Was ist Trading? | In 10 Minuten erklärt

Sie wollen wissen was Trading ist? – Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig! Mit mehr als 4 Jahren Erfahrungen an den Finanzmärkten erkläre ich Ihnen genau, wie das Trading funktioniert und welche Möglichkeiten es beim Handel gibt! Erfahren Sie mehr über die Vorteile und Risiken des Handels.

Erklärung:

Trading heißt auf Deutsch übersetzt “Handel” oder “handeln”. Darunter versteht man bestimmte Vermögenswerte an einem öffentlichen Handelsplatz (Börse) zu kaufen und zu verkaufen. Die Börse legt automatisch durch die Anzahl an Käufern und Verkäufern den Preis für ein Asset fest.

Welche Vermögenswerte werden getradet?

An der Börse gibt es unzählig viele Finanzprodukte und Vermögenswerte, die von Tradern gehandelt werden. Die Auswahl ist fast grenzenlos. Jedes Finanzprodukt und Vermögenswert hat seine Vor- und Nachteile. Ich habe ihnen die beliebtesten Assets notiert:

was ist trading

Von manchen haben Sie vielleicht noch nie gehört! An der amerikanischen Börse kann man sogar “Kühe” handeln. Die Auswahl ist sehr riesig und man kann sein Geld gestreut anlegen oder kurzfristig spekulieren bzw. handeln.

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Je höher das Risiko ist, desto höher ist der mögliche Gewinn und Verlust.

Die Vorteile und Nachteile vom Trading

In der nachfolgenden Tabelle habe ich die Vorteile und Nachteile zusammengefasst. Ob Sie mit dem Trading beginnen wollen, müssen Sie selbst entscheiden. Es ist eine Möglichkeit einfach und unkompliziert Geld zu verdienen, jedoch braucht man dafür eine Menge an Übung und professionelles Wissen. Es ist risikoreich und zugleich sind die Chancen sehr groß!

VorteileNachteile
Es ist möglich Geld mit dem Computer zu verdienen.Sie brauchen professionelles Wissen, sonst verlieren Sie.
Sie haben keine körperliche Anstrengungen.Sie treten gegen Trader an, welche Millionen verdienen.
Es sind unbegrenzte Gewinne möglich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Was ist Trading? – Genauer Einblick in die Börse

Im unteren Bild sehen Sie einen einfach dargestellten “Ausschnitt” der Börse. In echt bewegen sich diese Zahlen in Millisekunden. Käufer und Verkäufer legen sekundlich den Preis fest! Immer wenn Sie einen Vermögenswert kaufen oder verkaufen benötigen Sie eine Gegenpartei, sonst funktioniert es nicht.

Findet sich keine Gegenpartei zu einem bestimmten Preis, so muss die Börse zwangsläufig einen neuen Preis finden. Als Trader treten Sie als Verkäufer oder Käufer an der Börse auf.

trading

Wie starte ich zu 100% sicher mit dem Trading?

Dank dem Internet braucht man heutzutage lediglich einen Online Broker für das Geschäft mit Finanzprodukten. Dieser stellt Ihnen die nötige Infrastruktur (Handelsplattform, Support, Liquidität) für das Trading. Ein Account ist direkt in wenigen Minuten eröffnet. Es war noch nie so einfach einen Zugang zu den Vermögenswerten zu bekommen.

Das Trading lässt sich mit virtuellem Geld (Demokonto) oder schon ab einem Mindesteinsatz von 1€ durchführen! Auch die Investition von höheren Summen sind problemlos möglich. Durch immer mehr Teilnehmer am Markt, hat sich die Liquidität stark erhöht.

Hinweis:

Die sicherste Methode, um mit dem Handel zu beginnen, ist es sich ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben zu erstellen und damit zu üben.

Für das Trading kann ich aus meinen langjährigen Erfahrungen an den Finanzmärkten kann ich Ihnen die unten vorgestellten Anbieter empfehlen. Sie zählen zu den Besten im deutschsprachigen Raum und bieten Ihnen gute Konditionen.

Die ersten Schritte an der Börse:

 Suchen Sie sich einen seriösen Anbieter mit günstigen Gebühren

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto

Testen Sie die Handelsplattform aus und lernen Sie diese richtig zu benutzen

Lernen Sie verschiedene Methoden anzuwenden und fundamentale Daten zu lesen

Ich kann Ihnen das kostenlose Sammelwerk für Trader empfehlen. In über 7 eBooks bekommen Sie professionelles Know-How für den Börsenhandel:

was ist trading

Meine empfehlenswerten Anbieter für den Börsenhandel:

Welche Trading Arten gibt es? Im Sprachgebrauch unterscheidet man zwischen:

  • Scalping: Positionen werden nur wenige Sekunden gehalten. Gewinne von wenigen Punkten.
  • Daytrading: Kurzfristiges Trading. Alle Positionen werden am Ende eines Tages geschlossen. Es ist wie ein normaler Arbeitstag.
  • Swing Trading: Positionen werden längere Zeit gehalten. Ziel ist es große Bewegungen der Märkte mitzunehmen.

Der Handel lässt sich an der Börse kurzfristig und langfristig gestalten. Sie müssen selbst entscheiden, welche Handelsstil Ihnen am besten liegt. Eine Vermischung der Handelsarten ist meiner Meinung nach nicht empfehlenswert, da es zu starken Verwirrungen kommen kann.

Was ist Trading? – Meine Erfahrungen & Fazit

Auf dieser Seite habe ich Ihnen einen Überblick zu dem brandheißen Thema Trading gegeben und Ihnen meine Erfahrungen mitgeteilt. Der Handel ist heutzutage mit einem Internetanschluss von jedem Ort der Welt möglich. Sie sollten sich allerdings den Risiken und den Chancen bewusst sein, welche ich weiter oben beschrieben habe!

Den Handel kann man in wenigen Minuten starten, jedoch sollten Sie sich den Risiken bewusst sein. Es benötigt aus meinen Erfahrungen Zeit und Aufwand, um profitabel handeln zu können. Vergessen Sie nicht, dass Sie gegen echte Profis an der Börse traden, welche nur darauf warten anderen Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Trading ist eines der fairsten Geschäfte der Welt, denn Händler tauschen 1 zu 1 immer ein Produkt aus. Dies können Aktien, Währungen, Staatsanleihen oder andere Assets sein.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Handel!

Andre Wi.Erfahrener Trader seit mehr als 4 Jahren
Was ist Trading
5 (100%) 3 votes