Jinkosolar Aktien kaufen und investieren – Anleitung für Einsteiger

In den letzten Jahren wurden Aktien, welche sich auf erneuerbare Energien beziehen, immer populärer. Ein Konzern, welcher sich ebenfalls mit erneuerbaren Energien beschäftigt, ist die Firma Jinkosolar. Das chinesische Unternehmen mit Sitz in der Hauptstadt Shanghai produziert und verkauft Solarzellen, Solarmodule und Montagesysteme für Solarmodule. Obwohl das Unternehmen noch recht jung ist, konnte es sich extrem gut ausbauen und gehört heute zu den größten Herstellern auf dem Weltmarkt. Kein Wunder, dass sich Anleger aller Länder für die Aktie der Firma Jinkosolar interessieren. Diese hat in der Vergangenheit eine beachtliche Performance hingelegt.

Aus diesem Grund wird die Jinkosolar Aktie auch Neulingen an der Börse empfohlen. Doch wie geht man denn eigentlich genau vor, wenn man sich für den Kauf einer solchen Aktie interessiert? Für Neueinsteiger im Geschäft der Börse, haben wir Ihnen hier eine Anleitung erstellt. So soll im Folgenden erklärt werden, wie Sie generell in das Geschäft an der Börse einsteigen können und was Sie dabei beachten müssen. Ferner, soll Ihnen die Firma Jinkosolar näher vorgestellt und die Jinkosolar Aktie auf ihre Tragfähigkeit geprüft werden, damit Sie sich einen Überblick darüber verschaffen können, wie es mit dem Unternehmen steht und was Sie ungefähr von einem Kauf der Aktie erwarten können.

Jinkosolar Aktien kaufen — Wie geht man vor?

Wer neu in das Geschäft mit Aktien einsteigen will, sollte dabei einiges beachten, um Risiken und unnötigen Kosten entgegenzuwirken und Kontrolle über das Verfahren zu gewinnen. Während man früher noch über das Telefon an der Börse anrief, um sich hektischen Gesprächen mit gestressten Brokern auszuliefern, ist der Handel mit Wertpapieren mittlerweile ein ganzes Stück einfacher, schneller und komfortabler geworden. Heutzutage ist es ganz einfach möglich Wertpapiere, Devisen und dergleichen vom Computer oder sogar dem Smartphone aus in Sekundenschnelle zu traden. Dabei ist es jedoch zuallererst wichtig, den richtigen Broker zu wählen, um unnötig hohen Gebühren aus dem Weg zu gehen. Hier eine grundsätzliche Anleitung, wie Sie hierbei vorgehen sollten.

Schritt 1: Wöhlen Sie den richtigen Broker

Als erstes müssen Sie dafür einen Broker finden, welcher Ihnen den Kauf von Aktien ermöglicht. Das Internet ist voll davon. Doch wie mit so vielen anderen Dingen auch sollte man hier vorsichtig sein. Nicht alle Anbieter sind so seriös, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Beispielsweise, verkaufen einige Broker gar keine richtigen Aktien, sondern nur sogenannte CFDs. Mit einem CFD können Sie zwar von dem Verlauf des Graphen profitieren, sind jedoch nicht wirklich im Besitz einer Aktie. Möchten Sie mit tatsächlichen Aktien an der Börse handeln, müssen Sie einen Broker finden, welcher Ihnen dies auch wirklich ermöglicht. Ein Broker, welcher sich in den letzten Jahren gut auf dem Markt etablieren konnte und als extrem sicherer und transparenter gilt, ist eToro. Da bei anderen Anbietern oft über faule Tricks, wie Klauseln und versteckte Gebühren, geklagt wird, gibt sich eToro extra transparent und kundenfreundlich.  Zur Identifikation eines guten Brokers sollten Sie auf die folgenden Konditionen achten. 

Ein guter Broker sollte:

  • geringe und transparente Gebühren haben
  • eine Übermittlung von Kursdaten in Echtzeit ermöglichen
  • einen rapiden Handel anbieten
  • einen Kundenservice in deutscher Sprache haben
Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
4,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Anmeldung und Registrierung bei dem ausgewählten Broker

Hat man einmal einen Broker gefunden, welcher all diese Bedingungen erfüllt, geht es daran sich bei der Website des Brokers zu registrieren. Bei seriösen Aktien Plattformen wie eToro, ist es notwendig sich neben der Anmeldung zusätzlich noch zu verifizieren und die eigene Identität zu bestätigen. Dafür müssen Sie zumeist einen Identitätsnachweis (POI), sowie einen Adressnachweis (POA) vorlegen. Ein gültiges Ausweisdokument und einen Nachweis der Meldeadresse genügt hierfür. Auch wenn Ihnen das zunächst etwas umständlich und kompliziert vorkommen mag, ist dieses Vorgehen wichtig, um Betrug vorzubeugen und einen sicheren Ablauf des Handels zu gewährleisten.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 3: Geld auf das eigene Konto einzahlen

Sobald, das Konto freigeschaltet ist, können Sie sich in Ihr Profil einloggen und sich auf der Plattform umsehen. Doch können Sie natürlich noch keine Aktien kaufen, da Sie noch kein Geld auf die Plattform eingezahlt haben. Manche mögen vielleicht noch Bedenken haben und sich nicht ganz sicher fühlen. Hier empfiehlt es sich, ein sogenanntes Demokonto zu nutzen. EToro bietet die Möglichkeit ein solches Demokonto einzurichten und es zunächst einmal mit Spielgeld zu versuchen, um sich mit der Handhabung der Plattform vertraut machen zu können.

Etoro - Geld einzahlen beim Aktien Broker
Geld einzahlen in das Aktiendepot

Die erste Einzahlung hat dann häufig eine höhere Mindesthöhe als die folgenden Einzahlungen. Doch keine Angst, ein solcher Mindestbetrag für die erste Einzahlung liegt meist nur bei wenigen hundert Dollar oder Euro, welche dem Kunden natürlich auf sein persönliches Trading Konto gutgeschrieben werden. Mit geringeren Summen in den Aktienmarkt einzusteigen ist wenig sinnvoll, da es nicht wirklich möglich ist das Risiko durch Diversifikation zu streuen und somit bedeutende und stetige Gewinne zu erzielen. Unterschiedliche Broker Dienste bieten oft unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten an. Auch hier ist es wichtig, sich gut zu informieren, da die verschiedenen Zahlungsdienste unterschiedliche Konditionen haben.

Folgende Fakten und Zahlungsmöglichkeiten gelten bei eToro:

Elektronische Methoden erlauben Trading in Echtzeit

Die Mindesthöhe einer Ersteinzahlung liegt bei 50 EUR

Akzeptiert werden die folgenden Zahlungsmöglichkeiten:

  • PayPal
  • Online-Banking
  • Banküberweisungen
  • Kreditkarten
  • Debitkarten
  • Sofort-Überweisung
  • Rapid Transfer
  • Neteller
  • Skrill

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 4: Erwerb von Jinkosolar Aktien

Damit man sich im Chaos der wirren Zahlen und Codes nicht vertut und ausversehen das falsche Wertpapier erwirbt, haben die unterschiedlichen Aktien individuelle Indikatoren, um sie eindeutig identifizieren zu können. Man kann die Jinkosolar Aktie an der Börse in Frankfurt, als auch an der Wallstreet in New York erstehen.

Die Aktie von Jinkosolar ist über die folgenden Identifikatoren eindeutig identifizierbar:

  • Kürzel: JKS
  • WKN: A0Q87R
  • ISIN: US47759T1007

Sollten Sie nicht nur ein spekulatives Differenzgeschäft, etwa durch ein CFD-Trading tätigen wollen, stellen Sie sicher, dass Sie auch wirklich das Wertpapier von Jinkosolar kaufen und es in Ihr eigenes Portfolio mit aufnehmen.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was ist Jinkosolar?

