Twitter Aktie kaufen und investieren – Anleitung für Einsteiger

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat weltweit eine enorm positive Wahrnehmung, während er in Deutschland lange Zeit doch recht stiefmütterlich behandelt wurde. Dies führte dazu, dass das Unternehmen auch bei den Aktionären zunächst nicht wirklich im Brennpunkt stand.

Inzwischen hat sich Twitter aber neben seiner primären Nachrichtenfunktion auch als Micro-Blogging-Service durchgesetzt und bietet auf seiner Plattform den Social Media-Anhängern reichlich Platz zum Austausch. Anleger sollten die Aktie, die immer wieder von frischen Innovationen des Unternehmens profitiert, im Blick haben. Es sind immer wieder schöne Kursgewinne möglich, die die Spekulation mit Twitter Aktien antreiben.


Aktien von Twitter kaufen – Wie geht man vor?

Wenn die Entscheidung gefallen ist, Aktien von Twitter zu erwerben, fängt gerade für Anfänger im Aktionärswesen die Arbeit an. Es müssen nun viele Informationen über die Aktie und das Unternehmen eingeholt werden, um zu bestimmen, ob der Kauf der Aktie tatsächlich ein lohnendes Geschäft wird. Diese Bestimmung kann nur mit einem kühlen Kopf und dem nötigen Wissen um den Aktienhandel getroffen werden. Erst wenn grundlegende Begriffe und Regeln des Tradens bekannt sind, können weiterführende Informationen entsprechend verarbeitet werden. Das führt dazu, dass der Aktionär (Anteilseigner) beständig immer mehr Erfahrung ansammelt und dann nach einiger Zeit zum erfahrenen Trader werden kann.

Nachdem das notwendige Grundwissen erlangt wurde, kann dann ein Broker herausgesucht werden, bei dem eine Registrierung durchgeführt wird. Auf das neue Brokerkonto sollte dann ein erster Investitionsbetrag eingezahlt werden, um mit dem Trading beginnen zu können. Sie haben zu Beginn bereits die Möglichkeit, ein Demokonto beim Broker zu nutzen. Dies sollten Sie auch unbedingt tun, denn es bietet eine hervorragende Gelegenheit, schon frühzeitig den Broker und die Bedienung seiner Webseite kennenzulernen. Hier können Fehler erkannt werden, die dann bei den Echtgeld Trades vermieden werden. Je mehr Sie über die Webseite des Brokers herausfinden, desto sicherer bewegen Sie sich in der Zukunft bei allen folgenden Trades.

Schritt 1: Wählen Sie den richtigen Broker

Die erste Entscheidung, die ein Anleger-Einsteiger zu treffen hat, ist die Wahl des richtigen Brokers. Diese hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst einmal sollte das Aktienangebot des Brokers durchaus ausgebaut sein. Für den Anleger ist wichtig, dass nicht nur der aktuell anvisierte Trade der Twitter Aktie, sondern auch zukünftige Deals bei einem Broker auf einer Plattform ablaufen können, damit nicht immer wieder neue Konten eingerichtet und verwaltet werden müssen. Sie können sich ein paar Aktien heraussuchen, am besten auch einige unbekanntere Titel, um zu testen, wie tiefgreifend das Angebot des Brokers ist.

Broker und Aktien Trading Plattform - My Watchlist

Dann geht es um die Gebühren, die ein Broker für die Trades aufruft. Sie können viel Geld sparen, besonders wenn Sie mit einem hohen Trading-Volumen arbeiten wollen. Bedenken Sie, dass die Trading-Gebühren bei jeder Transaktion immer wieder fällig werden. Der Kundenservice und die vorhandenen Zahlungsoptionen sollten ebenfalls abgeklopft werden. Schließlich gibt es auch noch Bonusangebote für Neukunden. Dies können beispielsweise Gratis-Trades oder ein Startguthaben sein. Am Ende sollte das beste Gesamtpaket genommen werden, damit das bestmögliche Aktionärs-Erlebnis dabei herausspringen kann.

Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
4,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Anmeldung und Registrierung beim ausgewählten Broker

Sie können sich, nachdem Sie den Broker Ihres Vertrauens gefunden haben, nun an die Registrierung bei diesem Anbieter herantasten. Sie müssen einen Benutzernamen und ein Passwort für den Account wählen und sollten Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit darüber auch die Verifizierung des Kontos abgewickelt werden kann. Nach dieser Registrierung steht Ihnen das Demokonto in der Regel sofort zur Verfügung, wo Sie mit einem fiktiven Guthaben das Trading üben können. Für die weitere Freischaltung des Kontos muss aber noch eine Identifizierung durchgeführt werden.

Sie können diese Identifizierung als Video-Ident oder als Post-Ident durchführen. Der Video-Ident hält den Vorteil parat, dass Sie schon nach wenigen Minuten auf das Konto den vollständigen Zugriff erlangen. Der Post-Ident verlangt etwas mehr Geduld und ist normalerweise erst nach ein paar Tagen wirklich abgeschlossen. Sobald Sie den vollen Zugriff auf das Konto erreicht haben, können Sie nun mit dem echten Trading beginnen. Nutzen Sie dennoch weiter auch das Demokonto, um noch nicht benutzt Funktionen zuerst in einem sicheren Bereich auszuprobieren und die Effekte zu sehen.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 3: Geld auf das eigene Konto einzahlen

Sie können nun damit beginnen, das zu investierende Kapital auf Ihr Broker-Konto einzuzahlen. Dabei gibt es zunächst zwei mögliche Strategien. Entweder transferieren Sie sofort das komplette Kapital, das für Investitionen vorgesehen ist, auf das Konto oder aber Sie entscheiden sich für einen fixen Betrag, der jeden Monat auf das Broker-Konto überwiesen wird. Im ersten Fall haben Sie sofort das gesamte Kapital zum Traden zur Verfügung, müssen sich aber im Alltag von einer großen Summe verabschieden. Im zweiten Fall bauen Sie Ihr Kapital langsam auf und steigen nach und nach mit den größeren Summen zur Investition ein. Das hat den Vorteil, dass Sie die Ausgabe im Alltag erheblich weniger spüren. 

Sie sollten auch darüber nachdenken, ob Ihre bevorzugte Zahlungsmethode für Sie in jedem Fall greift, oder ob es sich lohnen könnte, ein eWallet zu installieren, damit noch schnellere Auszahlungen bei Ihnen verfügbar werden. Das ist natürlich eine individuelle Entscheidung, die auch durch die tägliche Praxis bestimmt wird.

Etoro - Geld einzahlen beim Aktien Broker
Geld einzahlen in das Aktiendepot

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 4: Erwerb von Twitter Aktien

Sie können nun die Aktie von Twitter über die Suchfunktion der Broker-Webseite aufrufen und noch einmal alle aktuellen Informationen einer Überprüfung unterziehen. Wenn der Kauf immer noch ein gutes Geschäft ist, können Sie über den Button Kaufen nun zur Orderseite gelangen. Es bietet sich an, einen Stop Loss und Take Profit einzugeben, wenn Sie das Geschäft absichern wollen. Der Stop Loss sorgt dafür, dass keine allzu hohen Verluste entstehen. Sie setzen dabei einen Kurswert fest, der Ihnen einen Prozentsatz der Investition wieder zusichert. Wird der Kurswert erreicht, verkauft der Broker die Aktien und Sie haben noch immer Geld aus der Investition übrig, das wieder investiert werden kann. Beim Take Profit dagegen legen Sie einen erstrebenswerten Gewinnpunkt fest und geben diesen Kurswert ein, um ohne ständig den Kursverlauf verfolgen zu müssen, den besten Preis zum Verkauf mitzunehmen. Auch hier funktioniert der Verkauf automatisiert. 

Sie können an diesen Punkt auch einen Hebel setzen, was sich aber gerade für Anfänger aber nicht wirklich eignet. Das Verlustrisiko wird dadurch nämlich erheblich vergrößert, mit den Hebeln können erfahrene Trader deshalb erheblich erfolgreicher arbeiten.

Die Kennzahlen von Twitter an der Börse sind:

  • WKN: A1W6XZ
  • ISIN: US90184L1026

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was ist die Twitter Aktie?

Die Twitter Aktie hat in den vergangenen fünf Jahren extrem zugelegt und fährt Gewinne von mehr als 140 % in dieser Zeitperiode ein. Dies verdankt der Konzern der Innovation seiner Kreativköpfe, die es immer wieder schaffen, Twitter an den Puls der Zeit anzupassen. Zuletzt zeigte sich die Aktie aber doch recht wechselhaft und brach nach Gewinnen regelmäßig auch immer wieder ein. Im Rahmen des letzten Jahres waren es mehr als 20 %, die die Aktie an Kurswert verlor.

Daher wird die Aktie auch fast schon als Risiko-Wertpapier eingestuft, da sich Gewinne und Verluste mit schöner Regelmäßigkeit abwechseln und kaum vorhersehbar sind. Dazu kam dann noch zuletzt die Tatsache, dass sich Milliardär Elon Musk als potentieller Käufer von Twitter in den Vordergrund spielte und damit auch für ein Beben im Kurswert der Aktien sorgte. Bislang ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen, was für zusätzliche Unsicherheit bei den Anlegern sorgt.

Hier sehen Sie den aktuellen Preischart der Twitter Aktie:

Warum sollte man in Twitter Aktien investieren?

Bei Twitter haben die Analysten zuletzt die Gewinnprognose nach oben revidiert, was für eine positive Haltung gegenüber der Aktie gesorgt hat. Dazu kommt noch, dass die Twitter Aktie als leicht unterbewertet gilt und daher auch kurzfristig einige Sprünge nach oben im Kurswert vollziehen kann. Dies sind grundsätzlich positive Signale aus der Fundamentalanalyse der Aktie. Das langfristige Wachstum wird aktuell mit nahezu 90 % Potential bewertet, was ein unglaublich hoher Wert ist. Diese Chancen erzwingen eigentlich eine Investition, wenn da nicht die derzeit vorliegende Ausnahmesituation wäre. Die Aktie wird immer noch mit einem mittleren Risiko bewertet, was aufgrund der hohen Volatilität ebenfalls vorhandene Möglichkeiten für die Zukunft preisgibt. 

Das Analystenhaus Jefferies & Company gab zuletzt im Mai 2022 ein Kursziel von 48,00 USD heraus, was noch stets kleinere Gewinne möglich machen sollte. Der Wert ist jedenfalls etwas geringer angesetzt, als dies zuletzt noch Ende 2021 von der Goldmann Sachs Group angesetzt wurde, die noch auf 60,00 USD beharrten. So muss auch bei den Kurszielen bedacht werden, dass die Twitter Aktie auch die Expertenmeinungen spaltet und einfach keine sicheren Trends zu sehen sind. Die langfristige Wachstumsprognose ist aber sicherlich das größte Argument für einen Kauf.


Worauf man dennoch achten sollte

Es gibt einige Haken bei der Twitter Aktie, deren Kursverlauf sehr schwankend ist und der eine gewisse Unvorhersehbarkeit mit sich bringt. Die enorm hohe langfristige Wachstumsprognose wird wieder relativiert durch die aktuell vorherrschende Ausnahmesituation der Aktie, die sich aus dem Verhältnis von Wachstum und Dividende zur Kurs-Gewinn-Zahl ergibt. Die Ausnahmesituation für Twitter scheint besonders groß zu sein, was auch die Prognose des langfristigen Wachstums offenbar stark beeinflusst und einen unrealistischen Wert ergibt. Die Aktie befindet sich zudem in einer Phase der Underperformance im Verhältnis zum SP500 und auch dieser Prozentwert ist ungewöhnlich hoch angesetzt, sodass grundsätzlich Vorsicht geboten ist. 

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Die Twitter Aktie bringt ebenfalls keine Vorteile, wenn es darum geht, ein solides, langfristiges, passives Einkommen aufzubauen. Es gibt keinerlei Dividendenzahlungen bei Twitter. Das in Zusammenhang mit dem wenig aufheiternden Kursziel soll Anleger aktuell nach Meinung der Analysten eher zum Verkaufen der Aktie anregen. Dieser Trend macht eine doch recht negative Stimmung rund um die Aktie aus, der die positiven Wachstumsprognosen ebenfalls nicht wirklich unterstützt. Viele Anleger trauen dem Braten aktuell nicht und möchten sich an der unsicheren Sache nicht beteiligen. Die Tatsache, dass sogar eine Empfehlung zum Verkauf der Aktie besteht, lässt befürchten, dass ein Einbruch des Kurswerts ebenfalls eine legitime Option für die nahe Zukunft ist.


Alternativen und Konkurrenz von Twitter

Die Konkurrenz in der Social Media Branche ist groß. Dabei ist auffällig, dass Twitter im Vergleich zur Konkurrenz über einen erheblich kleineren Kurswert der Aktie verfügt und auch bei den anvisierten Kurszielen schlechter dasteht. Die Analysten bewerten obendrein die Aktien von Meta Platforms (ex Facebook) leicht positiver und New Work SE (ex XING) erheblich positiver. Die meisten Konkurrenten von Twitter erhalten zudem eine Kaufempfehlung, während bei Twitter der Verkauf im Mittelpunkt steht. Dazu kommt noch, dass die Twitter Aktie auch wesentlich weniger Aufmerksamkeit von den Analysten erhält. 

Twitter Aktie: Überblick der Vor- und Nachteile

Die wichtigsten Vor- und Nachteile der Twitter Aktie haben wir hier für Sie noch einmal zusammengefasst.

VORTEILE
NACHTEILE
Durch Werbeeinnahmen wird ein hoher Umsatz generiert, der bisher immer zu großen Zugewinnen führte
Unsicherheit durch große Schwankungen
Unternehmen ist in einer Trendbranche weltweit ganz oben mit dabei und hat starke Marktpositionierung
Potentieller Kauf von Twitter durch Elon Musk verschärfte die Lage
Innovationen und Neuerungen finden Anklang bei Nutzern

Es war sicherlich nicht besonders glücklich, dass Elon Musk ankündigte, Twitter kaufen zu wollen und gleichzeitig eine Beschränkung der Tweet-Freiheit aufheben wollte. Das sorgte für viel Aufregung der Nutzer und viele sahen bereits Donald Trump wieder an seinem Smartphone sitzen. Glücklicherweise kam diese Utopie zunächst dann doch nicht zustande, aber für Unsicherheit hat sie zusätzlich gesorgt. Das ist auch das Hauptproblem der Twitter Aktie, die zuletzt sehr wankelmütig war und an der Börse nicht wirklich vorhersehbar auftrat.

Durch ständig steigenden Werbeeinnahmen ist Twitter ausgezeichnet im Geschäft und verdient jede Menge an seinen Tweets und Timelines. Das sollte eigentlich für eine solide Basis sorgen. Das Unternehmen arbeitet zudem in einer noch immer als Trendbranche bezeichneten Wirtschaftskategorie und hat eine starke Marktposition weltweit. Die dazu notwendigen Innovationen und Neuerungen kommen in der Regel gut an. Wenn es einmal nicht klappt, reagiert Twitter auf die User-Wünsche und nimmt auch wieder Modelle zurück.

Fazit: Twitter Aktie kaufen oder nicht?

Wir können den Kauf der Twitter Aktie derzeit nicht empfehlen. Die Aktie scheint einige positive Werte einer besonderen Marktsituation zu verdanken, die die Werte ein wenig aufgeweicht hat. Dagegen sind eindeutige Signale zu sehen, die derzeit eher einen Verkauf bedingen würden. So empfehlen es auch die Top-Analysten der Branche. Die Kursziele sind nur knapp gesteckt und auch eine Dividende gibt es nicht, sodass für den Kauf die Argumente dann doch sehr schmal werden. Bei der Twitter Aktie scheint ein Abwarten angebracht zu sein, ein Kauf jedoch würde gerade ein großes Investitionsrisiko mit sich bringen.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Weitere Beiträge zu Aktien:

Zuletzt geupdated am 25/11/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert