Aktien Investment Österreich Definition & Erklärung

Bereits seit vielen Jahren wird der Aktienmarkt in Österreich als ein wichtiger Indikator für die Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den west- und osteuropäischen Ländern angesehen. Ist also die allgemein wirtschaftliche Lage als positiv zu beurteilen, dann lohnt sich grundsätzlich ein Investment in Aktien aus Österreich.

Die Entscheidungsfindung hinsichtlich des Investments in Aktien aus Österreich

Vor einer Investition in österreichische Aktien sollten sich Anleger zunächst mit dem einheimischen Markt vertraut machen. Dafür sollte der Leitindex ATX der Wiener Börse genau studiert werden, denn hier sind die wichtigsten Aktien gelistet. Die Wertentwicklung des Wiener ATX ist in der Regel eng an die Wertentwicklung des deutschen Aktienindex DAX geknüpft. Es ist immer möglich, dass diese in einigen Fällen stärker oder schwächer ausfällt. Vertreten sind im ATX vor allem eine Vielzahl an mittelgroßen Unternehmen. Diese zeichnen sich durch eine solide Kapitalausstattung und eine hohe Dividendenzahlung an die in- und ausländischen Investoren aus.

Welche Voraussetzungen gelten für die Investition in österreichische Aktien?

Bevor man in österreichische Aktien investieren kann, ist es zunächst erforderlich, ein Wertpapierdepot anzulegen. Allerdings ist es nicht erforderlich, ein solches Depot in Österreich zu eröffnen, das Depot kann wahlweise in jeder deutschen sowie bei einer anderen Filial- oder Direktbank eröffnet werden. Gekauft oder verkauft werden können österreichische Aktien an jedem Werktag, an dem die Wiener Börse geöffnet hat. Zu beachten sind aber immer die jeweiligen Handelszeiten. Auch in Österreich können die Gebühren für ein Investment in Aktien je nach Broker stark variieren. Empfehlenswert ist daher immer ein Vergleich der Anbieter, bevor man ein Wertpapierdepot eröffnet.  

Weitere Artikel des Trading Lexikons:

Zuletzt geupdated am 07/09/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.