einen jungen Wertpapierhändler namens Nick, der von seinem Arbeitgeber, einer britischen Bank, nach Singapur in Südostasien versetzt wird. Als Junge aus der Arbeiterklasse hat er nun die Möglichkeit, sein Talent vor der Vorstandsetage unter Beweis zu stellen. Mit einem Händchen für riskante Optionsgeschäfte und seine ungewöhnlichen Methoden arbeitet er sich an die Spitze. Doch ein gravierender Fehler droht alles zunichtezumachen.

5. Der große Crash – Margin Call (2011)

In “Der große Crash – Margin Call“ aus dem Jahr 2011 geht es um einen Risikoanalyst einer großen Investmentbank an der New Yorker Wall Street. Sein Name ist Eric Dale, gespielt von Kevin Spacey, und er hat der Firma viele Jahre lang treu gedient. Doch als die Wirtschaftskrise 2007 ausbrach, kann ihn auch das nicht vor einer Kündigung schützen. Die Folgen der Krise sind für die Investmentbank deutlich zu spüren.

Filmplakat von Der große Crash

Als Eric seinen Schreibtisch räumen soll und vom Sicherheitsdienst aus dem Gebäude begleitet wird, kann er seinem Kollegen Peter noch einen USB-Stick zustecken und warnt ihn: „Sei vorsichtig!“. Was er darauf findet, hat nicht nur negative Auswirkungen für die Firma.

6. Inside Job (2010)

Bei „Inside Job“ handelt es sich um eine Dokumentation aus dem Jahr 2010. In seinem Film zeigt Charles Ferguson die Wahrheit über den globalen Finanzcrash von 2008. Die Wirtschaftskrise kostete Millionen von Menschen ihren Job und ihr Heim. Um alle Details zu kennen, führte Ferguson ausführliche Interviews mit Branchenkennern, Politikern sowie Journalisten und betrieb umfangreiche Recherchen. Dadurch konnte er Beziehungen zwischen korrupten Politikern, Behörden und der akademischen Welt nachweisen.

7. Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum (2000)

Die Hauptfigur in „Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum“ ist der 19-jährige Seth Davis, gespielt von Giovanni Ribisi. Er hat das College abgebrochen und betreibt ein illegales Casino. Davon ist sein Vater, ein Richter, alles andere als begeistert. Doch das macht Seth nichts aus. Als ihn eines Tages ein alter Freund in seinem Casino besucht, ist Seth beeindruckt. Nicht nur, dass er in Begleitung eines Aktienhändlers ist und in einem gelben Ferrari unterwegs. Auch die Unmengen an Geld, die die beiden im Casino verspielen, machen ihn neugierig.

Filmplakat von Risiko

Er entschließt sich Aktienhändler bei J.T. Martins zu werden und schafft es, in kurzer Zeit ein kleines Vermögen zu machen. Doch nach und nach wird ihm bewusst, dass er das nur geschafft hat, indem er mit skrupellosen Methoden Menschen ihr Geld aus den Taschen gezogen hat. Er lernt, dass an der Börse nicht alles mit rechten Dingen zugeht und sein Traum vom Reichtum beginnt zu verblassen.

8. The Bank – Skrupellos und machtbesessen (2001)

Der Film „The Bank“ aus dem Jahr 2001 handelt von Jim Doyle, einem Genie. Denn er hat es geschafft, ein Computerprogramm zu entwickeln, mit dem Schwankungen von Börsenkursen vorhergesagt werden können. Als der ehrgeizige Banker Simon O’Reilly das Potenzial dahinter erkennt, engagiert er Jim, um das Programm fertigzustellen. Simon hatte in der Vergangenheit schon kein Problem damit, kleinere Banken in ländlichen Bezirken schließen zu lassen und säumige Zahler rücksichtslos zu pfänden. Doch nun hat er mit diesem Programm die Möglichkeit, den Gewinn der Großbank zu vervielfachen.

Filmplakat von The Bank

Jim arbeitet anfangs noch begeistert an der Entwicklung des Programms. Doch als ihm die negativen Auswirkungen und Schattenseiten des Projektes bewusst werden tun sich Zweifel auf. Allerdings bemerkt er schnell genug, dass eine Auseinandersetzung mit Simon und der Bank gefährlich ist.

