Börsenprospekt

Was ist der Börsenprospekt? – Definition und Erklärung 

Noch vor der Emission einer Aktie muss ein Börsenprospekt erstellt werden. Es handelt sich um eine Veröffentlichung, die zahlreiche Angaben zum Unternehmen und zur Aktie selbst enthält. Darin werden Emissionsbedingungen, Verwendungszweck und Emittentenangaben niedergeschrieben. Außerdem muss der Nennbetrag veröffentlicht werden. Kleinere und mittlere Unternehmen mit einem Gesamtwert der Aktien von weniger als 2,5 Millionen Euro können auf diese Publikation verzichten.

Börsenprospekt: Welche Angaben sind verpflichtend?

Unternehmen mit Verpflichtung zur Erstellung eines Börsenprospekts, müssen die benötigten Angaben zuverlässig und vollständig hinterlegen. Ein Datum ist außerdem erforderlich. Der Börsenprospekt muss gemäß Vorgaben alle erforderlichen Informationen beinhalten, die für Anleger von Bedeutung sein könnten. Der Anleger muss die Möglichkeit haben, sich ein fundiertes Urteil über die Verbindlichkeiten, Vermögenswerte, Verluste und Gewinne zu machen. Auch die Aussichten und die Finanzlage des Emittenten müssen durch das Börsenprospekt beurteilbar sein. 

Wenn verpflichtende Angaben fehlen oder es zu Fehlern kommt, wird die Prospekthaftung ausgelöst. Verantwortlich für den Prospektinhalt sind der Anbieter selbst, der Zulassungsantragssteller, der Emittent oder der Garantiegeber. Alle Beteiligten tragen eine mögliche Haftung als Gesamtschuldner und müssen die aufgrund von Irrtümern erworbenen Wertpapiere übernehmen.

Beispiel: Börsenprospekt nicht immer verpflichtend

Wird ein Wertpapier nicht öffentlich in den Handel gebracht, sondern privat platziert, entfällt die Pflicht zur Veröffentlichung eines Börsenprospekts. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt eine indirekte Vertriebswerbung erkannt werden, kann ein Wertpapierprospekt nachträglich angefordert werden. Dezidierte Belegschaftsaktien sind öffentlich, eine Prospektpflicht kann aber umgangen werden. In diesem Fall muss ein Dokument mit den nötigen Mindestinformationen lanciert werden. Weiterhin gilt die Prospektpflicht nicht, wenn Angebote ausschließlich an qualifizierte Anleger überbracht werden.

Weitere Artikel des Trading Lexikons:

Zuletzt geupdated am 06/12/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert