Dax Ausblick: Wie entwickelt sich der DAX?

Im nachfolgenden Beitrag geht es um den Deutschen Aktienindex DAX, der vielen auch unter DE40 bekannt sein dürfte. Wir informieren über den Index seitens Inhalt und Möglichkeiten des Tradings. Zudem wagen wir eine aktuelle Prognose und eine langfristige Vorhersage der DAX Entwicklung.

Betrachten Sie den aktuellen DAX Kurs:

Was genau ist der DAX?

DAX – Benchmark und Barometer für die deutsche Wirtschaft. Der DAX-Index, das bekannteste deutsche Börsenbarometer, misst die Wertentwicklung der 40 größten Unternehmen am deutschen Aktienmarkt. Er repräsentiert rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung börsennotierter Aktiengesellschaften in Deutschland. Die DAX-Indexfamilie DAX ist eine Marke der Qontigo Index GmbH, die zur Gruppe Deutsche Börse gehört. Der DAX-Index ist sowohl Barometer für die deutsche Wirtschaft als auch Benchmark für eine Vielzahl von Finanzprodukten. Als Auswahlindex bildet er die größten an der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Unternehmen ab. 

Neben dem DAX selbst umfasst die DAX-Indexfamilie weitere Indizes wie den:

  • MDAX, der die 50 größten Unternehmen abbildet, die dem DAX folgen
  • Den SDAX Index mit den 70 nächstgrößten Unternehmen nach dem MDAX-Index
  • Und den TecDAX, mit Fokus auf Technologieunternehmen

Betrachten Sie den MDAX Kursindex:

Die Zusammensetzung der Indizes wird vierteljährlich überprüft. Es gibt ein klares und transparentes Regelwerk für die Aufnahme und Entfernung von Unternehmen in oder aus den Indizes. Seit September 2016 erfolgt die Auswahl der Unternehmen in allen Indizes rein quantitativ sowie vollständig automatisiert und an den bestehenden DAX-Indexregeln ausgerichtet. Diese Regeln stellen sicher, dass die Indizes ein hohes Maß an Handelbarkeit, Replizierbarkeit und Kontinuität bewahren.

Der automatisierte Prozess führt zu einer weiteren Verbesserung der Transparenz der Indexregeln und der Sichtbarkeit von Änderungen. Er ermöglicht zudem einen objektiven und faktenbasierten Prozess zur Bestimmung der Zusammensetzung der Aktienindizes.

Wie wird der DAX berechnet?

Der DAX-Index wird auf Basis von Xetra-Kursen sekündlich von 9.06 Uhr bis 17.30 Uhr berechnet. Alle Auswahlindizes werden als Preisindizes (Nachbildung der reinen Kursentwicklung), Performanceindizes (vollständige Wiederanlage aller Dividenden) und Net-Return-Indizes (Wiederanlage der Nettodividende) berechnet. Der DAX wird normalerweise als Performance-Index betrachtet.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren – ob Aktien, ETFs, CFD Handel oder Optionen: Jetzt bei diesen einem dieser drei Online Broker zu den besten Konditionen handeln:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,1 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2,5€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Wie hoch war der höchste DAX?

Seit 1988 dient der DAX als Spiegelbild für die Entwicklung der mittlerweile 40 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands und hat sich als Leitindex der deutschen Wirtschaft fest etabliert.  Der Index ist zudem einer der beliebtesten Basiswerte für Finanzprodukte weltweit. 

  • Auf dem Index befinden sich 17 Exchange Traded Funds (ETFs), die ein Gesamtvermögen von mehr als 17 Milliarden Euro verwalten. 
  • DAX-Futures und -Optionen gehören zu den beliebtesten Derivaten. 2017 erreichte das Handelsvolumen 21,5 Millionen Kontrakte, was einem Handelsvolumen von 6,7 Milliarden Euro entspricht. 
  • Der Index ist auch der Basiswert für zahlreiche strukturierte Produkte. 
Auf die Kurse des DAX können Sie jedoch auch mittels ETF CFDs setzen.

Der DAX ist ein Performanceindex, der Dividendenzahlungen berücksichtigt und somit die tatsächliche Wertentwicklung einer Anlage widerspiegelt. Die 40 DAX-Werte machen rund 80 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung aller börsennotierten Unternehmen in Deutschland aus. 

  • Sein Allzeithoch erreichte der DAX am 14. Juni 2021 mit 15.802,70 Punkten.
  • Sein höchster Schlussstand lag am Folgetag bei 15.729,52 Punkten. 
  • Der niedrigste Schlussstand wurde am 29. August 1988 verzeichnet: 1.152,38 Punkte. 

Was ist der TecDAX? 

Der TecDAX ist ein Börsenindex in Deutschland, der die 30 größten und liquidesten Technologieaktien abbildet, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Die aufgeführten Unternehmen rangieren in Bezug auf Umsatz und Marktkapitalisierung unter denen des Flaggschiffs DAX.

Betrachten Sie den Kurs vom TecDAX:

Wo haben Sie vom TecDAX gehört? 

Der TecDAX gilt als wichtiger Index auf den europäischen Märkten, sodass Sie ihn auf Nachrichten- und Finanzwebseiten sehen werden. Zu den darin vorgestellten Unternehmen gehören: 

  • Der Linsenhersteller Carl Zeiss
  • Der Chemieanlagentechniker Aixtron
  • Und das Telekommunikationsunternehmen Telefonica Deutschland

Die zur Berechnung des TecDAX verwendeten Kurse werden dem elektronischen Handelssystem Xetra entnommen, das von der Deutschen Börse betrieben wird. Der Index wird börsentäglich zwischen 9:00 und 17:30 Uhr Ortszeit berechnet.

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Warum fällt der TecDAX?

Ein Blick auf den Jahreschart des TecDAX zeigt seit Dezember 2021 eine Abwärtsentwicklung von knapp 4.000 auf 2.920 Punkte im März 2022. Warum der Index diese negative Entwicklung anzeigt, ist schwer zu ermitteln. Die Analysten der MSM halten sich komplett in der Beurteilung zurück. Wir sehen im Rückgang ein nachlassendes Interesse der Marktteilnehmer und vermuten, dass die Unternehmen im TecDAX momentan keinen Reiz auf Anleger ausüben.

TecDax Alltime Stand 22.04.22

DAX Ausblick heute respektive aktuell

Die DAX Analysten haben derzeit keine leichte Aufgabe. Schließlich müssen sie politisch korrekte Vorhersagen erstellen, welche die Anleger bei der Stange halten. Dementsprechend geht es in den Schlagzeilen überwiegend um bestimmte Ereignisse: Deutschland-Aktien zum Handelsschluss gemischt; DAX um 0,60 % gesunken.  Deutschland Aktien waren nach dem Handelsschluss am Montag gemischt, während Zugewinne im Bereich der Lebensmittel und Getränke, Medien, und Versicherungen zu höheren Kursen bewegten, während Verluste im Einzelhandel zu verzeichnen waren. Europäische Aktien waren am Montag nach einem unruhigen Handel gedämpft, da der Anstieg der Energieaktien ausgeglichen wurde.

Die Medien schieben zusammen mit der Politik den Grund für die Unsicherheit auf den Konflikt der Ukraine mit Russland. In einem derartigen Umfeld ist es schwer, zuverlässige Prognosen für die kommenden Tage und Wochen abzugeben. Momentan steht der DAX bei 14.327 Punkten und damit 87 Punkte niedriger als gestern. 

Analysten müssen Optimismus verbreiten und Anleger bei Laune halten. Daher sehen sie den DAX zum Jahresende 2022 bei knapp 16.000 Punkten. Die Marke von 20.000 Punkten soll im Frühjahr 2024 überwunden werden.

DAX Prognose - Update 11.04.2022
DAX Prognose – Update 11.04.2022

Was Sie unbedingt über den DAX wissen sollten

Wie bereits erwähnt, sind im DAX 40 international erfolgreiche Konzerne der BRD enthalten. Was den meisten Anlegern jedoch nicht bekannt ist: Die Aktien dieser Gesellschaften befinden sich weitgehend in den Händen ausländischer Investoren aus dem institutionellen Bereich. Hauptaktionär der meisten DE40 Konzerne ist beispielsweise der US-amerikanische Vermögensverwalter Black Rock. Damit hängt die Entwicklung dieser Unternehmen vom Wohlwollen Dritter ab, denen es ausschließlich um politischen Einfluss und Gewinnmaximierung geht.

Gleichzeitig erschwert die deutsche Politik die Entwicklung der heimischen Schlüssel-Industrien durch unverhältnismäßig strenge Umweltauflagen und fördert den Ausverkauf des heimischen Know-hows. 

Fazit

Wir sehen die Entwicklung des DAX bei Weitem nicht so optimistisch wie die politisch korrekten Analysten und fordern Sie zur Vorsicht auf. Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist in ernster Gefahr, auch wenn die Anzeichen dafür von den meisten heimischen Anlegern noch nicht erkannt werden. Als Alternative zum Engagement im DAX regen wir zu internationalen Investments, beispielsweise im MSCI World oder MSCI ACWI an. 

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 23/04/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.