Wie funktioniert eToro? – Anleitung zum Börsenhandel

Bei eToro handelt es sich um einen der beliebtesten Online-Broker für deutsche Anleger. Denn das zypriotische Unternehmen weist jahrelange Erfahrung auf und bietet den Kunden unterschiedliche Assets an. Die günstigen Gebühren, die vielfältige Handelsplattform und der kompetente Kundenservice runden das Angebot von eToro erfolgreich ab. Wer sich also aus guten Gründen für den Online-Broker entscheidet, muss die Funktionsweise kennenlernen. Im folgenden Beitrag geht es somit darum, wie eToro funktioniert. Sowohl bestehende Kunden als auch interessierte Anleger können von der Anleitung zum Börsenhandel profitieren, um in Zukunft noch erfolgreicher am Finanzmarkt zu handeln. 

etoro Dashboard Willkommen zurück mit Wert des Virtuellen Kontos in $

Was ist eigentlich eToro? 

Bei eToro handelt es sich um einen europäischen Online-Broker, der im Jahr 2007 gegründet wurde. In den rund 15 Jahren avancierte eToro zu einem führenden Anbieter für Social Trading. Zugleich bietet eToro eine Multi-Asset-Plattform an, auf welcher Kunden das Trading mit verschiedenen Vermögenswerten durchführen können. Heute hat eToro zahlreiche Niederlassungen weltweit. Über 10 Millionen Kunden sind bei eToro aktiv. Der Broker ist streng reguliert und erfüllt die gesetzlichen Bedingungen in den Zielländern. Zugleich unterliegt eToro der gesetzlichen Einlagensicherung, sodass das Guthaben der Kunden auch im Falle einer unwahrscheinlichen Insolvenz geschützt ist. 

(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)

Diese Handelsprodukte gibt es bei eToro – ein Überblick 

Viele Broker oder Anbieter haben ein Problem. Denn diese bieten häufig nur eine begrenzte Anzahl an Assets an. Demgegenüber kann eToro mit einer breiten Auswahl punkten. Wer ein Konto bei eToro eröffnen möchte, kann in Zukunft die folgenden Vermögenswerte traden: 

  • Aktien 
  • Kryptos 
  • Rohstoffe 
  • Devisen 
  • Indizes 
  • ETFs

Aktien

Aktuell stehen bei eToro deutlich über 2500 Aktien zur Verfügung. Neben den bekanntesten US-Aktien gibt es auch alle deutschen Standardwerte, beliebte Hot-Stocks und aussichtsreiche Nebenwerte. In der Assetklasse Aktien können die Kunden von eToro verschiedene Branchen abdecken und zugleich Bruchstücke der Aktien kaufen. Das Trading-Volumen ist bei eToro nicht begrenzt. Zugleich verlangt der Online-Broker keine Provision von seinen Kunden. 

etoro Aktien

Kryptos

Nicht allzu lange ist es her, dass eToro auch Kryptowährungen zum Handel anbot. Denn immer mehr Anleger wollen auch die begehrten digitalen Währungen in ihr Portfolio integrieren. Mittlerweile stehen rund 45 Kryptos bei eToro zur Verfügung – Tendenz weiterhin steigend. Denn eToro nimmt fortlaufend neue Coins auf. Bei eToro Crypto finden die Kunden eine vielseitige Lösung, die von der eigenen Handelsplattform, über das eToro Wallet bis zur Börse reicht. Die Sicherheit ist hoch, da eToro als reguliertes Fintech den Gesetzen der einzelnen Staaten unterliegt. 

etoro Kryptos

Rohstoffe 

Aktuell stehen beim Online-Broker eToro über 30 verschiedene Rohstoffe zur Verfügung, in die Anleger investieren können. Mit einem Rohstoff-CFD ist es möglich, mit nur einem Klick und einem bestimmten Hebel an der Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts zu profitieren. Beispielsweise können eToro Kunden in Gold oder Öl investieren. 

eToro Rohstoffe

Devisen

Fast 50 unterschiedliche Währungen stehen für die eToro-Kunden bereit, um von der vergleichsweisen hohen Volatilität des Devisenmarktes zu profitieren. Denn der Devisenmarkt oder Forex-Markt ist der größte Finanzmarkt der Welt mit der größten Liquidität. Neben den beliebtesten Währungspaaren gibt es auch exotischere Zusammensetzungen. Als Privat Trader sind Hebel von bis zu 1:30 möglich. 

eToro Rohstoffe

Indizes

Wer breit gestreut an der Börse investieren möchte, kann dies mit Indizes machen. Durch den Kauf von Indizes-CFDs profitieren die eToro-Kunden von allgemeinen Bewegungen am Finanzmarkt. Aktuell stehen gut zehn verschiedene Index-CFDs bei eToro zur Auswahl. 

etoro Devisen

ETFs

In den letzten Jahren boomten die ETFs. Denn Exchange Traded Funds sind das Paradebeispiel für das passive Investieren an der Börse. Ohne Verwaltungsgebühren und mit günstigen Einstandskursen können die Anleger auf vielfältige Art und Weise risikoarm in den Finanzmarkt investieren. Dabei stehen die ETFs sowohl als direktes Investment als auch CFD-Handelsinstrument zur Verfügung. 

etoro ETFs

CFDs

Zudem gibt es neben dem physischen Kauf von Aktien, ETFs oder Kryptos auch die Möglichkeit, via CFD zu investieren. Dann schließen die Kunden einen Differenzkontrakt mit der Bank des Vertrauens. Der zugrundeliegende Basiswert bestimmt über die Wertentwicklung des CFD-Handelsinstrument, da dieses an den Kursverlauf gekoppelt ist. Beim Investieren via CFD können die eToro Kunden nicht nur auf eine positive Wertentwicklung setzen, sondern zugleich in einem Vermögenswert short gehen. Zugleich ist auch das Trading mit Hebeln fortan möglich. 

Mein Tipp: Handeln Sie Aktien nie wieder zu hohen Gebühren bei Etoro!

  • Nutzerfreundliche Handelsplattform
  • Über 3.000 verschiedene Märkte
  • Aktien kaufen ohne Kommissionen
  • Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Kopieren Sie bereits erfolgreiche Trader (Social Trading)
  • Deutscher Service & hohe Sicherheit
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Kontoeröffnung: Schritt für Schritt zum eToro Konto 

Wer sich mit den grundsätzlichen Möglichkeiten von eToro zufriedenstellt, mag sich für ein Depot beim zypriotischen Broker entscheiden. Dann stellt sich vor dem Trading jedoch die Frage, wie die Anmeldung bei eToro erfolgt und wann das Konto zur Verfügung steht. Im folgenden Abschnitt gibt es somit eine Anleitung, wie Neukunden in nur drei Schritten die Anmeldung bei eToro vollenden. 

1.    Webseite besuchen & Anmeldeformular ausfüllen 

Im ersten Schritt besuchen die Kunden von eToro die Website. Dort steht ein Anmeldeformular zur Verfügung. Nun geben die Neukunden eine Mail-Adresse und ein selbst ausgewähltes Passwort ein, das maximal sicher sein sollte. Anschließend gibt es eine Bestätigungsmail des Brokers. Daraufhin werden weitere persönliche Informationen abgefragt. 

2.    Identität bei eToro verifizieren 

Wenn alle persönlichen Informationen zur Verfügung stehen, werden die Neukunden zur Verifizierung ihrer Daten aufgefordert. Dies ist heutzutage bei eToro mit dem gängigen Online-Ident-Verfahren möglich. Hier braucht es lediglich ein gültiges Ausweisdokument und ggf. einen Adressnachweis, um sich zu legitimieren. 

3.    Auf Bestätigung der Kontoeröffnung warten

Erfahrungsgemäß dauert es nach dem Abschluss des Online-Ident-Verfahrens nicht lange, bis eToro die Kontoeröffnung bestätigt. Dann steht den Anlegern ein neues Depot mit unzähligen Handelsmöglichkeiten zur Verfügung. Nach der Einzahlung ist das Trading mit Aktien, ETFs, Kryptos und Co. möglich. 

Etoro Registrierung - Konto einrichten (Screenshot)

(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)

Einzahlung tätigen: So funktioniert es bei eToro 

Sobald die Anmeldung bei eToro erfolgte und das Kundenkonto erfolgreich eingerichtet worden ist, können die Kunden das Guthaben zu eToro transferieren, um im Anschluss mit dem Trading zu beginnen. Bei der Einzahlung überzeugt eToro mit zahlreichen Methoden. Beispielsweise kann Guthaben via Bank Überweisung, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paypal oder Neteller zu eToro geschickt werden. Je nach Zahlungsmethode kann die Einzahlung unterschiedlich lange dauern. Bei den meisten Einzahlungsmethoden genügt es, einen Betrag von 50 US-Dollar zu transferieren. Anders sieht dies jedoch bei der Banküberweisung aus. Hier liegt der Mindestbetrag aktuell deutlich höher. 

etoro Einzahlung

Demokonto nutzen: Handelsplattform kennenlernen und Trading-Strategie testen 

Bereits vor der erfolgreichen Identifizierung oder Einzahlung bei eToro gibt es das sogenannte Demo-Konto oder virtuelles Konto, das Anleger automatisch nach einer Kontoeröffnung nutzen können. Mit dem virtuellen Konto von eToro ist es problemlos möglich, die eigene Trading-Strategie zu erproben oder die Handelsplattform näher kennenzulernen.

Hinweis: Ein Demokonto eignet sich Anleger in jedem Stadium. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sollten beim Trading ein Demokonto nutzen, um die Trading-Strategie fortlaufend zu optimieren, einzelne Setups backzutesten und die neue Handelsplattform kennenzulernen. Je komfortabler sich die Trader nach dieser Anleitung mit der Handelsplattform fühlen, desto besser gelingt in Zukunft das Trading. 

etoro demo

Bei eToro wird das virtuelle Konto automatisch eröffnet, wenn die Anmeldung für ein richtiges Konto erfolgt. Jederzeit können die eToro-Kunden nun zwischen Echtgeld-Depot und virtuellen Konto wählen. Auf dem virtuellen Konto steht zunächst ein Guthaben in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung. Neben den verschiedenen Order-Arten und den zahlreichen Assets stehen auch die innovativen Funktionen der Handelsplattform im virtuellen Konto zur Verfügung. Hier können die Trader beispielsweise eine Take-Profit-Order anlegen, mit Hebel traden und ein CopyTrading-Portfolio aufbauen. 

Handel starten: So eröffne ich einen Trade bei eToro 

Der Handel über die Plattformen von eToro gelingt spielerisch leicht. Wenn Trader eine Position eröffnen wollen, ist dies in wenigen Schritten möglich. Dafür können die eToro Kunden über die einzelnen Kategorien für die unterschiedlichen Assets bzw. die Suchleiste die Position ihrer Wahl ansteuern. Nach der Auswahl des Vermögenswertes haben Anleger die Qual der Wahl, ob sie direkt (bei Aktien, ETFs und Kryptos) oder via CFD investieren wollen.

Bei CFDs können die eToro Kunden im Anschluss entscheiden, ob sie einen Hebel einsetzen oder in dem Vermögenswert short gehen wollen. Nun entscheidet man sich noch für einen individuellen Investitionsbetrag. Im nächsten Schritt können optional schon die Parameter für eine Stop-Loss- oder Take-Profit-Order festgelegt werden. Dann bedarf es nur noch eines Klicks auf „Trade eröffnen“ und der Vermögenswert befindet sich im Depot. 

etoro Stop Loss Take Profit Apple

Trade schließen: So verkaufe ich ein Asset wieder 

Wer beim Trading mit eToro Gewinne erzielen und auch realisieren möchte, braucht ebenfalls eine Anleitung für das Schließen der Position. Dies ist ebenfalls einfach bei eToro möglich. Allerdings gibt es eine Besonderheit, die Kunden unbedingt berücksichtigen müssen. Wer über die Suchleiste oder die Kategorien einen Vermögenswert ansteuert und auf „Verkaufen“ klickt, geht eine Short-Position ein. Um einen Trade wieder zu schließen, müssen die Kunden somit erst über das Profil die Übersicht der eigenen Transaktionen anwählen, um die Position zu schließen. Dafür genügt ein einfacher Klick auf das „rote X“ neben dem Trade. Nun finden die Trader alle Informationen zur Performance und können entscheiden, ob das Asset wirklich wieder verkauft werden soll. Falls ja, befindet sich im Anschluss der gesamte Betrag direkt auf dem eToro-Konto. 

etoro verkauf

Die Order-Arten bei eToro: Stop-Loss-Order und Take-Profit 

Wer bei eToro ein Depot führt, kann bereits beim Eröffnen eines Trades weitere Orderarten wählen, um automatisiert den Trade wieder zu schließen. Die beiden bekanntesten Order-Arten sind die Stop-Loss- und Take-Profit-Order. 

Stop-Loss-Order: Mit der Stop-Loss-Order können Anleger bereits beim Eröffnen einer Position Verluste begrenzen. Dafür legen sie einen individuellen Stop-Loss-Kurs fest, für den sich charttechnische Kriterien eignen. Bei Erreichen einer bestimmten Kursschwelle wird die Position dann automatisch verkauft, sodass keine kontinuierliche Überwachung der Trading-Position erforderlich ist. Allerdings kann es in volatilen Märkten mit schnellen Bewegungen durchaus passieren, dass die Stop-Loss-Order nicht direkt am positionierten Stopp ausgelöst wird. 

Take-Profit-Order: Eine Take-Profit-Order gibt Tradern die Möglichkeit, Gewinne automatisch mitzunehmen. Dazu werden die Parameter bestimmt, bei welchen die Position automatisch veräußert wird. Wenn der Kurs dann eine bestimmte Schwelle erreicht, realisiert der Broker für den Kunden automatisch die Gewinne. 

(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)

Die Handelsplattform und die vielfältigen Funktionen

Die Handelsplattform und die vielfältigen Funktionen von eToro sorgen für Begeisterung. Die Desktop-Version wurde in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnet und überzeugt mit einer intuitiven Bedienung. Zugleich stehen hier verschiedene Analysetools, Social Trading Features und über 2000 Vermögenswerte zur Verfügung. Die Funktionen von eToro richten sich sowohl an Anfänger als auch fortgeschrittene Kunden. 

Neben der Desktop-Handelsplattform eignet sich eToro auch für das Mobile Trading. Denn die Smartphone App erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Über die mobilen Endgeräte lassen sich exakt die gleichen Funktionen wie in der Desktop-Version nutzen. Selbstverständlich steht die eToro-Trading-App für iOS- und Android-Smartphones zur Verfügung. 

Aktien kaufen bei Etoro

Gebühren und Kosten: So teuer ist eToro 

Gebühren sind ein wichtiges Kriterium, wenn es um den Handel mit Aktien, ETFs, Kryptos und Co. geht. Wer mit dem Trading bei eToro startet, sollte auch einen Blick auf die Gebühren werfen. Hier fällt zunächst positiv auf, dass die Eröffnung eines Kontos sowie die Verwaltung desselbigen vollständig kostenlos möglich sind. Zudem verlangt eToro auch keine Provision auf Aktien. Hier entsteht lediglich der Spread für die Anleger.

Die günstige und transparente Kostenstruktur trifft übrigens auch auf die anderen Assets zu. Denn auch der Kauf von Kryptos oder ETFs ist mit geringen Gebühren in Form des Spreads verbunden, die eToro darüber hinaus auch noch transparent angibt. 

Etoro Finanzierungsgebühren

Wenn man sich die Funktionsweise von eToro und die Gebühren näher anschaut, fallen zunächst nur zwei Aspekte auf. Denn die Auszahlung von Guthaben ist kostenlos, sodass die Auszahlungsbeträge immer eine bestimmte Schwelle überschreiten müssen, sodass sich diese lohnen. Zudem verlangt eToro beim CFD Trading ggf. auch Gebühren für das Halten über die Nacht oder am Wochenende. Diese Gebühren sollten Trader in ihre Strategie einbeziehen, wenn sie beispielsweise beim Swing-Trading für mehrere Wochen eine Position offenhalten wollen. 

Auszahlung von Guthaben: Trading-Gewinne auszahlen lassen!

Während bei eToro die Einzahlung von Guthaben vollständig kostenlos ist, sieht dies bei der Auszahlung anders aus. Hier verlangt der zypriotische Broker eine pauschale Gebühr in Höhe von 5 US-Dollar. Deshalb sollten die Kunden immer erst ab einem bestimmten Betrag eine Auszahlung beantragen. Dies gelingt über den entsprechenden Menüpunkt. Hier lässt sich die Auszahlungssumme festlegen und die jeweilige Methode auswählen. 

(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)

Fazit: Wie funktioniert eToro? – Kompletter Finanzmarkthandel ist möglich!

Wer sich die vorliegende Anleitung für das Trading bei eToro anschaut, kommt zu einem eindeutigen Schluss. Bei eToro handelt es sich um einen sicheren und erfahrenen Anbieter, der mit seiner Multi-Asset-Plattform das Trading von über 2000 Vermögenswerten ermöglicht. Sowohl die Eröffnung eines Kontos als auch der Kauf von Vermögenswerten sowie das Schließen von Positionen ist spielerisch leicht möglich. Denn die Handelsplattformen – Desktop-Version und App – sind intuitiv bedienbar sowie übersichtlich aufgebaut. 

