Börsengang

Was ist der Börsengang? – Definition und Erklärung 

Als Börsengang wird der Erstverkauf von Wertpapieren bezeichnet, die ein Unternehmen zuvor emittiert hat. Ein Synonym hierfür ist das Börsendebüt. Es findet dann statt, wenn sich ein Unternehmen zum Verkauf seiner Aktien an öffentliche Käufer entscheidet. Der Startkurs einer Aktie wird dabei durch eine Investmentbank vorgeschlagen und orientiert sich an der Nachfrage.

Börsengang: Wie funktioniert es für Unternehmen?

Der Börsengang, oder auch IPO-Prozess, beginnt mit einer Entscheidung. Alle Aspekte der finanziellen Lage im Unternehmen müssen zunächst durch ein Audit geklärt werden. Wenn es hier keine Schwierigkeiten gibt, folgt im nächsten Schritt die Registrierungserklärung bei der Börsenaufsicht. Der Antrag wird nun überprüft und kann entweder sofort angenommen oder unter Vorbehalt angenommen werden. Auch eine Ablehnung ist möglich. 

Wird der Antrag angenommen, muss das Unternehmen die gewünschte Anzahl an Aktien notieren lassen. Über die ausgewählte Aktienbörse werden die Wertpapiere nun zum Verkauf für die Öffentlichkeit bereitgestellt. Externe Kunden haben nun die Möglichkeit, die Wertpapiere der Bank zum zuvor von einer Investmentbank festgelegten Preis zu kaufen

Beispiel: Der erfolgreiche Börsengang von Zalando SE

Der Online-Händler Zalando wurde 2008 gegründet und entschied sich 2013 zum Börsengang. Zuvor wurde aus der Rechtsform der GmbH eine Aktiengesellschaft (AG). Schon zwei Jahre nach dem offiziellen Börsendebüt gehörte Zalando zu den 20 stärksten Online-Shops auf dem deutschen Markt. Das Großunternehmen platziert bei seinem Börsengang rund 24.476.223 neue Aktien auf dem Markt. Zusätzlich kamen weitere 3.672.223 Aktien im Zuge einer Greenshoe auf den Markt. Diese Mehrzuteilungsoption kann die Konsortialbank gegenüber Zalando bei Bedarf ziehen. Der Startpreis der Aktie lag bei 21,50 Euro

Weitere Artikel des Trading Lexikons:

Zuletzt geupdated am 13/12/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert