Traden an Feiertagen – Welche Märkte haben geöffnet?

Ist es möglich, an Feiertagen zu traden – diese Frage stellt sich der eine oder andere neue Marktteilnehmer – meist aber aus Neugier. Der nachfolgende Beitrag geht auf die Situation an der Börse und anderen Finanzmärkten ein. Erklärt wird zudem, warum das Traden an Feiertagen nicht unbedingt eine gute Idee ist.

Trading an Feiertagen

Traden an Feiertagen – auf dem Devisenmarkt

Der weltweit größte Markt ist an Werktagen rund um die Uhr geöffnet und ermöglicht den Handel für private Teilnehmer zwischen Sonntag um Mitternacht und Freitag 23:00 Uhr MEZ. Nationale Feiertage behindern das Geschäft nicht einmal im betroffenen Land spürbar, da die meisten Transaktionen mittlerweile online stattfinden. 

  • 3. Oktober: Der neue Feiertag der BRD lässt die Märkte ebenso unbeeindruckt wie der vorhergehende Festtag 17. Juni. Der Tag hat für die meisten Trader so wenig Bedeutung, dass es sie wie immer an ihre Handelsplattformen treibt. Auch das tägliche Handelsvolumen von rund 5 Billionen USD bleibt davon unangetastet.
  • Ostern: Es handelt sich hierbei um einen christlichen Feiertag, der auf einen Sonntag fällt und markttechnisch unbedeutend ist. Montags läuft der Handel zwar etwas eingeschränkt, aber er läuft. Karfreitag ist in Asien, Afrika und weiten Teilen Amerikas ein gewöhnlicher Handelstag, mit etwas eingeschränktem Volumen.
  • Pfingsten: Für Pfingsten gilt in etwa das Gleiche wie für Ostern. In christlichen Hochburgen wird am Pfingstmontag etwas weniger gehandelt an gewöhnlichen Montagen und Pfingstsonntag sind die Märkte nur für Institutionelle offen.
  • Weihnachten: An Weihnachten ist nur der erste Feiertag wirklich frei von Handelsaktivitäten. Der in Deutschland gefeierte Heilige Abend ist in den meisten Ländern ein gewöhnlicher Arbeitstag, an welchem die Märkte offen sind. Der zweite Weihnachtsfeiertag ist lediglich in einigen Ländern des europäischen Kontinents von Bedeutung. In den Vereinigten Staaten wird am 26. Dezember wie gewöhnlich gearbeitet. 
  • Neujahr: Am 31. Dezember sind die Märkte weitgehend offen, nur am 1. Januar des neuen Jahres ruht die Aktivität weitgehend.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren: Jetzt zu den besten Konditionen traden

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Feiertage – nur für Besserverdienende von Bedeutung

Wer vermögend ist oder einen gut bezahlten Job hat, nutzt die Feiertage für mehr oder weniger umfangreiche Reisen. Schlecht bezahlte Leute warten hingegen, bis sich das Hamsterrad wieder dreht. Für diese Gruppe ist es vor allem von Interesse, an Feiertagen traden zu können.

Traden an Feiertagen kann jedoch ein Unterfangen sein, das herausfordert und nicht den erhofften Gewinn abwirft. Dafür sind vor allem 2 Aspekte verantwortlich:

  • Fehlende Informationen zum Marktgeschehen
  • Überaus große Präsenz einer Gruppe von Marktteilnehmern

Der Markt ist zwar geöffnet, aber kaum ein Analyst verfasst Prognosen. Der Wirtschaftskalender zeigt keine Events an, die Bewegung in die Kurse bringen könnten. Für Leute, die Nachrichten traden oder von Vorhersagen abhängig sind, kommt diese Zeit einem Flug ohne Navigator gleich. Ihr Problem ist nicht etwa die Abwesenheit vieler Akteure, sondern das fehlende Wissen um die an Feiertagen präsente Gruppe am Markt. Es sind oft die großen Investmentbanken, die die Ruhe der Feiertage dazu nutzen, Positionen mit Gewinn aufzulösen respektive an neue Verhältnisse anzupassen. 

Ebenso wie an Wochenenden kann es am Devisenmarkt an Feiertagen zu großen Bewegungen kommen, die ohne nennenswerten Widerstand vonstattengehen. Wer Geduld hat und Überraschungen vertragen kann, macht an manchen Feiertagen unter Umständen gute Trades. Generell sind aber die Spreads jenseits von Gut und Böse und der Blindflug ist auch nicht jedermanns Sache.

Börsen geschlossen

Traden an Feiertagen – was ist wichtiger?

Die lukrativen Handelszeiten kennen, ist in jedem Fall vorteilhafter, als an bestimmten Feiertagen aktiv zu sein. Sie können zwar rund um die Uhr traden, aber nur wenige Stunden sind wirklich interessant. 

Für Nachtmenschen

Wer die frühen Morgenstunden gerne zum Traden nutzt und moderate Volatilität schätzt, kommt zwischen 02:00 und 04:00 Uhr MEZ auf seine Kosten. Der Handel in der asiatischen Session ist übersichtlich, frei von Hektik und führt oft zu attraktiven Gewinnen.

Morgenstund hat Gold im Mund

In der europäischen Session kommt ab 07:00 Uhr MEZ Bewegung in die Kurse der Majors. Vor allem das Paar GBP/USD ist zwischen 07:00 und 11:00 Uhr für 30 bis 50 Pips gut.

Nachmittage sind überaus lukrativ

Wer gerne lange schläft und trotzdem täglich Gewinne aus dem Devisenhandel ziehen möchte, findet Gelegenheit dazu ab 13:30 Uhr MEZ. Dann öffnen die Märkte in Nordamerika und die europäische Session ist noch nicht beendet. Sehr gut zu handeln sind am Nachmittag EUR/USD und GBP/USD.

Wichtig ist hierbei,dass jeweils 3 bis 4 Stunden mehr einbringen können als das Traden an Feiertagen.

Handelszeiten US Dollar

Aktien traden an Feiertagen – geht das?

Wertpapiere, die an den Börsen gehandelt werden, sind von bestimmten Öffnungszeiten abhängig. Es ist zwar meist außerbörslicher Handel möglich, allerdings ist dieser mit Mehrkosten verbunden. Den besten Preis für eine deutsche Aktie erzielen Sie, wenn die Börsen der BRD geöffnet sind. Dies ist meist zwischen 08:00 und 16:00 Uhr MEZ der Fall. Möglich ist anschließend der elektronische Handel bis täglich 22:00 Uhr.

Mit deutschen Aktien traden ist an einem nationalen Feiertag nur über Umwege möglich und teuer. Besitzen Sie allerdings amerikanische Wertpapiere, warten Sie einfach, bis die Wall Street öffnet.

Warum ist am Devisenmarkt das Traden jederzeit möglich und am Aktienmarkt nicht?

Der wesentliche Unterschied liegt in der unterschiedlichen Struktur beider Märkte. Devisen werden weltweit dezentral gehandelt und global ist das Trading nur schwer regulierbar. Regulierungen greifen erst beim Broker an dessen Hauptsitz und können durch einfachen Anbieterwechsel umgangen werden. Der Handel mit Aktien & Co. ist zentral strukturiert, die Regeln werden von der jeweiligen Börse festgelegt, an welcher ein Wertpapier notiert. Natürlich gibt es stets den außerbörslichen Handel, aber der lohnt sich nur in den seltensten Fällen.

An Feiertagen bleiben die nationalen Börsen geschlossen, während der Devisenmarkt keine Beschränkungen kennt.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Fazit

Traden an Feiertagen ist zumindest am Devisenmarkt jederzeit möglich. Ungeachtet dessen gibt es einige Feiertage, die ein komplettes Land wochenlang in Stillstand versetzen. Das chinesische Neujahrsfest wird in einigen Provinzen 2 Wochen lang gefeiert und löst jedes Jahr eine Völkerwanderung aus. Gleichwohl schwanken die Kurse der Währungen wie eh und je, weil der Handel weitestgehend online stattfindet.

Das Schöne am Traden ist, dass jeder einen Feiertag für sich in einen Markttag verwandeln kann und umgekehrt. Mit Devisen traden bedeutet gelebte Freiheit, welche sich nicht wirklich durch Feiertage einschränken lässt.

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 09/02/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.