Welche Trading Strategien gibt es? – Beispiele

Beim Handel an den Finanzmärkten werden Sie auf mehrere beliebte Trading Strategien stoßen. Sie können auch feststellen, dass Ihr Erfolg mit einer Strategie nicht den Erfolg einer anderen widerspiegelt. Letztendlich liegt es an Ihnen, zu entscheiden, welche die beste Handelsstrategie für Sie ist. Einige wichtige Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, sind Ihr Persönlichkeitstyp, Ihr Lebensstil und die verfügbaren Ressourcen. 

In diesem Artikel gehen wir einige der gängigsten Trading Strategien durch, die Sie dazu inspirieren könnten, Ihren eigenen Handelsplan zu erstellen, neue Handelstechniken zu testen oder sogar Ihre bestehende Handelsstrategie zu verbessern. 

Trading Strategie Methoden

Welche Trading Strategien gibt es?

News-Trading-Strategie 

Eine Nachrichtenhandelsstrategie umfasst den Handel auf der Grundlage von Nachrichten und Markterwartungen, sowohl vor als auch nach Pressemitteilungen. Der Handel mit Nachrichtenankündigungen kann eine geschickte Denkweise erfordern, da sich Nachrichten auf den digitalen Medien sehr schnell verbreiten können. Händler müssen die Nachrichten unmittelbar nach ihrer Veröffentlichung bewerten und schnell beurteilen, wie sie gehandelt werden sollen. Einige wichtige Überlegungen sind:

  • Sind die Nachrichten bereits vollständig im Preis eines Instruments eingepreist oder nur teilweise? 
  • Entspricht die Nachricht den Markterwartungen? 

Das Verständnis dieser Unterschiede in den Markterwartungen ist entscheidend für den Erfolg bei der Verwendung einer News-Trading-Strategie.

kryptowährungen news kalender - Marktanalyse in 6 Schritten erklärt
kryptowährungen news kalender

Tipps zur Nachrichtenhandelsstrategie:

  • Behandeln Sie jeden Markt und jede Pressemitteilung als einzelne Einheit. 
  • Entwickeln Sie Handelsstrategien für bestimmte Pressemitteilungen. 
  • Markterwartungen und Marktreaktionen können sogar noch wichtiger sein als Pressemitteilungen.

Vorteile des Nachrichtenhandels 

  • Eine definierte Ein- und Ausstiegsstrategie
  • Der Einstieg und Ausstieg aus einem Trade hängt davon ab, wie der Markt die Nachrichten interpretiert, was üblicherweise im Plan eines Traders beschrieben wird. 
  • Viele Handelsmöglichkeiten. Jeden Tag gibt es mehrere Nachrichtenereignisse und Wirtschaftsmeldungen, die Handelsmöglichkeiten bieten können. Sie können wichtige Nachrichtenankündigungen mit einem Wirtschaftskalender verfolgen.

Nachteile des Nachrichtenhandels 

  • Risiko über Nacht. Je nach Art der Nachricht können Handelspositionen über mehrere Tage offen sein. Alle Positionen, die über Nacht offenbleiben, unterliegen einem Übernachtrisiko. 
  • Der Nachrichtenhandel erfordert Expertenwissen. Nachrichtenhändler müssen verstehen, wie sich bestimmte Ankündigungen auf ihre Positionen und den breiteren Finanzmarkt auswirken. Außerdem müssen sie in der Lage sein, Nachrichten aus Marktperspektive und nicht nur subjektiv zu verstehen.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)


Handelsstrategie am Ende des Tages 

Die End-of-Day-Trading-Strategie beinhaltet den Handel nahe dem Börsenschluss. End-of-Day-Händler werden aktiv, wenn klar wird, dass sich der Preis „beruhigt“ oder schließt. Diese Strategie erfordert das Studium der Preisbewegung im Vergleich zu den Preisbewegungen des Vortages. End-of-Day-Händler können dann spekulieren, wie sich der Preis basierend auf der Preisaktion bewegen könnte, und sich für alle Indikatoren entscheiden, die sie in ihrem System verwenden. Händler sollten eine Reihe von Risikomanagementaufträgen erstellen, einschließlich einer Limit-Order, einer Stop-Loss-Order und einer Take-Profit-Order, um das Übernachtrisiko zu reduzieren.

Dieser Handelsstil erfordert weniger Zeitaufwand als andere Handelsstrategien. Dies liegt daran, dass es nur notwendig ist, Diagramme zu ihren Öffnungs- und Schließzeiten zu studieren.

