Covestro Aktie kaufen und investieren – Anleitung für Einsteiger

In der Weltwirtschaft gibt es Materialien und Produkte, welche im Volksmund vielleicht unbekannt sind, aber für einen großen Teil der wichtigen Produkte unseres Alltags unabdingbar sind. Ein solches Produkt ist Polymer und ein Hersteller dieses Produktes ist das deutsche Unternehmen Covestro. Der Hersteller ist einer der größten auf dem Markt und ist in vielen Branchen tätig. Wer also sein Geld neu anzulegen gedenkt, sollte sich diese Firma genauer ansehen. Schließlich geht es ja bei Investitionen immer um den Blick in die Zukunft und damit auch um Innovation.

Polymer ist ein chemischer Stoff, welcher aus sogenannten Makromolekülen zusammengesetzt ist. Aus dem Griechischen stammend, bedeutet “polymer” als Adjektiv nicht mehr als “aus vielen (gleichen) Teilen aufgebaut”.  Dieser chemische Stoff ist einer der Hauptkomponenten für die Herstellung von Kunststoffen und somit in unserer Welt extrem wichtig. Ob in Kleidung, Telefonen, Folien oder auch Farben ist der chemische Stoff Polymer enthalten und auch in vielen weiteren Sparten findet das Produkt Anwendung. Wer dieses Polymer also herstellt, hat einen großen Markt zur Auswahl, welchen er bedienen kann.

Doch wie genau steigt man denn bei einer solchen Firma mit ein? Wir haben die Antworten für Sie! Nachfolgend werden wir Ihnen erläutern, wie Sie grundsätzlich in den Handel mit Wertpapieren einsteigen können und was Sie dabei unbedingt beachten sollten. Ferner soll erklärt werden, wie es insbesondere mit der Aktie von Covestro steht. Zudem soll Ihnen das Unternehmen an sich etwas vorgestellt werden, damit Sie sich einen Überblick über die Geschichte und aktuellen Tätigkeiten des Konzerns verschaffen können.

Wie kann man in Covestro Aktien investieren?

Wenn Sie neu an der Börse sind, sollten Sie wissen, dass es an der Börse normalerweise sehr heiß zugeht und jede Minute zählt. Aus diesem Grund kann man nur von Glück reden, dass wir jetzt in das digitale Zeitalter der sofortigen, globalen Informationsübertragung eingetreten sind. Früher musste man im Börsenstress selbst die Anzeigetafel kontrollieren, jetzt geht das bequem von der heimischen Couch aus. Wenn Sie Wertpapiere, Devisen usw. handeln möchten, können Sie dies in Sekundenschnelle von Ihrem Computer oder sogar Ihrem Smartphone aus tun. Um jedoch unnötig hohe Gebühren zu vermeiden und den Prozess zu kontrollieren, gilt es einiges zu beachten. Hier ist eine grundlegende Anleitung dazu.

Schritt 1: Wählen Sie den richtigen Broker

In den letzten Jahren sind immer mehr Broker für Aktien auf dem Markt erschienen. Bei der Auswahl des richtigen Brokers ist jedoch zu beachten, dass beispielsweise die meisten Anbieter überhaupt keinen physischen Aktienhandel anbieten, sondern nur den Handel mit Differenzkontrakten, sogenannten CFDs, zulassen. Beim Handel mit CFDs können Sie von einem Rückgang oder Anstieg einer Aktie profitieren, aber Sie besitzen das Wertpapier nicht wirklich.

Wenn Sie wirklich Aktien handeln möchten, sollten Sie sich auf jeden Fall einen Broker suchen, der das auch kann. eToro ist ein Broker, der als sicher und transparent gilt und sich damit in den letzten Jahren fest am Markt etabliert hat. Während andere Anbieter mit Laufzeiten und versteckten Gebühren versuchen, Gewinne auf Kosten der Kunden zu machen, erfüllt eToro alle wichtigen Kriterien:

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Sekundenschnelle Ausführung von Transaktionen
  • Offizielle Regulierung & Zertifizierung
  • Niedrige und transparente Gebühren
  • Kundenservice in deutscher Sprache
  • Übertragung der Kursdaten in Echtzeit
Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
4,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Anmeldung und Registrierung beim ausgewählten Broker

Wenn Sie sich dann einmal für einen der Broker entschieden haben, können Sie sich an der Website des Brokers anmelden. Seriöse Broker Anbieter wie eToro erfordern bei der Anmeldung neben den gewöhnlichen Informationen wie Mailadresse, Name und Anschrift, auch eine Verifizierung der Identität und des Wohnsitzes.  Dafür müssen Sie zumeist ein gültiges Ausweisdokument als Identitätsnachweis (POI), sowie beispielsweise einen aktuellen Mietvertrag als Adressnachweis (POA) auf der Plattform hochladen. Grund Dafür sind natürlich die Sicherheitsrichtlinien. Da es ja beim Aktienhandel um echtes Geld geht, muss der Anbieter sicher gehen, dass Sie kein Betrüger sind und somit sind diese Verifizierungsschritte gerechtfertigt, auch wenn sie Ihnen zuerst einmal etwas umständlich vorkommen mögen. 

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 3: Geld auf das Konto einzahlen

Sobald Ihr individuelles Kundenkonto aktiviert ist, können Sie die Website aufsuchen und sich auf dem Markt umsehen. Bevor Sie jedoch mit dem Kauf von Aktien beginnen können, müssen Sie zunächst Geld auf Ihr Konto einzahlen. Wenn Sie neu an der Börse sind und mehr Zeit brauchen, um die Website zu verstehen, bevor Sie eine große Geldsumme riskieren, bietet Ihnen eToro die Möglichkeit, ein Demokonto einzurichten. Ein solches Demokonto ermöglicht es Ihnen, sich mit der Funktionsweise der Plattform vertraut zu machen, indem Sie fiktive Gebote für Aktien in virtueller Währung abgeben.

Die Mindestbeträge für die erste Einzahlung sind in der Regel höher als für nachfolgende Einzahlungen. Dies basiert auf dem recht hohen bürokratischen Aufwand, den Broker in Kauf nehmen müssen, um ein neues Konto zu registrieren. Doch keine Angst, es geht meist um nur ein paar hundert Euro. Dieses Geld wird Ihnen dann anschließend auch auf Ihr Konto gutgeschrieben und bietet die erste kleine Grundlage für Investitionen.

Etoro - Geld einzahlen beim Aktien Broker
Geld einzahlen in das Aktiendepot

Für die Einzahlung bieten die Plattformen wie eToro meist unterschiedliche Zahlungsoptionen an. Diese unterscheiden sich oft in Geschwindigkeit und Kosten. Manche Zahlungsoptionen sind günstiger und schneller als andere. Informieren Sie sich deshalb bevor Sie eine Option auswählen und finden Sie die, für Sie beste Option. 

Folgende Fakten und Zahlungsmöglichkeiten sollten Sie bei Etoro beachten:

  • Die Mindesthöhe einer Ersteinzahlung liegt bei 50 EUR
  • Elektronische Methoden erlauben Trading in Echtzeit
  • Akzeptiert werden die folgenden Zahlungsmöglichkeiten:
    • Banküberweisungen
    • Debitkarten
    • Kreditkarten
    • Online-Ranking
    • PayPal
    • Sofort-Überweisung
    • Rapid Transfer
    • Neteller
    • Skrill
  • Bei Etoro fallen grundsätzlich keine zusätzlichen Gebühren bei Einzahlungen an

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 4: Erwerb von Covestro Aktien

An der Börse gibt es eine Großzahl von Aktien und das kann manchmal für den Anfänger überwältigend wirken. Man sollte natürlich genau aufpassen, wenn man eine Aktie kauft, man möchte ja nicht aus Versehen etwas Falsches kaufen. Aus diesem Grund, sind die Aktien durch bestimmte Kennzahlen zu identifizieren. Achten Sie also darauf, dass die, von Ihnen ausgewählte Aktie diese Identifikatoren beinhaltet. 

Die Aktie von Covestro ist über die folgenden Identifikatoren eindeutig identifizierbar:

  • Kürzel: 1COV
  • WKN: 606214
  • ISIN: DE0006062144

Sollten Sie nicht nur ein spekulatives Differenzgeschäft, etwa durch ein CFD-Trading tätigen wollen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie auch wirklich das Wertpapier von Covestro kaufen und es in Ihr persönliches Portfolio mit aufnehmen.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was ist Covestro?

Man sollte sich immer näher mit der Firma und der Aktie auseinandersetzen, welche man kaufen möchte. Wer sich nicht mit der Deutung der Charts auskennt, sollte deshalb zumindest die Nachrichten und Entwicklungen der Firma mitverfolgen, um den Verlauf des Graphen voraussagen zu können. Deshalb werden wir Ihnen im Folgenden die Firma Covestro näher vorstellen, damit Sie sich einen Überblick darüber verschaffen könne, worum es bei der Firma geht und wie es mit der Covestro Aktie steht.

Wie bereits gesagt, ist die Firma Covestro ein deutsches Unternehmen. Seinen Hauptsitz hat der Konzern in Leverkusen. Die Firma Covestro ist in der Herstellung von Werkstoffen tätig. Die Geschichte der Firma beginnt bei dem Industrieriesen Bayer. Im Jahre 2004 wurde der Bayer-Konzern grundlegend umstrukturiert. Ein Teil der Produktpalette einschließlich der Produktionsanlagen wurde an die neu gegründete LANXESS übertragen, die nun als eigenständiges Unternehmen am Markt agiert. Der andere Teil verbleibt im Bayer-Konzern und wird zur Bayer MaterialScience AG. 

Im September 2014 kündigte Bayer an, die Sparte auszugliedern und an die Börse zu gehen. Im September 2015 wurde dann der Name “Covestro” verliehen, welcher eine künstlerische Zusammensetzung aus den Silben der englischen Wörter „collaboration“, „invest“ und „strong“ ist. Das Produkt, das Covestro vor allem herstellt, ist Polymer. Dieser Werkstoff findet in vielen Bereichen der Industrie Anwendung und ist somit sehr gefragt. Neben Verpackungen und Folien, kommt der Stoff auch in der Möbel- und Fahrzeugindustrie, sowie in der Schifffahrt, der Medizin und der Elektronikindustrie zum Einsatz.  Das Unternehmen hat es geschafft in den letzten Jahren stark anzuwachsen und durch seine Mutter Bayer sowieso einen extrem großen Absatzmarkt. Die Firma Covestro entwickelt und produziert seine Polymer-Werkstoffe an über 50 Standorten in Amerika, Europa und Asien. Im letzten Jahr schaffte das Unternehmen somit einen Umsatz von knappen 16 Milliarden Euro zu schaffen. 

Hier sehen Sie den aktuellen Preischart der Covestro Aktie:

Weshalb investieren in Covestro?

Die Firma Corvesto ist eine interessante Angelegenheit und es gibt einige Punkte, welche für einen Einstieg bei der Firma sprechen. Ein ganz grundlegender Punkt ist, dass die Firma zurzeit extrem gut finanziell aufgestellt ist. Die Firma konnte durch geschicktes Vorgehen weitere Marktanteile für sich gewinnen und sich so weiter ausbreiten. Im September 2020 gab das Unternehmen bekannt, dass Covestro einen ganzen Geschäftsbereich des niederländischen Chemieunternehmens DSM übernehmen werde. Damit hat Covestro es geschafft, seinen Geschäftsbereich weiter auszubauen und ein komplett neues Standbein zu schaffen. Experten sehen der Aktie aus diesen Gründen eine sonnige Zukunfts voraus. Ein weiterer Pluspunkt der Corvesto Aktie ist, dass die Firma eine schöne Dividende an seine Anleger auszahlt. Dies macht eine solche Aktie extra attraktiv. 

Worauf man trotzdem achten sollte

Auch wenn das Unternehmen gerade gut da steht, sollte man sich gut informieren und achtsam sein, wenn man neu bei einer Firma einsteigen möchte. Zum einen ist da die Volatilität der letzten Wochen. Auch wenn generell ein Wachstum der Aktie vorauszusehen ist, steigt und fällt der Graph oft etwas stärker als bei anderen Aktien. Dies ist für kurzfristige Anleger oder solche mit schwachen Nerven eventuell ein Minuspunkt. Dazu kommt die Konkurrenz. Zwar steht das Unternehmen derzeit recht gut da, doch muss es sich stets vor der Konkurrenz in Acht nehmen. Neben Corvesto gibt es einige große Hersteller in der Branche und so dürfen keine falschen Entscheidungen getroffen werden.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)


Alternativen und Konkurrenz von Covestro

Wer intelligent investieren will, sollte stets in unterschiedliche Unternehmen der Branche gleichzeitig investieren, um das Risiko eines Verlustes möglichst kleinzuhalten. Dieses Vorgehen nennt sich Diversifikation und ist ein grundlegender Baustein im Investment. Davon gibt es auf dem Markt einige. Wer sich für diese Sparte interessiert, sollte sich deshalb definitiv auch das Unternehmen BASF genauer ansehen. Die Firma ist extrem stark vertreten und lässt sich in Sachen Polymer nichts nehmen. 

Covestro Aktie: Überblick der Vor- und Nachteile

In der untenstehenden Tabelle werden noch einmal die Vor- und Nachteile der Covestro Aktie veranschaulicht:

VORTEILE
NACHTEILE
Gute Stellung: Die Aktie von Covestro sieht derzeit sehr stabil aus und Experten sehen weiteres Wachstum voraus.
Volatilität: In den letzten Wochen ging es oft etwas stärker hoch und runter.
Dividende:   Das Unternehmen schüttet weiterhin eine gute Dividende an seine Anleger aus.
Wettbewerb: Emerson Electric ist nicht alleine auf dem Markt und hat somit stets mit der Konkurrenz zu kämpfen.

Fazit: Covestro Aktie kaufen oder nicht?

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es sich bei Covestro und seinem Geschäft mit dem Polymer um eine extrem interessante Geschichte handelt. Das Unternehmen breitet sich immer weiter aus und auch Experten sehen dem Unternehmen sonnige Aussichten voraus. Wer also noch nicht hat, sollte jetzt zuschlagen. Wer schon hat, sollte halten. 

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Wann zahlt Covestro Dividende?

Die Auszahlung der Dividende an die Aktionäre erfolgte am Dienstag, den 26. April 2022, erfolgen.

Was ist Covestro für ein Unternehmen?

Covestro ist ein börsennotierter Werkstoffhersteller mit Sitz in Leverkusen.

Was macht Covestro?

Covestro entwickelt und produziert den Werkstoff Polymer. 

Was stellt Covestro Brunsbüttel her?

Das Rohstoff- und Energiesystem des Covestro Industrieparks Brunsbüttel stellt Dampf, Kälte, Druckluft und Stickstoff her. 

Weitere Beiträge zu Aktien:

Zuletzt geupdated am 16/06/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.