9. The Big Short (2015)

Bei “The Big Short” aus dem Jahr 2015 handelt es sich um einen Börsenfilm, der auf einer wahren Geschichte beruht. Er ist mit einigen der bekanntesten Schauspieler besetzt war. Darunter unter anderem Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling und Brad Pitt. Der Film spielt in New York im Jahr 2005 – einem Zeitpunkt, zu den die Wirtschaft boomt und an der Wall Street Tag für Tag neue Börsengeschäfte mit enormen Summen getätigt werden.

Während selbst Finanzbosse und die Regierung die drohende Gefahr nicht erkennen, prognostiziert der Hedgefonds-Manager Michael Burry das Platzen der amerikanischen Immobilienblase bereits Jahre vorher. Als er vor dem daraus resultierenden Zusammenbruch der Wirtschaft warnt, hört niemand auf ihn und auch Bankenbosse tun seine Warnung uninteressiert ab.

Filmszene aus dem Film The Big Short

Daher schmiedet Burry einen Plan namens „Big Short“. Zusammen mit weiteren risikofreudigen Spekulanten tätigt er Leerkäufe, sogenannte „Shortings“, von Aktien großer Investmentbanken. Damit schlägt er Börsenbroker mit ihren eigenen Waffen und die Gruppe wettet gegen das Finanzsystem, um selbst das große Geld zu machen.

10. Das Streben nach Glück (2006)

Das Streben nach Glück“ mit Will Smith, spielt im San Francisco der 1980er Jahre. Der Film handelt von einem Mann, namens Chris Gardner, seiner Frau Linda und ihrem gemeinsamen Sohn, gespielt von Will Smiths Sohn, Jaden Smith. Geldsorgen trüben das Glück der Familie schon lange. Während Chris erfolglos versucht selbst entwickelte Röntgengeräte zu verkaufen, muss Linda mittlerweile Doppelschichten arbeiten, damit sie zumindest die Miete zahlen kann. Doch als sie die Familie verlässt und nach New York geht, sind Chris und sein fünfjähriger Sohn auf sich allein gestellt.

Filmszene aus Das Streben nach Glück

Durch Zufall bekommt er die Gelegenheit ein Praktikum bei einem angesehenen Börsenmakler zu machen. Obwohl es unbezahlt ist, motiviert Chris die Chance auf eine Übernahme nach dem Praktikum. Die Geldnot wird schlimmer. Doch auch als sein Vermieter ihn und seinen Sohn vor die Tür setzt, kämpft er weiter. Nicht nur für sich selbst, sondern in erster Linie für das Wohlergehen seines Sohnes. So schafft er es mit Charm und Strebsamkeit sprichwörtlich vom Tellerwäscher zum Millionär.

Weitere sehenswerte Börsenfilme

Neben den Top 10 der besten Börsenfilme, die Trader gesehen haben sollten, gibt es noch eine Reihe weiterer Filme, die sich ebenfalls lohnen zu sehen. Darunter nicht nur Spielfilme, sondern auch Dokumentationen. Hier eine kleine Übersicht:

  • The China Hustle (Dokumentation, 2017)
  • Becoming Warren Buffet (Dokumentation, 2017)
  • Let’s make money (Dokumentation, 2008)
  • Enron – The smartest guys in the room (Dokumentation, 2005)
  • Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte (Dokumentation, 2009)
  • Million Dollar Traders (Dokumentation, 2009)
  • Masters of the Universe (Dokumantation, 2013)
  • Too big to fail – Die große Krise (Spielfilm, 2011)
  • Money Monsters (Spielfilm, 2016)
  • Arbitrage – Macht ist das beste Alibi (Spielfilm, 2012)
  • Tulpenfieber (Spielfilm, 2017)
  • American Psycho (Spielfilm, 2000)
  • Die Glücksritter (Spielfilm, 1983)
  • Das Geld anderer Leute (Spielfilm, 1991)

Fazit: Große Auswahl in verschiedenen Genres

Die Welt des Films ist groß. Ohne Frage findet man darin auch eine Vielzahl an verschiedenen Filmen zum Thema Börse und Finanzen. Je nachdem, welche persönlichen Vorlieben der Zuschauer hat, kann er hier zwischen Dokumentationen und Spielfilmen unterschiedlicher Genres auswählen. Dabei können Trader nicht nur dazulernen und sich informieren, sondern werden gleichzeitig unterhalten.

Weitere Beiträge zum Thema Trading:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.