Trading ohne Mindesteinzahlung – Die besten Anbieter

Broker, die Trading ohne Mindesteinzahlung ermöglichen, stehen hoch im Kurs. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass die besten Anbieter niedrige Mindesteinzahlung mit guten Leistungen verbinden. Broker mit niedrigen Mindesteinzahlungen eignen sich hervorragend für Trader, die anfangen, und erleichtern den schnellen und einfachen Zugang zum Finanzmarkt. Während viele Forex- und Aktienhandelsplattformen Tausende erfordern, um ein Konto zu eröffnen, bieten einige der besten Online-Broker nur geringe oder keine Bargeldanforderungen. Hier erklären wir die Vor- und Nachteile von Plattformen, die einen minimalen Kapitaleinsatz erfordern, und listen die Top-Broker mit niedrigen Mindesteinlagen auf.

Trading ohne Mindesteinzahlung

Mindesteinzahlungen erklärt 

Online-Broker verlangen vom Trader normalerweise eine Einzahlung, um ein Konto einzurichten und mit dem Handel zu beginnen. Egal, ob Sie mit Aktien, Forex oder binären Optionen handeln, Sie müssen oft Hunderte oder Tausende setzen, bevor Sie eine Position eröffnen können. Natürlich variieren die Mindesteinzahlungen zwischen den Anbietern.

Broker mit niedrigen Mindesteinzahlungen können Händler ansprechen, die ein Live-Konto testen möchten, bevor sie erhebliches Geld investieren. Sie können auch verwendet werden, um das Risiko zu diversifizieren, indem ein großer Pot zwischen mehreren Strategien und Plattformen aufgeteilt wird. Darüber hinaus können einige Strategien nur unter realen Marktbedingungen getestet werden, sodass ein Demo-Trading-Konto keine wirkliche Hilfe darstellt.

Market Maker, Broker, die die entgegengesetzte Seite des Handels einnehmen, haben im Allgemeinen die niedrigsten Mindestanforderungen, obwohl ECN-Forex-Broker auch wenig bis gar keine Einzahlungsanforderungen bieten können. Aber obwohl die Kapitalanforderungen variieren können, ist es wichtig, einen Broker zu wählen, der reguliert ist und die Handelsinstrumente bietet, die Sie benötigen, um erfolgreich zu sein. 

Beispielsweise werden Broker in Europa in der Regel von der CySEC reguliert, während australische Trader nach einer Lizenzierung durch die ASIC suchen sollten. Und britische Investoren für die Aufsicht durch die FCA. Ebenso sollten alle suchenden Händler überprüfen, ob die Anbieter in ihrer Gerichtsbarkeit zugelassen sind. 

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren – ob Aktien, ETFs, CFD Handel oder Optionen: Jetzt bei diesen einem dieser drei Online Broker zu den besten Konditionen handeln:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,1 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2,5€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Vorteile von Brokern mit niedrigen Mindesteinzahlungen

Die Eröffnung eines Kontos bei einem Broker mit niedriger oder ohne Mindesteinzahlung bietet mehrere Vorteile:

  • Anfänger – Neueinsteiger können zum Beispiel etwas über den Forex-Markt lernen, ohne mehr zu riskieren, als sie sich leisten können.
  • Zugang – wenn Sie mehrere Märkte testen möchten, können Sie Ihr Kapital auf mehrere Vermögenswerte verteilen, von Aktien, Indizes und Devisen bis hin zu Edelmetallen wie Gold und Silber.
  • Auftragsgröße – Broker mit niedrigen Mindesteinzahlungen akzeptieren möglicherweise kleinere Auftragsgrößen, die für diejenigen mit weniger Bargeld attraktiv sein können.
  • Ressourcen – die meisten Broker bieten eine Reihe von Leitfäden, Tutorials und Tipps zur Unterstützung von Handelsstrategien an. Eine kleine Einzahlung, sogar nur 1 Euro, könnte Ihnen Zugang zu den Tools eines Brokerage-Unternehmens gewähren.
Assets Margin

Nachteile von Brokern mit niedrigen Mindesteinlagen

Es kann einen oder mehrere Nachteile bei der Verwendung von Brokern mit niedrigen Mindesteinzahlungen geben:

  • Betrug – Es gibt eine große Anzahl von Betrügereien im Einzelhandel im Internet. Und einige Broker können die Kapitalanforderungen senken, um Trader anzulocken. Daher sollten angehende Trader überprüfen, ob ein Broker von der zuständigen Behörde reguliert wird und positive Bewertungen erhält.
  • Versteckte Gebühren – Plattformen können den Bargeldbedarf reduzieren und dann zusätzliche Gebühren für andere Handelsdienste erheben, von Kontoinaktivitätsgebühren bis hin zu monatlichen Wartungskosten. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich für einen seriösen Broker mit transparenten Preisen zu entscheiden.

Leistungsspektrum von Brokern

Online-Broker, die Trading ohne Mindesteinzahlung oder mit geringen Anforderungen in Aussicht stellen, sind eine großartige Option für neue Händler. Sie verbinden Investoren mit den Finanzmärkten und ermöglichen Händlern, das Leistungsspektrum eines Brokers zu testen oder Strategien zu verfeinern.  Es ist jedoch wichtig, nicht zu vergessen, dass Sie immer eine legitime Plattform mit den erforderlichen Tools, schnellem Marktzugang und regulatorischem Schutz benötigen. Schauen Sie sich unsere Liste der besten Broker mit niedrigen Mindesteinzahlungen an, um noch heute mit dem Handel zu beginnen.

1. Capital.com

Capital.com ist ein Broker mit Sitz auf Zypern und CySEC-Regulierung. Als junger Broker ist Capital.com rasch zu den Branchenführern aufgestiegen, und begeistert durch sein vielfältiges Angebot an über 50 Krypto-CFDs, sowie CFDs auf Aktien, Devisen, Indizes und Rohstoffe.

Die Mindesteinzahlung bei Capital.com beträgt bei zahlreichen akzeptierten Einzahlungsmethoden nur 20 EUR. Es gibt jedoch eine Ausnahme: mindestens 250 EUR bei Banküberweisung.

Capital.com Aktien-Plattform 5 - Aktiencharts können im Detail bearbeitet werden

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. eToro

eToro ist ein führender Online-Broker mit Sitz in Limassol, Zypern. Der Anbieter wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert und ist Mitglied des Investor Compensation Fund (ICF).

Mindesteinzahlung von 50 USD bei der ersten Einzahlung. Für weitere Transaktionen beträgt die Mindesteinzahlung ebenfalls nur 50 USD.

Screenshot-Aktienhandelsplattform-Etoro

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3. Plus500

Plus500 ist ein in Großbritannien ansässiger und börsennotierter CFD-Broker mit Büro in Limassol, Zypern. Die Regulierung erfolgt durch CySEC und die britische FCA (Financial Conduct Authority).

Mindesteinzahlung von 100 EUR für die Ersteinzahlung und nachfolgende Einzahlungen.

Plus500 Handelsplattform Screenshot

(Risikowarnung: 77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

4. Libertex 

Libertex ist ein Online-CFD-Broker mit Sitz in Limassol, Zypern und CySEC-reguliert.

Die Mindesteinzahlung beträgt, vom Kontotyp abhängig, 10 bis 100 USD.

Libertex-Kryptowaehrungen-Plattform

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

5. RoboForex 

RoboForex ist ein Online-Broker, der Handelsaktiva auf seinen Pro-Cent-, Pro-Standard- und RAMM-Live-Konten bereitstellt. Der Broker bietet eine beeindruckende Auswahl an Plattformen, einschließlich MT4 und MT5, zusammen mit optimaler Regulierung, attraktiver Boni und niedriger Mindesteinzahlung.

RoboForex wurde 2009 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Belize und wird von der International Financial Services Commission (IFSC-Nummer 000138/210) reguliert.

Alle Einzahlungsmethoden sind kostenlos und schnell und die meisten Methoden erfordern eine Mindesteinzahlung von 10 USD/EUR bei Standardkonten.

MetaTrader 4 WebTrader vom Broker RoboForex

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

6. Markets.com 

Markets.com ist ein Online-Forex- und CFD-Broker. Benutzer können zwischen mehreren Plattformen und einer Reihe von Instrumenten wählen, während sie mit einem Broker handeln, der in mehreren Gerichtsbarkeiten reguliert ist.

Markets.com begann 2008 mit der Betreuung von privaten Tradern. Nach einer Reihe hochkarätiger Partner, darunter Arsenal FC, sowie einem CEO, der sich für den Einsatz von Technologie zur Verbesserung der Benutzererfahrung einsetzt, hat sich der Broker einen guten Ruf erworben. Heute ist Markets.com Teil von Finalto Limited (ehemals TradeTech Group), einem Bestandteil von Playtech PLC und einem FTSE 250-gelisteten Unternehmen.

Es gibt keine Gebühr für Einzahlungen und die Mindesteinzahlung beträgt 100 Einheiten Ihrer Basiswährung.

Markets.com Trading Plattform

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Fazit: Warum verlangen Broker eine Mindesteinzahlung?

Online-Broker verlangen eine Mindesteinzahlung, um die Kosten für die Einrichtung des Kontos zu decken und um sicherzustellen, dass Händler über genügend Kapital verfügen, um Positionen in dem von ihnen gewählten Markt zu eröffnen. Die Mindesteinzahlungen variieren von 500 bis zu nur 1 Euro.

Kann ich Forex mit 1 Euro handeln? Ja, einige Online-Broker bieten Mindesteinzahlungen ab nur 1 Euro an und verfügen über regulierte Handelsplattformen.

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 09/08/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.