Was ist ein Trading Bot? – Definition & Erklärung

Der Begriff Trading Bot wird zunehmend oft diskutiert, ohne seine eigentliche Bedeutung zu kennen. In diesem Beitrag stellen wir die Rolle der Bots im Trading mit Kryptowährungen dar, weil sich der Einsatz hier besonders auszahlt. Indes kann der Bot beim Handel mit jedem Asset eingesetzt werden.

Trading Bot

Trading Bots beim Kryptohandel

Kryptowährungen sind dafür bekannt, dass sie unglaublich volatil sind, wobei die Preise selbst innerhalb von Minuten dramatisch schwanken. Investoren haben auch die Möglichkeit, weltweit und zu jeder Tageszeit am Handel mit Kryptowährungen teilzunehmen. Zusammengenommen schränken diese Faktoren die Effektivität des menschlichen Kryptowährungshandels auf verschiedene Weise ein.

Erstens können Anleger in vielen Fällen nicht schnell genug auf Preisänderungen reagieren, um die optimalen Trades zu erzielen, die ihnen theoretisch zur Verfügung stehen. Verlangsamte Börsen und Transaktionszeiten verschärfen dieses Problem weiter. Zweitens können Anleger den Kryptowährungsmärkten einfach nicht so viel Zeit widmen, wie nötig ist, um immer die besten Trades zu erzielen. Dies würde eine Rund-um-die-Uhr-Überwachung der Kryptowährungsbörsen auf der ganzen Welt erfordern.

Zum Glück für viele Anleger gibt es Lösungen für diese Probleme. Eine der primären Lösungen sind Trading Bots oder automatisierte Tools, die Trades durchführen und Transaktionen im Namen menschlicher Investoren ausführen. Sicherlich sind Bots ein umstrittener Bestandteil des Marktes, und es gibt Gründe, sie zu verwenden, ebenso wie es Gründe gibt, sie vollständig abzuschaffen.

Trading Bot – welche Typen gibt es?

Es gibt viele Arten von Bots. Einer der beliebtesten Typen ist der Arbitrage-Bot. Arbitrage-Bots sind Tools, die Preise börsenübergreifend untersuchen und Trades tätigen, um Diskrepanzen auszunutzen. Da der Preis einer Kryptowährung wie Bitcoin von Börse zu Börse tendenziell etwas variiert, können Trading Bots, die sich schnell genug bewegen, Börsen schlagen, die bei der Aktualisierung ihrer Preise verzögert sind.

Andere Arten von Bots verwenden historische Preisdaten, um Handelsstrategien zu testen und den Anlegern theoretisch einen Vorsprung zu verschaffen. Wiederum andere Bots sind so programmiert, dass sie Trades zu bestimmten Signalen wie Preis oder Handelsvolumen ausführen.

Bot im Trading

Trading Bot – die Funktionsweise

Investoren können kostenlose Bot-Programme abonnieren, um ihren Handel mit Kryptowährungen oder anderen Assets zu unterstützen. Andererseits haben viele Bots Nutzungsgebühren, von denen einige ziemlich hoch sein können. In der Regel suchen Investoren nach dem oder den Bots, die für sie am nützlichsten sind, und laden dann den Code von einem Entwickler herunter. Jeder Trading Bot hat unterschiedliche Anforderungen an Software und Hardware.

Bots können unglaublich hilfreich sein, obwohl es eine anhaltende Debatte darüber gibt, ob sie im Kryptowährungshandel zugelassen werden sollten. Um die Wirkung eines Bot zu maximieren, muss ein Investor jedoch wissen, wie er das Tool am besten nutzt. Beispielsweise müssen Anleger über die richtigen Konten verfügen, die an digitalen Währungsbörsen eingerichtet sind.

Sie müssen diese Konten mit Kryptowährungsbeständen auffüllen. In vielen Fällen müssen sie noch Investitionsentscheidungen treffen, beispielsweise wann sie kaufen oder verkaufen. Ein Trading Bot ist keine schnelle Lösung für einen Investor, der nicht bereit ist, die Zeit und Mühe zu investieren, die für den Erfolg erforderlich sind.

Während Bots bei der Ausführung von Aufträgen helfen können, sind sie kein Ersatz für eine solide Anlagestrategie.

T1Markets Kryptowährungen

Nachteile der Verwendung von Kryptowährungs-Bots 

In Bezug auf die Probleme mit Kryptowährungs-Bots:

  • Erstens bieten viele Bots nur marginale Renditen, selbst wenn sie korrekt funktionieren. 
  • Zweitens sind viele Bots einfach nicht gut konzipiert. Investoren sollten bedenken, dass der Bereich der Trading Bots genauso wenig reguliert ist wie die Welt der Kryptowährungen selbst
  • Drittens und vor allem erfordert die erfolgreiche Nutzung eines Bots eine umfassende Kenntnis der digitalen Währungsmärkte und einen hervorragenden unterstützenden Investitionsplan. 

Für einige Investoren kann ein Trading Bot ein nützliches Werkzeug sein, um den Handel mit Kryptowährungen zu unterstützen. Andere hingegen benötigen seine Dienste möglicherweise nicht mehr, wenn sie sich auf die angemessene Verwendung eines Bots vorbereitet haben.

So codieren Sie einen Trading Bot

Trading Bots sind, wie sie sich anhören: automatisierte Handelsprogramme für Vermögenswerte. Und Sie können lernen, wie Sie einen Trading Bot für Ihre Investitionsanforderungen erstellen. Der Hauptvorteil der Verwendung eines automatisierten Systems ist die Effizienz. Bots können schnellere Entscheidungen treffen, indem sie mehr verfügbare Daten verwenden. Sie sind auch weniger kostspielig als der Einsatz von menschlicher Arbeitskraft, die die gleiche Arbeit weniger effizient erledigt. 

Bots können rund um die Uhr für Sie arbeiten. Trading Bots funktionieren so, dass sie nach Ihren Anlagespezifikationen programmiert sind und alle verfügbaren Daten verwenden, um Marktbewegungen zu analysieren und vorherzusagen.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren: Jetzt zu den besten Konditionen traden

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Der Job eines Trading-Bot

Ein Trading-Bot verwendet einfachen Code, um mehrere grundlegende Aufgaben auszuführen. Wenn Sie Ihren eigenen Bot anpassen möchten, müssen Sie sich mit dem Programmieren vertraut machen:

  • Algorithmische Handelsstrategie: Diese verwendet statistische Modelle, um das Marktverhalten vorherzusagen.
  • Entwickeln Sie ein persönliches Risikoprofil: Dies hängt von Ihrem Zeit- und Wissenseinsatz sowie Ihrem Handelskapital ab.

Backtesting 

Sie müssen Ihre Programme ausführen, um ihren Erfolg zu testen. Diese Tests werden verwendet, um die Programme Ihres Trading-Bot zu validieren. Wenn Sie am automatisierten Kryptowährungshandel interessiert sind, müssen Sie nur Ihren Trading Bot programmieren. Um effektiv zu sein, muss Ihr Bot in der Lage sein, Marktanalysen zu verwenden, um gute Entscheidungen darüber zu treffen, wann er kauft und wann er verkauft. Außerdem muss der Bot entsprechend Ihrem persönlichen Risikoprofil programmiert werden.

Backtesting

Um einen Bot zu programmieren, müssen Sie die grundlegende Programmierung für Python oder eine ähnliche einfache Programmiersprache verstehen. Dies kann entmutigend sein oder auch nicht. Für diejenigen unter Ihnen, die weder am Lernen interessiert sind, noch das Selbstvertrauen haben, zu lernen, ist das in Ordnung. Derzeit gibt es viele Plattformen, die Programme mit vorprogrammierten Bots verkaufen, die Sie einfach anpassen können.

Trading Bot – Strategien  

Während Ihr Bot die Arbeit erledigt, müssen Sie sicherstellen, dass er solide statistische Modelle anwendet, um algorithmische Handelsstrategien zu entwickeln. Es ist für Ihren Bot von Vorteil, die folgenden Kombinationen von Strategietypen zu nutzen: 

  • Makroökonomische Nachrichten (z. B. Gehaltsabrechnung außerhalb der Landwirtschaft oder Zinssatzänderungen)
  • Fundamentalanalyse (z. B. unter Verwendung von Umsatzdaten oder Veröffentlichungshinweisen zu Einnahmen)
  • Statistische Analyse (z. B. Korrelation oder Kointegration)
  • Technische Analyse (z. B. gleitende Durchschnitte)
  • Die Marktmikrostruktur (z. B. Arbitrage oder Handelsinfrastruktur)

Aus eigenen Erfahrungen können wir bestätigen, dass Trading Bots prinzipiell funktionieren, aber keine Wunder bewirken können. Die Qualität eines Bot kann an der Intuition und kreativen Denkfähigkeit seines Entwicklers gemessen werden.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 23/02/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.