Zunächst ist es wichtig sich einen Überblick darüber zu verschaffen, was die Firma Jinkosolar eigentlich genau tut und in welcher Branche sie tätig ist. Wie bereits erwähnt, ist die Firma Jinkosolar ein chinesisches Unternehmen mit Hauptsitz in Shanghai. Die Firma Jinkosolar ist ein Hersteller und Vertreiber von Solarzellen, Solarmodulen und Montagesystemen für Solarmodule.

Bereits im Jahre 2006 wurde die JinkoSolar Holding Co gegründet. Neben der Produktion und dem Verkauf der Solarmodule, betreibt das Unternehmen auch die direkte Produktion und den Verkauf von Energie. Mit dem Tochterunternehmen JinkoPower betreibt die Firma einige eigene Solarparks. Diese Parks alleine erbringen eine Leistung von mehr als 1000 Megawatt. Seit seiner Gründung begann sich das Unternehmen stetig zu erweitern. Über die Jahre wuchs der Markt, welchen Jinkosolar bedient über den lokalen chinesischen Markt, welche an sich schon gewaltig ist, hinaus.

Im Jahre 2015 begann die Firma eine Kooperation mit dem amerikanischen Chemiekonzern DuPont. Ziel dieser Kooperation ist, die Verbesserung der Wirkungsgrade und Haltbarkeit der Solarmodule und Solarzellen und die bessere Entwicklung von effektiveren und günstigeren Materialien. Außerdem planten beide Unternehmen eine Zusammenarbeit beim Marketing. Doch dies war nicht der erste Vertrag mit Amerika. Noch in demselben Jahr wurde eine weitere Kooperationsvereinbarung mit dem amerikanischen Hersteller Enphase Energy geschlossen. Dabei wurde daran gearbeitet, die Produkte der beiden Unternehmen zusammenzufassen und einfacher für den amerikanischen Markt zugänglich zu machen. Ferner wurde durch die Kooperation mit Enphase-Energy die Betriebs- und Wartungsservice der Anlagen in den Vereinigten Staaten verbessert. Zusätzlich kündigte das Unternehmen im Jahr 2016 an, den Verkauf des Fotovoltaik-Projektgeschäfts in Erwägung zu ziehen.

Die Module der Firma Jinkosolar erzielten im Jahr 2019 eine gigantische Nennleistung von mehr als 14 GigaWatt. Diese unglaubliche Zahl macht die Firma zum weltweit größten Hersteller von kristallinen Solarmodulen. Der Konzern schaffte es sich durch seine Erfolge über die Jahre auch in anderen Ländern niederzulassen und ist heute in 13 Staaten, darunter neben China, in Deutschland, den Vereinigten Staaten, Kanada, Japan und Australien vertreten. 

Hier sehen Sie den aktuellen Preischart der Jinkosolar Aktie:

Weshalb investieren in Jinkosolar?

Es gibt einige Gründe, die für einen Kauf von Jinkosolar Aktien sprechen. Ein ganz offensichtlicher Grund ist die Größe der Firma, denn Jinkosolar ist nicht nur irgendein Hersteller, sondern der größte der Welt. Durch seine Stellung hat das Unternehmen eine höhere Stabilität und gibt in Sachen Solarmodulen den Ton auf dem Markt mit an. Des Weiteren, stehen die Prognosen gerade recht gut. Obwohl es in den letzten Wochen etwas schwankend zuging, sagen Experten der Jinkosolar Aktie sonnige Zeiten voraus. Auch wenn die Kursziele für den Frühling wieder gesenkt werden mussten, macht sich in der letzten Zeit wieder Optimismus unter den Analysten breit. Die 50 Euro Grenze wurde gekonnt überschritten und so könnte es in der nächsten Zeit weiter bullisch zu gehen bei der Aktie. Die meisten der Analysten raten zu einem Kauf, wenn auch einem vorsichtigen. 

Worauf sollte man beim Erwerb der Jinkosolar Aktie achten?

Auch wenn einiges für den Kauf einer Aktie der Firma Jinkosolar spricht, sollte man stets auch die Schattenseiten eines Unternehmens beachten, bevor man sich zum Kauf entscheidet. Ein Grund, welcher zur Vorsicht mahnt, ist die Konkurrenz. Denn selbst wenn das Unternehmen gerade der größte Hersteller ist, muss es sich ständig ranhalten, wenn es mit dem Markt mithalten möchte. So sollte es sich beispielsweise in Sachen Forschung weiter nach vorne lehnen, da auch die Montagesysteme beispielsweise neuen Herausforderungen entsprechen müssen. Dazu kommt, dass die Firma Jinkosolar leider immer noch keine Dividende an seine Anleger ausschüttet. Dies ist ein klarer Nachteil anderen Konzernen gegenüber.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)


Alternativen und Konkurrenz von Jinkosolar

Auch wenn die Firma Jinkosolar gerade auf dem ersten Platz der Branche steht, sollte man sich immer auch die Konkurrenz genauer ansehen. Das Kapital auf verschiedene Spieler des Tisches zu verteilen, ist ein grundlegender Ansatz im Aktienhandel. Wer sich also für Solarenergie interessiert, sollte sich demnach auch die Firmen SMA-Solar, Solarworld und auch den Hersteller Tesla genauer ansehen. Einige dieser Firmen haben sogar interessantere Ansätze als Jinkosolar vielleicht.

Jinkosolar Aktie: Überblick der Vor- und Nachteile

In der untenstehenden Tabelle werden noch einmal die Vor- und Nachteile der Jinkosolar Aktie veranschaulicht:

VORTEILE
NACHTEILE
Marktführer: Auch wenn die Firma einiges an Konkurrenz bekommen hat, ist sie immer noch ein großer Fisch auf dem Markt und hat damit enormen Einfluss.
Keine Dividende: Leider zahlt dei Firma Jinkosolar keine Dividende an seine Anleger aus. 
Aufwärtstrend:  Experten sagen der Aktie sonnige Zeiten voraus und der Graph befindet sich im langfristigen Aufwärtstrend.
Wettbewerb: Auch wenn Jinkosolar derzeit Marktführer ist, bedeutet das nicht, dass nicht auch andere Unternehmen an Konzepten arbeiten, um zukünftig am Markt teilzuhaben. In einer schnelllebigen Welt kann das schnell zu neuen Ordnungen führen.

Fazit: Jinkosolar Aktie kaufen oder nicht?

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Firma Jinkosolar nach wie vor ein sehr interessantes und spannendes Unternehmen ist. Durch seine Investition in Forschung und Entwicklung könnte das Unternehmen noch Verbesserung erzielen und sich gegen die Konkurrenten behaupten, doch mit einem großen Marktanteil steht das Unternehmen heute gut da. Die Experten sagen gute Zeiten voraus und so muss auch hier gesagt werden, kaufen Sie, wenn sie noch nicht haben und halten Sie, wenn Sie schon im Rennen sind. 

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was ist los mit Jinko Solar?

Der Aktie geht es gut, die 50 Euro sind überschritten und es geht weiter bergauf. 

Wo steht die JinkoSolar Aktie?

Der derzeitige Preis einer Aktie der Firma Jinkosolar steht bei aktuell 51 US-Dollar.

Wo wird Jinkosolar gehandelt?

JinkoSolar ist an der New York Stock Exchange gelistet. Es werden sogenannte American Depositary Receipts gehandelt. Außerdem ist die Aktie an der Frankfurter Börse erhältlich. 

Weitere Beiträge zu Aktien:

Zuletzt geupdated am 05/05/2022 von Timm Schaffner

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.