Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

CFD Managed Accounts sind Depots, die von Vermögensverwaltern übernommen werden. Der Kauf und Verkauf findet auf Basis vereinbarter Kriterien statt.

Managed CFDs

Managed CFD Accounts: Wie die Vermögensverwaltung funktioniert

  • Bei Managed Accounts übernimmt ein Dritter den Kauf und Verkauf von CFDs.
  • Der Handel findet auf Basis vertraglich abgestimmter Kriterien statt.
  • Als Investor geben Sie nur Ihr Geld in das Depot, den Handel übernehmen Sie nicht.

Was ist ein CFD Managed Account? 

Ein CFD Managed Account ist ein CFD Konto, dessen Verwaltung ein Dritter übernimmt. Dabei handelt es sich in der Regel um einen professionellen Trader, der für eine vermögensverwaltende Gesellschaft tätig ist. Dieser handelt in Auftrag des CFD Konto Besitzers mit dem Geld, das dieser auf dem Konto hinterlegt hat. In der Regel zahlen Sie als Kunde an diesen Manager eine Provision. Dafür kümmert sich der Manager um die Konto-Führung und die Vermehrung Ihres Kapitals. Seine Kosten sind separat von den Gebühren des CFD-Brokers zu zahlen, welcher normalerweise dieses Konto hostet.

Tipp: Jetzt CFDs zu den besten Konditionen traden

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Wie funktioniert ein CFD Managed Account? 

Mit Managed CFD Accounts können normale Anleger von der Expertise eines erfahrenen und bewährten Differenzkontrakt-Händlers profitieren. Die Kehrseite dieses Ansatzes ist, dass die besten Manager in der Regel High-Performance-Gebühren zwischen 20 % und 30 % des Gewinns eines Trades oder des Konto-Gewinns berechnen.

Gemanagte CFD Handels-Konten sind also eine Anlagemöglichkeit für diejenigen, die das Rendite-Potenzial des gehebelten Handels nutzen möchten und die Arbeit dem Profi überlassen möchten. Anleger, die sich für diese Art von Konto entscheiden, erwarten ungewöhnlich hohe Gewinne mit dem Wissen, dass sie schwere Verluste erleiden können.  Die Inanspruchnahme der Dienste eines professionellen Managers ist eine Möglichkeit, zusätzliche Zeit, Mühe und eventuelle Verluste zu vermeiden, die unerfahrenen Händlern auf diesem Markt entstehen. Mit der Hoffnung, dass der Profi überdurchschnittliche Renditen erzielt.

Wie handelt ein CFD Manager?

Ein Fondsmanager muss in der Regel eine große Anzahl von Konten gleichzeitig verwalten. Die Manager verwalten diese Konten normalerweise nicht separat, sondern können innerhalb des Systems alle Konten als Ganzes sehen, die über ihr vom Broker unterstütztes Dashboard verwaltet werden. Auf diese Weise können sie in der Regel Zuweisungsmethoden oder Kriterien für jedes der von ihnen kontrollierten Unterkonten festlegen. Diese Allokation bestimmt, wie die Risiken und Erträge sowie andere Strategiepunkte innerhalb der einzelnen Unterkonten verwaltet werden.

Verschiedene Arten von CFD Managed Accounts 

CFD Managed Accounts können PAMM-Konten, RAMM-Konten und MAM-Konten sein:

  • PAMM-Konten (Percent Allocation Management Module) sind sehr verbreitet, wenn es um ein verwaltetes CFD-Konto geht. Dabei werden Gewinne und Verluste in der Regel gleichmäßig auf die verschiedenen Unterkonten verteilt – unabhängig davon, wie viel Geld auf dem Konto beim Händler angelegt ist. Auf alle Konten wird der gleiche prozentuale Gewinn oder Verlust angewendet. Diese Arten von Konten sind in der Regel sehr transparent, da Sie in den meisten Fällen jede Aktion des Kontomanagers einsehen können.
  • Wenn Sie zu RAMM (Risk Asset Management Model) wechseln, finden Sie hier dieselben großartigen Funktionen wie bei einem PAMM-Konto. Jedoch mit verbesserten Funktionen, die das Risikomanagement auf beiden Seiten als Investor und Vermögensverwalter unterstützen. Mit einem RAMM-Konto können Sie auch unabhängig vom Geldverwalter handeln und entscheiden, welcher Teil Ihres Guthabens verwaltet werden soll.
  • Schließlich ist ein MAM-Konto (Multi-Account Manager) eine Mischung aus einem LAMM- und einem PAMM-Konto. Dieser Kontotyp bietet die gleiche Flexibilität wie ein LAMM-Konto, wird jedoch genauso verwaltet wie ein PAMM-Konto.

CFD Managed Accounts für Privatanleger

Nachfolgend schauen wir uns einige Anbieter von gemanagten Handelskonten an:

IC Markets

IC Markets Logo

IC Markets ist ein international aktiver Top-Broker für Managed CFD Accounts. Es handelt sich um einen bekannten und vertrauenswürdigen australischer ECN-Broker, der für viele Händler eine starke Kraft in der Branche darstellt. 

CFD Handels-Konten mit Management werden als PAMM- und MAM-Konten angeboten. Mit diesem Broker und den Kontotypen haben Sie die Möglichkeit, die Allokationsparameter in Echtzeit zu kontrollieren. Bei IC Markets können Sie eine sehr schnelle Ausführungsgeschwindigkeit erwarten, die die besten Preise sichert, und einen äußerst wettbewerbsfähigen Spread. Der gesamte Handel wird hier über die MT4 Handelsplattform abgewickelt, und die Verwendung von EAs über diese Plattform ist ebenfalls erlaubt.

IC Markets Startseite

FBS

FBS Logo

FBS ist ein weiterer Top-Broker mit globalem Ansatz und auch er bietet Optionen, wenn es um ein verwaltetes Handels-Konto geht – in Form eines PAMM-Kontos. Das Konto ist insofern flexibel, als es Ihnen die Freiheit gibt, mehrere Unterkonten in Echtzeit gleichzeitig zu überwachen und zu verwalten. Außerdem werden Sie stets in Echtzeit über Neuigkeiten informiert. 

FBS Startseite

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene CFDs zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Managed CFD Accounts – sinnvoll oder nicht?

Bei der Entscheidung, einen managed CFD Account zu eröffnen, sollte ein Anleger das historische Risiko-/Ertragsprofil eines potenziellen Kundenbetreuers berücksichtigen. Zum Beispiel ihr Calmar-Verhältnis: Dabei handelt es sich um einen Leistungsindikator, der die durchschnittliche jährliche Gesamtrendite ihres Trading-Fonds mit dem maximalen Drawdown (der größten Bewegung des Portfolios von einem Höchst- zu einem Tiefpunkt) über den Zeitraum vergleicht. 

Sinnvoll könnte die Delegierung der Verantwortung für Berufstätige sein, die mittels CFD Trading für den Lebensabend vorsorgen oder anderweitig Vermögen aufbauen möchten. Prinzipiell kann jede Privatperson an die Einrichtung eines verwalteten Differenzkontrakte-Handelskontos denken, wenn die Schattenseiten einbezogen werden.

Wo können Probleme lauern?

Sie könnten unter anderem zu große Hoffnungen in den Verwalter Ihres Trading-Accounts setzen. Natürlich können Sie die Performance des Managers wie oben beschrieben überprüfen – aber nur in der Vergangenheit. 

Beim Managed CFD Account gehen Sie das zweifache Risiko ein:

  • Hinsichtlich der Wertentwicklung von gewählten Instrumenten
  • Bezüglich der Leistung Ihres Managers

Zudem kommen noch nicht unerhebliche Kosten. Diese sind allerdings sehr unterschiedlich und erfordern im Vorfeld der Entscheidung einen Anbieter-Vergleich.

Fazit: Managed CFD Accounts sparen Zeit

Managed CFD Accounts können hilfreich sein, sofern der Broker sorgfältig ausgesucht und wenn möglich ein Trading Ansatz als Vorgabe für den Manager definiert wird. Die Entscheidung will gut überlegt sein, weil sie positive Aspekte und negative Kriterien beinhalten kann. Bedacht werden sollte hierbei die schwindende Popularität von aktiv gemanagten Investmentfonds, welche auf ungenügende aber teure Performance des Managements zurückzuführen ist.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene CFDs zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen zu CFD Managed Accounts:

Was ist ein Managed CFD Account einfach erklärt?

Ein Managed CFD Account ist ein CFD Trading Account, bei der ein professioneller Portfoliomanager im Namen des Kunden Trades per CFD platziert und verwaltet. Der Kunde gibt dabei lediglich grobe Rahmenbedingungen für die anzuwendende Strategie an, innerhalb derer der Account Manager völlig frei agieren kann.

Welche Vorteile haben Managed CFD Accounts?

Der Vorteil von Managed CFD Accounts ist, dass der Kunde sich selbst nicht aktiv um die Verwaltung seines CFD-Portfolios kümmern muss, denn diese wird vom Account Manager übernommen. Der Kunde gibt lediglich die groben Rahmenbedingungen, beispielsweise Risikotoleranz, maximaler Drawdown oder zugelassene Assets vor. Innerhalb dieser Einschränkungen hat der Account Manager dann freie Hand und versucht, eine möglichst gute Performance mit dem Konto des Kunden zu erzielen.

Welche Nachteile haben Managed CFD Accounts?

Als nachteilhaft bei Managed CFD Accounts erweist sich die Tatsache, dass der Kunde die Kontrolle über sein Konto in fremde Hände gibt. Auch wenn er die Rahmenbedingungen für die anzuwendende Strategie vorgibt, so ist der Kunde dennoch nicht vor Verlusten geschützt. Zudem sind die Performancegebühren solcher Accounts nicht selten recht hoch, was die Gesamtrendite weiter schmälert.

Welche Broker bieten Managed CFD Accounts?

Zu den besten Brokern für Managed CFD Accounts gehören derzeit IC Markets und FBS. Bei diesen Anbietern gibt es sowohl MAM (Multi Account Manager) Accounts und PAMM (Percent Allocation Management Model) Accounts.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.