ETF Sparplan Broker Vergleich: Mit Sparplänen Kursverläufe ausnutzen

In diesem Beitrag erfahren Sie alles über ETF und darauf basierende Sparpläne. Wir verraten Ihnen, welche Vorteile und Risiken der ETF Sparplan mit sich bringt, wo Sie ihn idealerweise einrichten und welche ETFs sinnvoll sind. Betrachten Sie unsere Vorschläge mit der notwendigen Skepsis und entscheiden Sie sich für einen Sparplan mithilfe Ihrer persönlichen Präferenzen.

ETF Sparplan

Was ist ein Exchange Traded Fund (ETF)?

Ein börsengehandelter Fonds (ETF) ist eine Art gepoolte Anlagesicherheit, die ähnlich wie ein Investmentfonds funktioniert. Typischerweise bilden ETFs einen bestimmten Index, Sektor, Rohstoff oder anderen Vermögenswert ab, aber im Gegensatz zu Investmentfonds können ETFs an einer Börse genauso gekauft oder verkauft werden wie eine normale Aktie. Ein ETF kann so strukturiert werden, dass er alles nachbildet, vom Preis einer einzelnen Ware bis hin zu einer großen und vielfältigen Sammlung von Wertpapieren. ETFs können sogar so strukturiert werden, dass sie bestimmte Anlagestrategien verfolgen.

Ein ETF wird als börsengehandelter Fonds bezeichnet, weil er genau wie Aktien an einer Börse gehandelt wird. Der Preis der Anteile eines ETF ändert sich im Laufe des Handelstages, wenn die Anteile auf dem Markt gekauft und verkauft werden. Dies ist anders als bei Investmentfonds, die nicht an einer Börse gehandelt werden und die nur einmal am Tag nach Börsenschluss gehandelt werden. Darüber hinaus sind ETFs im Vergleich zu Investmentfonds tendenziell kostengünstiger und liquider.

Ein ETF ist eine Art Fonds, der mehrere Basiswerte hält und nicht nur einen wie eine Aktie. Da es in einem ETF mehrere Vermögenswerte gibt, können sie eine beliebte Wahl für die Diversifizierung sein. ETFs können daher viele Arten von Anlagen enthalten, darunter Aktien, Rohstoffe, Anleihen oder eine Mischung aus Anlagearten. Ein ETF kann Hunderte oder Tausende von Aktien aus verschiedenen Branchen besitzen oder auf eine bestimmte Branche oder einen bestimmten Sektor beschränkt sein. Einige Fonds konzentrieren sich nur auf US-Angebote, während andere eine globale Perspektive haben. Zum Beispiel würden auf Banken ausgerichtete ETFs Aktien verschiedener Banken aus der gesamten Branche enthalten.

Kryptos handeln mit ETFs

Wir halten fest:

Ein ETF ist ein marktfähiges Wertpapier, d. h. er hat einen Aktienkurs, der es ermöglicht, ihn den ganzen Tag über an Börsen zu kaufen und zu verkaufen, und er kann leer verkauft werden.

Arten von ETFs

Anlegern stehen verschiedene Arten von ETFs zur Verfügung, die zur Generierung von Erträgen, Spekulationen und Preissteigerungen sowie zur Absicherung oder zum teilweisen Ausgleich von Risiken im Portfolio eines Anlegers verwendet werden können. Hier ist eine kurze Beschreibung einiger der heute auf dem Markt erhältlichen ETFs.

Passive und aktive ETFs

ETFs werden im Allgemeinen entweder als passiv oder aktiv verwaltet charakterisiert. Passive ETFs zielen darauf ab, die Wertentwicklung eines breiteren Index nachzubilden – entweder eines diversifizierten Index wie dem MSCI World oder eines spezifischeren Zielsektors oder -trends.

Aktiv verwaltete ETFs zielen in der Regel nicht auf einen Wertpapierindex ab, sondern lassen Portfoliomanager Entscheidungen darüber treffen, welche Wertpapiere in das Portfolio aufgenommen werden sollen. Diese Fonds haben Vorteile gegenüber passiven ETFs, sind für Anleger jedoch tendenziell teurer. 

Anleihen-ETFs

Anleihen-ETFs werden verwendet, um Anlegern regelmäßige Erträge zu bieten. Ihre Ertragsverteilung hängt von der Wertentwicklung der zugrunde liegenden Anleihen ab. Dazu können Staatsanleihen, Unternehmensanleihen sowie staatliche und lokale Anleihen gehören – sogenannte Kommunalanleihen. Im Gegensatz zu ihren Basiswerten haben Renten-ETFs kein Fälligkeitsdatum. Sie werden im Allgemeinen mit einem Aufschlag oder Abschlag vom tatsächlichen Anleihepreis gehandelt.

Staatsanleihen Bundesrepublik Deutschland

Aktien-ETFs

Aktien-ETFs umfassen einen Korb von Aktien, um eine einzelne Branche oder einen bestimmten Sektor abzubilden. Beispielsweise könnte ein Aktien-ETF Automobil- oder ausländische Aktien abbilden. Ziel ist es, ein diversifiziertes Engagement in einer einzigen Branche zu bieten, die Leistungsträger und Neueinsteiger mit Wachstumspotenzial umfasst. Im Gegensatz zu Aktienfonds haben Aktien-ETFs niedrigere Gebühren und beinhalten kein tatsächliches Eigentum an Wertpapieren.

Potenzielle Aktien und Anlagen Zukunft Technologie

Branchen-ETFs

Industrie- oder Sektor-ETFs sind Fonds, die sich auf einen bestimmten Sektor oder eine Branche konzentrieren. Beispielsweise umfasst ein ETF für den Energiesektor Unternehmen, die in diesem Sektor tätig sind. Die Idee hinter Branchen-ETFs ist es, sich an den Aufwärtsbewegungen dieser Branche zu beteiligen, indem sie die Leistung von Unternehmen verfolgen, die in diesem Sektor tätig sind. Ein Beispiel ist der Technologiesektor, der in den letzten Jahren einen Zufluss von Geldern erlebt hat. Gleichzeitig wird die Kehrseite der volatilen Aktienperformance in einem ETF ebenfalls eingeschränkt, da sie kein direktes Eigentum an Wertpapieren beinhalten. Industrie-ETFs werden auch verwendet, um während Wirtschaftszyklen in und aus Sektoren zu rotieren.

Energiesektor investieren

Rohstoff-ETFs

Wie der Name schon sagt, investieren Rohstoff-ETFs in Rohstoffe, einschließlich Rohöl oder Gold. Rohstoff-ETFs bieten mehrere Vorteile. Erstens diversifizieren sie ein Portfolio, wodurch es einfacher wird, Abschwünge abzusichern. Beispielsweise können Rohstoff-ETFs während eines Einbruchs an den Aktienmärkten ein Polster bilden. Zweitens ist das Halten von Anteilen an einem Rohstoff-ETF billiger als der physische Besitz des Rohstoffs. Denn bei ersterem fallen keine Versicherungs- und Lagerkosten an.

Gold CFDs

Devisen-ETFs

Währungs-ETFs sind gepoolte Anlagevehikel, die die Wertentwicklung von Währungspaaren, bestehend aus Inlands- und Fremdwährungen, nachbilden. Währungs-ETFs dienen mehreren Zwecken. Sie können verwendet werden, um auf die Preise von Währungen basierend auf politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen für ein Land zu spekulieren. Sie werden auch von Importeuren und Exporteuren zur Diversifizierung eines Portfolios oder als Absicherung gegen die Volatilität der Devisenmärkte verwendet. Einige von ihnen werden auch zur Absicherung gegen Inflationsgefahren eingesetzt. Es gibt sogar eine ETF-Option für Bitcoin.

Bitcoin USD Chart App

Aktiv verwaltete ETFs

Es gibt auch aktiv verwaltete ETFs, bei denen Portfoliomanager stärker am Kauf und Verkauf von Unternehmensanteilen und der Änderung der Beteiligungen innerhalb des Fonds beteiligt sind. Typischerweise hat ein aktiver verwalteter Fonds eine höhere Kostenquote als passiv verwaltete ETFs. Um sicherzustellen, dass es sich lohnt, einen ETF zu halten, ist es wichtig, dass Anleger bestimmen, wie der Fonds verwaltet wird, ob er aktiv oder passiv verwaltet wird, die daraus resultierende Kostenquote und die Kosten im Verhältnis zur Rendite.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Wie man mit dem Investieren in ETFs beginnt

Mit einer Vielzahl von Plattformen, die Händlern zur Verfügung stehen, ist das Investieren in ETFs ziemlich einfach geworden. Am sinnvollsten ist es, ETFs im Zuge eines Sparplans zu kaufen, sodass Sie monatlich eine feste Summe zahlen. Zunächst müssen Sie ein Wertpapierdepot bei einer Bank eröffnen. Fast jede Bank bietet Wertpapierdepots an, aber nur wenige haben faire Konditionen ohne zusätzliche Gebühren. 

Eine Randnotiz vorweg:

Machen Sie sich keine Sorgen über Sicherheitsfragen im Umgang mit Online-Brokern. Ihr Geld wird als sogenanntes „Sondervermögen“ verwahrt. Selbst in dem sehr unwahrscheinlichen Fall, dass der Broker in Konkurs geht, hat kein Gläubiger außer Ihnen Zugriff auf Ihr Vermögen.

So kaufen Sie ETFs

ETFs werden sowohl über Online-Broker als auch über traditionelle Broker-Dealer gehandelt. Eine Alternative zu Standardbrokern sind Robo-Advisors. Ein ETF Broker ermöglicht es Anlegern, Anteile von ETFs genauso zu handeln, wie sie es mit Aktien tun würden. Praktische Anleger können sich für ein traditionelles Brokerkonto entscheiden, während Anleger, die einen passiveren Ansatz verfolgen möchten, sich für einen Robo-Berater entscheiden können. Robo-Berater nehmen häufig ETFs in ihre Portfolios auf, obwohl die Entscheidung, ob sie sich auf ETFs oder einzelne Aktien konzentrieren, möglicherweise nicht dem Anleger überlassen bleibt.

ETF-markets

Nach der Erstellung eines Brokerkontos müssen Anleger dieses Konto finanzieren, bevor sie in ETFs investieren. Die genauen Möglichkeiten zur Finanzierung Ihres Brokerage-Kontos hängen vom Broker ab. Nachdem Sie Ihr Konto aufgeladen haben, können Sie nach ETFs suchen und Käufe und Verkäufe tätigen, genau wie Sie es mit Aktien tun würden.  Eine der besten Möglichkeiten, Ihre ETF-Optionen einzugrenzen, ist die Verwendung eines ETF-Screening-Tools. Viele Broker bieten diese Tools an, um Tausende von ETF-Angeboten zu sortieren. 

ETFs sind Anlageinstrumente, die erst nach längerem Halten ihre Vorteile deutlich an den Tag legen. Die ideale Haltedauer liegt über 15 Jahre, weil ab dann die Exponentialkurve bei der Verzinsung respektive Rendite deutlich ansteigt. Je länger ein ETF gehalten wird, desto rentabler ist er.

Warum den Sparplan wählen?

Der ETF Sparplan ist die optimale Alternative zur Einmalanlage, denn die wenigsten jungen Menschen verfügen über ausreichend Kapital für Letzteres. Mit einem ETF Sparplan bauen Sie langfristig Vermögen auf, ohne unnötige Einschränkungen des Lebensstandards. Legen Sie beim Einrichten des ETF Sparplans einfach eine Summe fest, die Sie monatlich entbehren können und anlegen möchten. Sie können den Betrag jederzeit erhöhen oder bei Bedarf reduzieren. Sogar eine zeitweilige Pause ermöglicht Ihnen ein ETF Sparplan, sollten wirtschaftliche Umstände dazu zwingen.

Fonds Sparplan für die langfristige Geldanlage

Mit einem ETF Sparplan bleiben Sie flexibel und sind keinesfalls an irgendwelche Vorgaben seitens Ihres Brokers oder sonstigen Dritten gebunden. Nachfolgend einige Beispiele, die vom ETF Sparplan überzeugen:

Angenommen, Sie können auf einmal 100.000 Euro in ETFs investieren und diese Investition mit 9 % Rendite/Jahr 30 Jahre halten, bauen Sie etwa dieses Vermögen auf:

  • 1.327.000 Euro
  • 100.000 Euro betrug die Ersteinzahlung
  • 1.227.000 Euro ist Ihre Rendite

Wenn Sie alternativ den ETF Sparplan wählen, kann die Rechnung so aussehen:

  • Monatliche Sparrate 200 Euro
  • Laufzeit 30 Jahre
  • Endkapital 327.000 Euro
  • Gesamte Einzahlungen 72.000 Euro
  • Kapitalertrag und Zinsen 255.000 Euro

Natürlich wirkt die Endsumme bei der Einmalanlage überzeugender. Aber dafür, dass Sie mit 0 Kapital anfangen und monatlich einen Teil Ihres Gehalts investieren, sind die 327.000 Euro recht beachtlich. Es hindert Sie zudem niemand, pro Monat 300, 400 Euro oder mehr zu sparen.

  • Mit 300 Euro im Monat kommen 490.000 Euro zusammen.
  • 400 Euro monatlich ergeben rund 655.000 Euro.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)


Mit welchen ETFs sind 9 % p. A. realistisch?

Wir stellen Ihnen nachfolgend ETFs vor, die langfristig attraktiv waren und es bis heute sind.

MSCI WORLD ETF

Der MSCI World ETF ist in 1.600 Unternehmen in 23 verschiedenen Industrieländern investiert. Die TER (Total Expense Ratio), die mit einer Verwaltungsgebühr für ETFs verglichen werden kann, beträgt nur 0,2 % pro Jahr. In den letzten 5 Jahren (zwischen 2015 und 2019) erzielte er eine Performance von 60 % Rendite (= 9,9 % pro Jahr). Basierend auf langfristigen Daten (1972-2019) können Sie mit einer zukünftigen Rendite von etwa 9,0 % pro Jahr rechnen.

iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc)

  • 40,830 Millionen Euro Fondsgröße
  • Anbieter iShares Black Rock
  • Replikationsmethode Physisch (Optimiertes Sampling)
  • Auflagedatum/ Handelsbeginn 25. September 2009
  • Fondsdomizil Irland
  • Ausschüttung Thesaurierend
  • 0,20 % p.a. Gesamtkostenquote (TER)

Der ETF kann bei vielen Onlinebrokern als Sparplan eingerichtet werden, weitestgehend ohne Gebühren für die Ausführung der Sparraten. Der Indexfonds MSCI World ist der am häufigsten verwendete Vermögenswert in einem ETF-Sparplan. Investieren Sie einfach für den Rest Ihres Lebens in diesen einen Vermögenswert und Sie werden höchstwahrscheinlich höhere Renditen erzielen als der durchschnittliche Anleger.

Kritik wird am MSCI World unter anderem deswegen geübt:

  • Mit einem Anteil von knapp 70 % ist der Index zu stark USA-gewichtet
  • 23 Industrieländer allein ergeben kein globales und nachhaltiges Investment

Sollten Sie der Kritik zustimmen, könnte der nächste Vorschlag auf Ihre Zustimmung treffen:

MSCI ACWI SRI Index-ETF (USD)

Der MSCI ACWI SRI Index umfasst Large- und Mid-Cap-Aktien aus 23 Industrieländern (DM) und 25 Schwellenländern. Der Index ist ein Kapitalisierung-gewichteter Index, der ein Engagement in Unternehmen mit herausragenden Leistungen bietet. Environmental, Social and Governance (ESG) bewertet und Unternehmen ausschließt, deren Produkte negative soziale oder negative Eigenschaften aufweisen. 

Der Index richtet sich an Anleger, die ein diversifiziertes, sozial verantwortliches Investment (SRI) anstreben. Benchmark bestehend aus Unternehmen mit starken Nachhaltigkeitsprofilen, wobei Unternehmen vermieden werden, die mit genannten Werten nicht vereinbar sind. Die Auswahl der Bestandteile basiert auf Forschungsergebnissen von MSCI ESG Research.

ESG Kriterien

Sektorgewichtungen:

  • Informationstechnologie 26,54 %
  • Finanzwesen 14,83 %
  • Dauerhafte Konsumgüter 13,94 %
  • Gesundheitswesen 12,18 %
  • Industrie 9,12 %
  • Basiskonsumgüter 7,59 %
  • Kommunikationsdienste 4,64 %
  • Materialien 4,58 %
  • Immobilien 2,87 %
  • Versorger 2,29 %
  • Energie 1,42 %

Ländergewichte:

  • USA 58,94 %
  • Japan 5,29 %
  • Taiwan 4,23 %
  • Kanada 3,65 %
  • Vereinigtes Königreich 3,12 %
  • Sonstige 24,78 %

Top 10 Bestandteile:

  • MICROSOFT CORP US 12,76 % Info Tech
  • TESLA US 5,34 % Cons Discr
  • NVIDIA US 3,96 % Info Tech
  • TAIWAN SEMICONDUCTOR MFG TW 2,98 % Info Tech
  • HOME DEPOT US 1,81 % Cons Discr
  • ASML HLDG NL 1,63 % Info Tech
  • ROCHE HOLDING CH 1,62 % Health Care
  • COCA COLA US 1,48 % Cons Staples
  • DISNEY US 1,45 % Comm Srvcs
  • CISCO SYSTEMS US 1,36 % Info Tech

ETF Wertentwicklung p. A:

  • 2018 minus 7,18 %
  • 2019 plus 25,21 %
  • 2020 plus 14,42 %
  • 2021 plus 25,20 %
  • laufendes Jahr minus 14,44 %

ETF Informationen:

  • Anbieter UBS
  • ISIN IE00BDR55927, WKN A2H5CB
  • 1,069 Millionen Euro Fondsgröße
  • 0,33% p.a. Gesamtkostenquote (TER)
  • Replikationsmethode Physisch (Vollständige Replikation)
  • Ausschüttung Thesaurierend
  • Auflagedatum/ Handelsbeginn 20. Dezember 2017
  • Fondsdomizil Irland
  • Fondswährung EUR Währungsgesichert

Merke!

Der ETF ist bei mehreren Onlinebrokern als Sparplan einrichtbar, einige Anbieter berechnen für die Ausführung der Sparraten keine Gebühren.


Warum einen dieser ETFs für den Sparplan nutzen?

  • Fondsvolumen: Beide ETFs verfügen über ausreichendes Volumen, sodass weder die Zusammenlegung mit einem anderen ETF noch die Stilllegung befürchtet werden muss.
  • Alter: Die ETFs sind beide mehr als 5 Jahre alt und damit Garanten für langfristige Investitionen.
  • Kosten: Als bewährte Klassiker werden beide ETFs von zahlreichen Anlegern genutzt. Die große Nachfrage wird von vielen Brokern in scharfem Wettbewerb befriedigt und dies resultiert in vergleichsweise niedrigen Gebühren.
  • Globales Investment: Ein ETF auf einen Weltindex bringt Sie besser durch eine Krise als ein nationaler Index. In jeder Krise gibt es Gewinner und Verlierer, wobei erstere überwiegen. Durch ein weltweites Investment sind Sie an der Entwicklung aller relevanten Aktiengesellschaften beteiligt und profitieren von der globalen Performance der Gewinner. 

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)


Welchen Broker für den ETF Sparplan wählen?

