Plus500 Konto: So eröffnen Sie Ihr Handelskonto 

Bei Plus500 handelt es sich um einen beliebten Broker für deutsche Anleger, auf den weltweit über 400.000 Trader und Investoren zurückgreifen. Bevor diese jedoch mit dem Handel bei Plus500 beginnen können, müssen sie ein Handelskonto eröffnen. Wie dies funktioniert, erfahren Interessierte im folgenden Beitrag. 

Plus500 Handelsplattform für den Laptop

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Demokonto bei Plus500 eröffnen: Die Anleitung 

Einfacher als die Eröffnung eines vollwertigen Handelskontos ist die Einrichtung eines Demokontos. Dies kann der erste Schritt für Neukunden sein, wenn sich diese mit der Handelsplattform vertraut machen wollen. Zudem ist es im Anschluss leicht möglich, zum vollwertigen Handelskonto zu wechseln. Für die Eröffnung eines Demokontos sind bei Plus500 nur zwei Schritte erforderlich.

1.     Bei Plus500 registrieren 

Zunächst erfolgt die Registrierung bei Plus500. Dies gelingt einfach über die Website mit einem Klick auf „Gratis-Demo probieren“. Im Anschluss ist die einmalige Registrierung erforderlich. Hierfür bedarf es lediglich der Eingabe einer E-Mail-Adresse und die Wahl eines starken Passworts. Zugleich können sich Neukunden via Google-Account, Facebook-Konto oder Apple registrieren. 

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

2.     Demokonto von Plus500 nutzen 

Weitere Schritte sind nicht erforderlich. Bereits jetzt können die Neukunden ihr Demokonto von Plus500 nutzen. Dies überzeugt mit einem virtuellen Guthaben in Höhe von 50.000 US-Dollar, die immer wieder neu aufgeladen werden können. Die Nutzung des virtuellen Kontos ist zeitlich unbegrenzt möglich. Zudem stehen hier alle Funktionen und Features der Handelsplattformen zur Verfügung, auf die auch im Handelskonto zurückgegriffen können. Das Demokonto ist somit der perfekte erste Schritt für den Einstieg bei Plus500. 

Echtgeldkonto bei Plus500 eröffnen: Die Anleitung 

Bei der Eröffnung eines Handelskontos bei Plus500 hängt das Vorgehen davon ab, ob der Trader bereits ein Demokonto besitzt oder vollständig neu bei Plus500 starten möchte. In den folgenden fünf Abschnitten gibt es eine verständliche Anleitung, um bei Plus500 mit dem Handel von Aktien, ETFs, Kryptos und Co. zu beginnen. 

1.     Bei Plus500 registrieren oder zum Echtgeld-Konto wechseln 

Die Registrierung erfolgt bei Plus500 erneut via E-Mail-Adresse und individuellem Passwort. Wer sich nun registriert hat oder schon das Demokonto nutzt, muss lediglich auf das „Wechsel-Symbol“ im Profil klicken. Dann folgt automatisch der Wechsel zum vollwertigen Handelskonto. 

Plus500 Anmeldung

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

2.     Persönliche Daten eingeben 

Unternehmen aus der Finanzbranche sind hierzulande verpflichtet, die persönlichen Daten der Anleger aufzunehmen. Deshalb ist es im folgenden Verlauf erforderlich, weitere Daten anzugeben. Dies umfasst die folgenden Informationen: 

  • Name 
  • Geburtsdatum 
  • Wohnort 
  • Adresse 

Nun stellt Plus500 noch einige Fragen zum Erfahrungsstand beim Trading. Hier können die Kunden individuell anklicken, wie es um den Erfahrungsstand mit Aktien, Hebelprodukten und Co. bestellt ist. Plus500 prüft nun, ob die Handelsprodukte individuell für den Kunden geeignet sind. Die Eröffnung eines Handelskontos ist nur bei ausreichenden Kenntnissen möglich, um die Anleger zu schützen. Allerdings ist es hierfür nicht erforderlich, dass bereits praktisch zahlreiche Trades durchgeführt wurden. Es genügt ein theoretisches Wissen der Neukunden, wenn sich diese beispielsweise mit CFDs auseinandergesetzt haben. 

Plus500 Anlageklassen

3.     Verifizierung bei Plus500 durchführen 

Anschließend ist es erforderlich, die eigene Identität nachzuweisen. Dies ist erneut für alle Broker obligatorisch. Plus500 bietet die Möglichkeit des Online-Ident-Verfahrens. Neukunden müssen eine Kopie des Ausweises hochladen bzw. ein Foto mit dem Smartphone machen. Zudem ist die Vorlage eines Adressnachweis erforderlich. Im Anschluss können die Neukunden noch die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer bestätigen. Die Legitimation ist nach wenigen Minuten erfolgreich abgeschlossen. 

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

4.     Guthaben bei Plus500 einzahlen 

Bevor das Trading bei Plus500 mit dem eigenen Handelskonto möglich ist, müssen die Neukunden Guthaben einzahlen. Für eine Einzahlung klicken die Kunden auf „Kapitalverwaltung“ und im Anschluss „Einzahlung“. Jede Einzahlungsmethode erfordert ein unterschiedliches Vorgehen, das jedoch verständlich beschrieben wird. In nur wenigen Schritten kann das Guthaben auf das Plus500-Handelskonto transferiert werden. Zur Verfügung stehen beispielsweise die folgenden Einzahlungsmethoden: 

  • Kreditkarte 
  • Paypal
  • Banküberweisung 
  • Skrill 
  • Klarna 

5.     Mit dem Handel starten 

Das Handelskonto wurde bei Plus500 erfolgreich eröffnet. Das erste Guthaben ist ebenfalls eingezahlt. Jetzt können die Neukunden von Plus500 mit dem Handel am Finanzmarkt beginnen. Hier stehen unter anderem CFDs auf Aktien, ETFs, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe oder Devisen zur Verfügung. Mit engen Spreads und einer vielseitigen Handelsplattform lässt sich nun die eigene Tradingstrategie beim beliebten CFD-Broker Plus500 umsetzen. 

Warum ein Plus500 Konto eröffnen? 

Mittlerweile gibt es eine vielfältige Auswahl an Brokern. Deshalb stellen sich Anleger nicht selten die Frage, warum sie gerade bei Plus500 ein Handelskonto eröffnen sollten. Als führender Anbieter von CFDs können die Kunden in zahlreiche Basiswerte investieren. Zugleich gibt es ein kostenloses und unbegrenzt nutzbares Demokonto, das für einen leichten Einstieg bei Plus500 steht. Die hohe Sicherheit, die strenge Regulierung und der 24/7-Kundenservice sind weitere Argumente für Plus500. Das Trading bei Plus500 ist zudem ohne Gebühren möglich. Die Spreads gehören zu den engsten Spannen der Branche, sodass Plus500-Kunden von einer höheren Rendite profitieren. 

Plus500 Appa

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Fazit: Die Kontoeröffnung bei Plus500

Wer ein Handelskonto bei Plus500 eröffnen möchte, kann dies in wenigen Schritten tun. Bereits die Einrichtung eines Demo-Accounts gelingt in rund einer Minute. Wenn ein vollwertiges Handelskonto gewünscht ist, lassen sich die Eingabe weiterer persönlicher Daten und die Verifizierung ebenfalls in wenigen Minuten abschließen. Im Anschluss punktet das Plus500-Handelskonto mit einer großen Auswahl an handelbaren Assets, einer komfortablen Handelsplattform mit vielseitigen Features und maximaler Sicherheit für die Kunden des Brokers. 

Häufige Fragen zur Kontoeröffnung bei Plus500? 

Gibt es ein Demokonto bei Plus500? 

Plus500 bietet den Neukunden die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen. Für das virtuelle Demokonto ist keine aufwendige Registrierung bzw. Verifizierung erforderlich. Vielmehr genügen für die Eröffnung eine E-Mail-Adresse und ein starkes Passwort, um direkt im Anschluss die eigene Handelsstrategie zu erproben. 

Ist das Handelskonto von Plus500 sicher? 

Bei Plus500 handelt es sich um einen etablierten und erfahrenen Anbieter im CFD-Trading. Die Datenübertragung erfolgt SSL-verschlüsselt. Zudem wird das Geld der Kunden auf getrennten Bankkonten verwahrt, um das Kundenvermögen im Falle einer Insolvenz zu schützen. Die Plus500SEY Ltd wird von der Seychelles Financial Services Authority autorisiert und auch reguliert. Sicherheitsbedenken muss man folglich nicht haben, wenn ein Handelskonto bei Plus500 eröffnet werden soll. 

Was kann ich bei Plus500 handeln? 

Bei Plus500 handelt es sich um einen CFD-Broker, sodass Kunden mit den Differenzkontrakten von der Wertentwicklung unterschiedlicher Basiswerte profitieren können. Als Basiswerte stehen u.a. Aktien, ETFs, Indizes, Kryptowährungen, Devisen und Rohstoffe zur Verfügung. 

Kann ich auch ein Firmenkonto bei Plus500 eröffnen? 

Die Eröffnung eines Firmenkontos ist bei Plus500 nicht möglich. Vielmehr eignet sich der CFD-Broker ausschließlich für Privatkunden, die ein Tradingkonto eröffnen wollen. 

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Weitere Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 20/02/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.