AstraZeneca Aktie kaufen und investieren – Anleitung für Einsteiger

Wer neu im Business der Börse ist, hat viele Aktien aus verschiedenen Branchen zur Auswahl. Eine Branche, welche auf jeden Fall immer extrem gefragt ist und das weltweit, ist die Pharmaindustrie. Vor allem die Corona-Pandemie wurde mal wieder klar, dass Medizin und Gesundheit zu den wichtigsten Gütern im Menschenleben gehören. Wie wir alle am eigenen Leib erfahren mussten, hatte die Pandemie extreme Konsequenzen für das Alltagsleben der Menschen. Während also ein Großteil der Unternehmen unendliche Einbrüche in ihren Umsätzen erlitten, gab es nur einige wenige, welche es schafften, Profit aus der Situation zu schlagen. Neben Amazon und Co waren die Gewinner natürlich gerade diejenigen Unternehmen, welche sich am Kampf gegen die Pandemie beteiligten und Lösungen zur Eindämmung des Virus entwickelten. Eine dieser wenigen Gewinner ist die Firma AstraZeneca. Der international agierende Pharmakonzern AstraZeneca mit Hauptsitz in England schaffte es in kürzester Zeit einen effektiven Impfstoff zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auf den Markt zu bringen und wurde dafür mit bullischen Kurven belohnt. Viele Anleger machten große Gewinne mit der AstraZeneca Aktie während der Coronakrise, doch die Erfolgsgeschichte der Firma beginnt schon weit früher. 

Wer sich ein Teil vom Kuchen abhaben möchte und auch in das Aktiengeschäft mit einzusteigen gedenkt, sollte sich die AstraZeneca Aktie insbesondere genauer ansehen. Doch first things first! Wie beginnt man denn überhaupt an der Börse als Quereinsteiger? Im Folgenden soll eine einfache Anleitung dazu gegeben werden, wie man am besten in das Börsengeschäft einsteigen kann und was man dabei unbedingt beachten sollte. Zudem soll die Firma AstraZeneca näher unter die Lupe genommen werde, sodass Sie sich einen Überblick über die Firma und die Aktie machen können.

AstraZeneca Aktien erwerben Wie geht man vor?

Wenn man noch niemals eine Aktie selber gekauft hat und an der Börse keinerlei Erfahrung hat, mag man vielleicht denken das Geschäft an der Börse sei extrem kompliziert und es bedürfe viel Geduld und Zeit sich in das Ganze einzuarbeiten und langer Erfahrung um letztendlich Profite zu erzielen. Manch einer mag vielleicht einen Freund, Kollegen oder Verwandten haben, welcher Aktien traded und im Vorbeigehen einen Blick auf die wirren Zahlen und Graphen auf den Touchscreens erhaschen können. Auch wenn das ganze erst einmal wie Mathematikunterricht und kalter Analyse aussieht, ist der Handel mit Aktien weitaus einfacher und zugänglicher als vielleicht vielerorts angenommen. 

Zuallererst braucht man einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetverbindung. Das Internet hat, wie so viele andere Dinge, auch die Börse grundlegend verändert und das Geschehen von den hektischen Hallen der Wallstreet in das private Wohnzimmer gebracht. Heutzutage ist es weitaus einfacher, sich an der Börse anzumelden und selber Aktien zu traden. Sobald man einen Internetzugang hat, geht es darum, den richtigen Broker zu finden. Da das Internet voll von verschiedenen Anbietern ist und nicht alle die gleiche Qualität und Sicherheit gewähren, ist es wichtig ein paar Dinge bei der Auswahl des Brokers zu beachten. Im Folgenden liefern wir Ihnen eine grundsätzliche Anleitung dazu, wie Sie am sichersten und einfachsten am Geschehen der Börse teilnehmen können.

Schritt 1: Wählen Sie den richtigen Broker

Wie bereits erwähnt, sollte man bei der Auswahl des richtigen Brokers ein paar Dinge beachten. Nicht alle Brokerdienste sind das, was sie versprechen und manche mögen sogar versteckte Kosten bergen. Um diese Gefahren zu meiden, sollte man sich genau informieren und darauf achten, dass der Anbieter die folgenden Vorgaben erfüllt.

Ein guter Broker sollte:

  • nicht nur CFDs anbieten, sondern den wirklichen Handel mit Wertpapieren ermöglichen
  • geringe und vor allem transparente Gebühren verlangen
  • einen rapiden Handel ermöglichen
  • einen zuverlässigen Kundenservice haben
  • Kursdaten in Echtzeit übermitteln
  • geprüft und empfohlen sein.

Ein Broker, welcher all diese Bedingungen erfüllt und sich in den letzten paar Jahren gut etablieren konnte, ist der Anbieter eToro. Der Anbieter ist extrem kundenorientiert und versucht statt mit versteckter Klauseln und teurer Gebühren, mit Transparenz und Qualität zu überzeugen. Dazu bietet eToro einen Kundenservice in deutscher Sprache und ist somit komfortabel zugänglich.

Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
4,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Anmeldung und Registrierung beim ausgewählten Broker

Wenn man dann den besten Broker gefunden hat, kann man daran gehen, sich an der Website des Brokers zu registrieren. Dies geht genauso, wie bei jeder anderen Website. Der einzige Unterschied ist, dass man bei der Registrierung bei einer Broker-Website zumeist seine Identität und den Wohnort verifizieren muss. Dies geht jedoch sehr einfach. Zur Verifizierung der Identität müssen Sie zumeist einen Identitätsnachweis (POI), sowie einen Adressnachweis (POA) vorlegen. Hierbei reicht zumeist ein Scan eines gültigen Ausweisdokumentes, sowie eine Kopie des Mietvertrages oder ähnlichen aus. Auch wenn dies Ihnen vielleicht umständlich erscheinen mag, ist eine solche Verifizierung extrem wichtig, um vor Betrug zu schützen und einen seriösen und sicheren Ablauf des Aktienhandels zu gewährleisten.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 3: Das erstellte Konto mit Geld auffüllen

Ist das Konto anschließend einmal freigeschaltet und verifiziert, können Sie sich in ihr Profil einloggen und sich erstmal einen Überblick an der Börse verschaffen. Damit Sie jedoch Aktien kaufen können, müssen Sie vorher noch Ihr Konto auffüllen. Wenn man sich noch nicht ganz sicher ist und lieber noch mal einen Crashkurs machen möchte, bevor es daran geht, das hart verdiente Geld auf einer fremden Website einzuzahlen, empfiehlt es sich es zunächst einmal mit einem Demokonto zu versuchen. eToro bietet ein solches Konto an, mit welchem man mit Spielgeld fiktiv Aktien kaufen und sich gleichzeitig mit der Handhabung der Plattform vertraut machen kann.

Fühlt man sich dann einmal sicher, kann man die erste Einzahlung wagen. Oft hat die Ersteinzahlung eine bestimmte Mindestsumme. Dies kommt von dem höheren Aufwand, welcher der Broker bei einer ersten Registrierung des Kontos aufbringen muss. Diese Mindestsumme überschreitet jedoch meist nicht mehr als 100 Euro und bietet gleichzeitig eine gute kleine Grundlage, um in den Aktienhandel einzusteigen. Denn es geht ja in erster Linie darum, Kapital zu investieren. Hat man als weniger Geld oder möchte die Mindestsumme nicht aufbringe, sollte man sich nicht an der Börse versuchen. 

Etoro - Geld einzahlen beim Aktien Broker
Geld einzahlen in das Aktiendepot

Zur Einzahlung werden bei den Brokern oft eine Vielzahl unterschiedlicher Zahlungsmethoden angeboten. Auch hierbei ist zu beachten, die beste Option auszuwählen. Am sinnvollsten ist es nach Zahlungsmethoden zu schauen, welche sicher, schnell und vor allem kostenfrei sind. 

Akzeptiert werden bei eToro die folgenden Zahlungsmöglichkeiten:

  • PayPal
  • Online-Banking
  • Banküberweisungen
  • Kreditkarten
  • Debitkarten
  • Sofort-Überweisung
  • Rapid Transfer
  • Neteller
  • Skrill

Für die Einzahlung fallen bei eToro keine Gebühren an. Es können allerdings andere Gebühren berechnet werden, die Sie sich unter etoro.com/trading/fees ansehen können.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Schritt 4: Erwerb von AstraZeneca Aktien

Da es bei der Börse viel mit Zahlen und Nummer um sich geht, kann das einen schnell verwirren. Um sicherzugehen, dass man auch genau die richtige Aktie ausgewählt hat, sollte man demnach auf die Identifikatoren der Aktie achten. Die Aktie von AstraZeneca ist über die folgenden Identifikatoren eindeutig identifizierbar:

  • Kürzel: AZN
  • WKN: 886455
  • ISIN: GB0009895292

Sollten Sie nicht nur ein spekulatives Differenzgeschäft, etwa durch ein CFD-Trading tätigen wollen, stellen Sie sicher, dass Sie auch wirklich das Wertpapier von AstraZeneca kaufen und es in Ihr persönliches Portfolio mit aufnehmen.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was ist AstraZeneca?

Nun wollen wir Ihnen das Unternehmen AstraZeneca genauer vorstellen und die Aktie etwas auf Herz und Nieren abklopfen, sodass Sie sich einen Überblick über die Firma und den AstraZeneca Aktienkurs verschaffen können. Wie bereits erwähnt, ist die Firma AstraZeneca ein internationaler Pharmakonzern, dessen Hauptsitz in Cambridge, England liegt. AstraZeneca ist das Resultat der Fusion der beiden Konzerne Astra AB aus Schweden und der britischen Zeneca PLC im Jahre 1999. Die Firma Zeneca spaltete sich bereits im Jahre 1993 von dem britischen Chemieunternehmen Imperial Chemical Industries ab und ging seinen eigenen Weg. Der Hauptsitz der Firma liegt zwar in Cambridge, doch ist die Hauptstelle für der Entwicklungs- und Forschungsabteilung im schwedischen Södertälje südlich von Stockholm angesiedelt. Die Firma AstraZeneca ist bestimmt kein kleiner Fisch im Meer mehr. Mit einem Umsatz von 26,6 Milliarden US-Dollar im Jahre 2019 und einer Zahl von mehr als 70.000 Beschäftigten weltweit, gehört das Unternehmen zu den größten Pharmakonzernen der gesamten Welt. 

Zuletzt war das Unternehmen in den Medien während der Corona-Pandemie. Bereits ganz im Beginn, im März 2020, kündigte das Unternehmen an, Schutzausrüstung und Masken zu spenden und sich mit dem Virus genauer auseinanderzusetzen. Nachdem ein gigantisches Testzentrum errichtet wurde, gab der Arzneimittelhersteller bekannt, an einem Impfstoff gegen Covid-19 zu forschen. Im April 2020 machte AstraZeneca einen Vertrag mit der Oxford University und bekam die Exklusivrechte an dem in Entwicklung befindlichen Impfstoff Vaxzevria. Im Januar des Jahres 2021 dann wurde der Impfstoff zugelassen und AstraZeneca schaffte es in das Rennen der Impfstoffhersteller. Nachdem die Firma seit letztem Jahr die Zulassung in Indien erhalten hatte, konnte das Unternehmen große Gewinne erzielen und so sah die Aktie auch bis heute keine schlechten Tage mehr. Die Firma AstraZeneca ist wohl nicht zuletzt auch durch die Pandemie extrem beliebt unter Anlegern geworden und konnte aufgrund seiner langen Erfahrung und seiner Größe immer gute Gewinne für seine Anleger erwirtschaften. 

Hier sehen Sie den aktuellen Preischart der AstraZeneca Aktie:

Weshalb in AstraZeneca investieren?

Es gibt einige Gründe, die für einen Kauf der Aktie von AstraZeneca sprechen. Ein ganz wesentlicher Grund, welcher für den Kauf einer AstraZeneca Aktie spricht, ist das enorme Wachstum der Firma. Beim Investieren in Unternehmen an der Börse geht es immer um Wachstum. Kaum ein anderes Unternehmen hat so starkes Wachstum in seinen Umsätzen wie der englische Pharmakonzern. Außerdem ist das Unternehmen ein global Player mit Vision und Stabilität. Der Graph der AstraZeneca Aktie spricht für sich. Seit dem Börsengang im Jahre 1993 ist ein konstantes Wachstum zu sehen. Grund für seinen Erfolg sind vor allem die Erfolge in der Krebsforschung. Die Krebsmedikamente des Unternehmens sind extrem wegweisend und können die Gewinner in einem jahrelangen Rennen werden. Dazu kommt, dass die Pandemie, welche viele Unternehmen geschwächt hat, dem Unternehmen AstraZeneca einen Booster verlieh und es somit weiter wachsen und größeren Abstand zur Konkurrenz machen konnte.

Worauf man trotzdem achten sollte

Auch wenn viele Gründe für einen Kauf sprechen, sollte man sich stets auch über die Schattenseiten eines Unternehmens informieren, bevor man in dieses investiert. Davon gibt es jedoch bei AstraZeneca wirklich kaum welche. Es ist anzuführen, dass das Unternehmen trotz seines Erfolges und seiner Größe ganz bestimmt nicht der einzige auf dem Markt ist. Die Pharmabranche ist extrem schnell und wer einmal schläft hat verloren. Die Konkurrenz aus Asien und den USA schläft so gut wie nie. Das bedeutet, dass sich auch dieses erfolgreiche Unternehmen stetig durchkämpfen muss, wenn es an der Spitze bleiben möchte. Dazu kommt, dass AstraZeneca, obwohl es ein stetiges und enormes Wachstum in den Umsätzen erzielen konnte, die Dividende der Anleger nicht dementsprechend erhöhte. Andere Unternehmen der Sparte haben hier die Nase vorn.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)


Alternativen und Konkurrenz 

Man sollte immer versuchen sein Geld geschickt auf den Markt zu verteilen und so ist es wichtig auch die Konkurrenz und die Alternativen von AstraZeneca zu kennen. Wer in Pharmakonzerne investieren möchte, sollte sich definitiv auch die Firmen Bayer, Johnson & Johnson, BioNTech und Pfizer ansehen.

AstraZeneca Aktie: Überblick der Vor- und Nachteile

In der untenstehenden Tabelle werden noch einmal die Vor- und Nachteile der AstraZeneca Aktie veranschaulicht:

VORTEILE
NACHTEILE
Wachstum: Das Unternehmen steht gut da und so kann auch in Zukunft mit weiterem Wachstum gerechnet werden.
Dividende:  Das Wachstum wurde nicht gerecht auf die Dividende übertragen.
Erfolge in der Krebsforschung: Mit seinen Medikamenten liegt das Unternehmen in Sachen Krebsbehandlung ganz vorne.
Wettbewerb: Das Unternehmen ist in seiner Sparte lange nicht der einzige auf dem Markt und so ist es ständigem Wettbewerb ausgesetzt.

Fazit: AstraZeneca Aktie kaufen oder nicht?

Zusammenfassend kann man sagen, dass die AstraZeneca Aktie eine gute Anlage darstellt. Die Preise stehen gut und Experten raten definitiv zum Kauf der Aktie. Wer also noch nicht hat, sollte kaufen und wer die AstraZeneca Aktie schon im eigenen Portfolio hat, sollte diese dort behalten.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Welche AstraZeneca Aktie kaufen?

Die Aktie von AstraZeneca ist über die folgenden Identifikatoren eindeutig identifizierbar:
Kürzel: AZN
WKN: 886455
ISIN: GB0009895292

Wann zahlt AstraZeneca Dividende?

AstraZeneca schüttet 2 Mal im Jahr eine Dividende aus. Ausschüttungen finden im März und im September statt.

Wo ist AstraZeneca gelistet?

Die AstraZeneca-Aktie ist in London, New York und Stockholm gelistet.

Weitere Beiträge zu Aktien:

Zuletzt geupdated am 10/05/2022 von Timm Schaffner

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.