Degiro

Da ist zunächst Degiro mit Sitz in den Niederlanden. Er ist einer der beliebtesten Broker in Europa und das aus gutem Grund. Die Gebühren beim Kauf von Aktien und ETFs sind sehr niedrig und es gibt sogar eine Liste mit 200 ETFs, die einmal pro Monat provisionsfrei gekauft werden können, solange Sie sicherstellen, dass Sie die Börse verwenden, die neben dem ETF aufgeführt ist.

Degiro ETF

Tatsächlich wurde Degiro im vergangenen Jahr vom deutschen Broker Flatex übernommen. Zusammen bilden sie nun den größten europäischen Online-Broker für Privatkunden.

Hier sind zwei Vorteile, die sich aus der Übernahme ergeben:

  • Da Flatex über eine deutsche Banklizenz verfügt, führt Degiro derzeit die bisher fehlende Einlagensicherung von bis zu 100.000 € auf Bareinlagen ein. Sie erhalten eine E-Mail, wenn Ihr Konto übertragen wurde.
  • flatexDEGIRO ist eine Aktiengesellschaft. Infolgedessen müssen sie eine noch strengere behördliche Aufsicht befolgen und alle ihre Zahlen regelmäßig veröffentlichen, sodass wir in der Lage sein sollten, einen besseren Einblick in das Geschäft und die Finanzen von Degiro zu erhalten, was wir in der Vergangenheit nicht wirklich sehen konnten.
Degiro beliebteste ETFs

Die besten Broker für Anleger in Deutschland

Smartbroker

Von MSCI World bis zu nachhaltigen ETFs & Fonds finden Sie bei Smartbroker den Sparplan, der zu Ihnen passt:

  • Einmal einrichten und laufen lassen
  • Der entspannte Vermögensaufbau – automatisiert und kostenlos

Für Smartbroker-Kunden sind die Fondssparpläne völlig kostenfrei. Sie zahlen keine Sparplankosten und auch keine Aufgabeaufschläge. Besonders attraktiv sind auch die ETF-Angebote: Profitieren Sie von dauerhaften Aktionspreisen und wählen Sie unter 600 sparplanfähigen ETFs, darunter 295 komplett kostenfrei.

Smartbroker Sparplan

Scalable Capital

Schon mit kleinen Beträgen kostengünstig und breit gestreut investieren. Jetzt über 1.900 ETFs gebührenfrei besparen – mit dem Scalable Broker:

  • Alle Wertpapiere ohne Ordergebühren traden
  • Alle Sparpläne gebührenfrei & ab 1 € Sparrate anlegen
Scalable Capital Sparplan

Trade Republic

Mit Trade Republic können Sie in Märkte investieren, an die Sie glauben:

  • Sie vertrauen auf die USA als starke Volkswirtschaft? 
  • Sie sehen das Potenzial von Tech-Unternehmen? 
  • Ihnen liegt an sauberer Energie? 

Welcher Markt Sie auch sein möchten – mit Trade Republic Sparplänen werden Sie es langfristig sein.

Trade Republic ist einer der jüngsten, aber wahrscheinlich der beste Broker auf dem Markt im Jahr 2021. Das Fintech-Unternehmen hat eine hocheffektive, sichere und benutzerfreundliche mobile App entwickelt, auf der Sie rund 280 verschiedene ETFs handeln können. Der Hauptvorteil von Trade Republic besteht darin, dass Sie grundsätzlich keine Gebühren zahlen, was auf dem Brokermarkt absolut einzigartig ist.

Trade republic Gebühren

Vorteile: 

  • Eröffnen Sie ein Depot in 10 Minuten per Video-Identifikation
  • Mehrsprachige Unterstützung
  • Spartarife ab 25 € pro Monat
  • Hoch entwickelte und benutzerfreundliche mobile App
  • Keine Verwaltungsgebühren
  • Keine Extragebühren beim Kauf von ETFs auf Monatssparplan (einziger Anbieter am Markt mit diesen Konditionen)
  • Nur 1 € Orderkosten beim Kauf von ETFs etc

Nachteil: 

