Bewertung:
Regulierung:
Mindesteinzahlung:
Märkte:
4.4 out of 5 stars (4,4 / 5)
BaFin
0€
12.000+

Consorsbank LogoBroker und Banken gibt es heutzutage wie Sand am Meer. Die große Vielfalt erschwert die Wahl des passenden Anbieters ungemein. Insbesondere in Sachen Geld ist es dem Kunden wichtig, einen sicheren und zuverlässigen Partner an seiner Seite zu wissen. Schließlich will der Kunde die Kontrolle über seine eigenen Finanzen bewahren und gut überlegte Entscheidungen mit relevanten Informationen treffen.

Ist die Consorsbank der richtige Partner dafür? Um diese Frage zu beantworten wurde das Unternehmen genauer unter die Lupe genommen. Getestet wurden unter anderem die Sicherheit sowie das Angebot der Consorsbank.de, verschiedene Kontotypen, Kosten und Gebühren wie auch Support und Service. Im folgenden Erfahrungsbericht werden meine Consorsbank Erfahrungen ausführlich dargelegt.

Consorsbank Webseite

Consorsbank Webseite

Regulierung und Sicherheit
0%
Auswahl an Märkten
0%
Kundensupport und Service
0%

Vorstellung des Unternehmens – Was ist die Consorsbank?

Die Consorsbank ist eine digitale Direktbank und Teil der französischen Großbank BNP Paribas. Sie bringt inzwischen mehr als 25 Jahre Erfahrung in ihrer Branche mit. Das Unternehmen wurde im Jahr 1994 mit dem Namen “Consors” als Tochter der SchmidtBank in Nürnberg gegründet und nur fünf Jahre später in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Im Jahr 2000 war die Consorsbank zudem die erste Bank des Landes, die den Handel über WAP-fähige Mobiltelefone im Angebot hatte.

Im Jahr 2002 schlossen sich Consors und Cortal zu “Cortal Consors” zusammen. Danach entwickelte sich das Unternehmen zu einer der führenden Direktbanken Europas. 2014 wurde das Unternehmen umbenannt und ist seitdem bekannt als Consorsbank, welche eine eingetragene Marke der BNP Paribas ist. Die BNP Paribas Gruppe besteht aus vielen Gesellschaften. Dazu gehören unter anderem das BNP Paribas Asset Management und das BNP Paribas Cardif Deutschland.

Geschichte des Unternehmens im Überblick:

  •  Gründung 1994 als “Consors”
  • Trading über WAP-fähige Mobiltelefone 2000
  • 2002 Zusammenschluss Consors und Cortal zu “Cortal Consors”
  • 2010 erste Bank Europas, die den Handel online mit iPhone-App ermöglicht
  • Änderung der Marke in Consorsbank 2014 und eingetragene Marke der BNP Paribas
  • Einführung von Apple Pay und Google Pay 2019

BNP Paribas

Die französische Großbank BNP Paribas gehört zu den führenden europäischen Banken. Sie beschäftigt nahezu 200.000 Mitarbeiter in rund 70 Ländern und ist damit auch international vertreten. Seit 1947 gibt es die BNP Paribas Gruppe auch in hierzulande, wobei sie sich erfolgreich auf dem Markt etabliert hat. Die Bank betreut sowohl Privatkunden als auch Unternehmen und institutionelle Kunden.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

Auszeichnungen der Consorsbank

Mit Erfahrungen aus über 25 Jahren Arbeit leistet die Consorsbank und ihre Mitarbeiter im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete Arbeit. Sowohl für seine Produkte als auch für Beratung und Service wurden dem Unternehmen mehrfach Preise verliehen. Dazu gehören unter anderem Folgende Auszeichnungen:

  • Beste Wertpapiersparpläne
  • Top Karrierechancen für Frauen
  • Bester Online-Broker
  • Ausgezeichnete App
  • Testsieger Schulungen
  • Hervorragende ETF-Sparpläne
  • Nachhaltiges Unternehmen
  • Fairste Direktbank
  • uvm.

Und das sind nur einige der neusten Auszeichnungen im Besitz der Consorsbank. Diese wurden von verschiedenen unabhängigen Finanzexperten, wie zum Beispiel FOCUS, FOCUS MONEY, EXTRA Magazin, Euro am Sonntag, dem Stern oder Investment Trends, verliehen. Die Erfahrungen mit der Consorsbank scheinen also relativ positiv zu sein.

Regulierung – Ist die Consorsbank ein regulierter Broker?

Da es immer mehr Broker und andere Anbieter auf dem Markt gibt, ist es schwer sich für den passenden Partner an seiner Seite zu entscheiden. Viele Faktoren spielen bei der Wahl eine Rolle. Doch die wohl wichtigste Eigenschaft, die sich der Kunde bei dem ohnehin schon risikobehafteten Handel von Wertpapieren wünscht, ist Sicherheit. Leider finden sich immer noch vereinzelt schwarze Schafe in der Branche, die schon die Auswahl einer Bank bzw. eines Brokers zum Risiko machen.

Mit einem Blick auf die Regulierung kann die Gefahr eines Betrugs oder des Datenmissbrauchs allerdings direkt erkannt werden. Seriöse Unternehmen sind grundsätzlich im Besitz einer gültigen Lizenz, was beweist, dass diese durch eine unabhängige Aufsichtsbehörde reguliert werden. Die in Deutschland wohl bekannteste Anstalt ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Bafin logo

Da sich der Unternehmenssitz in Nürnberg und damit in Deutschland befindet, ist für die Regulierung der Consorsbank die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) zuständig. Diese verantwortet die Überwachung und Kontrolle aller in Deutschland ansässigen Unternehmen im Bereich der Finanzdienstleistungen. Als Bank gehört die Consorsbank auch in diesen Bereich.

Die BaFin wurde 2002 ins Leben gerufen und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Von dort aus steuert die Anstalt die Banken-, die Versicherungs- sowie die Wertpapieraufsicht. Mit der Regulierung durch die BaFin kann die Consorsbank das Vertrauen ihrer Kunden stärken. Als Kunde bei der Consorsbank wird einem dementsprechend eine sichere und zuverlässige Nutzung wie auch Handel gewährleistet. Zudem ist ein Kunde der Consorsbank vor Betrug oder Missbrauch seiner Daten geschützt.

Sicherheit für den Kunden – Wie sicher ist die Consorsbank?

Für die Sicherheit der Kunden ist zusätzlich auf mehrere Art und Weisen gesorgt. Zum einen werden Internetseiten verschlüsselt übertragen, was am URL leicht zu erkennen ist. Hier steht nämlich gleich zu Beginn “https://” und im Login-Bereich können Sie ein kleines Schloss vor der Internet-Adresse sehen. Zudem wird der Kunde bei Überweisungen ab 1.000 Euro und mehr automatisch per SMS darüber informiert. Darüber hinaus ist das Online-Banking ebenfalls mit Sicherheitsfeatures ausgestattet, welche einen zusätzlichen Schutz vor Betrug bieten.

Ein weiterer Stichpunkt, den der Kunde mit Sicherheit auch sehr wichtig findet, ist die Einlagensicherung. Da die Consorsbank sowohl Mitglied der BNP Paribas S.A. mit Sitz in Frankreich als auch Teil der deutschen Niederlassung der BNP Paribas S.A. ist, ist man als Kunde bei der Consorsbank sozusagen doppelt geschützt.

Zum einen gilt eine Absicherung im französischen “Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution” (FGDR) in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde. Zum anderen ist das Vermögen des Kunden auch durch den deutschen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB) in Höhe von bis zu 90 Mio. Euro pro Kunde abgesichert.

Während Wertpapiere vom deutschen Einlagensicherungsfonds nicht geschützt werden, gilt durch die FGDR eine Absicherung von Wertpapieren im Rahmen der Wertpapiergarantie. Diese ist unabhängig von der Währung und beläuft sich auf bis zu 70.000 Euro pro Kunde.

Das Angebot für den Kunden im Test

Neben dem klassischen Banking bietet die Consorsbank, wie so viele andere Banken auch, ihren Kunden die Möglichkeit zum Handel mit Wertpapieren. Der Kunde achtet dabei allerdings nicht nur auf die Flexibilität beim Handeln, sondern auch auf einige weitere Faktoren. Dazu gehört insbesondere die Anzahl der Märkte, die gehandelt werden können und gegebenenfalls anfallende Kosten oder Gebühren. Das weitere Angebot der Bank außerhalb vom Handel ist oftmals auch von hoher Bedeutung. Aus diesem Grund wurden diese Faktoren getestet und folgenden Erfahrungsbericht näher beschrieben.

Welche Handelsprodukte bietet die Consorsbank an?

Neben der Sicherheit des Unternehmens sind die zum Handel verfügbaren Märkte eines der wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines Anbieters oder Bank. Dabei macht die Consorsbank einen recht positiven Eindruck, denn das Angebot umfasst nicht nur Aktien/Indizes und Fonds. Auch Märkte wie Anleihen, Rohstoffe, Aktienanleihen bzw. Zertifikate und Währungen (Forex) können mit einem Depot der Consorsbank gehandelt werden. Bei diesem Angebot kann man sich als Kunde der Consorsbank nicht beschweren.

Aktien/Indizes

Beim Handeln von Aktien kann der Trader je nach Region, Branche oder Future selektieren. Im Angebot sind unter anderem Aktien des DAX, STOXX 50, Dow Jones oder TECDAX.

Fonds

Dank der breiten Risikostreuung kann ein Kunde bei der Consorsbank trotz des Risikos von Kurs- und Dividendengewinnen profitieren. Dadurch, dass in viele verschiedene Wertpapiere und Märkte investiert wird, wird das Risiko im Vergleich zum Einzelinvestment reduziert.

Anleihen

Für das Leihen von Geld an Staaten oder Unternehmen erhält der Kunde Zinsen. Dabei kann er zwischen kurz-, mittel- oder langfristigen Anleihen wählen und einfach mit mehr als 14.000 Anleihen börslich oder außerbörslich handeln.

Rohstoffe

Die Consorsbank bietet ihren Kunden zudem die Möglichkeit in Edelmetalle, Münzen und Barren sowie weitere Rohstoffe zu investieren.

Aktienanleihen/Zertifikate

Aktienanleihen haben den Vorteil, dass der Kunde eine feste Zahlung von Zinsen erwarten kann und er die Aktienanleihe jederzeit flexibel kaufen oder verkaufen kann. Allerdings besteht natürlich dennoch das Risiko von Verlusten.

Währungen

Mit dem Handel von ausländischen Währungen (sogenannten Forex) kann man als Kunde der Consorsbank unmittelbar vom Wechselkurs profitieren. Hierbei ist es dem Trader möglich direkt in der Fremdwährung anzulegen.

Andere Angebote außer Trading

Als Bank hat die Consorsbank neben dem Wertpapierhandel noch weitere Produkte im Sortiment. Dazu gehört das klassische Girokonto mit Kreditkarte, der Bereich Sparen und Anlegen wie auch Finanzieren.

Girokonto

Mit dem kostenlosen Girokonto der Consorsbank erhält der Kontoinhaber nicht nur eine Girocard und Visa Card (Kreditkarte) kostenlos, sondern hat die Möglichkeit unterwegs online per App mit dem iPhone oder Android-Smartphone zu bezahlen. Die Kontoführung ist dabei ebenfalls gebühren- und kostenfrei. Geld abheben kann der Kunde bei der Consorsbank mit seiner Visa Card kostenlos ab einer Höhe von 50 Euro an allen Automaten im Euroraum. Liegt der abgehobene Betrag darunter, werden Gebühren in Höhe von 1,95 Euro fällig.

Die Kontoeröffnung bei der Consorsbank ist ebenso schnell wie simpel. Ein Consorsbank-Konto kann ganz einfach in drei Schritten eröffnet werden. Dazu richtet der Kunde zunächst online sein Konto ein, lässt seine Identität per Videochat oder in der Postfiliale prüfen und kann sich im Anschluss direkt online einloggen und loslegen. Dabei ist auch Mobile- und Online-Banking verfügbar.

Sparen und Anlegen

Auch im Bereich Sparen und Anlegen ist die Consorsbank sehr breit aufgestellt. Dabei gibt es auch attraktive Aktionen und Angebote, die dem Kunden zahlreiche Vorteile bieten. Zum Beispiel Sparpläne ab 25 Euro im Monat, ETFs für 0 Euro handeln oder 30 Euro Prämie für das Werben von Freunden. Im Bereich Sparen reicht das Angebot von Sparplänen wie dem ETF-Sparplan, über das Tagesgeldkonto bis hin zum Festgeldkonto. Anlagen können unter anderem in Form von Aktien, ETFs, Fonds oder Gold getätigt werden.

Wertpapierhandel

Der Wertpapierhandel lockt Trader auch mit interessanten Aktionen, wie einem Einsteiger-Depot, den Consorsbank Star-Partnern oder dem einfachen Depotübertrag.

Finanzieren

Auch was Finanzierungen angeht, ist der Kunde gut bedient, denn das Finanzierungsangebot beinhaltet Baufinanzierungen, Raten-Kredite ebenso wie Kfz-Leasings. Egal ob es um Finanzierung einer Immobilie oder einen Ratenkredit mit flexibler Laufzeit geht – als Kunde bei der Consorsbank findet man ein passendes Angebot.

Kleines Fazit zu meinen Consorsbank Erfahrungen

Das Angebot des Unternehmens hat in unserem Test einen positiven Eindruck hinterlassen. Sowohl die Aktionen und Produkte, die außerhalb des Bereichs Trading zur Verfügung stehen als auch das Handelsangebot selbst haben gut abgeschnitten. Zu den Produkten zählen das Girokonto, Spar- und Anlagemöglichkeiten sowie Finanzierungen.

Mit einer Vielzahl von Märkten, die gehandelt werden können findet jeder Kunde für sich das passende Wertpapier. Das Handelsangebot umfasst dabei unter anderem Indizes, Anleihen, Rohstoffe und ausländische Währungen. Meine Erfahrungen mit der Consorsbank im Bereich des Angebots sind positiv.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

Handelsplattform der Consorsbank vorgestellt

Ein Kriterium, das bei der Wahl eines Anbieters ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist, ist die jeweilige Handelsplattform. Dabei zählt nicht nur die angebotene Software für den Handel, sondern auch welche Analyse-Tools zur Verfügung stehen und aus welchen Konten oder Depots man wählen kann.

Doch auch anfallende Kosten und Gebühren, der gebotene Kundenservice und Support sowie gegebenenfalls Weiterbildungsmöglichkeiten werden bei der Entscheidung berücksichtigt. Daher werden nachfolgend meine Consorsbank Erfahrungen in diesen Bereichen beschrieben.

Charting und Analyse

In Sachen Analyse und Charting wird der Kunde bei der Consorsbank mit Sicherheit nicht enttäuscht. Denn auch hier findet sich ein breites Angebot an Charts und Analysetools, die dem Kunden wertvolles Wissen und Informationen mitgeben. Mit den Analystenmeinungen erhält der Trader sogar spezifische Tipps und Empfehlungen für Käufe oder Verkäufe, basierend auf den aktuellen Kursen und Einschätzungen der Analysten.

Consorsbank Analystenmeinungen

Dem Trader angezeigt werden auch Informationen zu aktuellen Anlagetrends und der Marktentwicklung, die von den Experten der Consorsbank recherchiert wurden. Zusätzlich kann der Kunde auch die interaktiven Charts der Consorsbank zur Analyse hinzuziehen. Dabei hat er Zugriff auf mehr als 30 konfigurierbare Funktionen und Charts.

Die sogenannte Chartanalyse von Trading Central kann man hingegen ausschließlich als Kunde der Consorsbank nutzen. Dafür muss sich dieser mit seiner Kontonummer und der 5-stelligen PIN anmelden. Ein weiteres interessantes Tool ist der Wertpapiervergleich. Dabei kann der Trader bis zu vier verschiedene Wertpapiere auswählen und diese anschließend miteinander vergleichen.

Consorsbank Wertpapiervergleich

Ein Angebot das wiederum jeder nutzen kann ist die Watchlist. Dieses Tool hilft dem Trader verschiedene Märkte, Kurse und Entwicklungen ebenso wie seine persönlichen Investments und Anlagen im Blick zu behalten. Dabei kann er auch das interaktive Chart-Tool nutzen und wird mit relevanten Finanz-News zu den Wertpapieren aus der eigenen Watchlist versorgt.

Handelssoftware

Als Software, mit der der Handel ganz einfach durchgeführt und Anlagen gemacht werden können, gibt es bei der Consorsbank den ActiveTrader für jedermann und den ActiveTrader Pro speziell für erfahrene Trader.