FAQs: Häufige Fragen zur Trading-Anleitung bei eToro:

Welche Finanzinstrumente kann ich als CFD traden? 

Bei eToro steht den Anlegern eine vielfältige Auswahl an Finanzinstrumenten zur Verfügung. Beispielsweise können diese via CFD in Aktien, ETFs, Kryptos, Indizes, Rohstoffe oder Devisen investieren. Aktien, ETFs und Kryptos stehen auch für den direkten Kauf zur Verfügung. 

Was ist das CopyTrading? 

eToro erlangte insbesondere als Anbieter für das Social Trading große Bekanntheit. Denn der zypriotische Broker ist marktführend, wenn es um das Social Trading geht. Hier können sich verschiedene Trader vernetzen, Erfahrungen austauschen oder sogar die Strategie des Anderen kopieren. Mit einem Copy-Portfolio gelingt das Trading automatisch, denn die Trades des kopierten Marktteilnehmers werden immer automatisch umgesetzt. Mit verschiedenen Parametern können die eToro Kunden das CopyPortfolio individualisieren. 

Was sind die Vorteile von eToro? 

Wenn es um die Anmeldung bei eToro geht, gibt es viele Gründe, die dafürsprechen. eToro ist ein sicherer und lizenzierter Anbieter. Zugleich sind die Gebühren günstig und werden immer transparent dargestellt. Die Auswahl an Handelsinstrumenten ist enorm. Die eigenen Handelsplattformen wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. 

Wie eröffne ich ein Konto bei eToro?

Die Eröffnung eines Kontos ist bei eToro relativ einfach. Dafür müssen interessierte Anleger nur die Website von eToro besuchen und können dort das Anmeldeformular ausfüllen. In diesem Beitrag haben wir zudem eine konkrete Anleitung bereitgestellt, wie man in drei Schritten das Konto eröffnet, Trades beginnt, offene Positionen schließt oder Guthaben bei eToro einzahlt. 

Welche Gebühren fallen für das Trading an? 

Für das Trading mit eToro fallen nur geringe Gebühren an. Denn die meisten Services des zypriotischen Brokers sind kostenlos. Dies gilt für die Kontoführung, die -verwaltung und die Einzahlung. Zugleich verzichtet eToro auf eine Provision beim Kauf von Aktien, ETFs oder Kryptos. Hier fällt nur der jeweilige Spread an. Gebühren entstehen lediglich bei der Auszahlung von Guthaben bzw. dem Halten von CFDs über Nacht oder Wochenende. 

Wie lange dauert die Auszahlung bei eToro? 

Die Auszahlung bei eToro hängt immer von der gewählten Methode ab. Grundsätzlich werden Auszahlungen von eToro jedoch schnell bearbeitet. Die durchschnittliche Zeit beträgt zwischen wenigen Minuten und bis zu drei Tagen. 

Lohnt sich die Anmeldung beim Online-Broker eToro? 

Die Anmeldung bei eToro kann sich für viele Anleger lohnen, die fortan nur noch einen Anbieter für das Investieren und Traden unterschiedlicher Vermögenswerte haben wollen. Denn neben Aktien, ETFs und Co. hat eToro mittlerweile auch Kryptowährungen im Angebot. Darüber hinaus ist eToro auch als CFD-Broker bekannt, sodass dem Traden mit Hebel und dem Eröffnen von Short-Positionen nichts mehr im Weg steht. 

Ist eToro seriös? 

Bei eToro handelt es sich um einen seriösen und etablierten Anbieter, der seit rund 15 Jahren am Finanzmarkt aktiv ist. In dieser Zeit avancierte eToro zum führenden Anbieter für Social Trading. Zugleich unterliegt der zypriotische Broker den gesetzlichen Regularien in Deutschland. Das Guthaben auf dem eToro-Konto ist dank Einlagensicherung sicher. 

Eignet sich der Broker eToro für Anfänger? 

Die Handelsplattform von eToro ist einfach und übersichtlich aufbaut. Infolgedessen können Anfänger mit gutem Gewissen auf den Online-Broker setzen. Anleger kommen bei eToro in Genuss von einem Demokonto, um sich beim Trading auszuprobieren, sowie verschiedenen Weiterbildungsangeboten. 

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 31/01/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.