Bitcoin (BTC) – Aktuell & Heute – Chart & wichtigste Infos!

In diesem Artikel finden Sie alle Infos dazu, was der Bitcoin ist und wo Sie den Bitcoin handeln können. Wir informieren Sie darüber, wie der Bitcoin Kurs entsteht, wann der Kurs steigt und wann er fällt. Und natürlich sagen wir Ihnen auch, wann die Realtime Handelszeiten für Bitcoins sind.

Was ist der Bitcoin?

Der Bitcoin ist eine Kryptowährung. Genauer gesagt, ist der BTC; so die Abkürzung, die inzwischen bekannteste virtuelle Währung der Welt. Während hinter den so genannten Fiat-Währungen wie dem Euro und dem US Dollar immer die Notenbanken der jeweiligen Zahlungszone stehen, ist der Bitcoin nicht von einer Zentralbank herausgegeben. Die Notenbanken haben dadurch auch keinen Einfluss auf die Wertentwicklung der Kryptowährung.

Entwickelt wurde der BTC im Jahr 2008. Wer genau das Whitepaper für die Kryptowährung geschrieben hat, darum ranken sich nach wie vor viele Mythen. So ganz genau weiß das wohl nur der oder die Entwickler selbst. Genutzt hat der Gründer / die Gründerin des Bitcoin das Pseudonym Satoshi Nakamoto.

Die erste Bitcoin Transaktion fand Anfang des Jahres 2009 statt. Der BTC Entwickler hat die erste Transaktion von zehn Coins an einen Computerprogrammierer namens Hal Finney geschickt. Inzwischen ist der Bitcoin in der ganzen Welt bekannt und mit Abstand die wichtigste und wertvollste Kryptowährung. Wo Sie den BTC handeln können, erfahren Sie im folgenden Punkt.

BTC Kurs checken

Wo kann man den Bitcoin handeln?

Wenn Sie echte Coins des Bitcoin kaufen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten dafür:

  • Sie können privat Verkäufer finden, die Ihnen Bitcoins verkaufen. Dies ist jedoch sehr unsicher, da Sie nicht wissen, ob Sie am Ende tatsächlich die BTC bekommen, die Sie gekauft haben, wenn Sie den Verkäufer nicht kennen.
  • Sie können Coins über eine Crypto Börse kaufen. In diesem Bereich gibt es inzwischen eine so hohe Anzahl an Anbietern, dass der Markt für Einsteiger kaum überschaubar ist. Auch ist nicht jede der Kryptowährungen Börsen seriös, was dazu führen könnte, dass Sie Ihr investiertes Geld verlieren.

Wir empfehlen für den Kauf von Bitcoins den Anbieter Binance. Die Crypto Börse Binance hat sich im Vergleich und Test zahlreicher Kryptowährungen Börsen besonders hervorgetan. Die Gebühren für den Kauf von Coins sind sehr niedrig, die Börse gilt außerdem als sicher. Darüber hinaus hat Binance mit dem Binance Coin inzwischen sogar eine eigene Kryptowährung. Wer diese nutzt, um Kryptowährungen zu kaufen, bezahlt sogar noch weniger für eine Transaktion.

Trading App Binance

Auf der Binance Börse können Sie natürlich nicht nur den Bitcoin kaufen, sondern auch zahlreiche andere Kryptowährungen. Auch bietet Binance den Kauf so genannter Stablecoins an. Dazu gehören neben der eigenen Kryptowährung Binance USD (BUSD) auch Tether, True USD und andere. Binance gilt inzwischen als einer der wichtigsten Crypto Broker. Das Angebot ist breit gesteckt, die Konditionen gut. Unserer Ansicht nach bietet Binance alles, was eine gute Börse für den Handel mit Kryptowährungen braucht. Bei diesem Anbieter können Sie rund um die Uhr in Realtime den Bitcoin und andere Cryptos kaufen.

Ein anderer wichtiger Bereich beim Bitcoin Handel ist das CFD Trading. Beim Handel mit CFDs kaufen Sie keine richtigen Coins, sondern investieren Ihr Geld in die Entwicklung der Kursbewegungen des BTC. Einer der besten Anbieter für den CFD Handel auf Kryptowährungen ist Capital.com. Der spezialisierte CFD Broker bieten den Derivate-Handel zu niedrigen Gebühren (Spreads) an.

Capital.com hat gleich mehrere Vorteile für den Handel mit Crypto CFDs zu bieten:

Neben den niedrigen Spreads liegt der Mindestbetrag für Einzahlungen bei dem CFD Broker mit nur 20 US Dollar auf einem sehr niedrigen Niveau. Es gibt nur sehr wenige Broker für den CFD Handel, deren Mindesteinzahlung ebenso niedrig ist. Für die Auszahlung der Gewinne aus dem CFD Trading und z. B. dem Verkauf von Aktien und ETFs berechnet Capital.com keine Gebühren. Auch dies ist für einen CFD Broker bemerkenswert. Bei nicht wenigen Anbietern in diesem Bereich fallen gerade für Auszahlungen mitunter recht hohe Gebühren an.

Capital.comKryptos

Der CFD Broker ist in der Europäischen Union reguliert durch die CySEC. Das heißt auch, dass die Einlagen auf dem Capital.com Kundenkonto bis maximal 20.000 Euro je Kunde abgesichert sind. Capital.com bietet ein kostenfreies und völlig unverbindlich Demokonto für den Handel mit CFDs auf Kryptowährungen wie den Bitcoin und auf andere Finanzinstrumente an.

Und noch ein Highlight bietet dieser Anbieter: Bei Capital.com ist es auch möglich, CFDs auf den Kryptowährungen Index zu handeln. Deshalb bietet sich der CFD Broker ganz besonders an, wenn es um den Handel von CFDs auf den Bitcoin geht. Capital.com hat außerdem einen deutschen Kundenservice, was nach wie vor nicht jeder CFD Broker anbietet. CFDs auf den Bitcoin und andere Cryptos können Sie übrigens auch um die Uhr handeln.

Eröffnen Sie noch heute Ihren Capital.com Kundenaccount und verdienen Sie Geld mit dem CFD Handel auf den Bitcoin!

Wie entsteht der Bitcoin Kurs?

Für die Fiat-Währungen wie z. B. den Dollar und den Euro legt die hinter der jeweiligen Währung stehende Notenbank einen Wechselkurs fest. Dies gibt es beim Bitcoin nicht, da hinter der Kryptowährung keine Zentralbank steht.

Der Kurs der Bitcoin entsteht durch die beiden Faktoren Angebot und Nachfrage. Das heißt, ist die Nachfrage hoch, das Angebot aber niedrig, steigt der Preis des Bitcoin. Ist das Angebot hoch, die Nachfrage aber niedrig, fällt der BTC Kurs. Anders als bei so manchen Produkten gibt es keinen Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage. Der Bitcoin Kurs geht deshalb immer in die Richtung, in die auf der einen Seite das Angebot und auf der anderen Seite die Nachfrage gehen.

Deshalb ist es beim Handel mit echten Coins aber auch beim Handel mit CFDs auf den Bitcoin und andere Kryptowährungen so wichtig, sich mit der Entwicklung der Kurse auseinanderzusetzen. Je besser sich jemand auskennt mit dem Chartverlauf einer Crypto, umso eher ist es diesem Trader auch möglich, rechtzeitig einen Trend zu erkennen.

Bitcoin Chart vom 19. März 2021

Berechnung des Bitcoin Kurses

Anders als z. B. bei einem Index für Aktien gibt es beim Bitcoin Kurs keine Berechnung, da es weder eine Gewichtung oder andere Vorgaben gibt, die den Kurs bestimmen könnten. Der Kurs des BTC wird lediglich bestimmt durch die Nachfrage und dem dieser gegenüberstehenden Nachfrage nach den Coins des Bitcoin. Deshalb gibt es beim Bitcoin auch keine Punkte, in denen sich bei einem Index die Entwicklung zeigt, wie beispielsweise beim DAX. Stattdessen wird der Kurs des BTC in US Dollar angegeben. Da es keinen zentralen Herausgeber der Coins gibt, kann jeder Käufer des Bitcoin selbst entscheiden, ob er dazu bereit ist, den Preis zu bezahlen, der auf einer Bitcoin Börse verlangt wird.

Betrachten Sie den Bitcoin/USD Kurs:

Anders als bei Aktien, die bereits einzelne Anteilscheine eines Unternehmens sind, und die deshalb nicht gestückelt verkaufen werden können, ist es bei den Coins des Bitcoin möglich, z. B. nur 0,1 BTC zu kaufen. Dann kaufen Sie lediglich ein Zehntel eines Bitcoins. Darüber hinaus ist jede beliebige Stückelung möglich, solange diese von Verkäufern angeboten wird.

Die Handelszeiten

Der Bitcoin kann in Realtime live rund um die Uhr gehandelt werden. Dies gilt auch für alle anderen, frei zugänglichen Kryptowährungen. Das heißt, es gibt keine Börsenzeiten, zu denen Sie nur handeln können. Auch müssen Sie Zeitverschiebungen nicht beachten, wenn Sie den Bitcoin bei einer Crypto Börse in Shanghai, in den USA oder Krypto anderswo als in Europa kaufen wollen.

Durch den Kauf z. B. auf einer Kryptowährungen Börse wie Binance zahlen Sie immer den Preis je Coin oder Anteil eines Bitcoins, den der jeweilige Verkäufer aktuell verlangt.

Achtung! Transaktionskosten beachten!

Achten Sie auf die Gebühren beim Coin Kauf! Wenn Sie Bitcoins kaufen, fallen dafür Transaktionskosten an. Diese Gebühren fallen grundsätzlich an, wenn Sie Coins von Kryptowährungen auf einer Crypto Börse kaufen. Wie hoch die Kosten für die einzelne Transaktion ist, hängt davon ab, wie die Gebührenstruktur der einzelnen Börse ist. Außerdem können die Transaktionsgebühren steigen, wenn z. B. gerade viele Coins gehandelt werden. Denn: Bitcoin Transaktionen dauern recht lange, weshalb je Kunde nur eine geringe Anzahl an Coin Übertragungen möglich sind.

Warum fällt der Bitcoin Kurs?

Der Kurs des Bitcoin und anderer Kryptowährungen fällt, wenn aktuell ein höheres Angebot an Coins besteht, als Nachfrage da ist. Dann stehen zu viele Bitcoins zum Verkauf, als Nachfragen von Käufern da sind. Zu einem hohen Angebot kann es z. B. kommen, wenn viele Anleger ihre Coins abstoßen, um entweder die Gewinne aus den Kryptowährungen mitzunehmen. Oder aber ihre Anlage sichern wollen bei einem bereits sinkenden Kurs und das vorhin in den BTC investierte Geld in andere Investitionsmöglichkeiten stecken.

Für Einsteiger ist dies nicht immer leicht zu durchblicken, in welche Richtung der Trend sich gerade bewegt und warum der Bitcoin steigt oder fällt. Wichtig ist es deshalb, sich immer wieder aktuell auf dem Laufenden zu halten und in Realtime die Kursbewegungen zu verfolgen.

BTC USD

Warum steigt der Bitcoin Kurs?

Wenn viele Investoren auf einmal Bitcoins kaufen möchten, steigt der Wert, da die Nachfrage anzieht und es nur eine begrenzte Anzahl an Coins gibt, die verkauft werden. Auch wenn bekannte Crypto Investoren wie Elon Musk oder Jack, der Gründer von Twitter, etwas Positives über den Bitcoin sagt oder bestätigt, neue Coins gekauft zu haben oder kaufen zu wollen, kommt es meist umgehend zu einem Preisanstieg bei den Bitcoins.

Da die Verkäufer der Coins ihren Preis selbst festlegen, können diese natürlich direkt handeln und höhere Coinpreise verlangen, als es vielleicht am Tag oder in der Stunde vorher noch der Fall war. Da der Kurs und die Entwicklung der Kursbewegungen von Kryptowährungen von mehreren Punkten abhängig sein können, und es auch häufig sind, kann dies auch ein ganz anderer Grund sein. Wichtig ist es für Crypto Investoren, sich aktuell immer auf dem Laufenden zu halten. Auf Social Trading Plattformen ist es außerdem möglich, den Handelsaktivitäten anderer Trader zu folgen und von deren Wissen und Trends zu profitieren.

Bitcoin tauschen

Fazit: Kryptowährungen wie den Bitcoin in Realtime handeln

Sie haben die Möglichkeit, Coins der Kryptowährung Bitcoin und anderer Crypto rund um die Uhr zu kaufen. Möglich ist dies auf Börsen wie Binance. Wenn die Nachfrage steigt, erhöht sich der Preis des BTC. Fällt die Nachfrage, sinkt der Preis des Bitcoin in der Regel. Sie können jederzeit den Bitcoin live handeln und dadurch aktuell auf den jeweiligen Trend reagieren. Außerdem können Sie bei CFD Brokern wie Capital.com so genannte CFDs auf Kryptowährungen handeln. Dies bietet Ihnen als Investor die Möglichkeit, nicht nur von steigenden Kursbewegungen zu profitieren, sondern auch, wenn der Kurs des Bitcoin fällt.

Wenn Sie Anfänger im Kryptowährungen Handel sind, empfehlen wir Ihnen, erst mit einem Demokonto bei einem der beiden Anbieter zu starten. Sowohl Binance als auch Capital.com bieten einen unverbindlichen und natürlich kostenfreien Demo-Account an. Mit einem solchen Demokonto können Sie den Kauf und Verkauf von Crypto und den Handel mit CFDs auf den Bitcoin und andere Krypto üben.

Sie können übrigens zeitgleich bei beiden Anbietern ein solches Übungskonto eröffnen. Es gibt Ihnen niemand vor, bei wie vielen unterschiedlichen Crypto Börsen und CFD Brokern Sie ein Konto haben.

Weitere Artikel zum Thema Börsenkurse:

Zuletzt geupdated am 23/11/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert