Was ist die Bärische Divergenz? – Definition und Erklärung 

Bärische Divergenz ist ein Verhältnis, das entsteht, wenn der Kurs eines Assets auf einem Chart nach oben steigt, während der Indikator für den gleichen Zeitraum nach unten tendiert. Dieses Verhältnis deutet auf eine mögliche Umkehrung eines aktuellen Aufwärtstrends hin. Bärische Divergenzen können in allen Zeithorizonten auftreten und sowohl bei Aktien– als auch bei Devisencharts zu beobachten sein. Je größer die Differenz zwischen Kurs- und Volumenverlauf ist, desto stärker ist die Divergenz.

Das genaue Gegenteil von bärischer Divergenz ist die bullische Divergenz. Bei dieser sinkt der Kurs eines Assets nach unten, während der Indikator für den gleichen Zeitraum nach oben tendiert. Dies deutet auf eine mögliche Umkehrung eines aktuellen Abwärtstrends hin.

Was bedeutet die Bärische Divergenz für Anleger?

Die meisten Leute, die mit dem Börsenhandel beginnen, halten nach einem Indikator Ausschau, den sie verwenden können, um den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg oder Austritt aus einer Position zu finden.Die Bärische Divergenz ist ein wesentlicher Indikator für die Börsenkurse und dient als eine Art Frühwarnsystem.

Viele Experten sehen in dieser Divergenz ein klares Zeichen für einen baldigen Kursrückgang und raten daher zum Verkauf von Aktien. Allerdings sollte man sich nicht ausschließlich auf diesen Indikator verlassen, sondern immer mehrere Faktoren einbeziehen.

Weitere Artikel des Trading Lexikons:

Zuletzt geupdated am 18/11/2022 von Timm Schaffner

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert