Google Aktie kaufen und investieren – Anleitung für Anfänger

Ob alter Hase oder Neuling an der Börse, Google ist für jeden interessant. Die Aktie des gigantischen Konzerns ist ein sehr beliebtes Objekt für Anleger von überall aus der Welt. Google ist eine Erfolgsgeschichte und diese wird vom Unternehmen Alphabet Inc. geschrieben, welches dahinter steht. Um es zusammenzufassen, Google ist ein Produkt des Mutterkonzerns Alphabet Inc., von dem letztendlich die Aktien gehandelt werden. Es handelt sich um eines jener IT Unternehmen, die in den vergangenen beiden Jahrzehnten die Welt im Sturm erobert haben und den Markt für sich gewinnen konnten. Es gibt wohl nur wenige ähnlich populäre Unternehmen mit so viel Einfluss. 

Mit der Suchmaschine Google hat das Unternehmen die Nutzung des gesamten Internets nachhaltig geprägt. Keine andere Website wird so oft aufgerufen, wie Google. Statistiken zeigen bei weltweiten Suchanfragen Google als Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen und als die meistbesuchte Website der Welt. Google bearbeitet jährlich mehr als zwei Billionen Suchanfragen. So ist es selbsterklärend, dass auch die Aktie des Internetgiganten kein Ladenhüter ist. Die Zahlen spiegeln wider, was das Unternehmen geschafft hat und so gehört Alphabet Inc. mittlerweile zu den wertvollsten Firmen der Welt. Neben der Suchmaschine, hat Google natürlich nicht geschlafen, sondern im Gegenteil seinen Einfluss und Marktanteil weiter ausgeweitet. Mit umfangreichen Investitionen in Forschung, Technologie und Social Media hat es der amerikanische Konzern über die Jahre geschafft, so groß zu werden, dass er aus unserem heutigen Leben wohl kaum noch wegzudenken ist.

Durch seine Größe und seinen Einfluss ist das Unternehmen stets gut aufgestellt und gehört nach wie vor zu einem der umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Aus diesem Grund ist die Aktie von Google für viele immer eine gute Investition gewesen und sollte auf von Newcomern genau unter die Lupe genommen werden. Wer also in die Richtung der Technologie- und Internetunternehmen investieren will und nach einem progressiven und innovativen Konzern sucht, welcher noch dazu Marktführer ist, ist bei Alphabet Inc. an der richtigen Stelle. Doch wie steigt man nun eigentlich als Neuling bei Google mit ein? Was muss man beachten, wenn man Aktien von Google kaufen möchte? Im Folgenden soll erläutert werden, wie Sie generell in den Handel mit Wertpapieren einsteigen können, was Sie dabei unbedingt beachten sollten und wie es insbesondere mit der Aktie der Google steht. Zudem soll Ihnen das Unternehmen an sich etwas vorgestellt werden, damit Sie sich einen Überblick über die Geschichte und aktuellen Tätigkeiten des Konzerns verschaffen können.

Aktien von Google kaufen Wie geht man vor?

Wer neu in das Geschäft mit Aktien einsteigen will, sollte dabei einiges beachten, um Risiken und unnötigen Kosten entgegenzuwirken und Kontrolle über das Verfahren zu gewinnen. Früher riefen Interessenten für den Kauf einer Google Aktie noch über das Telefon an der Börse an oder traten persönlich an der chaotischen Wall Street vor, um im Getümmel Aktien zu erwerben. Heutzutage hingegen ist es ganz einfach möglich Wertpapiere, Devisen und dergleichen vom Computer oder sogar dem Smartphone aus in Sekundenschnelle zu traden. Dabei ist es jedoch zu allererst wichtig, den richtigen Broker zu wählen, um unnötig hohen Gebühren aus dem Weg zu gehen. Aus diesem Grund folgt hier eine grundsätzliche Anleitung, wie Sie hierbei vorgehen sollten.

Schritt 1: Wählen Sie den richtigen Broker

Seit dem Zeitalter der Digitalisierung erschien eine Großzahl an Trading Apps auf dem Markt. Bei der Wahl des richtigen Brokers ist jedoch zu beachten, dass die meisten Anbieter den Handel mit echten Aktien gar nicht anbieten, sondern stattdessen nur den Kauf von Differenzkontrakten, sogenannten CFDs ermöglichen. Dabei können Sie zwar von dem Fall oder Anstieg einer Aktie profitieren, sind jedoch nicht wirklich im Besitz des eigentlichen Wertpapiers.

Möchten Sie echte Wertpapiere von Google erwerben, müssen Sie dafür einen Broker finden, welcher Ihnen dies auch wirklich ermöglicht. Ein sicherer und transparenter Broker, welcher  sich in den letzten Jahren gut im Markt etabliert hat, ist eToro. Während andere Anbieter mit Klauseln und versteckten Gebühren Profite auf Kosten ihrer Kunden zu erzielen versuchen, bietet eToro geringe und transparente Gebühren, einen rapiden Handel, eine Übermittlung von Kursdaten in Echtzeit und einen Kundenservice in deutscher Sprache, falls mal irgendwelche Fragen zu den Funktionen der Website auftauchen sollten.

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Sekundenschnelle Ausführung von Transaktionen
  • Offizielle Regulierung & Zertifizierung
  • Niedrige und transparente Gebühren
  • Kundenservice in deutscher Sprache
  • Übertragung der Kursdaten in Echtzeit
Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
4,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Anmeldung und Registrierung beim ausgewählten Broker

Hat man sich einmal für einen professionellen Broker entschieden, geht es daran, sich bei der Website zu registrieren. Bei seriösen Aktien Plattformen wie eToro, ist es erforderlich sich neben der Anmeldung noch zusätzlich zu verifizieren und die eigene Identität zu bestätigen. Dafür müssen Sie zumeist einen Identitätsnachweis (POI), sowie einen Adressnachweis (POA) vorlegen. Ein Scan eines gültigen Ausweisdokuments und einen Nachweis der Meldeadresse, wie beispielsweise eine Kopie des Mietvertrags oder der aktuellen Stromkostenabrechnung ist hierfür hinreichend. Auch wenn Ihnen das zunächst kompliziert vorkommen mag, ist dieses Vorgehen wichtig, um Betrug vorzubeugen und einen sicheren Ablauf des Handels garantieren zu können.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 3: Geld auf das Konto einzahlen

Sobald das Konto verifiziert und freigeschaltet wurde, können Sie sich in ihr Profil einloggen und sich einen Überblick an der Börse verschaffen. Um letztendlich Wertpapiere erwerben zu können, müssen Sie Ihr Konto jedoch zuerst noch mit Geld auffüllen. Sollten Sie neu an der Börse sein und sich erst einmal orientieren wollen, bevor Sie ihr Erspartes riskieren, bietet Ihnen eToro die Möglichkeit ein Demokonto einzurichten. Ein solches Demokonto ermöglicht Ihnen zunächst einmal mit fiktivem Geld Aktien zu traden, um sich mit der Handhabung der Plattform vertraut machen zu können.

Die erste echte Einzahlung hat oft eine höhere Mindesthöhe als die folgenden Einzahlungen. Dies gründet sich auf den bürokratischen Aufwand, welchen der Broker hinnehmen muss, um einen neuen Account zu registrieren. Für Broker lohnt es sich leider nicht wirklich, Kunden mit aufzunehmen, welche einen solchen Mindestbetrag nicht einzahlen möchten. Die gute Nachricht jedoch ist, dass ein solcher Mindestbetrag für die erste Einzahlung meist nur bei wenigen hundert Dollar oder Euro liegt. Mit geringeren Summen in den Aktienmarkt einzusteigen ist ohnehin wenig sinnvoll, da es nicht wirklich möglich ist, das Risiko durch Diversifikation zu streuen und somit bedeutende und stetige Gewinne zu erzielen.

Etoro - Geld einzahlen beim Aktien Broker

Für die Einzahlung auf Ihr persönliches Konto werden oft unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten angeboten.  Dabei ist es wichtig, das Kleingeschriebene zu beachten, da bei den unterschiedlichen Zahlungsmethoden eventuell zusätzliche Kosten anfallen können. Grundsätzlich wird natürlich empfohlen, eine Zahlungsmethode zu wählen, welche frei von Kosten ist und bei welcher Ihr Geld möglichst schnell, ohne unnötige Umwege auf Ihr Konto geleitet wird. Sie möchten ja schließlich so bald wie möglich damit beginnen, in Wertpapiere zu investieren.

Bei Etoro sind die folgende Fakten und Zahlungsmöglichkeiten zu beachten:

Die Mindesthöhe einer Ersteinzahlung liegt bei 50 USD (ca. 47 EUR)

Elektronische Methoden erlauben Trading in Echtzeit.

Akzeptiert werden die folgenden Zahlungsmöglichkeiten:

  • PayPal
  • Online-Ranking
  • Banküberweisungen
  • Debitkarten
  • Kreditkarten
  • Sofort-Überweisung
  • Rapid Transfer
  • Neteller
  • Skrill
  • Bei Etoro fallen grundsätzlich keine zusätzlichen Gebühren bei Einzahlungen an

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 4: Erwerb von Google Aktien

Um wirklich ganz sicherzugehen, dass Sie die richtige Aktie der richtigen Aktiengesellschaft kaufen, sollten Sie unbedingt beachten, auch das gewünschte Wertpapier ausgewählt zu haben. Wie auch viele andere Aktien wird auch die Google Aktie an unterschiedlichen Börsen gehandelt. So kann man die Aktie an der Wallstreet in New York, aber auch an der Börse in Frankfurt erwerben. Allein schon wegen der Differenzen zwischen den verschiedenen Währungen können hierbei geringe Schwankungen im Kurs entstehen. Zusätzlich sollte beachtet werden, dass die Google Aktie selber nicht Google heißt. An der Börse wird die Aktie mittlerweile unter dem Namen Alphabet A gehandelt. Dies kann zu Verwirrungen führen. Achten Sie also auf die unten angeführten Indikatoren, um sicherzugehen, dass Sie auch wirklich eine Google Aktie erwerben.

Die Aktie von Google ist über die folgenden Identifikatoren eindeutig identifizierbar:

  • Kürzel: GOOGL
  • WKN: A14Y6F
  • ISIN: US02079K3059

Sollten Sie nicht nur ein spekulatives Differenzgeschäft, etwa durch ein CFD-Trading tätigen wollen, stellen Sie sicher, dass Sie auch wirklich das Wertpapier von Google kaufen und es in Ihr persönliches Portfolio mit aufnehmen.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was genau ist Google?

Wie bereits erwähnt, ist Google eines der größten Web-Unternehmen der Welt. Doch Google ist vieles gleichzeitig. Als weltweit agierender und progressiver Global Player, hat Google viele unterschiedliche Ebenen und bedient verschiedene Sparten. Zum einen ist Google eine Internet-Suchmaschine des US-amerikanischen Unternehmens Google. Übereinstimmende Statistiken zeigen bei weltweiten Suchanfragen Google als Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen und als die meistbesuchte Website der Welt. Dabei steht Google in direkter Konkurrenz zu anderen Suchmaschinen wie zum Beispiel Bing, Yandex in Russland, Baidu in China und Qwant in Europa. Jedoch kann man dazu direkt sagen, dass Google weltweit einen Marktanteil von über 92 Prozent hat und somit absoluter Marktführer ist.

Zum anderen ist die sogenannte Google LLC ein US-amerikanisches Technologieunternehmen, tätig in den Bereichen Hard- und Softwareentwicklung, mit der Rechtsform Limited Liability Company und mit Hauptsitz im kalifornischen Mountain View. Die Google LLC ist ein Tochterunternehmen der Holding-Gesellschaft XXVI Holdings Inc, welche seinerseits dem Unternehmen Alphabet Inc. gehört. So erklärt sich auch, dass die Aktie von Google unter dem Namen Alphabet A an der Börse gelistet ist. Bis zum 1. September 2017 trug Google LLC den Namen Google Inc., welche vor allem durch die gleichnamige Suchmaschine Google bekannt wurde. Das Unternehmen wurde am 4. September 1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründet und noch am selben Tag brachten die beiden Gründer eine Testversion des Programms auf den Markt, dessen fertige Version der Suchmaschine dann kurz danach offiziell ans Netz ging. 

Die Philosophie des Unternehmens ist es, die Informationen dieser Welt zu organisieren und allgemein zugänglich und nutzbar zu machen, so heißt es. Die Dachgesellschaft Alphabet Inc. ist eine börsennotierte US-amerikanische Holdinggesellschaft mit demselben Hauptsitz  im Silicon Valley. Sie entstand als Google im  Oktober 2015 umstrukturiert wurde und wurde somit Teil der Dachgesellschaft der Google LLC und verschiedener vormaliger Tochtergesellschaften von Google.  Alleine im Krisenjahr 2020 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 182,5 Milliarden US-Dollar einen Gewinn von 40,3 Mrd. US-Dollar. Und nicht nur das, auch der Börsenwert der Aktie kann sich sehen lassen. Mit einem Börsenwert von 1,6 Billionen US-Dollar gehört Alphabet Inc. zu den sogenannten Big Five. Auf der Forbes Global 2000, einer Liste der größten Unternehmen der Welt, nimmt Alphabet Inc. Platz 13 ein. So ist das Unternehmen Google und seine Alphabet A Aktie bestimmt kein kleiner Fisch und definitiv für jeden interessant, der sein Geld investieren möchte.

Hier sehen Sie den aktuellen Preischart der Google Aktie:

Weshalb investieren in Google?

Es gibt einige Gründe, die für einen Einstieg bei Google sprechen. Ein großer Punkt ist, ganz einfach die Größe des Unternehmens. Wohl kaum ein Unternehmen hat so viel Einfluss auf die Welt heutzutage wie Google. Man kann wohl in jedem Fall sagen, eine Investition in Google, eine Anlage in  einen der ohne Zweifel einflussreichsten und mächtigsten Konzerne des 21. Jahrhunderts ist. Noch dazu schreibt das Unternehmen rund um die Internetsuche regelmäßig enorm hohe Gewinne. 

Diese astronomischen Gewinne verdient Google dabei nicht nur über die Suchanfragen selbst, sondern auch und vor allem mit Werbung. Die Kombination der meist aufgerufenen Webseite und der Schaltung eigener Werbungen ist offensichtlich eine Goldmine. Ein weiterer Punkt ist, dass Google mit seiner Suchmaschine und Kollaborationen mit anderen Unternehmen seinen Marktanteil so weit ausbauen konnte, dass man jetzt schlicht von einem klaren Monopol sprechen kann. Eine Investition in ein Monopol ist natürlich immer eine klasse Sache, da es wie gesagt keine große Konkurrenz gibt und der Konzern ungehindert wachsen kann, was seinerseits den Anlegern zugutekommt.

Worauf man trotzdem achten sollte

Trotz alledem ist es wichtig bei einer Investition immer etwas vorsichtig zu sein. Doch um ehrlich zu sein, ist es recht schwierig Argumente gegen einen Kauf von Google Aktien zu finden. Ein Argument wäre, dass aktuell die  meisten Einnahmen über Werbung in Zusammenhang mit der Suche zustande kommen. Alle anderen Einnahmequellen sind im Vergleich dazu nahezu irrelevant. In der Wirtschaft ist es immer ein gewisses Risiko, wenn ein Unternehmen zu sehr von einem einzigen Produkt abhängig ist. Ein weiterer Punkt wäre, dass Google wie alle Unternehmen natürlich wachsen möchte, sich dies jedoch als schwierig erwies. Denn im vergangenen Jahr zwang die eigene Belegschaft Google dazu, die Pläne, eine Suchmaschine für China zu entwickeln, einzustellen – aus ethischen Gründen. Dazu schüttet Google keine Dividende an seine Anleger aus.

Alternativen und Konkurrenz von Google 

Es ist immer gut, auch in andere Konzerne derselben Sparte zu investieren, um Diversifikation zu betreiben. Wie bereits gesagt, gibt es kaum richtige Konkurrenz zu Google. Wer dennoch in weitere Unternehmen der Sparte investieren möchte, sollte sich die Aktien von Konzernen wie Baidu, Yandex und Qwant genauer ansehen.

Google Aktie: Überblick der Vor- und Nachteile

In der untenstehenden Tabelle werden noch einmal die Vor- und Nachteile der Google Aktie veranschaulicht:

Vorteile
nachteile
Enormer Einfluss: Google hat enormen Einfluss auf den Markt und ist somit eine gute Anlage wert.
Nur Werbung: Google steht nur auf dem Bein der Werbung und ist somit nur auf einen Punkt konzentriert was recht risikoreich ist.
Werbung: Durch die Kombination von Suchmaschine und Werbeplattform verdient der Konzern Milliarden.
Hemmung im Wachstum: Die Firma ist schon so groß, dass es manchmal schwierig ist weiter zu wachsen.
Monopol: Google hat das absolute Monopol in seiner Sparte und kann sich somit extrem einfach gegen die Konkurrenz durchsetzen.
Keine Dividende: Google schüttet keine Dividende aus.

Fazit: Google Aktien kaufen oder nicht?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Alphabet Inc. ein extrem interessantes Unternehmen ist. Durch seinen enormen Einfluss und das Monopol ist Google in jedem Fall eine Anlage wert. Wer noch nicht hat, sollte definitiv investieren, wer schon hat sollte halten.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Weitere Beiträge zu Aktien:

Zuletzt geupdated am 20/02/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.