ActiveTrader

Mit dem ActiveTrader bietet die Consorsbank eine umfangreiche Handelssoftware, die sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader gut geeignet ist. Dabei kann die Oberfläche individuell angepasst werden und der Kunde erhält Börsennachrichten in Echtzeit. Zudem kann er eigene Kurslisten erstellen, wodurch er einen Überblick über all seine Werte behalten kann. Die Software ist sowohl als Download als auch als Web-Version verfügbar.

Consorsbank ActiveTrader

ActiveTrader Pro

Als Erweiterung gibt es zusätzlich die Profi-Software “ActiveTrader Pro”. Dabei erwartet den Kunden nicht nur ein neues Design, sondern auch weitere Funktionen wie zum Beispiel “Stop-Limit”, “Iceberg” und eine Echtzeit-Gewinn- und Verlustrechnung. Darüber hinaus kann der Anwender sein Layout nach persönlichen Wünschen individuell anpassen.

Consorsbank ActiveTrader Pro

Mobile Trading mit der Consorsbank App

Neben der Mobile App, die das Mobile Banking ermöglicht, und der SecurePlus App, gibt es auch die Consorsbank CFD App. Diese erlaubt das Mobile Trading und der Trader kann unabhängig von seinem aktuellen Standort online CDFs handeln und verwalten. So hat der Kunde seine Anlagen auch unterwegs immer im Blick und kann dementsprechend schnell auf Marktveränderungen reagieren.

Consorsbank Mobile Trading

Diese Konten und Depots bietet die Consorsbank an

Bei der Wahl des passenden Brokers spielt auch das Angebot an verschiedenen Depot- und Konto-Typen eine wichtige Rolle. Die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden unterscheiden sich genauso wie die Kunden selbst. Daher sollte ein Anbieter nicht nur ein Modell anbieten in der Hoffnung, dass jeder Kunde damit zufrieden ist. Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein.

Die Consorsbank bietet Tradern vier verschiedene Konto- bzw. Depot-Typen an. Dabei variieren die Vorteile und Konditionen je nach Modell, sodass jeder Kunde das jeweils beste Angebot nutzen kann.

Kostenloses Wertpapierdepot:Einsteiger-Depot:Young Trader Depot:Trader-Konto:
Führungskosten0€0€0€0€
Ordergebühr9,95 € bis 69,00 €3,95 € (erste 12 Monate und bis 20.000 €)
9,95 € bis 69,00 € (ab 2. Jahr)
0€ (erste 2 Jahr)
9,95 € bis 69,00 € (ab 3. Jahr)
3,95 € (erste 12 Monate und bis 20.000 €)
9,95 € bis 69,00 € (ab 2. Jahr)

Kostenloses Wertpapierdepot

Mit dem kostenlosen Wertpapierdepot der Consorsbank kann der Trader zahlreiche Fonds, ETFs und Zertifikate an mehr als 30 Börsen weltweit handeln – und das ohne Kontoführungskosten. Auch die Profi-Software ActiveTrader steht kostenlos zur Verfügung. Allerdings werden für den Wertpapierorder Gebühren von zwischen 9,95 Euro und 69,00 Euro berechnet. Diese setzen sich zusammen aus einer Grundgebühr in Höhe von 4,95 Euro und 0,25 % des Kurswertes.

Einsteiger-Depot

Das Einsteiger-Depot ist besonders gern für Anfänger und unerfahrene Trader geeignet. Nicht nur, dass die Konto- und Depotführung kostenlos sind und eine große Anzahl an Anlageprodukten zur Verfügung steht. Dem Trader werden zusätzlich Tipps zum Einstieg und Unterstützung bei der Wahl des passenden Anlageprodukts gegeben. Dabei werden für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren allerdings Gebühren angerechnet.

In den ersten 12 Monaten ist es bei Beträgen bis 20.000 Euro eine Gebühr von 3,95 Euro. Ab 20.000,01 Euro kommen zu der Grundgebühr von 3,95 Euro zusätzlich 0,25% des Kurswertes dazu, höchstens aber 69,00 Euro. Ab dem 13. Monat betragen die Gebühren zwischen 9,95 Euro und 69,00 Euro und setzen sich genauso wie beim kostenlosen Wertpapierdepot zusammen.

Young Trader Zero

Das Young Trader Zero Depot ist, wie der Name schon andeutet, ausschließlich für junge Menschen im Alter zwischen 18 und 15 Jahren verfügbar. Auch dieses Depot erfordert keine Kontoführungskosten. Es bringt jedoch noch mehr Vorteile mit sich.

Der wohl größte Vorteil ist, dass Inhaber dieses Depots zwei Jahre lang von sämtlichen Ordergebühren befreit sind. Hinzu kommen zwei kostenlose Expertengespräche. In zwei mal 45 Minuten kann der Young Trader all seine Fragen zum Thema Handel los werden. Diese werden von einem der kompetenten Trading-Experten der Consorsbank beantwortet.

Trader-Konto

Dieses Konto ist für jeden Trader geeignet. Vom Einsteiger bis zum alten Hasen ist hier jeder gut aufgehoben. Mithilfe der Tools, die die Consorsbank bereitstellt kann jeder seine Anlagen auf professionellem Niveau organisieren und im Blick behalten. Auch bei diesem Modell fallen keine Kontoführungskosten an.

Lediglich für den Wertpapierorder werden Gebühren verlangt. Diese liegen bei 3,95 Euro in den ersten 12 Monaten bei einem Betrag von bis zu 20.000 Euro. Ab dem 13. Monat oder ab einer Höhe von über 20.000 Euro betragen die Gebühren mindestens 9,95 Euro.

Kosten und Gebühren

Die Kosten und Gebühren unterscheiden sich, wie eben schon beleuchtet, je nach gewähltem Depot- bzw. Konto-Typ. Grundsätzlich gelten allerdings allgemeine Bestimmungen zu Preisen und Kosten, die im Folgenden zur Übersicht zusammengefasst sind:

Börsen in Deutschland, Frankreich und Spanien:
4,95 € (Grundgebühr)
+ 0,25 % vom Ordervolumen (Provisionssatz)
min. 9,95 €
max. 69,00 €
US-Börsen:
19,95 € (Grundgebühr)
+ 0,25 % vom Ordervolumen (Provisionssatz)
min. 24,95 €
max. 69,00 €
Sonstige Börsen:
49,95 € (Grundgebühr)
+ 0,25 % vom Ordervolumen (Provisionssatz)
min. 54,95 €
kein Höchstbetrag

Hinzu kommen allerdings gegebenenfalls zusätzliche Kosten des jeweiligen Handelsplatzes, wie zum Beispiel 2,50 Euro zzgl. Transaktionsentgelt an der Börse Stuttgart. Außerdem muss der Trader mit weiteren Orderkosten, Verwaltungskosten und besonderen Konditionen für Fonds, Zertifikate und SFDs rechnen. Diese sind aber alle Online eindeutig ausgewiesen.

Depoteröffnung bei der Consorsbank

Hat man sich nach Abwägung aller relevanten Faktoren schließlich für die Consorsbank als Anbieter entschieden, soll die Entscheidung selbstverständlich nicht schon bei der Depoteröffnung bereut werden. In Bezug darauf beschäftigen den Kunden mit hoher Wahrscheinlichkeit zwei Fragen:

  1. Wie funktioniert die Depoteröffnung bei der Consorsbank?
  2. Wie lange dauert die Depoteröffnung bei der Consorsbank?

Um ein Depot bei der Consorsbank zu eröffnen, müssen im Grunde drei einfache Schritte durchlaufen werden. Diese ähneln denen der normalen Kontoeröffnung. Dafür muss der zukünftige Konto- bzw. Depot-Inhaber zunächst online ein Depot seiner Wahl eröffnen, das heißt seine Daten angeben. Dieser Vorgang geht in der Regel sehr schnell und dauert nicht länger als 10 Minuten. Anschließend muss er seine Identität nachweisen. Dafür hat er zwei Möglichkeiten. Entweder online per Videochat oder aber in einer Postfiliale. Sobald der Kunde identifiziert wurde, kann er sich online in sein Depot bei der Consorsbank einloggen und mit dem Handeln loslegen.

Consorsbank Depoteröffnung

Depotübertrag

Der Depotübertrag zur Consorsbank läuft in vier einfachen Schritten ab. Zunächst eröffnet der Kunde online ein Depot (wie oben beschrieben). Daraufhin bekommt dieser per Post ein Willkommenspaket von der Consorsbank, in dem die Zugangsdaten enthalten sind.

Mit diesen kann er sich online einloggen, muss anschließend das Online-Formular ausfüllen, ausdrucken und bei der Bank einreichen, von der die Wertpapiere übertragen werden sollen. Der Depotübertrag nimmt in der Regel zwischen zwei und vier Wochen in Anspruch. Sobald dieser Vorgang beendet ist, erhält der Depotinhaber zehn Freetrades, die innerhalb von einem Jahr genutzt werden können.

Kundenservice und Support

Die Consorsbank bietet verschiedene Wege der Kontaktaufnahme. Per Telefon sind die Mitarbeiter der Consorsbank von Montag bis Sonntag zwischen 7:00 Uhr und 22:30 Uhr erreichbar. Neben dem klassischen Anruf und der etwas aufwendigeren Kontaktaufnahme per Post, kann der Kunde sich auch per E-Mail oder Fax an den Kundenservice wenden.

Er kann allerdings auch das Kontaktformular oder den Live-Chat nutzen, um seine Fragen zu klären. Zudem gibt es einen FAQ-Bereich, in dem die wichtigsten Fragen beantwortet sind sowie die sogenannte Community. In dieser können sich Trader mit den Finanzexperten der Consorsbank aber auch mit anderen Anlegern austauschen.

Adresse:
Consorsbank
Bahnhofstraße 55
90402 Nürnberg
Telefon:
0911 / 369-30 00
Mo. – So. von 7:00 bis 22:30 Uhr
Fax:
0911 / 369-10 00
E-Mail:

Weiterbildungsmöglichkeiten

Das Weiterbildungsangebot der Consorsbank ist genauso groß, wie das Trading-Angebot. Dabei werden nicht nur Webinare auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens angeboten, sondern auch Finanz-Wissen direkt online auf der Internetseite der Consorsbank angeboten. Hier findet man neben dem Geldlexikon unter anderem Informationen für Einsteiger, Wichtiges zum Thema Sparen und Anlegen wie auch Steuer-Wissen.

Consorsbank Weiterbildung Webinare

Faziz zu meinen Consorsbank Depot Erfahrungen

Die Consorsbank hat sich mit Erfahrungen aus 25 Jahren Arbeit sehr gut auf dem Markt etabliert und ist einer der bekanntesten Direktbanken Deutschlands. Nicht nur die Regulierung durch die BaFin, auch die doppelte Sicherung der Kundeneinlagen zeigt, dass die Consorsbank ein seriöser Anbieter für Geldanlagen und Investments ist. Das bestätigen auch zahlreiche Auszeichnungen verschiedener, unabhängiger Finanzexperten.

Neben den klassischen Produkten einer Bank, wie zum Beispiel das Girokonto mit Kreditkarte oder Finanzierungen, bietet die Consorsbank auch ein breites Portfolio an Produkten im Wertpapierhandel. Darunter unter anderem Indizes, Anleihen und ausländische Währungen (Forex). Mit der Handelssoftware ActiveTrader sowie der Mobile Trading App steht dem Handeln nichts mehr im Weg. Mit der Verfügbarkeit von vier verschiedenen Konto- bzw. Depot-Modellen ist auch für jeden – vom Einsteiger bis zum erfahrenen Trader – das Passende dabei.

Auch der Service und Support überzeugen durch verschiedene Wege der Kontaktaufnahme und die gute Erreichbarkeit. Allein die Kosten und Gebühren, die unter anderem beim Kauf von Wertpapieren anfallen, beeinflussen meine Erfahrungen. Diese sind im Vergleich zu anderen Anbietern etwas hoch.

Meine Bewertung der Consorsbank Erfahrungen: 4.4 out of 5 stars (4,4 / 5)

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

Weitere interessante Beiträge: 

ProRealTime-logo
Tastyworks-logo
Quotrix-Primaermarkt
viTrade-Logo
MultiCharts-Logo
AgenaTrader Logo
Banx Logo
Forex Factory Logo
Direktbroker-FX Logo
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.