Schlusskurs-Beispiel

Vorteile des End-of-Day-Handels 

  • Er ist für die meisten Händler geeignet. Der Handel am Tagesende kann eine gute Möglichkeit sein, mit dem Handel zu beginnen, da keine Notwendigkeit besteht, mehrere Positionen einzugeben. 
  • Weniger Zeitaufwand. Trader können Charts analysieren und Market Orders entweder morgens oder abends platzieren, sodass dies im Vergleich zu anderen Strategien deutlich weniger zeitaufwendig sein kann.

Swing-Trading-Strategie 

Der Begriff „Swing Trading“ bezieht sich auf den beidseitigen Handel mit den Bewegungen eines Finanzmarktes. Swingtrader zielen darauf ab, ein Wertpapier zu „kaufen“, wenn sie vermuten, dass der Markt steigen wird. Andernfalls können sie einen Vermögenswert „verkaufen“, wenn sie vermuten, dass der Preis fallen wird. 

Swingtrader nutzen die Schwankungen des Marktes, wenn der Preis von einem überkauften zu einem überverkauften Zustand hin und her schwingt. Swingtrading ist ein rein technischer Ansatz zur Analyse von Märkten, der durch das Studium von Charts und die Analyse der einzelnen Bewegungen erreicht wird.

Erfolgreiches Swingtrading hängt von der Interpretation der Länge und Dauer jedes Swings ab. Darüber hinaus müssen Swingtrader Trends identifizieren, bei denen die Märkte auf ein steigendes Niveau von Angebot oder Nachfrage stoßen. Trader berücksichtigen auch, ob das Momentum bei jedem Swing zu- oder abnimmt, während sie Trades überwachen.

Suchen Sie nun nach dem passenden Trend bzw. Swing im Chart

Vorteile des Swingtradings 

  • Swing-Trading kann im Vergleich zu anderen Handelsstrategien für Menschen mit begrenzter Zeit besser geeignet sein. Es bedarf jedoch einiger Forschung, um zu verstehen, wie Schwingungsmuster funktionieren. 
  • Viele Handelsmöglichkeiten. Beim Swing-Trading handelt es sich um den Handel auf „beiden Seiten“ des Marktes, sodass Händler bei einer Reihe von Wertpapieren Long- und Short-Positionen eingehen können. 

Nachteile des Swing-Tradings 

  • Risiko über Nacht. Einige Trades werden über Nacht gehalten, was zusätzliche Risiken mit sich bringt, aber dies kann abgemildert werden, indem Sie eine Stop-Loss-Order auf Ihre Positionen platzieren. 
  • Es erfordert umfangreiche Recherchen. Um zu verstehen, wie man Märkte analysiert, ist viel Forschung erforderlich, da die technische Analyse aus einer Vielzahl von technischen Indikatoren und Mustern besteht.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)


Daytrading-Strategie 

Daytrading oder Intraday-Trading eignet sich für Trader, die tagsüber aktiv traden möchten, in der Regel als Vollzeitberuf. Daytrader nutzen Preisschwankungen zwischen den Öffnungs- und Schließzeiten des Marktes. Daytrader halten häufig mehrere Positionen an einem Tag offen, lassen Positionen jedoch nicht über Nacht offen, um das Risiko einer Marktvolatilität über Nacht zu minimieren. Es wird empfohlen, dass Daytrader einem organisierten Handelsplan folgen, der sich schnell an schnelle Marktbewegungen anpassen kann.

Daytrading Indikatoren Beispiel

Vorteile des Daytradings 

  • Es besteht kein Übernachtrisiko. Definitionsgemäß erfordert der Intraday-Handel, dass kein Trade über Nacht offenbleibt. 
  • Begrenztes Intraday-Risiko. Ein Daytrader eröffnet nur kurzfristige Trades, die normalerweise etwa 1 bis 4 Stunden dauern, was die Wahrscheinlichkeit von Risiken minimiert, die bei längerfristigen Trades bestehen können. 
  • Zeitflexibler Handel. Daytrading könnte für Leute geeignet sein, die Flexibilität bei ihrem Trading wünschen. Ein Daytrader könnte im Laufe des Tages 1 bis 5 Positionen eingehen und alle schließen, wenn die Ziele erreicht oder ausgestoppt werden. 
  • Mehrere Handelsmöglichkeiten. Ein Daytrader kann lokale und internationale Märkte nutzen und viele Positionen innerhalb des Tages eröffnen und schließen.

Nachteile des Daytradings 

  • Es erfordert Disziplin. Ähnlich wie bei anderen kurzfristigen Stilen erfordert der Intraday-Handel Disziplin. Händler sollten eine vorher festgelegte Strategie mit Ein- und Ausstiegsniveaus anwenden, um ihr Risiko zu steuern. 
  • Ruhige Geschäfte. Dies ist der Fall, wenn sich einige Positionen im Laufe des Tages nicht bewegen, was zu erwarten ist.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren: Jetzt zu den besten Konditionen traden

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Trend-Trading-Strategie 

Diese Strategie beschreibt, wenn ein Händler die technische Analyse verwendet, um einen Trend zu definieren, und nur Trades in Richtung des vorher festgelegten Trends eingeht.

Mehrere Trendfolge-Tools können zur Analyse bestimmter Märkte verwendet werden, darunter Aktien, Staatsanleihen, Währungen und Rohstoffe. Trendtrader müssen sich in Geduld üben, da es schwierig sein kann, den Trend zu reiten. Mit genügend Vertrauen in sein Handelssystem sollte der Trendtrader jedoch in der Lage sein, diszipliniert zu bleiben und seine Regeln zu befolgen. 

Es ist jedoch ebenso wichtig, zu wissen, wann Ihr System nicht mehr funktioniert. Dies geschieht normalerweise aufgrund einer grundlegenden Marktveränderung, daher ist es wichtig, Ihre Verluste zu begrenzen und Ihre Gewinne beim Trendtrading laufen zu lassen.

Trend-Dreieck

Vorteile des Trendtradings 

  • Es ist ein nützliches Vorgehen. Der Trendhandel eignet sich für Personen mit begrenzter Zeit, nachdem ihr Trendidentifikationssystem erstellt wurde. 
  • Viele Handelsmöglichkeiten. Ein vorherrschender Trend kann verschiedene Gelegenheiten zum Einstieg und Ausstieg aus einem Trade bieten. Darüber hinaus kann Trendhandel beinhalten, „beide Seiten“ des Marktes zu spielen.

Scalping-Handelsstrategie 

Händler, die eine Scalping-Strategie verwenden, platzieren sehr kurzfristige Trades mit kleinen Preisbewegungen. Scalper zielen darauf ab, einen kleinen Gewinn aus jedem Trade zu „skalpen“, in der Hoffnung, dass sich alle kleinen Gewinne ansammeln. Als Scalper müssen Sie eine disziplinierte Ausstiegsstrategie haben, da ein großer Verlust viele andere Gewinne zunichtemachen kann, die sich langsam und stetig angesammelt haben. Scalping ist besonders üblich beim Handel mit Währungspaaren.

Scalping auf jeder Preisstelle im Footprint Chart

Vorteile des Scalpings 

  • Es besteht kein Übernachtrisiko. Scalper halten keine Übernachtpositionen und die meisten Trades dauern höchstens ein paar Minuten. 
  • Als Nebenjob geeignet. Scalping eignet sich für Personen, die flexibel handeln möchten. 
  • Viele Handelsmöglichkeiten. Scalper eröffnen im Vergleich zu anderen Trading Strategien mehrere kleine Positionen mit einem weniger definierten Kriterium, daher gibt es viele Handelsmöglichkeiten.

Positionshandelsstrategie 

Positionshandel ist eine beliebte Handelsstrategie, bei der ein Händler eine Position über einen langen Zeitraum hält. Normalerweise Monate oder Jahre, und dabei geringfügige Kursschwankungen ignoriert, um von langfristigen Trends zu profitieren. Positionstrader neigen dazu, Fundamentalanalysen zu verwenden, um potenzielle Preistrends innerhalb der Märkte zu bewerten, berücksichtigen aber auch andere Faktoren wie Markttrends und historische Muster.

Positions Trading Beispiel 2

Vorteile des Positionstradings 

  • Hohe Gewinne. Der Positionshandel ermöglicht Händlern eine hohe Hebelwirkung, da die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers geringer ist als beim herkömmlichen Handel. 
  • Weniger Stress. Einer der größten Vorteile des Positionstradings ist, dass Positionen nicht täglich überprüft werden müssen.

Nachteile des Positionstradings 

  • Erheblicher Verlust. Positionstrader neigen dazu, geringfügige Schwankungen zu ignorieren, die zu vollständigen Trendumkehrungen werden und zu erheblichen Verlusten führen können. 
  • Kosten. Der Swap ist eine Provision, die an den Broker gezahlt wird. Wenn die Position über einen längeren Zeitraum offen ist, können die Swaps einen großen Betrag bilden.

Was ist die beste Trading Strategie? 

Wenn es um Handelsstrategien geht, können sie alle unter bestimmten Marktbedingungen gut abschneiden. Die beste Handelsstrategie ist eine subjektive Angelegenheit. Es wird jedoch empfohlen, eine Trading Strategie basierend auf Ihrem Persönlichkeitstyp, Ihrer Disziplin, dem verfügbaren Kapital, der Risikotoleranz und der Verfügbarkeit auszuwählen. Sie können jede dieser oben genannten Trading Strategien auf einem Demokonto risikofrei testen und üben.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 11/07/2022 von Alex Abate

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.