  • Noch kein Website-Banking (Handel nur über mobile App)
  • Nur für Personen mit steuerlichem Wohnsitz in Deutschland oder Österreich
Trade Republic Märkte

OnVista

Bis 2018 war OnVista noch die Nr. 1 der deutschen Broker. Allerdings haben sie 2019 die Gebührenstruktur geändert und verlangen beim Kauf von ETFs im Sparplan zusätzlich 1 Euro Orderkosten. Bei einer monatlichen Sparrate von 50 € würde dies bereits zu einem Verlust von 2 % Ihres Geldes führen. Verstehen Sie mich nicht falsch – OnVista ist immer noch einer der günstigsten Broker auf dem Markt, kann Trade Republic aber nicht schlagen. 

Der häufigste Grund, sich stattdessen für Onvista zu entscheiden, ist, wenn Sie nach einem traditionelleren Broker suchen, der eine Webplattform (nicht nur eine App) anbietet. Denken Sie auch daran, dass der Service nur auf Deutsch geboten wird und von Ausländern nicht so einfach zu verstehen ist wie bei Trade Republic – Ihre Deutschkenntnisse sollten auf einem höheren Niveau sein.

Onvista Sparplan

Vorteile:

  • Spartarife ab 50 € pro Monat
  • Nur 1 € Orderkosten für ausgewählte ETFs (dies beinhaltet alle relevanten ETFs für einen langfristigen Anleger)
  • Keine Verwaltungsgebühren
  • Orderkosten für Einzelaktien: 5,99 €

Nachteile:

  • Etwas höhere Gebühren im Vergleich zu Trade Republic.
  • Weniger entwickelte mobile Plattform im Vergleich zu Trade Republic.

Was spricht für den ETF Sparplan?

Passives Investieren nach dem Buy & Hold-Prinzip 

Zunächst ist eine passive Anlagestrategie viel weniger zeitaufwändig. Sie müssen Ihre Wertpapiere nicht täglich beobachten, um zu entscheiden, ob Sie etwas kaufen oder verkaufen. Stattdessen nutzen Sie das Buy & Hold-Prinzip mit einem Sparplan, bei dem Sie monatlich einen festen Betrag in ETFs investieren und Ihr Kapital auf dem Konto ruhen lassen. Mit dieser Strategie beugen Sie Stress vor, weil Sie sich auf ein langfristiges Marktwachstum verlassen können.

HODL

Aktives Investieren im Vergleich zu passivem Investieren

Nun könnte man argumentieren, dass ein professioneller Fondsmanager besser performen muss, da er mit zielgerichteterem Trading mehr Gewinn erwirtschaften kann – zumindest im Vergleich zu einem passiven Fonds, der nichts tut. Glücklicherweise haben empirische Studien gezeigt, dass das Gegenteil wahr ist. Nur 15 % der aktiv gemanagten Fonds schneiden nach Abzug der Kosten besser ab als die Benchmark. Wahrscheinlich ist der Anteil an Top-Performern noch geringer, da die meisten nur in bestimmten Jahren Glück hatten, aber langfristig nicht an vergangene Erfolge anknüpfen können. 

Wenn Ihnen jemand einen aktiv gemanagten Fonds zeigt, der sich im Jahr X sehr gut entwickelt hat, sollten Sie die Daten noch einmal überprüfen und sehen, ob er auch in den letzten Jahren ein Top-Performer war und ob die Rendite tatsächlich besser war als die Benchmark. 10 % Rendite pro Jahr sind keine großartige Leistung, wenn der gesamte Markt tatsächlich um 12 % gewachsen ist.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Fazit

ETFs sind passiv gemanagte und damit kostengünstige Indexfonds, die ein diversifiziertes Portfolio nachbilden. Durch die Investition in einen MSCI World ETF Sparplan partizipieren Sie am allgemeinen Aktienmarktwachstum mit Renditen von etwa 9 % pro Jahr. Langfristig ist dies der einfachste und intelligenteste Weg, um Vermögen zu mehren.

Weitere Beiträge zum Thema ETF Trading:

Zuletzt geupdated am 09/11/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert